KW 07/2021 | Woche mit Warnschuss – News bei Varta,Evotec, Steinhoff, Plug Power, Nordex, BioNTech u.a.

Post Views : 1386

Diese Woche haben die Bullen noch mal Glück gehabt. Sah zwischenzeitlich nach einem Abtauchen des Marktes aus, nachdem es am Montag noch einen Rekord-Schluss-Kurs gegeben hatte.  Letzte Woche Montag den Verlaufs-Rekord, diese Woche Montag Schlussstand-Rekord. Wie wäre es

beides Mal in einer Woche zu haben? Und das Handelsende von Freitag lässt wieder mal alles offen. Natürlich sind die Märkte teilweise ziemlich heissgelaufen, wobei zumindest im Wasserstoffsektor diese Woche eine gewisse Konsolidierung eingesetzt hat. Nicht ungesund. Wenn der Tweet eines Multimilliardärs über ein Bitcoininvestment diesen “hochschiessen” lässt, sollte man zumindest generell vorsichtiger auf den Kapitalmärkten werden. Mögliche Blasen voraus. Auch diese Woche haben die Unternehmensmeldungen eher Kurs- stützend gewirkt.  Wobei Varta trotz guter Zahlen unter dem GameStop -Effekt leiden musste oder gerade wegen? Und was passiert bei dem Dritten im Bunde: Evotec…

Erstmal egal – seit dem letzten Wochenende gab es spannende Einzelentwicklungen an den Börsen – Übernahmen, Rekorde, Ergebnisse. Anfangen wollen wir mit dem Rück- und Ausblick vom letzten Wochenende: Wochenrückblick – am Montag DAX Allzeithoch, Serie guter Unternehmensmeldungen: Corestate, Evotec, Steinhoff, Plug Power, Air Liquide, Siemens Energy, Teamviewer, CureVac,… Und dem Blick auf einen Trendmarkt: “Wasserstoff kommt”: Ballard Power mit frischem  Geld und Chart Industries, Plug Power bleibt das Geld, Bloom Break-even 2021, SFC liefert, Air Liquide und Siemens Energy wollen Grosses.

Dazu gab es eine Übernahmemeldung am Wochenende: Lanxess will wachsen – anorganisch.

Optimismus im Onlinebereich ungebrochen:

Online-Aktien, Teil 1: “Hype oder Trend?” –  wallstreet:online startet jetzt erst…

Online-Aktien, Teil 2: “Hype oder Trend?” Shop Apotheke in 2020 Rekorde und 2021 wird das e-Rezept noch mehr…

Online-Aktien, Teil 3: “Hype oder Trend?” – home24 stark auf zwei Kontinenten – Knoten geplatzt und viel Zukunft…

NACHTRAG 20.02.2021, 10:50 Uhr: EINSTEIGEN bis 11,50 EUR bei ThyssenKrupp meint der PLATOW Brief. Konzern im Umbruch mit ungelösten Fragen könnte Chancen…

NACHTRAG 20.02.2021, 17:45 Uhr: Plug Power spart durch strategische Allianz Liquidität. Und findet Alternative zu Chart Industries.

NACHTRAG 21.02.2021, 12:50 Uhr:H2-KW-7-Update: Waren das schon die Einstiegskurse bei Nel, Plug Power, Ballard und den anderen. News gab es genug. Auch bei SFC, Ballard. Bloom, Plug Power

Am Montag

Mit 14.109,07 Punkten startete der Markt in die Woche. Schlussstand am Montag war bei fast dem gleichen Kurs: 14.109,48 Punkte. Und der Markt schloss so hoch, wie noch nie zuvor. Auch wenn das Allzeithoch (Verlaufshoch) von letzter Woche Montag nicht erreicht werden konnte, eine schöne Bestätigung für die Bullen. Es fehlten Impulse aus Amerika – feiertagsbedingt geschlossene Börsen.

Spannend: Steinhoff knackt den letzten Widerstand: Conservatorium macht mit. DeLoitte greift nochmals in die Kasse. Und dazu mehrere operative Wasserstandsmeldungen. Alle nicht schlecht oder zumindest besser als man unter Corona-Bedingungen erwarten konnte:YOC mit Zahlen.Und die PNE überrascht positiv – Bestandshalterumbau und trotzdem kräftige Gewinne…. Ein Wasserstoffwert aus Deutschland, der in Richtung “grün” geht und bis dahin noch Methanol-Brennstoffzellen verkauft: SFC mit viel Zukunft, Ertragsbringer Defense leidet am meissten unter Corona. Und zum Schluss noch ein Unternehmen, dass langsam wieder Morgenlicht sieht: SLM auf dem Weg – Profitabilität wird auch kommen – demnächst…

Dienstag

eröffnet bei  14.105,13 Punkten. geschlossen bei 14.064,60 Punkten. Der “Wumms” nach oben fehlte, aber nach unten wollte der Markt auch nicht. Jedenfalls macht man in den Niederlanden Nägel mit Köpfen Steinhoff  nutzt Momentum der Conservatorium-Einigung: Start von 2 Schutzschirmverfahren (NL, SA) um den Vergleich in trocken Tücher zu bekommen. Stichtag 30.06.2021. So gibt es zumindest einen Schlusspunkt am 30.06.2021 oder eben die Chance zu einem Neuanfang.

Und Nachhaltigkeit sells zeigt man im Norden: Nordex – langsam startet die Auftragsmaschine wieder. Auch aus München Wachstumssignale: Mutares platziert Anleiheerhöhung und kauft direkt wieder zu. Dreimal gute Ergebnisse aus der “dritten Reihe”: MAX Automation optimisitscher – Prognose. Und bei Delignit – gute Zahlen – Nachaltigkeit läuft immer… Während EQS mit dem Kapitalmarkt zur Höchstform aufläuft.

Die Sensationsmeldungen aus Amerika beim unbestrittenen Branchenprimus – der Bewertung und der Perspektiven annach – werden schon fast zur Gewohnheit. Wird immer schwieriger die eigenen Vorgaben zu toppen für den H2-Hammer: Plug Power und Acciona wollen den iberischen Markt für grünen Wasserstoff “haben” – für 20 % investiert man 2 Mrd EUR!

Und Mittwoch

Start bei 14.028,10 Punkten  und geschlossen bei 13.909,27 Punkten – nahe am Tagestiefstkurs, Unsicherheit über Pandemiemassnahmen, Südafrika Mutante und Britische Mutante kommen wieder in den Fokus. Und manches ist vom Timing wirklich “suboptimal”. Wie die Post für die Norweger: Nel wollte am Donnerstag Zahlen liefern und wahrscheinlich eine Aufbruchstimmung verbreiten – mehr als störend die “eingetrudelten” Bußgeldbescheide wegen des Unfalls im Juni 2019 auf einer Nel-H2-Tankstelle.

Und weiter mit den “guten” Quartalsergebnissen: Elmos rettet sich mit starkem Q4 über ein coronabeeinflusstes 2020 ins Plus.  Dazu wächst Hapag Lloyd kräftig – Gewinne schiessen hoch – wahrscheinlich. In die lange Reihe der Erfolge der Onlinebroker und Kursmakler ordnet sich Lange & Schwarz mit einem Rekordjahr ein – mehr als das Zehnfache.

Dann – wie leider bei diesem Unternehmen schon öfters erlebt : Softing überrascht positiv – und mit einem Abschreiber negativ. Dazu ist Vossloh mit Hybridanleihe am Kapitalmarkt präsent. Das Märkte manchmal übertreiben können zeigte sich bei Zalando mit mehr Freefloat – Kursrücksetzer erscheint überzogen

Donnerstag

Eröffnung bei 13.926,84 Punkten, Schluss war bei 13.886,93 Punkten. Wieder nahe am Tagestief geschlossen. Da hätte es am Freitag durchaus weiter runtergehen können. Jedenfalls nahm der Markt relativ ungnädig die Zahlen aus Norwegen auf: Nel liegt beim Umsatz weit über den Analystenerwartungen. Vorsteuergewinn kommt ausschliesslich durch Everfuel-Effekt. Oder vielleicht einfach nur Gewinnmitnahmen bei “good News”.

Genauso bei der heissgelaufenen VARTA mit Rekordzahlen. Plus Dividende  von 2,50 EUR, vielleicht etwas mickrig, aber… Hier kamen zu Gewinnmitnahmen bestimmt noch Effekte aus den GameStop-Kursturbulenzen. Spannend ein MicroCap: NanoRepo hat die Zulassung seines Selbsttests beantragt – und die Werte sehen sehr überzeugend aus. Neuer Umsatzschub nach der Verzehnfachung letztes Jahr? Unsicherheit als Wirecard bei einem ehemaligen DAX-Mitglied: K+s Aktie unter Druck – BaFin lässt die Bilanzen prüfen wegen eines Verdachts.

…und ganz viele Ergebnisse – alle ziemlich gut:

Gerresheimer mit starkem Q4. Man produziert auch für die Impfstoffhersteller. Und sogar trotz Milliardenverlust könnte man im Vergleich zum ewigen Konkurrenten Boeing sagen Airbus kommt mit blauem Auge durch die Krise – bisher zumindest. Und die KWS will trotz Herausforderungen Prognose erreichen. “Alc geht immer” – Berentzen mit Dividende. Kaum erwaret, deshalb um so schöner: Erlebnis Akademie überraschend mit Gewinn trotz Schliessungen wegen Lockdowns. Zukunftsorientiert: Dürr wird digitaler

Freitag hält sich der Markt wacker und greift wieder die 14.000er Marke an…

Am letzten Handelstag der Woche keine wilden Sprünge mehr, aber eine gute Ausgangsbasis für die nächste Woche gelegt. So eröffnete der Markt bei 13’941.40 Punkten und verabschiedete sich mit 13.993,23 Punkten ins Wochenende. SPANNUNG könnte bei den Hamburgern in den nächsten Wochen aufkommen: Wird Evotec den “Vorbildern” GameStop und Varta folgen? Was anders ist. Fragten wir uns.

Nachdem mit den  zwei Schutzschirmverfahren erstmal bis zum 30.06. Ruhe an der Vergleichsfront bei Steinhoff eingeläutet worden ist, geht der Blick aufs Operative – Testierte Bilanzen Pepco Group liegen für 2020 vor. Und auch Zahlen bei Media and Games Invest liefert solides 2020 ab vor dem Umzug nach Luxemburg – US-Zukauf sollte 2021 “noch eine Schippe drauflegen” lassen.

Direkt zweimal von einem auf das Ende von Corona wartenden Unternehmen Expansionsmeldungen: CTS positioniert sich für “nach Corona” und CTS mit noch einer Meldung: Übernahme. Und DIC Asset mit aktivem Immobilienmanagement – Kärrnerarbeit. Manche würden sagen langweilig, andere solide: Thurgauer Kantonalbank mit Gewinnanstieg – konservative Anlage. Die Leiffheit AG mit deutlichem Wachstum und die Lloyd Fonds mit Ergebnissprung. 

Hoffnung auf mehr Aufträge und Hoffnung für viele: BioNTech “löst” den grössten Nachteil seines Impfstoffs – die extrem niedrigen Transport- und Lagertemperaturen. FDA-Antrag bereits eingereicht. Könnte neue Abnehmerkreise öffnen…

Diese Woche war wenig Zeit das Rekordhoch zu feiern

Montag eröffnete der DAX im XETRA-System bei 14.109,07 Punkten und schloss am Freitag um 17:45 Uhr bei 13.993,23 Punkten – knapp unter der psychologisch wichtigen 14.000er Marke. Nächste Woche ist alles offen. Neue Rekordstände, kräftige Konsolidierung oder wieder mal seitwärts.

Und wie geht es weiter? Was wird aus der Bitcoin-Blase? Oder ist die Entwicklung des Bitcoinkurses rational nachvollziehbar? Werden die Wasserstoffwerte im Konsolidierungsmodus verharren? Wäre nicht “so ungesund”. Wird der Markt weiter “die positive Zukunft” sehen, fokussiert auf Onlineboom und Nachhaltigkeitsboom oder werden die Auswirkungen der Pandemiemassnahmen auf viele Branchen mal in den Vordergrund kommen? Fragen die man für sich selber beantworten muss, um dann entsprechend am Markt zu können. Nicht unbedingt jedes Unternehmen, das Wasserstoff im Zweck stehen hat, ist garantiert eine zweite Plug Power, nicht jeder Online-Anbieter wird Erfolg haben, nicht jedes “Onlinesystem” wird sich auf Dauer durchsetzen, wenn die Markteintrittsbarrieren für die etablierten Techs zu niedrig sind. Selektion sollte immer mehr zum Trumpf werden.

NACHTRAG 20.02.2021, 10:50 Uhr: EINSTEIGEN bis 11,50 EUR bei ThyssenKrupp meint der PLATOW Brief. Konzern im Umbruch mit ungelösten Fragen könnte Chancen…

NACHTRAG 20.02.2021, 17:45 Uhr: Plug Power spart durch strategische Allianz Liquidität. Und findet Alternative zu Chart Industries.

NACHTRAG 21.02.2021, 12:50 Uhr:H2-KW-7-Update: Waren das schon die Einstiegskurse bei Nel, Plug Power, Ballard und den anderen. News gab es genug. Auch bei SFC, Ballard. Bloom, Plug Power

 

 

 

NASDAQ | BioNTech: Höhere Lagertemperaturen – Bestellmengen könnten noch höher werden …
MDAX | Thyssenkrupp schürt das Feuer – EINSTEIGEN BIS 11,50 EUR sagt der PLATOW Brief

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post

Menü