H2REIHE-Update | Plug Power spart durch Taylor-Wharton Investitionen und hat adäquaten Ersatz für Chart Technologies

Post Views : 447

20.02.2021 – Andy Marsh, CEO von Plug Power Inc. (ISIN: US72919P2020) lieferte in den letzten Monaten,was der Markt liebt: Grosse Projekte, Guidanceerhöhungen und erfolgreiche Kapitalerhöhungen – ausgedrückt in extrem gestiegenen Aktienkursen. Und nachdem seit letzter Woche mit Acciona ein weiterer Grosskonzern  nach SK Group und Renault  mit einem Milliarden-Joint Venture dauerhaft Plug Powers Position im Wasserstoffmarkt festigt, gibt es noch eine andere Lösung:

Wir berichteten am 12.02.2021 darüber, dass es Ballard Power gelang den Lieferanten und Geschäftspartners Plug Powers, die Chart Industries, für eine umfangreiche Forschungskooperation zu gewinnen für Wasserstofftanks und andere “Infrastrukturelemente”. Und so sah Plug Power ausnahmsweise wie der zweite Sieger aus. Aber Plug fand diese Woche eine Lösung, die sogar noch Investitionen spart:

Taylor-Wharton hilft Plug Power beim H2-Infrastrukturausbau und das auch noch mit einer Leasinglösung – liquiditätsschonend

Und Taylor-Wharton hat eine ähnlich Produktpalette wie die entsprechende Chart Industries Division für die Wassewrstoffindustrie im Bereich Lagerung, Transport, Distribution und “ergänzende Infrastrukturelemente”.  Die Tochter des japanischen Gasekonzerns Air Water Inc. schliesst eine strategische Allianz mit Plug Power (Dualität der Ereignisse Ballard-Chart am 12.02.) um eine Wasserstoffinfrastruktur für Plugs GenDrive Technologie aufzubauen. Und seitdem Plug 2016 sich von Taylor-Wharton einen Tank für flüssigen Wasserstoff entwickeln liess, arbeitet man zusammen. Dieser Tank ist bis heute Element der Drennstoffzellenanlagen Plug Powers.

NACHTRAG 21.02.2021, 12:50 Uhr:H2-KW-7-Update: Waren das schon die Einstiegskurse bei Nel, Plug Power, Ballard und den anderen. News gab es genug. Auch bei SFC, Ballard. Bloom, Plug Power
BioNTech “löst” den grössten Nachteil seines Impfstoffs – die extrem niedrigen Transport- und Lagertemperaturen. FDA-Antrag bereits eingereicht. Könnte neue Abnehmerkreise öffnen…

EINSTEIGEN bis 11,50 EUR bei ThyssenKrupp meint der PLATOW Brief. Konzern im Umbruch mit ungelösten Fragen könnte Chancen…

Evotec – jetzt auch charttechnisch angeschlagen. Dazu  die abnehmenden Käufe zur Shorteindeckung…

KW-7- Wochenrückblick: News von Varta, Steinhoff, Evotec, Plug Power, Nordex, DIC Asset, BioNTech ua. – Börse kämpft um neue Rekorde…

Steinhoff- bis zum 30.06. Blick aufs Operative – Testierte Bilanzen Pepco Group liegen für 2020 vor.

Nel liegt beim Umsatz weit über den Analystenerwartungen. Vorsteuergewinn kommt ausschliesslich durch Everfuel-Effekt.

DIC Asset mit aktivem Immobilienmanagement – Kärrnerarbeit

Im Rahmen der strategischen Allianz liefert Taylor Wharton nun auch

Flüssig-Wasserstoff Trailer für die Distrinution der steigenden Wasserstoffproduktion Plug Powers. Und besonders ist, dass die Tanks und Wasserstoff Traileran Plug Power nicht gegen einen einmaligen Kaufpreis verkauft werden, sondern Air Water ein Leasingsystem um diese Produktpalette herum entwickelt hat. So spart Plug Power Investitionsmittel, die an anderen Stellen dringend gebraucht werden, wenn man sich allein die drei jeweils Milliarden EUr kostenden Joint Ventures mit Acciona, Renault und SK Group anschaut, die in den letzten Wochen gemeldet worden sind.

“It’s exciting to see the continued penetration of Plug Power’s GenDrive in the material handling industry as the most cost effective and productive solution that also operates with zero emissions”, kommentiert Eric Rottier, Chairman & CEO Taylor-Wharton.  “We’re proud to be able to supply critical equipment and leasing solutions to enable faster market adoption for this environmentally important technology.”

Grosse Pläne – und Taylor-Wharton ist wichtig dabei

Plug Power ist bereits Marktführer für konkurrenzfähige Wasserstofflösungen für einige der grössten Handelskonzerne weltweit. So zählen unter anderem Walmart, Amazon, Home Depot und  Carrefour zu den Brennstoffzellen/H2-Infrastrukturkunden. Und so ist Plug bereits jetzt der weltweit grösste Nutzer von flüssigem Wasserstoff und baut gerade am ersten US-weiten Wasserstoff-Infrastruktur-Netzwerk, das bereits 2022 rund 50 Tonnen grünen Wasserstoffs produzieren soll. Und in 2025 bereits 500 Tonnen.

BioNTech “löst” den grössten Nachteil seines Impfstoffs – die extrem niedrigen Transport- und Lagertemperaturen. FDA-Antrag bereits eingereicht. Könnte neue Abnehmerkreise öffnen…

EINSTEIGEN bis 11,50 EUR bei ThyssenKrupp meint der PLATOW Brief. Konzern im Umbruch mit ungelösten Fragen könnte Chancen…

Evotec – jetzt auch charttechnisch angeschlagen. Dazu  die abnehmenden Käufe zur Shorteindeckung…

KW-7- Wochenrückblick: News von Varta, Steinhoff, Evotec, Plug Power, Nordex, DIC Asset, BioNTech ua. – Börse kämpft um neue Rekorde…

Aus den derzeit rund 40.000 ausgelieferten Brennstoffzellen Fahrzeugen sollen in 2024 bereits kumuliert 125.000 werden. Ehrgeizig. Und da spart eine Leasinglösung hohe Liquiditätsbelastungen beim kräftig wachsenden Wasserstoffkonzern.

As the demand for clean energy in material handling applications continues to grow, it is important to have strategic alliances in place to grow a green hydrogen network within the $10T+ hydrogen economy,” sagt Keith Schmid, COO bei Plug Power. “We value our relationship with Taylor-Wharton as we grow beyond material handling into supplying green hydrogen to adjacent applications.”

 

Über 5 Mrd USD in der Kasse machen Plug Power zu einem wichtigen Player im adressierten 10-Billionen-Markt

zumindest sieht man das so in Latham (NY, USA). Nach einem Private Placement von SK Group und zwei Milliardenkapitalerhöhungen sieht sich Plug Power in der Lage die grossen Pläne – in der Vergangenheit mehrfach kommuniziert – umzusetzen: Angefangen von den 5 Produktionsstätten für H2 US-weit für eine H2-Infrastruktur, Serienfertigung von Elektrolysegeräten und Brennstoffzellenstacks (Rochester), Joint Venture für leichte LKW mit Renault, Joint Venture mit SK Group um den asiatischen Markt “zu erobern”,, Joint Venture mit Acciona um den iberischen Wasserstoffmarkt zu prägen. Steigerung der Effizienz und Kostensenkung bei Brennstoffzellen und Elektrolyse.

MARKTFÜHRER WERDEN: “Plug Power’s strong balance sheet allows the Company to accomplish its goals to become an undeniable leader in the hydrogen economy both organically and through strategic acquisitions. The Company is building the necessary foundation to be an industry leader in the $10T hydrogen economy.” (CN Plug Power, 09.02.2021)

Schwerpunkte der Firmenpolitik in 2021

Ausbau der Stellung Plug Powers in der Produktion von Wasserstoff ist einer der Schwerpunkte dieses Jahr: Geplant sind mehrere H2-Produktionsstandorte in den USA in 2022. Und die Tagesproduktion von Wasserstoff soll in 2025 bereits 500 Tonnen erreichen, in 2028 bereits 1.000 Tonnen. Benutzt werden soll die Produktionsmenge im Logistik- und Mobilitätssektor. Natürlich vordringlich für Plug Power Brennstoffzellen.

Die anderen Schwerpunkte: Expansion im Europäischen Leicht-LKW-Markt durch das Renault Joint Venture und wesentliche Umsatzsteigerungen in Asien durch das SK Group-Joint Venture. Dazu nun das Acciona-Joint Venture, was möglciherweise nochmals zu einer Prognoseanpassung für die Folgejahre führen könnte. Und bereits vor dem Acciona-Jioint Venture sollte in 2021 die Basis für eine kräftige Umsatzsteigerung in 2022 gelegt werden. Annähernd verdoppeln will man in 2022: 750 Mio USD “Gross Billings” sollen erreicht werden, nach prognostizierten 475 Mio USD Umsatz in 2021.

BioNTech “löst” den grössten Nachteil seines Impfstoffs – die extrem niedrigen Transport- und Lagertemperaturen. FDA-Antrag bereits eingereicht. Könnte neue Abnehmerkreise öffnen…

EINSTEIGEN bis 11,50 EUR bei ThyssenKrupp meint der PLATOW Brief. Konzern im Umbruch mit ungelösten Fragen könnte Chancen…

Evotec – jetzt auch charttechnisch angeschlagen. Dazu  die abnehmenden Käufe zur Shorteindeckung…

KW-7- Wochenrückblick: News von Varta, Steinhoff, Evotec, Plug Power, Nordex, DIC Asset, BioNTech ua. – Börse kämpft um neue Rekorde…

Steinhoff- bis zum 30.06. Blick aufs Operative – Testierte Bilanzen Pepco Group liegen für 2020 vor.

Nel liegt beim Umsatz weit über den Analystenerwartungen. Vorsteuergewinn kommt ausschliesslich durch Everfuel-Effekt.

DIC Asset mit aktivem Immobilienmanagement – Kärrnerarbeit

Übererfüllung der Guidance, Anhebung der Guidance, 40 % mehr als geplant in 2024

das war die Botschaft bereits VOR dem Acciona-Deal: Plug Power schliesst das Jahr 2020 als Marktführer für “grüne Wasserstofflösungen” ab. Dabei hat Plug Power die Guidance “übererfüllt” – was natürlich die Erwartungen an die Quartalsergebnisse hochschraubt. Und sieht sich in der Lage seine Umsatzziele für 2021 um 25 Mio USD auf 475 Mio USD zu erhöhen. Was aber viel beeindruckender ist:

Statt 1,2 Mrd USD will/wird man in 2024 1,78 Mrd USD Umsatz erreichen. So zumindest die neue Guidance. Dazu beigetragen haben bestimmt die Ereignisse der letzten Monate mit direkt zwei Rekordkapitalerhöhungen am Markt platziert, weitere 1,5 Mrd USD Kapitalerhöhung durch die SK Group, Joint Venture mit der SK Group, Joint Venture mit Renault, Startschuss für Gigafactory in Rochester (NY).

“…exits 2020 with a global leadership position in green hydrogen solutions for the $10T+ hydrogen economy. Plug Power has exceeded its 2020 gross billings target and is raising 2021 estimates to $475M, up from $450M. Additionally, the Company is increasing the 2024 gross billings target by more than 40% to $1.7B.”

NACHTRAG 21.02.2021, 12:50 Uhr:H2-KW-7-Update: Waren das schon die Einstiegskurse bei Nel, Plug Power, Ballard und den anderen. News gab es genug. Auch bei SFC, Ballard. Bloom, Plug Power
2023 Gewinne, 2024 1,78 Mrd Umsatz mit Gewinnen!

Einen Gewinn sieht man zumindest noch nicht für 2021 – dann will man zwar eine kräftige Umsatzsteigerung auf mittlerweile 475 Mio. USD erreichen, aber mit einem negativen EBIT in der Verlustzone verharren.  Die Gewinnzone rückt aber näher. Und 2024 bereits 1,78 Mrd. USD Umsatz – spannende Erwartungen.

Und dazu kommt noch das Acciona Joint Venture – da sollte doch nochmals eine nennenswerte “Prognoseanpassung” notwendig werden – möglicherweise bereits bei Vorlage der Quartalsergebnisse?

 


Plug Power Inc | Powered by GOYAX.de
BioNTech “löst” den grössten Nachteil seines Impfstoffs – die extrem niedrigen Transport- und Lagertemperaturen. FDA-Antrag bereits eingereicht. Könnte neue Abnehmerkreise öffnen…

EINSTEIGEN bis 11,50 EUR bei ThyssenKrupp meint der PLATOW Brief. Konzern im Umbruch mit ungelösten Fragen könnte Chancen…

Evotec – jetzt auch charttechnisch angeschlagen. Dazu  die abnehmenden Käufe zur Shorteindeckung…

KW-7- Wochenrückblick: News von Varta, Steinhoff, Evotec, Plug Power, Nordex, DIC Asset, BioNTech ua. – Börse kämpft um neue Rekorde…

Steinhoff- bis zum 30.06. Blick aufs Operative – Testierte Bilanzen Pepco Group liegen für 2020 vor.

Nel liegt beim Umsatz weit über den Analystenerwartungen. Vorsteuergewinn kommt ausschliesslich durch Everfuel-Effekt.

DIC Asset mit aktivem Immobilienmanagement – Kärrnerarbeit

 

 

TecDAX | GameStop, VARTA und jetzt die Evotec Aktie? Verkaufsignale von der Charttechnik kommen seit Freitag dazu
H2REIHE-KW 7 -Update | H2-Einstiegskurse? News: Plug Power, Nel, Siemens Energy, SFC, Bloom – Gerüchte bei Ballard…

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü