Freiverkehr | NanoRepro erwartet Zulassung seiner Selbsttests. Nach Umsatzverzehnfachung letztes Jahr nun nochmal ein Turbo?

Post Views : 654

18.02.2021 – Die NanoRepro AG (ISIN: DE0006577109) verzeichnete in 2020 Rekordwerte bei Umsatz und Gewinn. Nach vorläufigen Zahlen verzehnfachte (+ 940 %) sich der Umsatz im vergangenen Jahr von 1,8 auf 16,9 Millionen Euro.

„Aufgrund der hohen Umsatzbasis erzielte das Unternehmen den ersten Jahresüberschuss seiner Geschichte“, so CFO Stefan Pieh. Gab es 2019 noch einen Verlust von 1,8 Millionen Euro, so erreicht NanoRepro nach vorläufigen Zahlen im vergangenen Jahr einen Gewinn vor Steuern in einer Bandbreite zwischen 4,0 und 4,5 Millionen Euro. Das Ergebnis lag entsprechend etwa zwischen 0,40 und 0,45 Euro je Aktie. Die Veröffentlichung des testierten Jahresabschlusses ist für den 21.05.2021 vorgesehen.

Und nach dem Motto „Schmiede das Eisen solange es heiss ist“

findet sich heute unter den Pressemitteilungen eine der NanoRepo, die aufhorchen lässt: NanoRepo hatte im Dezember zusätzlich zu den bereits vorhandenen Corona-Antigen-Schnelltests auch einen Schnelltest unter Eigenmarke in das Portfolio aufgenommen. Und bisher erfolgten die Anwendungen dieses Schnelltests wie bei vielen Antigen-Schnelltests bislang über Nasen- und Rachenabstriche durch medizinisches Fachpersonal.

Sensitivität 97 %, Spezifität 99 % – hört sich optimal für Selbsttests an

Neue Studien bestätigen nun, dass unsere Eigenmarke auch bei der Durchführung von Abstrichen im vorderen Nasenbereich hervorragende Testergebnisse liefert. Die Sensitivität liegt bei 97 %, die Spezifität bei 99 %. Da der Abstrich im vorderen Nasenbereich erheblich einfacher und für den Patienten auch weit weniger unangenehm durchgeführt werden kann, erfährt unsere Eigenmarke durch die aktuellen Studienergebnisse eine starke qualitative Aufwertung.

In Hinblick auf Zulassung der Antigen-Schnelltests für die Abgabe und Anwendung zu Hause durch Privatpersonen liegen noch keine neuen Informationen vor. Da jetzt aber seitens der Politik das Thema der Corona-Antigen-Schnelltests für zu Hause forciert wird, rechnet NanoRepo schon in Kürze, im Februar oder März, mit der Zulassung solcher Tests. Und möglicherweise ist der von NanoRepo darunter. Wäre wohl nochmals ein Umsatzbeschleuniger, sofern die Vertriebskanäle stimmen.

Nel liegt beim Umsatz weit über den Analystenerwartungen. Vorsteuergewinn kommt ausschliesslich durch Everfuel-Effekt.

VARTA mit Rekordzahlen. Plus Dividende  von 2,50 EUR, vielleicht etwas mickrig, aber…

Steinhoff  nutzt Momentum der Conservatorium-Einigung: Start von 2 Schutzschirmverfahren (NL, SA) um den Vergleich in trocken Tücher zu bekommen. Stichtag 30.06.2021

Elmos rettet sich mit starkem Q4 über ein coronabeeinflusstes 2020 ins Plus

Softing überrascht positiv – und mit einem Abschreiber negativ

Zalando mit mehr Freefloat – Kursrücksetzer erscheint überzogen

Lange & Schwarz Rekordjahr – mehr als das Zehnfache…

H2-Hammer: Plug Power und Acciona wollen den iberischen Markt für grünen Wasserstoff „haben“ – für 20 % investiert man 2 Mrd EUR!

Absatzerfolge in 2020 mit dem Corona-Antigen-Schnelltest

Grund für den starken Geschäftsgang im Vorjahr waren insbesondere die Absatzerfolge mit dem Corona-Antigen-Schnelltest. Obwohl der Vertrieb erst Mitte Oktober an den Start ging, verzeichnete NanoRepro mit diesem Test bis Jahresende Umsätze von mehr als 10,0 Millionen Euro und das bei hoher Marge.

Die Nachfrage nach den Corona-Antigen-Schnelltests, die bisher ausschließlich an medizinisches Fachpersonal abgegeben werden dürfen, ist nach wie vor hoch, sodass die Vertriebsaktivitäten weiter forciert und seit Jahresbeginn siebenstellige Umsätze erzielt wurden.

Lisa Jüngst, CEO von NanoRepro: „Derzeit läuft das Zulassungsverfahren für unseren Corona-Antigen-Schnelltest für die Anwendung Zuhause durch Privatpersonen. Für diese Schnelltests zur Selbstanwendung, die auch an Privathaushalte abgegeben werden können und laut der Bund-Länder-Beratung ein weiteres geeignetes Mittel zur Steigerung der Testkapazitäten darstellen, hat das Gesundheitsministerium vor einer Woche grundsätzlich grünes Licht erteilt. Wir sehen hier durch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten enorme Nachfrage und noch höheres Umsatz- und Gewinnpotential als durch die bisherigen Corona-Antigen-Schnelltest für den medizinischen Fachbereich im Falle der Zulassung. Gespannt warten wir daher auf eine Rückmeldung durch unsere Benannten Stelle oder das BfArM, denen die Zulassungsunterlagen vorliegen.“

Aktuell (18..02.2021 / 08:00 Uhr) notieren die Aktien der Nanorepro AG im Frankfurter-Handel mit einem Plus von +0,20 EUR (+2,50 %) bei 8,20EUR.


Chart: NanoRepro AG | Powered by GOYAX.de
TecDAX | VARTA Aktie: Und wieder Rekordzahlen, Dividende „etwas mickrig“, aber erste überhaupt… – News mit Kurswirkung?
MDAX | Gerresheimer präsentiert starkes viertes Quartal

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü