Wochenrückblick – Aktienkurse unter Druck. Steinhoff, Aurelius, Adler, Nel, SFC, Teamviewer, Encavis,.. an deren Meldungen lag es nicht.

Post Views : 1033

Wochenrückblick - Aktienkurse unter Druck. Steinhoff, Aurelius, Adler, Teamviewer, Encavis,.. an deren News lag es nicht.

Wochenrückblick: Aktienkurse wieder am Ende der Woche unter Druck. Die Bären gewinnen Boden. Die früher beobachtete Buy-the-dip Strategie setzte diese Woche zwar unter 16.000 ein, aber verlor jede Kraft nach Überwinden dieser Schwelle.

In dieser Woche meldeten sich einige „Anlegerlieblinge“ zu Wort. Steinhoff direkt dreimal. Und die Nachrichten waren gar nicht übel. Mit Nachrichten-Tripple auch Aurelius, die wieder mal aktiv am Transaktionsmarkt war. Dazu die Signalkraft von Habecks Regierunsgerklärung für Nel, Plug Power und dem neuen Player „thyssenkrupp nucera“. Dazu Neues von Evotec, SFC Energy, Encavis, BayWa und und und

Letzten Samstag gab es wieder unseren Wochenrückblick – Aktienkurse wackeln. Steinhoff, Nel, Plug Power, Encavis, MorphoSys u.a. mit News. Und ein Blick auf eine Meldung vom späten Freitag Nachmittag: Steinhoff: Jetzt scheint man beim Mattres Firm IPO Gas zu geben. S-1 Form bei SEC eingereicht. Dazu Hoffnungen für einen abgestraften DAX-Wert: Siemens Energy Aktie könnte wegen EU-Kommissionsvorgaben für Erdgas-Kraftwerke im Taxonomie-Entwurf interessant werden.

Montag sah schon mal wacklig aus – mit negativen Vorzeichen

Im Wochenrückblick Aktienkurse, wie am Ende der Woche:  Es ging bei 16.006,44 Punkten los und am Abend nach nervösem Handel schloss der Markt bei 15.768.27 Punkten. Zinsängste. FED-Unsicherheit. Omikron. Techwerteschwäche an den US-Märkten. So die Gemengelage. Neues aus München: SFC Energy könnte 2022 mit Nel einen grossen Schritt zum „mehr-„Wasserstoffwert gehen. Um das zu finanzieren, helfen Aufträge wie Heute.

Und noch mehr Bewegung in Südafrika: Steinhoff macht weiter mit Geldbeschaffung: Schweizer LIPO an XXXL Lutz verkauft. Preis? Offen. Dazu die Frage: Ist die DEMIRE Aktie nach unten abgesichert? Bewertungsgewinne von 5,4 % und wichtiger: Bestätigte Prognose „am oberen Rand“. Und die DIC Asset meldete noch vier Transaktionen „kurz vor Jahresende“. Ergibt ein Gesamttransaktionsvolumen von 1,9 Mrd EUR in 2021.

Dienstag. Optimismus am Markt. Neue Rekorde in Blickweite. Wechselbad.

Am Dienstag  startete der DAX mit 15’999.02 Punkten und verabschiedete sich leicht schwächer mit 15’947.74 Punkten in den Feierabend. Wird ThyssenKrupp immer mehr zum „H2-Wert“? Tochter Uhde Chlorine Engineers sicherte sich Shell Grossauftrag in Rotterdam.So fragten wir. Und dann begann der Münchener Carve Out Spezalist mit seinem Newsmarathon: AURELIUS Aktie heute in Grün. Add-on für „Baudienstleister“-Tochter passt strategisch. Fehlen jetzt eigentlich nur noch die Exits.

Gegen die Kursschwäche in dieser Woche half es nichts: Evotec bekommt Geld von Bristol Myers Squibb.Und auch die SHOP APOTHEKE Aktie machte zuletzt wenig Freude. Prognoseerfüllung 2021 könnte Basis für besseres 2022 sein, falls das e-Rezept kommt. Lange nichts gehört: Um sich vom Wettbewerb abzusetzen, lässt die NanoRepro AG ihre Antigentests in klinischen Tests auf Omikron-Sensibilität prüfen

Und Mittwoch –

Nach einem Start bei 16.076.16 Punkten steigt der Markt weiter, die alten DAX-Rekorde zum Greifen nah: Am Ende schliesst der Markt bei 16.052.03 Punkten. Und wieder die Münchener: AURELIUS Aktie heute sehr stark. Add-on für „Fotogruppe“-Tochter passt strategisch. Und mit 68 Mio EUR Umsatz wichtiger Wachstumstreiber. Und die Teamviewer Aktie als Tagesgewinner? Vorgelegte Zahlen zeigen Schwerpunktverschiebung bei Wachstumstreibern. Die BayWa Aktie ist ein defensives Investment mit „Nachhaltigkeitsphantasie“. Geschäft mit der Encavis Management bestätigt das.

Haarscharf neuen Rekord verfehlt – Donnerstag

… eröffnet bei 16’177.44 Punkten und geschlossen bei 16’271.75 Punkten. Tja. Sah ja nicht schlecht aus, wenn dnan nicht abends noch mal Teuerungsraten aus den USA gekommen wären. Aber während des deutschen Handels alles gut. So auch bei: Steinhoff Aktie gestützt durch Pepco’s fortgesetzten Expansionskurs. Quartalszahlen durch Covid-Massnahmen gebremst. Und Tripple komplett: AURELIUS Aktie robbt sich weiter an 30,00 EUR „ran“. Heute dritte Transaktion in drei Tagen – Buy, buy, sell.

Laufende Auftragsbestätigungen helfen nur bedingt: Nordex Aktie Donnerstag in grün. Gestern und heute gab es wieder neue Aufträge zu melden. Gleichzeitig leichte Entspannung an der „Shortfront“.

Und die  Adler Group Aktie vor weiterer Erholung? Mit dem Verkauf eines weiteren Portfolios, diesmal an KKR, wird man 600 Mio Nettozufluss erzielen. Langsam wieder ernst zu nehmen: NAGA Group übertrifft Jahresprognose.

Freitag

Nach einem Start unter 16.000 bei exakt 15’929.37 Punkten blieb es am Ende im roten Bereich. Die Zinssorgen belasteten nicht nur die Kryptowährungen, sondern auch die Techwerte. Und andere auch. Schlusskurs am Freitag: 15.883,24 Punkte. Politische Ampeln auf grün für eine ganze Branche:

Nel, thyssenkrupp nucera, Plug Power – wer profitiert vom „Roll-out der Elektrolyseure“, den Minister Habeck in Regierunsgerklärung forderte.

Und eine andere Antwort: Wenn die DWS Aktie an einem derart schwachen Handelstag dick im Plus notiert, sollte das einen Grund haben: Vorläufige Q4 Ergebnisse.

Aktienkurse wieder im Zittermodus. Wochenrückblick mit Fragezeichen. Übernehmen jetzt die Bären die Führung?

Wochenrückblick. Am  Montag ging es bei 16.006,44 Punkten los und am Ende einer der Handels-Woche ging es mit 15.883,24 Punkten ins Wochenende. Und so bleiben zwei Tage Zeit sich über die weiteren Kursentwicklungen Gedanken zu machen. Zinsängste und Unsicherheit über das Timing der FED sind in den Köpfen und bremsen die Bereitschaft zu Neuengagements. Deise Woche gescheitert an neuen Rekordkursen und zum Wochenausklang eine eher pessimistische Grundstimmung. Trotz guter Zahlen bei SAP, dem DAX Schwergewicht. Weiter gilt:  Vorsicht angesagt. Es gibt genug Unsicherheit am Markt. Vielleicht ist Gold gerade jetzt als Beimischung gar nicht so schlecht?   GOLDSPARPLAN starten (beim Erstplatzierten von  „2021 – Deutschlands BESTE  Goldsparplananbieter“ vom HANDELSBLATT) ?

Aber wie geht es an den Märkten weiter? Was tun? Engagiert bleiben? Absichern mit Derivaten? Aussteigen und abwarten, bis sich die Märkte wieder eindeutig für eine Richtung entschieden haben? „Wechsel der Pferde“? Liquiditätsquote steigern? Oder Augen zu und durch? Volatilität. Fallende Kurse. Auch das ist Börse. Das gehört „dazu“. Ewige Kurssteigerungen, immer neuen Rekorde ist nicht jeden Tag. Naiv, dass zu glauben. Aber jede Krise bietet auch neue Chancen – neue Kaufgelegenheiten.

Und wieder ein Wochenrückblick Aktienkurse auf der Kippe – so sieht es aus. Niemand trifft das absolute Tief. Ob es besser ist, zu warten bis die Märkte wieder „gedreht haben“? Sache der Risikoneigung. Auch eine Frage des Anlagehorizonts. Je langfristiger das Engagement in Aktien angelegt ist, desto unwichtiger der Einstiegszeitpunkt.
AUGEN AUF. Absichern. Bewerten. Risiken abwägen. STOPS setzen.

 

Rheinmetall AG: 55 Survivor R für den Bund
Aktientipps? SNP, Limes Schlosskliniken und SLM – Lukas Spang lässt sich in die Karten sehen

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post