Prime Standard | Mutares liefert starke Ergebnisse. Mit den 100 Mio scheint noch einges mehr möglich.

Post Views : 313

Die Aktie der Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) war nach Ankündigung und während der laufenden Kapitalerhöhung in ungewohnter Rolle: rote Kursvorzeichen. Aber letztendlich: Kriegskasse um rund 100 Mio EUR erhöht, parallel Uplisting in den Prime Standard mit Erschliessung ganz neuer Anlegerkreise, Erhöhung der Mittelfristprognose auf 5 Mrd Umsatzziel in 2023 und gestern noch die ELFTE Akquisition im laufenden Geschäftsjahr: 25 Mio Umsatz/500 Mitarbeiter. Sieht nach viel Bewegung und Perspektive aus bei Mutares. Und das bestätigen die heute veröffentlichten 9-Monatszahlen:

Konzernumsatz springt auf 1,762 Mrd EUR (Vorjahr: 1,073) – Beratungsumsatz plus 55 % auf 35,6 Mio EUR

Und damit sind – neben Exits – schon die wichtigsten Worte gesagt: Insbesondere in diesem Jahr bereits 10 abgeschlossene Akquisitionen in diesem Jahr (teilweise im Vorjahr unterschrieben) führten zu dem kräftigen Umsatzanstieg. Und natürlich steigt so auch der Beratungs- respektive „Managementeinsatz“ um die Konzernunternehmen profitabel zu machen. Da die Basisdividende – angestrebt dauerhaft ein 1,00 EUR je Aktie – durch die Beratungserträge der „Mutter“ finanziert werden soll, zeigt sich das Mutares hier klar in Richtung „Mission erfüllt“ läuft.

Aurelius wird mutig. Mit Hilfe des neuaufgelegten Fonds kann man einen dicken Brocken schlucken. McKesson GB bringt eine neue Dimension.

Daimler Truck setzt auf H2. Mit BP für H2-Infrastruktur in GB. Noch ist NIKOLA weit voraus. Noch?

EXCLUSIVINTERVIEW mit dem CEO der Biofrontera: „… Momentum weiter ausbauen!“ . US Tochter geht an die NASDAQ, aber die Mutter ist eigentlich viel spannender.

EBITDA – Nettoergebnis durch STS positiv.

Eine weitere Messgrösse – die in einem Konzern, der von der Übernahme „verlustproduzierender“ Unternehmen lebt, weniger Aussage besitzt – ist das EBITDA: Konzern-EBITDA konnte dabei – ebenfalls bedingt durch die hohe Transaktionsaktivität – gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdreifacht werden und belief sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021 auf 496,5 Mio EUR (Q3 2020 YTD: 134,7 ). Das um Sondereffekte bereinigte Adjusted EBITDA belief sich auf  Minus 30,3 Mio EUR (Q3 2020 YTD:  -16,6). Dabei überkompensierten erwartungsgemäß die noch negativen Ergebnisbeiträge der jüngst akquirierten Beteiligungen die Restrukturierungserfolge bei den bestehenden Beteiligungen.

Das Nettoergebnis beläuft sich dabei geprägt insbesondere durch den Ergebnisbeitrag aus dem Verkauf der Anteile an der STS Group AG auf 17,6 Mio EUR (Q3 2020 YTD:  -5,6).

Verkauf der STS-Aktien machte dieses Jahr den zweistufigen Exit zur Erfolgsstory und wird möglicherweise…

…mit ähnlich grossen Beteiligungen zukünftig zur „Gewohnheit“? Mit dem Nettoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung beabsichtigt Mutares, die gegenwärtigen Möglichkeiten zu nutzen, um das Wachstum durch Plattformakquisitionen neuer Portfoliounternehmen, Add-on-Akquisitionen zur Stärkung bestehender Portfoliounternehmen im Rahmen der Buy-and-Build Strategie sowie durch Investitionen in bestehende Portfoliounternehmen zu beschleunigen.

Und man war aktiv – will aber noch viel mehr

Insgesamt hat Mutares in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres fünf Exits und zehn Akquisitionen erfolgreich abgeschlossen: Nach dem Verkauf von Balcke-Dürr Rothemühle an die Howden Group, von Nexive an Poste Italiane und der Beteiligung an der STS Group AG an die Adler Pelzer Group im ersten Halbjahr 2021 erfolgten im dritten Quartal die Exits von Cenpa sowie TréfilUnion, EUPEC und La Meusienne. Der eingeleitete Verkauf von Norsilk an Protac wurde nach dem 30. September 2021 ebenfalls bereits erfolgreich abgeschlossen.

Selbstbewuster CEO der Mensch und Maschine SE im EXCLUSIVINTERVIEW. „Wir brauchen keine extra Ergebnistreiber.“

Darüber hinaus hat Mutares in den ersten neun Monaten 2021 konsequent die sich bietenden Opportunitäten auf der Akquisitionsseite ausgenutzt und insgesamt zehn Akquisitionen getätigt. Der Abschluss der Erwerbe von Rasche Umformtechnik GmbH & Co. KG als Add-on für PrimoTECS sowie von Ganter Construction & Interior GmbH als neue Plattform-Akquisition für das Segment Goods & Services erfolgte ebenfalls in der Zwischenzeit. Die angekündigte Übernahme der Toshiba Transmission & Distribution Europe S.p.A. als Add-on für Balcke-Dürr Group sowie die Übernahme der Allianceplus AB als neue Plattform wird weiterhin für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2021 erwartet.

Pipeline von 9 Mrd EUR

Die aktuelle Marktsituation biete Mutares nach wie vor einmalige Chancen, um das Wachstum zu beschleunigen und den Shareholder Value kräftig zu steigern. Die M&A-Pipeline sei aktuell mit einer Vielzahl an interessanten Projekten mit einem kumulierten Umsatzvolumen von rund EUR 9 Mrd. sehr gut gefüllt und biete Mutares zahlreiche Opportunitäten. Also man darf gespannt sein.

Prognose bleibt optimistisch

Basierend auf der hohen Transaktionsaktivität und der insgesamt erfolgreichen Entwicklung im bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres 2021 gehe der Vorstand für das Geschäftsjahr 2021 weiterhin von einem außerordentlichen Anstieg des Konzernumsatzes auf mindestens EUR 2,4 Mrd. aus, wobei alle Segmente zum Umsatzwachstum beitragen werden. Gegenüber dem Geschäftsjahr 2020 werde somit ein Wachstum von mehr als 50 % geplant.

„Defensive Aktien“.  TEIL 1:  DEFAMA, Deutsche Konsum REIT und Noratis. Drei Immobilienwerte, die auch bei Börsenturbulenzen Kurs halten sollten.

„Defensive Aktien“. TEIL 2: Encavis, PNE und BayWa. Drei ESG-Werte mit kontinuierlich wachsenden stillen Reserven. Gut gerüstet für volatilere Börsenzeiten.

Aurelius und Mutares – Carve-Out rechnet sich

Spannende Zeiten voraus – die beiden Carve-Out Spezialisten aus München liefern derzeit im Wechsel Übernahmen, Kapitalmassnahmen und haben bereits dieses Jahr Exit’s geliefert, aber insbesondere Aurelius sollte hier noch „nachlegen“ – können? Am 11.11.2021 wird Aurelius seine Zahlen veröffentlichen. Mal schauen wer die Nase vorne hat. Seit unserem letzten Vergleich könnte sich etwas getan haben: Verpassen sie nicht den Vergleich und melden sich zu unserem Newsletter an. 

 


Chart: Mutares SE & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de
SDAX | Hypoport: Hohe Wachstumsdynamik und starkes Ergebnis
TecDAX | Nordex Aktie gegen den Branchentrend? Prognoseanpassung zeigt das ganze Dilemma.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Was bringt 2022 für die Börse…? In diesem Exklusiv-Dossier erfahren Sie, welche Aktien Ihnen jetzt die besten Gewinnchancen ermöglichen!

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Was bringt 2022 für die Börse…? In diesem Exklusiv-Dossier erfahren Sie, welche Aktien Ihnen jetzt die besten Gewinnchancen ermöglichen!

Related Post

Menü