Orbis SE Aktie HALTEN. „Aktien Spezialwerte“ legt sich fest: Squeeze Out? Starkes operatives Geschäft.

Post Views : 430

Börsenbrief - Wer braucht denn so was? Alle, die ihr Geld in Aktien anlegen und dabei das Wissen erfahrener Börsenprofis nützen wollen. Wir "nehmen Sie an die Hand" und sagen Ihnen genau, welche Aktien Sie jetzt kaufen oder verkaufen sollen. Fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Musterexemplare an!
Orbis SE Aktie – bisher unbekannt?  Kein Problem. Gerne bieten wir unseren Lesern Gastbeiträge von Börsendiensten, die anders als das nwm konkrete Handelsempfehlungen und Monitoring der eingegangenen Positonen bieten. Hier möchten wir heute mit einem Gast-Beitrag des „Aktien Spezialwerte“-Börsenbriefs über die Orbis SE Aktie (ISIN:DE0005228779), wie versprochen, im wöchentlichen Rhythmus Beiträge der „Aktien-Spezialwerte“ veröffentlichen. Um Ihnen die Gelegenheit zu bieten, die Herangehensweise, Strategie und Ausrichtung dieses Services kennenzulernen. Später werden wir den Service ausführlicher vorstellen, nur soviel vorab: Seit Anfang 2009 liegt die „mit ruhiger Hand ohne hektisches Hin-und-Her“ erzielte Gesamtperformance des Aktien-Spezialwerte-Börsenbriefs Ende 2021 bei +2.346%, woraus sich eine annualisierte Durchschnittsrendite von +27,9% pro Jahr und damit eine erhebliche Outperformance ergibt. Nun zum dritten  Gastbeitrag (BISHER: Allgeier und Wacker Neuson) :

Orbis übertrifft Umsatzerwartung deutlich

Das Saarbrücker Software- und Business Consulting-Unternehmen Orbis hat im Geschäftsjahr 2021 den Konzernumsatz um 14,6% auf 98,4 Mio. Euro (Vorjahr: 85,9 Mio.) gesteigert. Damit hat der Konzern seinen zuletzt im Rahmen der Berichterstattung zum ersten Halbjahr 2021 veröffentlichten Ausblick sowie die Markterwartungen übertroffen, denn die Prognose für die Umsatzsteigerung belief sich zuvor lediglich auf ein prozentual einstelliges Plus. Das operative Ergebnis (EBIT) erreichte ein Plus von 3,6% auf 4,4 Mio. Euro (Vorjahr: 4,3 Mio.). Daraus errechnet sich eine EBIT-Marge von 4,5% (Vorjahr: 5,0%), was innerhalb der prognostizierten Bandbreite (4% bis 5%) lag. Der auf die Aktionäre entfallende Konzernjahresüberschuss kletterte dank eines verbesserten Finanzergebnisses, einer gesunkenen Steuerquote sowie kleinerer Minderheitenanteile um 22% auf 2,4 Mio. Euro (Vorjahr: 1,9 Mio.), so dass das Ergebnis je Aktie bei einer leicht erhöhten Aktienzahl auf 25 Cents (Vorjahr: 21 Cents) kletterte.

Die Dividende soll erneut bei 0,20 Euro je Aktie liegen. Der Prognosebericht sieht für 2022 – „sofern die aktuelle Krisensituation in der Wirtschaft nicht wegen eines Krieges in Europa weiter eskaliert“ – ein Umsatzwachstum im einstelligen Prozentbereich sowie eine EBIT-Marge von 4% bis 5% voraus. Die positive Unternehmensentwicklung soll auch 2023 weitergeschrieben werden, so dass Orbis für das kommende Jahr von einer Umsatzsteigerung im einstelligen Prozentbereich und einer EBIT-Entwicklung „auf gleichem Niveau“ ausgeht.UND GEFALLEN IHNEN BIS HIERHIN DIE KLAREN AUSSAGEN UNSERES GASTBEITRAGES AUS DEM AKTUELLEN „Aktien Spezialwerte“ – Börsen-BRIEF? Wir werden Ihnen in den nächsten Wochen jeweils eine Leseprobe aus der aktuellen Ausgabe präsentieren und wenn es ihnen gefällt:

„Orbis SE Aktie halten“ macht Appetit auf mehr? Jetzt Jahres-Abo des Aktien Spezialwerte -Börsenbriefs abschliessen. Gutscheincode NWM05 spart 5%.

UND als Nebenwerte Magazin Leser erhalten Sie 5 % Rabatt, wenn Sie bei Bestellung den Gutscheincode: NWM05 verwenden! Und weiter mit dem Gastbeitrag:

Die Aktie hat auf die positiven Nachrichten kaum reagiert. Dies ist aber nur wenig verwunderlich, da sich bei Orbis die Volatilität schon seit einiger Zeit in sehr engen Grenzen hält, siehe auch den untenstehenden Chart. Seit mehr als 12 Monaten schwankt die Aktie in einem engen Handelskorridor zwischen rund 7 Euro und rund 8 Euro, wobei Kurse unter 7,50 Euro nur sporadisch erreicht wurden. Dies wiederum dürfte daran liegen, dass Orbis aufgrund der strategischen Zusammenarbeit mit der HörmannGruppe, die im Februar 2020 zu 8,00 Euro je Aktie einen quasi beherrschenden Anteil übernahm, inzwischen zu einem guten Teil als Spezialsituation mit langfristiger Squeeze Out-Phantasie anzusehen ist.

Orbis SE Aktie halten steht im Aktien Spezialwerte Börsenbrief.

Entweder die Hörmann-Gruppe oder Squeeze Out-Spezialisten dürften hier auch in Zukunft für vergleichsweise stabile Kurse sorgen, indem sie schon bei kleinerer Kursschwäche weiter zukaufen. So wurde auch in den letzten Wochen der Aktienkurs trotz der aufgrund der Ukraine-Invasion angespannten Börsengroßwetterlage durch eine große Kauforder zu 7,50 Euro gestützt und bewegte sich kaum. Wir sehen die Aktie auf Basis der langfristig sehr guten Aussichten im Bereich Industrie 4.0-Anwendungen im peergroup-Vergleich inzwischen als spürbar zu günstig an.

Da per Ende 2022 jeder Anteilsschein mit einem Nettocashbestand von 2,07 Euro je Aktie unterlegt war (nettocashbereinigtes 2021er KGV demnach 22,7) und die Bilanz auch sonst einen sehr soliden Eindruck macht, sehen wir bei diesem Digitalisierungsprofiteur weiterhin ein gutes Chance-/Risikoverhältnis. Halten

Chart: Orbis SE Aktie| Powered by GOYAX.de

Zum Gastbeitrag: „Alle Angaben trotz sorgfältiger Prüfung ohne Gewähr. Aktiengeschäfte bergen zum Teil hohe Risken in sich, trotz gewissenhafter Recherchen besteht daher keine Garantie für Kursgewinne und es können Verluste nicht ausgeschlossen werden. Die Mitteilungen im „Austria Börsenbrief“ sind unab­hängig. Sie beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Für Emissionsangaben Dritter übernehmen wir kein Obligo. Alle Meinungen und Informationen dienen ausschließlich der Information, begründen kein Haftungsobligo und sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, eine Transaktion zu tätigen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Um Risiken abzufedern, sollen Kapitalanleger ihr Vermögen grundsätzlich breit streuen und Verluste selbständig begrenzen.“

Und so sieht sich der „Aktien Spezialwerte Börsenbrief“ aus dem Hause der österreichischen Börsenwerte IF Verlag GmbH

“ Aktien-Spezialwerte, Aktienperlen aus dem Marktsegment Small Caps

  • erscheint 14-täglich
  • tiefgehende Aktienanalysen aus der deutschen Nebenwerteszene
  • hervorragende Investitionschancen – vor allem außerhalb ausgetretener Pfade
  • investieren abseits des hektischen Tagesgeschäfts – antizyklisch, mit Geduld und überdurchschnittlichen Kursgewinnchancen
  • Empfehlungsliste mit sensationeller durchschnittlicher Rendite von +227% je verkaufter Position seit 2009, Stand März 2022.
Aktien-Spezialwerte, Ihr Profi für werthaltige Small Cap Investments – für Anleger die bereit sind, ein höheres Risiko einzugehen und mit Geduld und Disziplin auf weit überdurchschnittliche Gewinne zu warten.

Investieren Sie mit diesem Börsenbrief in Sondersituationen, Zukunftswerte, Unterbewertungen, Turnarounds & andere Spezialwerte. Wir spüren für Sie hervorragende Investitionschancen – vor allem außerhalb ausgetretener Pfade auf. Noch unentdeckte Perlen, die günstig bewertet sind und trotzdem unseren strengen Qualitätskriterien genügen. Investieren Sie mit uns abseits des hektischen Tagesgeschäfts – was aktuell nur Gebühren kostet – antizyklisch und mit Geduld. 

Aktien-Spezialwerte vermittelt seinen begeisterten Lesern ein gewisses Urvertrauen in langfristige Prosperität, um langfristig Vermögen aufzubauen. Und das mit großem Erfolg:
Seit Anfang 2009 liegt unsere mit ruhiger Hand ohne hektisches Hin-und-Her erzielte Gesamtperformance Ende 2021 bei +2.346%, woraus sich eine annualisierte Durchschnittsrendite von +27,9% pro Jahr und damit eine erhebliche Outperformance ergibt.

Aktien-Spezialwerte – der Börsenbrief für alle Anleger, die bereit sind in werthaltige Small Caps zu investieren und maximale Gewinnchancen zu nützen.“ (Börsenbriefdarstellung auf www.börsenbrief.at)

UND als Nebenwerte Magazin Leser erhalten Sie 5 % Rabatt, wenn Sie bei Bestellung den Gutscheincode: NWM05 verwenden!

Everfuel Aktie – Nel’s Beteiligung erweitert Dänisches H2-Tankstellen-Netz. Grösste H2-Tankstelle nähe Frederica.
Adler Group Aktie – KPMG-Forensik Bericht. Freispruch? Schuldspruch? Der Bericht im Einzelnen…

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post