KW 05/2021 | Rekordkurs – News von Linde, Evotec, Varta, flatexDEGIRO, CureVac, SFC u.a. aus dieser Woche

Post Views : 664

Welch eine Woche.  Noch ist die Pandemie bestimmend für die Lebens- und Wirtschaftsumstände, aber an den Börsen hat sich die Überzeugung von eienr schnellen Erholung der Wirtschaft „nach dem Impfen“ durchgesetzt.

Hierbei sind die hohen Wachstumsraten in China, das die Pandemie bereits vollständig bewältigt zu haben scheint, ein wichtiges Momentum. Neben den ohnehin boomenden Online- und Digitalanbietern, die in ungeahnte Umsatzregionen vorgestossen sind, hat sich auch die übrige Wirtschfat im zweiten Lockdown besser gehalten, als allgemein erwartet. Aussen vor die Dienstleistungen um Reisen, Übernachtung, Gastronomie udn stationärer Handel – der Optimismus scheint sich an den Börsen durchzusetzen.

Aber sind die erreichten – beinahe – Rekordstände nicht zu viel? Wird die neue Russland, China und Saudi-Arabien Politik der neuen US-Administration nicht negative wirtschaftliche Auswirkungen haben? Sind die Staatsdefizite angehäuft durch diverse „Corona-Programme“ überhaupt auf Dauer tragbar? Italiens Regierunsgkrise? Brexitauswirkungen trotz“Minimaleinigung“?

NACHTRAG 07.02.2021, 09:05 Uhr: H2-Update KW5 – Linde goes Südkorea, Ballard on sea, SFC smart, Nel wartet, Bloom Lobbyarbeit,…

NACHTRAG 06.02.2021, 10:00 Uhr: Steinhoff siegt vor High Court, Fortsetzung am Montag in Amsterdam vor dem District Court

NACHTRAG 06.02.2021, 13:38 Uhr: Aurelius‘ Office Depot scheitert mit stationärem Frankreich-Geschäft – der Rest wird digitaler

NACHTRAG 06.02.2021, 18:50 Uhr: home24 Tochter Mobly steigt am ersten Handelstag um über 25 % – guter Start

Optimismus überwiegt

natürlich auch befeuert für die Branche der Nachhhaltigkeits-Unternehmen, die durch die CO2-Initiativen, Wasserstoffprogramme, E-Mobility Anstrengungen und erneuerbare Energien Ausbauprogramme. Hier finden sich neben der Onlinedienstleistung die grössten Kursgewinner – und die Hoffnung auf weitere Beschleunigung des wachstums ist gross. Als Stichwort nur die erwarteten Biden Programme für eine klimaneutrale USA.

Die letzte Woche läuteten wir mit einem Rückblick auf die Vorwoche ein – noch unsicher wohin der „börsenzug“ fahren würde. Und mit einer Revolution der Kleinanleger befasst, die auf Dauer die Machtverhältnisse an der Börse zumindest erschüttern könnte: KW-4: Rückblick mit Kleinanleger-Revolution und News bei Evotec, Encavis, Steinhoff, Siemens Energy, Paion, Manz, Plug Power u.a.

Und dazu der Rückblick auf die stakkatohafte Entwicklung in der Wasserstoffbranche – hier gab und gibt es beinahe täglich neue Rekordprojekte, neue Miliardeninitiativen, neue „Gamechanger“ Projekte: H2-Update KW4 – Wasserstoffwerte im Sog der Plug Power Rekorde meldeten sich auch Siemens Energy, NIKOLA, Nel, Everfuel und Air Liquide zu Wort.

GameStop Nichthandelbarkeit bei Neobrokern machte unsicher

und liess uns nahcfragen, was einer der grösseren Onlinebroker dazu sagt. Wie man dieses Entmündigen des Anlegers bewertet. INTERVIEW: Wallstreet:online’s Smartbroker positioniert sich klar: GameStop war und ist handelbar. Vorstand Thomas Soltau legt sich eindeutig fest. 

Im gleichen Kontext der „reddit-Revolution“ die Kursentwicklungen und Aussichten der „Shortlieblinge“ am deutschen Markt: Varta Aktie vor weiteren Rückgängen nach Freitag mit Minus 18, %? Melvin ist jetzt unter der Meldegrenze, Analysten bleiben skeptisch, operative News fehlen derzeit. Genauso von anderen gesehen: VARTA und Steico – Zeit Gewinne mitzunehmen meint der Platow Brief. Im Laufe der Woche sollte sich unsere am Sonntag geäusserte Meinung zur kurzfristigen Varta-Entwicklung bestätigen. Übertreibungen in der Hoffnung auf den – zumindest oberhalb der Meldegrenzen – vollzogenen Short Squeeze kamen zurück.

Reihe der Onlineaktien

mit spannender Entwicklung bei home24  im Laufe dieser Woche: Online-Aktien, Teil 1: „Hype oder Trend?“ –  wallstreet:online startet jetzt erst…

Online-Aktien, Teil 2: „Hype oder Trend?“ Shop Apotheke in 2020 Rekorde und 2021 wird das e-Rezept noch mehr…

Online-Aktien, Teil 3: „Hype oder Trend?“ – home24 stark auf zwei Kontinenten – Knoten geplatzt und viel Zukunft…

Am Montag

Mit 13.559,94 Punkten startete der Markt in die Woche. Schlussstand am Montag war bei 13.622,02 Punkten. Unentschieden zwischen Optimisten und Pessimisten – sollte sich im Laufe der Woche ändern. Und die Nachrichtenlage sollte in dieser Woche kaum negative Überraschungen bieten, eigentlcih „nur“ positive: SFC mit Indien Auftrag – Smart City Lösungen klappen nur  mit sicherer Stromversorgung. Und auch im Automotivebreich setzt sich die erholung vom ersten Lockdown im Frühjahr 2020 durch: Stabilus wieder im Wachstumsmodus – Asien zieht voran. Dass allein online-Dienste kein Erfolgsgarant sind, zeigt die seit Jahren eher enttäuschende windeln.de. Man  verschiebt Break Even um ein weiteres Jahr – jetzt soll es 2022 sein.

Mit grossem Optimismus geht die mic AG in die „Übernahme“ der Pyramid GmbH und lieferte letztmals Zahlen als reine Beteiligungsgesellschaft . Die komplette Neuausrichtung will finanziert werden – in mehreren EK-Schrittenund auch mit Bankenfiannzierung: Vorlauf zum pyramid GmbH Takeover läuft nach Plan.Fortsetzung der Fokussierung auf dne Railbereich, weiterer Abbau des seecontainer-Geschäfts: Aves one bekommt mehr Geld für den Ausbau des Portfolios. Und auch mit grossen Ambitionen: Eyemaxx baut in Bratislava 1.000 Wohnungen plus Gewerbe, plus Büro – Sieg in einem Rechtsstreit ist der Startschuss

Dienstag nimmt die Kursentwicklung langsam Fahrt auf – Onlinebroker melden unglaubliche Rekorde

eröffnet bei  13.724,12 Punkten. geschlossen bei 13.835,16 Punkten. Die Kursentwicklung gefiel den Bullen – der Markt schloss knapp unter Tageshoch. Wenn auch noch ohne wirklichen Schwung, halfen doch gute Quartalszahlen:Wacker Chemie mit gutem Lauf im Vorjahr. Und, wie bereits Montag grob angedeutet: mic AG sichert sich Finanzierung von Unicredit- Pyramid Übernahme „on track“.

Mit dem Thema Fokussierung befasst sich die Hella und verkauft…-  sollte nicht der letzte Verkauf einer Beteiligung diese Woche bleiben. Gewinner dieser spannenden Börsenzeiten mit hohen Handelsvolumina und steigenden Kursen sind die Onlinebroker: flatexDEGIRO auf Rekordkurs  genauso wie Lang  & Schwarz und Tradegate – beide auf Rekordkurs – Super Januar, Super Aktienkurs

Und Mittwoch machte CureVac es BioNTech nach – starker Partner gefunden

Start bei 13.986,72 Punkten – Hoch bei 13.988,15 – und geschlossen bei 13.933,63 Punkten. Noch scheiterte der DAX an der 14.000er Marke. Und auch am Mittwoch viel Perspektive: CureVac setzt auf starken Partner GSK und gemeinsam will man den Covid-19 Impfstoff weiterentwickeln, um auch die zukünftigen Mutationen wirksam zu bekämpfen. Man stellt sich auf ein jahrzehntelanges Geschäft einer endemischen Covid-19-Situation ein. Den interessanten mRNA-Markt hat auch Wacker Chemie für sich entdeckt. Und so hat Wacker nach dem CureVac-Deal nächste mRNA-Karte gespielt. Übernahme eines Vorproduktproduzenten.Weiter auf Fokussierungskurs: Hella verkauft südkoreansiche Beteiligung

Irritierend, unklar – so könnte man die Etnwicklungen bei publity in den letzten Wochen umschreiben. Dass man auch „normal“ kann, zeigte sich Mittwoch:publity verkauft Objekt für GORE – Assetmanagement zukünftiges Kerngeschäft und PREOS weg, so sieht es derzeit aus….

Gar nicht unklar und mit klarer Strategie: Die Münchener Mutares – was auch anderen auffällt: Mutares – Kauf für Platow Briefe

Donnerstag endlich die 14.000er Marke genommen

Eröffnung bei 13.971,94 Punkten, Schluss war bei 14.060,29 Punkten. Psychologisch wichtige Schranke „gerissen“ – und die Wege zu neuen DAX-Rekorden scheinen offen. Onlineaktie mit Riesenlauf meldet weiteren Erfolg – Börsengang der Tochter in Brasilien „klappt“: home24 platziert Tochter zu einer BörsenCap von 347 Mio EUR.

Und auch die klassischen Unternehmen leifern gute Zahlen: Hamborner wächst 2020 – unbeirrt. Mit überraschend guten Ergebnissen: Rational in Anbetracht der wichtigsten Kunden aus der Gastromie – 2020 “Auszeit”, 2021 Wachstum wieder aufnehmen. Sogar das ehemalige DAX-Mitglied will es nochmal wissen – nächste Sparrunde angesagt: Commerzbank – fokussierter, kleiner in die Zukunft. Die Bechtle AG kommt gut durch Corona-Jahr – 8 % Umsatzplus, 14 % EBT-plus. Und auch CompuGroup wächstin neue Regionen.

Sensationelles meldet Linde von der Wasserstoffront: Landesweites H2-Tankstellennetz plus H2-Anlage, grösste in Asien – Südkoreas Markt wird mit einem starken Partner „aufgerollt“.

Mit operativen Meldungen unterlegt man die short-Squeeze-getriebene Aktienkursentwicklung zumindest teilweise: Evotec mit Uniklinik Hamburg gegen Herzinsuffizienz. Und Melvin liegt immer noch bei 2,46 % – zwei Fonds sind bereits komplett draussen. (zumindest unter Meldegrenze) Und der Wasserstoffwert Ballard Power meldet eine Kooperation, um grünen Wasserstoff von den Produzenten zu den verbrauchern zu bringen – CO2-neutral.

Freitag hält sich der Markt entspannt über 14.000 und im Hoch sieht man sogar die 14.144,14

Am letzten Handelstag der Woche keine wilden Sprünge mehr, aber eine gute Ausgangsbasis für die nächste Woche gelegt. So eröffnete der Markt bei 14.061,69 Punkten und verabschiedete sich mit 14.056,72 Punkten ins Wochenende. Nächste Woche könnte die Party weitergehen – wenn am Wochenende nichts wesentliches passieren sollte. Am 15.02.2020 wird möglicherweise auch wieder eine Perspektive für den Tourismus, lokalen Handel und die Gastronomie in Deutschland eröffnet werden.

Positiv sieht Aurubis in die Zukunft – wenn konjunktursensible Werte schon positiv sind, dann… Währenddessen spart SMT Scharf Geld „an der Börsennotiz“ – Downgrade in den m:access..  Erfolgreich dagegen die All for One Group in 2021 unterwegs. Und der Düsseldorfer Rheinmetall-Konzern fährt sehr gut mit seiner zweigleisigen Aufstellung: Defense plus Automotive.

Diese Woche könnte die Basis für weitere Kursanstiege gelegt worden sein

Montag eröffnete der DAX im XETRA-System bei 13.559,94 Punkten und schloss am Freitag um 17:45 Uhr bei 14.056,72 Punkten.

Und wie geht es weiter? Was wird aus der GameStop-Geschichte? Kommen weitere Short-Squeeze Aktionen? Und abgesehen davon: Wie geht es mit dem Gesamtmarkt weiter? Langfristig scheint die Biden Administration den Erneuerbaren oder Nachhaltigkeits-Werten noch einige schöne „Überraschungen“ bereitzuhalten. Oder wie wird das geplante riesige Konjunkturpaket in den USA durch den Senat kommen?

Und wie wird sich die Pandemie weiter auswirken auf Wirtschaft und Gesellschaft? Viele Fragen, viel Unsicherheit, aber auch viele Chancen für Einzelwerte und offensichtlich auch den Gesamtmarkt.

NACHTRAG 07.02.2021, 09:05 Uhr: H2-Update KW5 – Linde goes Südkorea, Ballard on sea, SFC smart, Nel wartet, Bloom Lobbyarbeit,…

NACHTRAG 06.02.2021, 10:00 Uhr: Steinhoff siegt vor High Court, Fortsetzung am Montag in Amsterdam vor dem District Court

NACHTRAG 06.02.2021, 13:38 Uhr: Aurelius‘ Office Depot scheitert mit stationärem Frankreich-Geschäft – der Rest wird digitaler

NACHTRAG 06.02.2021, 18:50 Uhr: home24 Tochter Mobly steigt am ersten Handelstag um über 25 % – guter Start

 

 

 

Prime Standard | All for One Group: Robustes Wachstum und geplante Übernahme
MDAX | Rheinmetall: Neue Konzernstruktur und aktualisierte Finanzziele

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post