KW 46/2021 | Woche mit 4 DAX-Rekorden. Reicht’s für weitere Kursgewinne? Steinhoff, Nel, Encavis, Aurelius, ThyssenKrupp… mit News.

Post Views : 616

Letzte Woche wieder – wei schon fast üblich – Allzeithoch folgt Allzeithoch. Am Freitag leichtes Innehlaten des Marktes am Verfallstag, scheitern an neuer Rekordmarke und danach leichtes Minus.

Und schon verweisen einige auf charttechnische Warnsignale. Das vierte Hindenburgomen in dieser Woche  soll auf ein Ende des Bullenmarktes hinweisen. Wem das Hindenburgomen nichts sagt: Kompliziertes Modell, um steigende Nervösität am Markt zu erkennen durch paralleles Auftrete neuer Höchst- und Tiefstkurse im Bullenmarkt. Umstrittenes Signal, aber derzeit zeigen die Diskussionen um überbewertete Techwerte, den schon fast wahnsinnigen Hype um die neuen E-Autohersteller wie Rivian, oder Lucid, einsetzende Crashängste, wenn der DAX mal – wie heute – um mehr als 100 Punkte fällt, wie nervös die Anleger sind. Wobei Vorsicht, Angst vor einem Crash eigentlich der beste Schutz vor Euphorie und Crashs sind.

„Defensive Aktien“.  TEIL 1:  DEFAMA, Deutsche Konsum REIT und Noratis. Drei Immobilienwerte, die auch bei Börsenturbulenzen Kurs halten sollten.
„Defensive Aktien“. TEIL 2: Encavis, PNE und BayWa. Drei ESG-Werte mit kontinuierlich wachsenden stillen Reserven. Gut gerüstet für volatilere Börsenzeiten.
Konsoliderung voraus?

Aber vielleicht mal eine gewisse Konsolidierung? Wäre nicht das allerschlimmste. Lockdownängste, Lieferengpässe, hohe Rohstoffpreise, Zinsängste – gäbe genug Gründe für ein  Innehalten der Märkte. Für eine Unterbrechung der Jahresendrallye. Aber bisher scheint die Angst etwas zu verpassen einfach – noch? – zu gross. Und wo wären die Investmentalternativen zur der Aktie? Vielleicht Gold? GOLDSPARPLAN starten (beim Erstplatzierten von  „2021 – Deutschlands BESTE  Goldsparplananbieter“ vom HANDELSBLATT) ? Oder erstmal beobachten und abwarten – vielleicht mit Versicherung durch Derivate?

Letzten Samstag gab es wieder unseren KW45: Rückblick. Rekordwoche. Wie Weiter? Evotec, Nel, Encavis, Corestate, Ballard Power, Nordex, u.a. lieferten News. Und einen H2-Update | Nel im Höhenflug, Ballard Power kauft in GB, Nel’s Everfuel verteilt für Siemens Energy – Branche positioniert für Glasgow Boost. Dazu ein Endpunkt: paragon und Voltabox gehen endlich getrennte Wege – 49 % der Voltabox an zwei „Investoren“.Jetzt geht’s nur noch um paragons Entwicklung

SPANNEND:  EXCLUSIVINTERVIEW: CEO Dehn der STEMMER IMAGING ist hochmotiviert. „Die Ergebnisse und der Ausblick auf ein Rekordjahr…“

NACHTRAG 20.11.2021, 12:20 Uhr: Revival 2.0 für die H2-Branche? Diese Woche ist einiges passiert: Ballard Power, Nel, Everfuel, Thyssenkrupp, Plug Power – alle aktiv…

NACHTRAG 21.11.2021, 10:00 Uhr:INTERVIEW CEO M. Täubl von Aurelius gibt Einblicke: Struktur, Q3-Zahlen, den Office-Depot-Exit, McKesson-Deal, 500 Mio ExitVolumen …

Montag – REKORD bei 16.149,87 Punkten – langsam eine Serie nach letztem Donnerstag, Freitag

Nach einem Start bei 16.109,41 Punkten  im Handelsverlauf mal wieder ein DAX-Rekord und zum Schluss 16.148,64 Punkte. Wieder im Aufstiegsmodus: H2-Update: Nel laut Lokke ein Gewinner: Heute unterzeichnet Biden das Gesetz zum „Grossen Infrastrukturpaket“. Weitere 9,5 Mrd USD allein für H2. Dazu: SFC Energy: Q3 Zahlen zeigen Wachstum. Wichtig: der hohe Auftragsbestand. Teure Mitarbeiterprogramm bringt SFC tief in die roten Zahlen.

Gutes Quartal:Encavis – trotzt dem Wetter durch Spanien’s Sonne. Und Management wird immer wichtiger. Und auch Softing wieder auf Kurs.

Dienstag – Optimismus liegt in der Luft. Nächster Rekordstand von 16.266,26 Punkten erreicht.

Am Dienstag  startete der DAX mit 16.174,3 Punkten, erreichte einen  neuen Rekord bei 16.266,26 und verabschiedete sich bei 16.247,86 Punkten in den Feierabend. Passend zur guten Stimmung: Dermapharm wächst bis Jahresende weniger als erwartet, aber mit steigender Marge. Ohne Parallelimporte eine „runde Sache“, aber so… Und Nordex festigt Marktfühererschaft in der Türkei: 68,4 MW von e.on Joint Venture. Und JV hat Ausschreibungen über 500 MW gewonnen, also…

Mit Schwung: Die Online-Plattform fashionette präsentiert ihre Quartalsergebnisse.  Wachstumsraten stimmen und Aktie profitiert von Lockdowndiskussionen. UND es gibt es für die „Eyemaxx-Geschädigten Hilfestellungen:

WICHTIG:EXCLUSIV: „Eyemaxx-Pleite“ wirft viele Fragen auf. Der Vorstand der SdK Daniel Bauer erläutert die Möglichkeiten der Gläubiger und den Status Quo.

Und Mittwoch geht die Rekordjagd weiter – 16.283,52 Punkte

Nach einem Start bei 16.248,32 Punkten handelt der Markt in einer engen Range und am Ende leicht höher bei 16.251,13 Punkten. INTERESSANTE FRAGESTELLUNG: Encavis Aktie zu Recht Druck? Pflichtwandelanleihe ist eigentlich cleverer Zug, der günstiges Geld für lukrativen Bestandsaufbau liefert.

Dazu gibt es eine Flut guter Meldungen:YOC mit guten Zahlen.Und die Cliq Digital mit Programmoffensive. Viel Phnatasie, viel Vision bei H2: Everfuel im Q3. Zahlen bleiben ohne Aussagekraft, einzige Frage: Traut man dem Unternehmen die Umsetzung der ambitionierten Pläne zu – oder nicht? Und bei Mutares: Nach den überzeugenden Zahlen. Heute mit Übernahme Nummer 12. Die 100 Mio EUR geben offensichtlich „den Turbo“.

Donnerstag – Rekord, der x-te bei 16.290,19 Punkten

… eröffnet bei 16.262,29 Punkten und geschlossen bei 16.221,73 Punkten. Dazwischen, neben einem neuen Rekord bei 16.290,19 Punkten, eine Flut guter Unternehmensmeldungen: ThyssenKrupp setzt auf Börsengang der Elektrolysetochter. Gesamtkonzern „gesünder“ und die Sahne soll Wasserstoff bringen. Und Evotec mit EQRx in Forschungspartnerschaft zu neuen Medikamenten. Die KWS wächst kräftig und auch USU auf dem richtigen Weg.

CTS Eventim wächst. Gewinne wieder da. Aber… Weietr auf Wachstumskurs: Aurelius: Das ging schnell. Unilux-Deal abgeschlossen. Rückenwind für die Aktie sollten (auch) die Quartalszahlen geben. Aus gegebenem Anlass nochmals der Vergleich zwischen den beiden deutschen Carveout -spezialisten:

Aurelius oder Mutares – zweimal Carve-Out Spezialisten aus München. Nach 9 Monaten: Wer ist besser?
Freitag an neuer Rekordmarke gescheitert. Leichtes Minus – nix wesentliches passiert

Satte 16.269,22 Punkte zum Start, dann gescheitert beim Versuch die 16.300er Marke „zu knacken“ und leichtes Atemholen des Index, dazu noch Verfallstag an der Eurex, was für höhere Volatilität und höheres Volumen steht – zum Schluss bei 16.159,97 Punkten geschlossen auf XETRA-Basis.

Steinhoff Aktonäre brauchen Geduld. Bis zu den Entscheidungen vor Südafrikas Gerichten versüsst Pepkor mit sehr guten Zahlen die Wartezeit.

Und nach dne kattastrophal empfundenen Quartalszahlen: Am 4.11. meldete Ballard Power 40 Brennstoffzellenverkäufe für europäische Busse. New Flyer verkaufte gerade 34 Busse in Kalifornien – also..Dazu weiter Schwung in München:Mutares lauft und kauft. Heute mit Übernahme Nummer 13. Ein „dicker Fisch“ und neue Plattform mit 300 Mio Umsatz.Und die STO vor schwierigeren Fahrwassern

Montag ging es bei 16.109,41 Punkten los,  und freitags schloss der Markt bei 16.159,97 Punkten. Und dazwischen? Viermal neue DAX-Rekordstände. Aber die Luft scheint noch dünner als letzte Woche. Oder die Angst vor der eigenen Courage? Die Rekordschritte werden kleiner, aber es geht aufwärts. Wie lange noch? Warnungen kommen mittlerweile immer mehr. Hindenburgomen ist eines der neuen Schlagworte. Dazu vermehrte Stimmen von den Banken und zuletzt vom Allianz-Vorstand über eine Aktienblase. Dagegen steht die grosse Kaufkraft am Markt, die Vielzahl von sehr guten Quartalszahlen und…

Was tun? Engagiert bleiben? Absichern mit Derivaten? Teilweise Gewinnrealisierungen? „Wechsel der Pferde“? Liquiditätsquote steigern? Oder mit Nachziehen von Stoppkursen engagiert bleiben? Wobei die Krux der Stoppkurse sich zuletzt vor zwei Wochen wieder einmal bei Varta zeigte: Klassisch weggefischt bis knapp unter 100,00 EUR, um dann wieder Richtung 120,00 zu gehen. Es wird nicht einfacher am Markt je höher die Kurse steigen. Vielleicht Gold kaufen? GOLDSPARPLAN starten (beim Erstplatzierten von  „2021 – Deutschlands BESTE  Goldsparplananbieter“ vom HANDELSBLATT) ? Oder erstmal beobachten und:

AUGEN AUF. Absichern.

NACHTRAG 20.11.2021, 12:20 Uhr: Revival 2.0 für die H2-Branche? Diese Woche ist einiges passiert: Ballard Power, Nel, Everfuel, Thyssenkrupp, Plug Power – alle aktiv…

NACHTRAG 21.11.2021, 10:00 Uhr:INTERVIEW CEO M. Täubl von Aurelius gibt Einblicke: Struktur, Q3-Zahlen, den Office-Depot-Exit, McKesson-Deal, 500 Mio ExitVolumen …

 

H2-Update | Ballard Power kommt wieder. New Flyer verkauft 34 Busse in Kalifornien. Und 40 Brennstoffzellen in Europa…
Freiverkehr | AURELIUS-CEO Täubl im Interview: „Ein Exitvolumen von über einer halben Milliarde Euro…“

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post

Menü