TecDAX | MorphoSys mit neuer strategischen Partnerschaft

Post Views : 206

Die MorphoSys AG (ISIN: DE0006632003) und I-Mab Biopharma („I-Mab“) gaben heute bekannt, dass sie eine exklusive strategische Entwicklungskooperation und

regionale Lizenzvereinbarung für den Antikörper MOR210 abgeschlossen haben. I-Mab, ein auf innovative biologische Wirkstoffkandidaten im Bereich der Immunonkologie und Autoimmunerkrankungen spezialisiertes Biotechnologieunternehmen, erhält die exklusiven Rechte für die Entwicklung und Vermarktung von MOR210 in China, Hongkong, Macau, Taiwan und Südkorea. MorphoSys behält die Rechte im übrigen Teil der Welt.

MOR210 ist ein von MorphoSys entwickelter präklinischer Antikörperwirkstoffkandidat gegen C5aR mit Entwicklungspotenzial in der Immunonkologie. Die Vereinbarung vertieft die Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen und ergänzt die bestehende Kooperation zur Entwicklung des Anti-CD38-Antikörpers MOR202.

Im Rahmen der Vereinbarung wird I-Mab die exklusiven Rechte zur Entwicklung und Vermarktung von MOR210 in seinen vertraglich vereinbarten Gebieten ausüben. I-Mab wird, mit Unterstützung von MorphoSys, alle weltweiten Entwicklungsaktivitäten durchführen und finanzieren, unter anderem klinische Studien in China und den USA bis zum klinischen Wirksamkeitsnachweis (Proof-of-Concept) in der Krebsmedizin.

MorphoSys erhält eine Vorabzahlung in Höhe von 3,5 Mio. US-Dollar und hat darüber hinaus Anspruch auf zusätzliche erfolgsabhängige klinische und vertriebsbezogene Meilensteinzahlungen von bis zu 101,5 Mio. US-Dollar. Außerdem erwirbt MorphoSys Ansprüche auf gestaffelte Umsatzbeteiligungen (Tantiemen) im vertraglich vereinbarten Gebiet von I-Mab im mittleren einstelligen Prozentbereich der Nettoumsatzerlöse. Als Gegenleistung für die Durchführung einer erfolgreichen klinischen Proof-of-Concept-Studie hat I-Mab Anspruch auf Tantiemen im niedrigen einstelligen Prozentbereich auf den Nettoumsatz von MOR210 außerhalb des I-Mab-Territoriums sowie auf gestaffelte Anteile an den Erlösen aus weiteren Auslizensierungen von MOR210.{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

„Diese Vereinbarung baut auf der hervorragenden Beziehung auf, die wir mit I-Mab in der Zusammenarbeit für unseren Wirkstoffkandidaten MOR202 aufgebaut haben. Wir freuen uns sehr, I-Mab nun auch die Rechte für MOR210 in der chinesischen Region zu gewähren. Wir wollen es I-Mab ermöglichen, klinische Proof-of-Concept-Studien mit MOR210 durchzuführen, während wir uns auf andere Prioritäten konzentrieren“, sagte Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender der MorphoSys AG. „Mit dieser Vereinbarung wollen wir unsere enge Zusammenarbeit zum Vorteil beider Unternehmen nutzen.“

„Neue Therapien, sogenannte Checkpoint-Inhibitoren, sind in der Lage, die Bremsen des Immunsystems innerhalb des Tumors zu lösen. Damit sind sie zu einer vielversprechenden Strategie in der Krebsbekämpfung geworden. MOR210 ist ein neuer immunonkologischer Wirkstoffkandidat gegen das Zielmolekül C5aR, der von MorphoSys entwickelt wurde. Mit Hilfe von MOR210 wollen wir das immunsuppressive, das heißt das körpereigene Abwehrsystem unterdrückende, Mikromilieu des Tumors beeinflussen. Wir freuen uns darauf, dass I-Mab dieses interessante Programm weiter vorantreiben und klinische Studien durchführen wird. Wir behalten uns das Recht vor, nach dem Nachweis der klinischen Wirksamkeit die Entwicklung von MOR210 in der übrigen Welt fortzusetzen,“ kommentierte Dr. Markus Enzelberger, Forschungsvorstand der MorphoSys AG.

„Diese Vereinbarung ist Teil unserer kontinuierlichen Bemühungen, innovative biologische Wirkstoffkandidaten mit First-in-Class und Best-in-Class Potenzial zu entwickeln“, sagte Dr. Jingwu Zang, Chief Executive Officer von I-Mab. „Durch Partnerschaften mit innovativen, weltweit tätigen Unternehmen wie MorphoSys erweitern wir unser innovatives Wirkstoffprogramm in der Krebsmedizin, um den ungedeckten medizinischen Bedarf in China zu adressieren und gemeinsam Wirkstoffkandidaten für den globalen Markt zu entwickeln.“

„Wir freuen uns darauf, unsere produktive Partnerschaft mit MorphoSys zu vertiefen und das therapeutische Potenzial von MOR210 umzusetzen, mit dem Ziel diesen Wirkstoff zu einer neuen immunonkologischen Behandlungsoption für Krebspatienten zu entwickeln,“ so Zang weiter.

Aktuell (16.11.2018 / 09:50 Uhr) notieren die Aktien der Morphosys AG im Xetra-Handel mit einem Plus von +3,20 EUR (+3,31 %) bei 99,95 EUR.


Chart: MorphoSys AG | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
Freiverkehr | Philion SE will groß werden.
MDAX | NORMA Group goes China

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post