AURELIUS Aktie: Add-on in Deutschland. Weiter warten auf Exit’s…

Post Views : 633

AURELIUS Aktie wenig beeindruckt von Add-on zukauf. Noch Fehlen die Exit's.
Aurelius Aktie heute – im Gleichschritt mit dem Markt – im Plus. Damit die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) Aktie wieder die 30,00 EUR überschreiten kann, wie zuletzt im letzten Herbst, muss mehr passieren, als ein Add-on-Zukauf. Trotzdem wichtig und folgerichtig. Rund um den Kern der in 2014 übernommenen Tochter BPG Group, mit Sitz in Wandlitz bei Berlin, baut man durch diverse Zukäufe in einem zersplitterten Markt ein budnesweit tätiges „führendes Gerüstbau- und Baudienstleistungsunternehmen“ auf. Und dazu passt nun die heute gemeldete Übernahme des Container Handelsbüro Peter Bonitz e. K. mit Sitz in Berlin.

SFC Energy könnte 2022 mit Nel einen grossen Schritt zum „mehr-„Wasserstoffwert gehen. Um das zu finanzieren, helfen Aufträge wie Heute.
Steinhoff macht weiter mit Geldbeschaffung: Schweizer LIPO an XXXL Lutz verkauft. Preis? Offen.

Aurelius Aktie wird nicht kurzfristig profitieren – aber Branche stimmt, Wachstumsperspektiven und Rationalisierungspotential machen BPG Group auf Dauer spannend

Das Serviceangebot des Add-on-Kaufs umfasst den Transport, die De-/Montage der Container sowie auch zusätzliche Serviceleistungen wie die Reinigung und Reparatur. Und sp ergänzt das Containergeschäft gezielt das Baulogistikportfolio der LoXite – unter diesem Markennamen tritt die BPG Group bundesweit auf –  um einen weiteren Baustein. BPG Group kann deutliche Synergien auch durch Cross Selling mit den übrigen Deinstleistungen der Gruppe heben. Bisher wurden Container zum Teil von Drittanbietern angemietet.

„Dieser Erwerb folgt dem strategischen Investitionsansatz von AURELIUS, seine Konzernunternehmen im Rahmen von gezielten Add-on-Akquisitionen zukunftsfähig und wachstumsorientiert zu entwickeln. BPG ist hierzu ein adäquates Beispiel, wir haben das Unternehmen hierdurch in den vergangenen Jahren bereits sehr erfolgreich ausgebaut“, so erläutert die Logik der Transaktion Matthias Täubl, CEO der AURELIUS Equity Opportunities.

DEMIRE Aktie nach unten abgesichert? Bewertungsgewinne von 5,4 % und wichtiger: Bestätigte Prognose „am oberen Rand“.
DIC Asset meldet noch vier Transaktionen „kurz vor Jahresende“. Ergibt ein Gesamttransaktionsvolumen von 1,9 Mrd EUR in 2021.
Siemens Energy Aktie könnte wegen EU-Kommissionsvorgaben für Erdgas-Kraftwerke im Taxonomie-Entwurf interessant werden.
Nel Asa bekommt einen neuen CEO, der Nel vom Technologieführer zum Umsatzführer machen könnte. Seine Qualifikationen und Vita passen.

In der Vergangenheit wurden bereits die BSB Bau- und Spezialgerüstbau Franke & Wagner GmbH, die Aktivitäten des Münchner Gerüstbauers Gustav Raetz sowie erst kürzlich im März 2021 die GSB Gerüstbau übernommen. Zukünftig plant die BPG Group durch organisches Wachstum in Kombination mit gezielten anorganischen Wachstumsmaßnahmen ihre Marktanteile in der DACH-Region weiter auszubauen.

Aurelius Aktie wartet auf die angekündigten Exit’s

Zuletzt verkaufte Aurelius am 13.12.2021 ihren britischen Feinchemikalienhersteller Wychem – ein Team von mehr als „25 Experten“, die bei Wychem tätig sein sollen, deutet nicht gerade auf den „grossen Jackpott“ hin, aber Faktor 10,6 auf das eingesetzte Kapital machte den Exit nach rund 5 Jahren Haltedauer auf jeden Fall lukrativ. Zumindest hiess es für die Aktionäre weitere „Begehrlichkeiten weckend“ im Kommentar Matthias Täubl’s, CEO der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA. zur Veräusserung der Wychem Mitte Dezember vielsagend: „…Nach einem sehr erfolgreichen Jahr für AURELIUS und angesichts einer gut gefüllten Transaktionspipeline sind wir zuversichtlich, in naher Zukunft weitere Transaktionen durchführen zu können.“

Die Aurelius Aktie ist mehr als nur kurzfristige News – dahinter steht eine klare Strategie

Und wer die besser verstehen will sollte unser Doppelinterview mit AURELIUS-CEO Matthias Täubl lesen. Unter anderem über die Weiterentwicklung des Geschäftsmodells, größere Deals, Chancen durch die Corona-Krise und spannende Exit-Perspektiven.
Wir hatten das Interview in zwei Teile „zerlegt“. Im ersten Teil ging es um Struktur, Q3-Zahlen, den Office-Depot-Exit. Und warum man mit dem McKesson-Erwerb ganz neue Dimensionen stemmen konnte und wieso das lukrativ sein könnte. Dazu ein erster Blick auf potentielle Exitkandidaten. Und dann geht weiter mit Teil 2 unseres Interviews mit CEO M. Täubl: Aussagekraft und Berechnung des NAV, Transparenz , HanseYachts und Investitionen. SPANNEND. Wenn Sie solche Interviews zukünftig nicht verpassen wollen, melden Sie sich bei unserem Newsletter an.

Aktuell (11.01.2022 / 10:05 Uhr) notieren die AURELIUS Aktie im Xetra-Handel bei 27,64 EUR (+0,40 EUR / +1,47 %).

Chart: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA | Powered by GOYAX.de
SFC Energy sammelt weiter Aufträge in 2022. Offene Frage: Wie weit ist man mit der Nel Kooperation?
Evotec News: Evotec erweitert Neurologie-Kooperation

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post