KW 10/2021 | Wichtigste News der Rekord-Woche. Erst der Anfang? Steinhoff, Air Liquide, Evotec, Aurelius, Plug Power, Mutares, Linde, Siemens Energy, Ballard u.a.

Post Views : 2407

Diese Woche passte es endlich mal alles zusammen – Rekordstände im Verlauf und auch auf Schlusskursbasis. Und die Unternehmensmeldungen waren fasrt alle positiv – dazu Konjunkturspritze in den USA, die mittlerweile mit über 5 Billionen USD in 3 Konjunkturprogrammen die Wirtschaft befeuern wollen.

Dazu Impffortschritte – wenn auch weniger in der EU. Und natürlich nicht zu vergessen die Wachstumserwartungen an die US-Wirtschaft, die sogar die chinesischen Wachstumsraten für 2021 übertreffen sollen. Rekordbörsen. Weltweit. Und Deutschland mit dabei. Scheint als wenn der Knoten geplatzt wäre – vergessen scheinen die „dritte Corona-Welle“, die laut rKI bereits gestartet ist. Vergessen der Impfprotektionismusstreit mit Grossbritannien und den USA. Und ins positive Bild passt die Ankündigung Bidens ab 01.05. für alle die wollen Impfungen durchführen zu können – in den USA – und das man am  04.07. wohl auch den Sieg über die Pandemie feiern könnte. Auch die Korruptionsaffäre diverser Unionsabgeordneter wird wahrscheinlich nur auf die Landtagswahlen an diesem Wochenende Einfluss haben. Lagarde’s Ankündigung die Anleihenkäufe noch zu verstärken tat ein übriges. Und die Entdemokratisierung Hongkongs wird wohl erst mittel- oder langfristig Auswirkungen auf das Verhältnis zu China haben. Alles auf grün?

Letztes Wochenende gab es natürlich einen Rückblick mit der Frage, ob es diese Woche Rekorde geben könnte:KW-9 – Rückblick: Woche letztendlich in grün – Basis die News von Nordex, Steinhoff, Encavis, Plug Power, Air Liquide, Daimler u.a Und natürlich fehlte nicht der Blick auf die H2-Werte im Korrekturmodus: KW-9: Läuft bei Wasserstoff alles anders? Plug Power, Daimler, Air Liquide, Ballard Power, Bloom u.a. liefern News. Blase geplatzt oder überfällige Konsolidierung?

Noch liegen die DAX Rekorde eher in den eingerechneten ausgeschütteten Gewinnen/Dividenden begründet, während die Kurse noch ungefähr auf 2000er Niveau handeln. Aber es kann ja noch weiter gehen. Auch wenn die Dynamik in dieser Woche etwas nachliess.

NACHTRAG – SPECIAL, 14.03., 18:50 Uhr: NanoRepro – 2019 ein Zwerg, 2020 mehr als verzehnfachter Umsatz mit 16,9 Mio EUR und 2021 allein mit einem Auftrag über 200 Mio Umsatz – durch Zulassung des Selbsttests am Freitag.

Optimismus im Onlinebereich ungebrochen:

Auch wenn die Kurse zwischenzeitlich sich wieder etwas „normalisierten“ ist doch der langfristige Trend zum Digitalen und Online nicht gebrochen und wird sich – wenn auch langsamer als während der Lockdown-Phase- fortsetzen. Deshalb auch, wenn bei den Techs in Amerika die Kurse teilweise zurückfielen, weiterhin spannend:

Online-Aktien, Teil 1: „Hype oder Trend?“ –  wallstreet:online startet jetzt erst…

Online-Aktien, Teil 2: „Hype oder Trend?“ Shop Apotheke in 2020 Rekorde und 2021 wird das e-Rezept noch mehr…

Online-Aktien, Teil 3: „Hype oder Trend?“ – home24 stark auf zwei Kontinenten – Knoten geplatzt und viel Zukunft…

Am Montag freundlicher Wochenauftakt

Mit 14.024,57 Punkten startete der Markt in die Woche. Schlussstand am Montag war bei 14.380,91 Punkten. Es lag was in der Luft: Optimismus. Positive auch die Meldungen. Sowohl im kleinen:DIC Asset verkauft mit Gewinn Hotelimmobilie in Frankfurt – Respekt. Als auch mit mehr globaler Aussagekraft: Deutsche Rohstoff traf die Prognose und Steinhoff mit Quartalsergebnissen auf Vorkrisenniveau. Bleiben die altbekannten Probleme: Extreme Verschuldung, Litigation-Problem

Der Börsengang der MBB-Tochter Friedrich Vorwerk soll 90 Mio EUR für Wasserstoff-Investitionen „bringen“. Und die JDC fängt langsam, sehr langsam an die Skalenvorteile zu heben und ist auf einem langen weg, aber am Ende könnte es.,,, Jedoch bei  bet-at-home fehlte die EM für Rekordzahlen trotz Lockdownlangeweile.

Dienstag – und weiter

eröffnet bei 14.345,51  Punkten. geschlossen bei 14.437,94 Punkten. Am Thema Nachhaltigkeit geht nichts mehr vorbei, auch wenn die Renewables an der Börse nach fulminantem Lauf mittlerweile eine Atempause eingelegt haben. Und der DAX kletterte am Dienstag weiter hoch:

Für uns eine besonders spannende Geschichte: EXKLUSIVINTERVIEW: publity’s neuer CEO und sein Vorgänger stellen sich den Fragen, um die aufgekommenen Irritationen zu klären.

Und das Wasserstoff im Aufbruch zu neuen Dimensionen ist zeigte sich bei Linde punktet mit grünem Wasserstoff in Norwegen. Ausgerechnet in Nel’s Heimatmarkt schnappt sich Linde den prestigeträchtigen Deal. Und weiterhin GameStop geprägt und weniger fundamental: Evotec Aktie gestern unter den Tagesverlierern, wieder auf vor GameStop-Niveau und erstmals seit dem 25.01. erhöhen sich die meldepflichtigen Shortpositionen wieder. Und jetzt?

Hohe Erwartungen geweckt hatte man aus München: Aurelius CEO kündigt Transaktionen noch für dieses Quartal an.

Zweimal aus der Ecke E-Mobility/Batteries/Energy-Storage: ElringKlinger mit Auftrag im mittleren dreistelligen Millionenbereich für Batteriekomponenten – E-Mobility lässt grüssen. Und  Umsatz sinkt um 10% bei Manz in 2020, aber das EBITDA hat sich mehr als verdoppelt. Dazu für 2021 „fettes Auftragspolster“.

Und setzt sich der BionTech-/Modernahype jetzt bei NanoRepro fort? Dei Meldungen machen schwindlig, wenn man bedenkt, dass man 2019 noch nicht mal 2 Mio Umsatz machte: Nanorepro mit Rekordauftrag – 170 Mio EUR zusätzlich bei Zulassung des Selbsttest’s

Und Mittwoch Partylaune

Start bei 14.439,45 Punkten  und geschlossen bei 14.540,25 Punkten – im Tagesverlauf der erste DAX-Rekordstand bei 14.560,32 Punkten – und auch noch ein Schlussrekord. Aber war nicht das letzte Mal diese Woche – soviel sei verraten. Und zukunftsgerichtet:Ballard Power festigt Marktführerschaft im Segment Omnibusse.

Und mit wahrscheinlich noch mehr Wasserstoffzukunft: Im Vorfeld des Wasserstofftags der Siemens Energy am 19.03.2021 steigen die Erwartungen der Analysten. Wieviel Potential bietet Wasserstoff für den Konzern. Bereits…

Digitalisierung und Stahlhandel passt zusammen, zumindest in Köln: Kloeckner auf dem Weg zum digitalen Konzern – 2020 noch rot, Q1/21 stimmt hoffnungsfroh. Und Dank der Kursrückgänge wieder auf Einstiegsniveau: PLATOW Brief sieht bei Encavis jetzt Kaufkurse erreicht – einsteigen

Donnerstag – wieder Rekorde, von wegen Konsolidierung

Eröffnung bei 14.553,54 Punkten, Schluss war bei 14.569,39 Punkten. Und von wegen, das war’s am Mittwoch – zwar mit etwas weniger Dynamik, aber Rekorde auch am zweiten Tag: Verlaufshoch 14.595,02 Punkte und Schlussrekord. In der ganzen Euphorie sollte man aber auch nicht die Schatten vergessen: Ballard Powers Zahlen verfehlen Erwartungen, für 2021 keine Prognose – Aktionären wird Geduld abverlangt…

Aber Verlass ist auf: Nordex mit Frankreich Auftrag – aus dem Portfolioverkauf an RWE – folgerichtig? Und auch im Kölner O3 Objekt kann Hamborner die Restmietdauer auf 10,0 Jahre steigern – Ankermieter bleibt bis 2036.

Mehr Geld für die Aktionäre: Hannover Rück will Dividende auf 4,50 EUR erhöhen. 2021 will man wieder das Gewinnniveau von 2019 erreichen. 2020 im Rahmen der angepassten Prognose. Und wenn man die Kurse vom letzten Jahr bei STS betrachtet schon fast sensationell: Mutares überrascht mit Verkauf der STS – Beteiligung zu 7,00 EUR je Aktie. Sah letzten Herbst noch ganz anders aus. „Erfolgreichster Exit“.

Freitag etwas schwächer -verdientes Atemholen

am letzten Handelstag der Woche bei 14.492,45 Punkten am Start. Die Luft war raus. Und die Rekorde der Vortage müssen jetzt erstmal verarbeitet werden. So ging  der Schluss bei 14.502,39 Punkten mehr als in Ordnung. Aixtron erringt immer neue Höhen – gab es 2011 schon mal, aber diesmal sollte es anders werden oder? Und Evotec weiter Thema als Shortposition oder Short Squeeze oder GameStop-Profiteur – weniger operativ. Schade. Nicht nur Mutares hat was zu sagen, auch der andere Münchener Carve-Out Spezialist hat Erfolge zu melden, wenn auch eher generell: Aurelius mit 2020 zufrieden – EBITDA fast verdoppelt auf 431,1 Mio EUR. Und in Ägypten will Fuchs Petrolub wachsen.

Am Vortag gemeldet und direkt die Möglichkeit der Nachfrage. Spannend und gleichzeitig die Erwartungen weiter steigernd: EXCLUSIV –Fragen zum Rekord-STS Exit beantwortet vom CIO der Mutares. Johannes Laumann. „Für mich ist das nur der Anfang“ – BRANDAKTUELL

Diese Woche ist gut gelaufen

Montag eröffnete der DAX im XETRA-System bei 14.024,57 Punkten und schloss am Freitag um 17:45 Uhr bei 14.502,39 Punkten – und nächste Woche? Let’s the party go on? Oder doch eher mal wieder ein Blick auf dritte Welle, aufkommende US-China-Konflikte oder darniederliegende Hotellerie, Gastronomie und Einzelhandel? Corona ist noch nicht Geschichte und die grosse Pleitewelle könnte den Banken trotz hoher Corona-Rückstellungen durchaus Ärger machen. So diese Pleitewelle denn kommen sollte…

NACHTRAG – SPECIAL, 14.03., 18:50 Uhr: NanoRepro – 2019 ein Zwerg, 2020 mehr als verzehnfachter Umsatz mit 16,9 Mio EUR und 2021 allein mit einem Auftrag über 200 Mio Umsatz – durch Zulassung des Selbsttests am Freitag.

Ob nächste Woche jetzt erstmal Gewinnmitnahmen anstehen? Oder steigen die ein, die meinen was verpasst zu haben – was im Endeffekt schon den Kern für einen Rückschlag legen sollte…

 

 

General Standard | Allgeier erreicht gemäß vorläufiger Zahlen den Forecast für 2020
Freiverkehr | NanoRepro: Zulassung für Selbsttest macht 200 Mio EUR zusätzlichen Umsatz sicher und …

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post