Haier Smart Home Aktie – KAUF für „Aktien Spezialwerte“, D-Aktie spannend, trotz China. „Schläferaktie“ , hohe Bewertungsdiffernzen,…

Post Views : 735

Aktien Spezialwerte über die Haier Smart Home Aktie

Die Haier Smart Home D Aktie (ISIN: CNE1000031C1) , wichitg ist hier das „D“, erläutert später von „Aktien Spezialwerte“. Denn gerade diese Aktienkategorie biete  eine spannende Investmentstory. Warum? Weil diese Aktie zu einem nicht erklärlichen Abschlag zu die gleichen Stimm- und Dividendenrechte vertretenden Haier Smart Home Aktien an chinesischen Börsenplätzen repräsentiert. Viel Phanatsie für Aktien Spezialwerte – dazu operativ starke Resilenz gegen Rezession, überzeugende Kennziffern. Zuletzt im allgemeinen Beitrag zu sogenannten Schläferaktien vorgestellt, folgt heute die genaue Analyse.

Wie versprochen, veröffentlichen wir im regelmässigen Rhythmus Beiträge der „Aktien-Spezialwerte“. Um Ihnen die Gelegenheit zu bieten, die Herangehensweise, Strategie und Ausrichtung dieses Services kennenzulernen. Später werden wir den Service ausführlicher vorstellen, nur soviel vorab: Seit Anfang 2009 liegt die „mit ruhiger Hand ohne hektisches Hin-und-Her“ erzielte Gesamtperformance des Aktien-Spezialwerte-Börsenbriefs Ende 2021 bei +2.346%, woraus sich eine annualisierte Durchschnittsrendite von +27,9% pro Jahr und damit eine erhebliche Outperformance ergibt. Nun zum Gastbeitrag über die Bijou Brigitte Aktie (BISHER: Allgeier vom 31.03.2022 ///Wacker Neuson /// Orbis SE /// 3U Holding/// Heliad /// AT&S/// KHD Humboldt Deutz// Finlab// Allgeier vom 13.06.// Heliad//AT&S vom 11.08./// Bijou Brigitte vom 25.08. // 3U Holding, KHD Humboldt Deutz, Haier Smart Home, sogenannte „Schläferaktien“ vom 08.09.//3U Holding vom 21.09.2022// H&R GmbH & Co. KGaA vom 10.10.2022// Bijou Brigitte vom 18.10.2022)

Haier Smart Home mit guten Neunmonatszahlen

Der Weltmarktführer für Kühlschränke und Waschmaschinen Haier Smart Home erzielte im Neunmonatszeitraum 2022 einen Umsatz von rund 184,75 Mrd. RMB (rund 25,6 Mrd. Euro), was einem Plus von 8,9% gegenüber dem Vergleichszeitraum 2021 entsprach. Der den Eigentümern der Muttergesellschaft zurechenbare Nettogewinn stieg um 17,3% auf 11,67 Mrd. RMB (rund 1,6 Mrd. Euro), der Gewinn je Aktie wurde mit 1,25 RMB (rund 0,17 Euro) berichtet. Im dritten Quartal 2022 stieg der Umsatz um 8,6% und der den Eigentümern der Muttergesellschaft zurechenbare Nettogewinn zog um 20,3% an. Das über dem Umsatzwachstum liegende Gewinnwachstum unterstreicht die kontinuierliche Verbesserung der Rentabilität. Diese positive Entwicklung ist aus unserer Sicht umso beachtenswerter, als sie in einem herausfordernden Umfeld für die Haushaltsgerätebranche mit hohen Frachtkosten und Rohstoffpreisen erreicht wurde.

Im Einzelnen brachten die ersten drei Quartale 2022 bei der Bruttogewinnmarge einen Anstieg um 0,2 Prozentpunkte auf 30,5%, bei der Vertriebskostenquote eine Senkung um 0,5 Prozentpunkte auf 14,9% und bei der Verwaltungskostenquote eine Senkung um 0,3 Prozentpunkte auf 4,2%, wobei zugleich die Aufwandsquote für Forschung und Entwicklung um 0,4 Prozentpunkte auf nunmehr 4,0% angehoben wurde. Die Entwicklung der betriebswirtschaftlichen Kennziffern gefällt uns damit weiterhin gut. Haier berichtet davon, die eigenen Marktanteile weiter gesteigert und die digitale Transformation vorangetrieben zu haben. Auch der Ausblick ist positiv formuliert: „In Anbetracht der allmählichen Erholung der Marktnachfrage, der Stabilisierung des Immobilienmarktes und des Rückgangs der Preise für Massenrohstoffe geht das Management von Haier Smart Home von einer Erholung der Haushaltsgerätebranche in den nächsten Monaten aus.

Daher wird ein weiteres Wachstum von Haier Smart Home in der Erholungsphase erwartet,

während die beschleunigte Entwicklung neuer Branchen der zukünftigen Expansion des Unternehmens neue Impulse verleihen wird. Darüber hinaus werden High-End-Produkte der Schlüssel für die Wettbewerbsfähigkeit von Haushaltsgeräteherstellern der Zukunft und die fortschreitende digitale Transformation der konstante Wachstumstreiber für die qualitativ hochwertige Entwicklung von Haier Smart Home sein“, heißt es vom Unternehmen.

Alles in allem läuft es bei Haier Smart Home damit operativ weiter sehr ordentlich. Die Entwicklung des Aktienkurses der Haier D-Aktie ist vor dem Hintergrund der berichteten Zahlen dagegen für uns schlicht nicht mehr nachvollziehbar. Der Nettocashbestand lag per 30. September bei 0,40 Euro je Aktie und der Buchwert bei 1,34 Euro je Aktie. Im laufenden Jahr kann ein Gewinn je Aktie von rund 0,22 Euro erwartet werden, so dass die Haier D-Aktie aktuell mit einem 2022er KGV von 4,3 notiert. Das nettocashbereinigte 2022er KGV liegt bei 2,5. Nachdem zuletzt eine Dividende von 0,065 Euro je Aktie floss, kann im kommenden Jahr mit einer Ausschüttung von rund 0,08 Euro je Aktie gerechnet werden (der Analystenkonsens sieht sogar umgerechnet 0,087 Euro voraus), so dass die Dividendenrendite zumindest rund 8,5% erreichen dürfte.

Da Haier Smart Home ein langfristig gut wachsendes und vor allem international sehr breit aufgestelltes Unternehmen ist, welches ein aus unserer Sicht eher krisenfestes Konsumgütersegment bedient, würden wir hier eine normale Marktbewertung für gerechtfertigt halten. Anstatt dessen handelt die Haier D-Aktie angesichts der in Deutschland stagnierenden Kurse inzwischen nur noch zu rund 35% der in Hongkong notierten H-Aktie und zu rund 32% der in Shanghai notierten A-Aktie, obwohl alle drei Aktiengattungen die gleichen Rechte verbriefen und somit auch alle Aktiengattungen gleich hohe Dividenden bieten

UND GEFALLEN IHNEN BIS HIERHIN DIE KLAREN AUSSAGEN UNSERES GASTBEITRAGES AUS DEM AKTUELLEN „Aktien Spezialwerte“ – Börsen-BRIEF? Wir werden Ihnen in den nächsten Wochen jeweils eine Leseprobe aus der aktuellen Ausgabe präsentieren und wenn es ihnen gefällt:

„Haier Smart Home D Aktie kaufen“ macht Appetit auf mehr? Jetzt Jahres-Abo des Aktien Spezialwerte -Börsenbriefs abschliessen. Gutscheincode NWM05 spart 5%.

UND als Nebenwerte Magazin Leser erhalten Sie 5 % Rabatt, wenn Sie bei Bestellung den Gutscheincode: NWM05 verwenden! Und weiter mit dem Gastbeitrag:

Die Skepsis gegenüber chinesischen Aktien ist nach der Bestätigung der dritten Amtszeit von Präsident Xi Jinping, der sich weitere Loyalisten in seine Machtzentrale holte und bislang keine Anzeichen einer veränderten Covid-19-Strategie zeigt, weiter gestiegen. Große chinesische Technologietitel zeigten nach dem Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas einen regelrechten Ausverkauf, nachdem das laufende Jahr ohnehin schon von einem sukzessiven Abverkauf chinesischer Aktien wegen einer perspektivisch drohenden Eskalation der China-/Taiwan-Situation geprägt war. So zeigten sich insgesamt im laufenden Jahr auch die Haier Smart Home H-Aktie (-36,7% seit Jahresbeginn) und A-Aktie (-28,2% seit Jahresbeginn) schwach.

Natürlich bestehen bei Investments in chinesische Aktien überdurchschnittliche Risiken im Hinblick auf die geopolititsche Lage sowie allgemeine Rechtsrisiken. Konkret in Bezug auf die Haier Smart Home-Aktie sollten diese Risiken aber auch schon in der Marktbewertung der Haier H-Aktie eingepreist sein, die in Hongkong zuletzt mit 20,85 HKD, also umgerechnet rund 2,69 Euro notierte. Für die zu 21,45 RMB (rund 2,97 Euro) in Shanghai notierte A-Aktie votieren gegenwärtig 26 Analysten mit einem durchschnittlichen Kursziel von 32,55 RMB (Bandbreite 24,30 bis 48,00), was rund 4,50 Euro entspricht. Alles in allem sehen wir daher die zu 0,94 Euro notierende Haier D-Aktie weiterhin als eine hochattraktive Sondersituation und den Titel unverändert als klaren Kauf

Chart

Haier Smart Home Aktie | Powered by GOYAX.de

Zum Gastbeitrag: „Alle Angaben trotz sorgfältiger Prüfung ohne Gewähr. Aktiengeschäfte bergen zum Teil hohe Risiken in sich, trotz gewissenhafter Recherchen besteht daher keine Garantie für Kursgewinne und es können Verluste nicht ausgeschlossen werden. Die Mitteilungen im „Austria Börsenbrief“ sind unab­hängig. Sie beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Für Emissionsangaben Dritter übernehmen wir kein Obligo. Alle Meinungen und Informationen dienen ausschließlich der Information, begründen kein Haftungsobligo und sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, eine Transaktion zu tätigen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Um Risiken abzufedern, sollen Kapitalanleger ihr Vermögen grundsätzlich breit streuen und Verluste selbständig begrenzen.“

Und so sieht sich derAktien Spezialwerte Börsenbriefaus dem Hause der österreichischen Börsenwerte IF Verlag GmbH

“ Aktien-Spezialwerte, Aktienperlen aus dem Marktsegment Small Caps

  • erscheint 14-täglich
  • tiefgehende Aktienanalysen aus der deutschen Nebenwerteszene
  • hervorragende Investitionschancen – vor allem außerhalb ausgetretener Pfade
  • investieren abseits des hektischen Tagesgeschäfts – antizyklisch, mit Geduld und überdurchschnittlichen Kursgewinnchancen
  • Empfehlungsliste mit sensationeller durchschnittlicher Rendite von +227% je verkaufter Position seit 2009, Stand März 2022.
Aktien-Spezialwerte, Ihr Profi für werthaltige Small Cap Investments – für Anleger die bereit sind, ein höheres Risiko einzugehen und mit Geduld und Disziplin auf weit überdurchschnittliche Gewinne zu warten.

Investieren Sie mit diesem Börsenbrief in Sondersituationen, Zukunftswerte, Unterbewertungen, Turnarounds & andere Spezialwerte. Wir spüren für Sie hervorragende Investitionschancen – vor allem außerhalb ausgetretener Pfade auf. Noch unentdeckte Perlen, die günstig bewertet sind und trotzdem unseren strengen Qualitätskriterien genügen. Investieren Sie mit uns abseits des hektischen Tagesgeschäfts – was aktuell nur Gebühren kostet – antizyklisch und mit Geduld. 

Aktien-Spezialwerte vermittelt seinen begeisterten Lesern ein gewisses Urvertrauen in langfristige Prosperität, um langfristig Vermögen aufzubauen. Und das mit großem Erfolg:
Seit Anfang 2009 liegt unsere mit ruhiger Hand ohne hektisches Hin-und-Her erzielte Gesamtperformance Ende 2021 bei +2.346%, woraus sich eine annualisierte Durchschnittsrendite von +27,9% pro Jahr und damit eine erhebliche Outperformance ergibt.

Aktien-Spezialwerte – der Börsenbrief für alle Anleger, die bereit sind in werthaltige Small Caps zu investieren und maximale Gewinnchancen zu nützen.“(Börsenbriefdarstellung auf www.börsenbrief.at)

UND als Nebenwerte Magazin Leser erhalten Sie 5 % Rabatt, wenn Sie bei Bestellung den Gutscheincode: NWM05 verwenden! Inclusive Aktualisierungen dieser Einschätzung zur 3U Holding Aktie.

Aktuell im nwm:
BioNTech – Pfizer’s Q3-Zahlen schaffen Klarheit. Umsatzerwartung Comirnaty für 2022 erhöht auf 34 Mrd USD.
Evotec Aktie. Förmlich „heruntergeprügelt“ scheint nun Kraft für eine Trendumkehr zu sammeln. Keine meldepflichtigen Shorts. Disruptive Technologie. Investitionspläne.
STEMMER IMAGING wächst zweistellig bei deutlich gesteigerter EBITDA-Marge von 16,6 % und erhöht Gewinnprognose 2022. Passt.
Limes Schlosskliniken. sdm SE. Zwei SmallCaps, die auf Jahressicht Kursgewinne ausweisen. Beide melden heute wichtige Entwicklungen.
Fielmann Aktien durch Gewinnwarnung auf Tauchstation geschickt, bevor Kurse unter 30,00 EUR zum Einstieg reizten.
Nordex sichert sich 48 MW-Auftrag – Anlagen in Polen. Hat auf die heutige Kursentwicklung mit Minus 4% keinen Einfluss.
Vectron Aktie auf desaströsem Kursniveau. Die 9-Monatszahlen mit zwei Gesichtern: Stammgeschäft schwach, Digitalisierungserlöse steigen.
windeln.de Aktie am Ende? Jetzt iendgültig, Insolvenzantrag werde zeitnah gestellt, so hiess es am Freitag. Ergebnis für Aktionäre ist klar
EXCLUSIV. Masterflex.Nach Prognoseerhöhung ein Interview. CFO Mark Becks stellt klar: „Wir haben uns nicht maximal aus dem Fenster gelehnt“

 

Rational: Umsatz wächst um 25 Prozent
CompuGroup Medical erzielt Umsatzwachstum von 8 %

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post