Prime Standard | Mutares kauft und kauft. Nummer 13. Grosser Fisch. 300 Mio Umsatz, 1.000 Mitarbeiter. Plattforminvestment.

Post Views : 384

Die Aktie der Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) war nach Ankündigung und während der laufenden Kapitalerhöhung in ungewohnter Rolle: rote Kursvorzeichen. Aber letztendlich: Kriegskasse um rund 100 Mio EUR erhöht, parallel Uplisting in den Prime Standard mit Erschliessung ganz neuer Anlegerkreise, Erhöhung der Mittelfristprognose auf 5 Mrd Umsatzziel in 2023 und einen Tag vor den guten Quartalszahlen die ELFTE Akquisition im laufenden Geschäftsjahr: 25 Mio Umsatz/500 Mitarbeiter. Dann vor 2 Tagen Nummer 12 mit 65 Mio Umsatz und über 700 Mitarbeitern. Und heute die 13:

Erwerb von Frigoscandia von Posten Norge- Plattforminvestment

Das Unternehmen soll das Segment Goods & Services als neues Plattform-Investment mit zahlreichen Expansionsmöglichkeiten in den nordischen Ländern und auf dem europäischen Festland stärken. Der Abschluss der Transaktion wird spätestens im ersten Quartal 2022 erwartet. Das 1948 gegründete Unternehmen Frigoscandia ist ein führender nordischer Anbieter im Bereich der Logistiklösungen von frischen, gekühlten und gefrorenen Lebensmitteln. Das Unternehmen verfügt über 25 Lagerhäuser und Terminals in Schweden und Norwegen und ist in den drei Segmenten Inlandstransport, internationaler Transport und Lagerhaltung tätig.

300 Mio EUR Umsatz – kann was ganz Grosses werden

Frigoscandia hat sich vor kurzem auf seine bekannten Wurzeln zurückbesonnen, während das Unternehmen unter der Eigentümerschaft von Posten Norge größtenteils unter dem Namen Bring Frigo firmierte. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Helsingborg und bietet seine Dienstleistungen im Wesentlichen in ganz Europa an, wobei der Schwerpunkt in den nordischen Ländern liegt. Frigoscandia plant einen Umsatz von nahezu EUR 300 Mio. und beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter.

Johannes Laumann, CIO der Mutares SE & Co. KGaA, kommentiert: „Eine lange und spannende Reise ist zu einem erfolgreichen Ende gekommen, bei der wir uns im intensiven Wettbewerb durchsetzen konnten. Die Größe des Umsatzes, der Markt, die Betriebsabläufe und die Mentalität der Organisation passen perfekt zur DNA von Mutares und ich könnte nicht glücklicher über die Unterschrift zum Kauf des Frigoscandia-Geschäfts sein.“

Steinhoff Aktonäre brauchen Geduld. Bis zu den Entscheidungen vor Südafrikas Gerichten versüsst Pepkor mit sehr guten Zahlen die Wartezeit.
ThyssenKrupp setzt auf Börsengang der Elektrolysetochter. Gesamtkonzern „gesünder“ und die Sahne soll Wasserstoff bringen.

STEMMER IMAGING ist für den Platow Brief nach den überzeugenden Quartalszahlen weiterhin klarer KAUF. Besonders der Auftragseingang überzeugt

EXCLUSIV: „Eyemaxx-Pleite“ wirft viele Fragen auf. Der Vorstand der SdK Daniel Bauer erläutert die Möglichkeiten der Gläubiger und den Status Quo.

STEMMER IMAGING ist für den Platow Brief nach den überzeugenden Quartalszahlen weiterhin klarer KAUF. Besonders der Auftragseingang überzeugt

Dermapharm wächst bis Jahresende weniger als erwartet, aber mit steigender Marge. Ohne Parallelimporte eine „runde Sache“, aber so…

H2: Everfuel im Q3. Zahlen bleiben ohne Aussagekraft, einzige Frage: Traut man dem Unternehmen die Umsetzung der ambitionierten Pläne zu – oder nicht?

 

Und man war in den ersten drei Quartalen bereits sehr aktiv – will aber noch viel mehr

Insgesamt hat Mutares in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres fünf Exits und zehn Akquisitionen erfolgreich abgeschlossen: Nach dem Verkauf von Balcke-Dürr Rothemühle an die Howden Group, von Nexive an Poste Italiane und der Beteiligung an der STS Group AG an die Adler Pelzer Group im ersten Halbjahr 2021 erfolgten im dritten Quartal die Exits von Cenpa sowie TréfilUnion, EUPEC und La Meusienne. Der eingeleitete Verkauf von Norsilk an Protac wurde nach dem 30. September 2021 ebenfalls bereits erfolgreich abgeschlossen. Dazu Übernahme Nummer 11.

Selbstbewuster CEO der Mensch und Maschine SE im EXCLUSIVINTERVIEW. „Wir brauchen keine extra Ergebnistreiber.“

Darüber hinaus hat Mutares in den ersten neun Monaten 2021 konsequent die sich bietenden Opportunitäten auf der Akquisitionsseite ausgenutzt und insgesamt zehn Akquisitionen getätigt. Der Abschluss der Erwerbe von Rasche Umformtechnik GmbH & Co. KG als Add-on für PrimoTECS sowie von Ganter Construction & Interior GmbH als neue Plattform-Akquisition für das Segment Goods & Services erfolgte ebenfalls in der Zwischenzeit. Die angekündigte Übernahme der Toshiba Transmission & Distribution Europe S.p.A. als Add-on für Balcke-Dürr Group sowie die Übernahme der Allianceplus AB als neue Plattform wird weiterhin für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2021 erwartet.

Steinhoff Aktonäre brauchen Geduld. Bis zu den Entscheidungen vor Südafrikas Gerichten versüsst Pepkor mit sehr guten Zahlen die Wartezeit.
ThyssenKrupp setzt auf Börsengang der Elektrolysetochter. Gesamtkonzern „gesünder“ und die Sahne soll Wasserstoff bringen.

Aurelius: Das ging schnell. Unilux-Deal abgeschlossen. Rückenwind für die Aktie sollten (auch) die Quartalszahlen geben.

Encavis Aktie zu Recht Druck? Pflichtwandelanleihe ist eigentlich cleverer Zug, der günstiges Geld für lukrativen Bestandsaufbau liefert.
EXCLUSIV: „Eyemaxx-Pleite“ wirft viele Fragen auf. Der Vorstand der SdK Daniel Bauer erläutert die Möglichkeiten der Gläubiger und den Status Quo.

STEMMER IMAGING ist für den Platow Brief nach den überzeugenden Quartalszahlen weiterhin klarer KAUF. Besonders der Auftragseingang überzeugt

Pipeline von 9 Mrd EUR

Die aktuelle Marktsituation biete Mutares nach wie vor einmalige Chancen, um das Wachstum zu beschleunigen und den Shareholder Value kräftig zu steigern. Die M&A-Pipeline sei aktuell mit einer Vielzahl an interessanten Projekten mit einem kumulierten Umsatzvolumen von rund EUR 9 Mrd. sehr gut gefüllt und biete Mutares zahlreiche Opportunitäten. Also man darf gespannt sein.

Prognose bleibt optimistisch

Basierend auf der hohen Transaktionsaktivität und der insgesamt erfolgreichen Entwicklung im bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres 2021 gehe der Vorstand für das Geschäftsjahr 2021 weiterhin von einem außerordentlichen Anstieg des Konzernumsatzes auf mindestens EUR 2,4 Mrd. aus, wobei alle Segmente zum Umsatzwachstum beitragen werden. Gegenüber dem Geschäftsjahr 2020 werde somit ein Wachstum von mehr als 50 % geplant.

„Defensive Aktien“.  TEIL 1:  DEFAMA, Deutsche Konsum REIT und Noratis. Drei Immobilienwerte, die auch bei Börsenturbulenzen Kurs halten sollten.

„Defensive Aktien“. TEIL 2: Encavis, PNE und BayWa. Drei ESG-Werte mit kontinuierlich wachsenden stillen Reserven. Gut gerüstet für volatilere Börsenzeiten.

Aurelius und Mutares – Carve-Out rechnet sich

Spannende Zeiten voraus – die beiden Carve-Out Spezialisten aus München liefern derzeit im Wechsel Übernahmen, Kapitalmassnahmen und haben bereits dieses Jahr Exit’s geliefert, aber insbesondere Aurelius sollte hier noch „nachlegen“ – können? VERGLEICH MUTARES AURELIUS ANHAND DER Q3-ERGEBNISSE. WER HAT DIE NASE VORNE?

 


Chart: Mutares SE & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de
Prime Standard | Steinhoff Vergleich on hold. Wenigstens operativ Rückenwind in Südafrika. Pepkor liefert.
General Standard | Sto-Konzern mit dickem Umsatzplus

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü