KW 38/2021 | Woche überwindet Tiefs, aber war’s das schon? Steinhoff, Nel, Nordex, Verbio, SFC, CTS, NanoRepro ua bewegten.

Post Views : 623

Letzte Woche schrien die Sonnenscheinanleger am Montag auf: DAX machte am Montag einen kräftigen Kurseinbruch durch – Minus 470 Punkte vom Freitgasschluss im Tief.

Katastrophenszenarien wurden aufgemacht. Dabei war und ist immer noch eine Korrektur überfällig. Und die lange Phase der beinahe ungebrochenen Kursanstiege seit den Märztiefs des letzten Jahres ist zwar schön für Investierte, aber Aktienanleger haben durchaus auch andere Kursphasen erlebt. Die Seitwärtsentwicklung der letzten Monate gibt hierfür vielleicht einen Vorgeschmack. Auf jeden Fall war der Rückschlag am Donnerstag bereits wieder „aufgeholt“. War nichts mit Korrektur. Vorerst.

Zu bedenken bleibt, dass die Engpässe in vielen Sektoren mit Vorprodukten auf Dauer auch das Wachstum beeinträchtigen oder bremsen sollten. Dazu die immer noch schwelende Unsicherheit über Evergrande und mögliche weitere Regulierungen für die Big tech’s in China. Tapering. Inflationsanstieg. Bundestagswahl. Gäbe genug mögliche Sollbruchstellen für einen weiteren Kursanstieg. Also Bange-machen gilt nicht. Aber Korrekturen sind weiterhin denkbar. Auch die Charttechnik zeigt Gaps und ist angeschlagen.

Letzten Samstag starteten wir mit einem Rückblick – wie immer: KW37: Woche beendete unter 15.500 den Handel. Keine gute Vorlage. News von Steinhoff, Mutares, Encavis, Dt. Konsum, B+S, BayWa u.a. Und am Sonntag setzten wir die Reihe „Small, but sexy“ fort. Werte die gerade gegen einen Gesamtmarkttrend sich behaupten könnten, da sie sich in „Sondersituationen“ befinden. Und weniger „mit dem Gesamtmarkt schwimmen“

„small, but sexy“- TEIL1: B+S Banksysteme AG ist im Kerngeschäft weiterhin auf Wachstum eingestellt. Zahlen am 30.09. sollten das bestätigen. Dazu eine Beteiligung.

„small, but sexy?“-TEIL2: mVISE AG. Nichts wird bleiben wie es ist. Chance durch Reverse Takeover?

NACHTRAG: 26.09.2021, 09:00 Uhr H2-Update: Wasserstoff lebt! NEL, Rheinmetall und Linde mit klaren Signalen! Nel eröffnet Heizungsmarkt für Wasserstoff, Rheinmetall…

Montag – Schock für Sonnenscheinanleger – der Markt kann auch fallen.

Nach einem Start bei 15.259,50 Punkten  scheinen alle Widerstände zu brechen. Sogar der Marke von 15.000 kam man bedrohlich nah. Jedoch erholt sich der Markt zumindest von seinen Tiefs bei 15.019,45 Punkten wieder leicht bis auf 15.132,06 Punkten. Dienstag schien alles möglich: Technische Gegenbewegung oder freier Fall. An diesem Tag gab es keine „grossen Meldungen grosser Konzerne“ – Zittern vor Evergrande Ausfall mal aussen vor.

Aber zumindest die alten Publikumslieblinge aus dem Wasserstoff-Sektor zeigten, dass sie durchaus noch eine Rolle spielen wollen:H2-Update: Nel kämpft. Und wenn alles nicht hilft soll es NIKOLA richten. Und voll im Plan: H2-Update: Plug Power plant in Kalifornien fünften Wasserstoffproduktionsstandort für US-Netzwerk. Sollte der Aktie…Dazu die Zeichen auf Skalnevorteile gelegt: Vita34 hofft auf 95% Umtauschquote der Aktionäre des polnischen Wunschpartners. Wichtiger Zusammenschluss für Skalenvorteile

Dienstag – technische Erholung, erstmal nicht mehr

Am Dienstag  gab es Beruhigungspillen für nervöse Anleger – technische Gegenbewegung, unterlegt mit guten Nachrichten von Evergrande.  Der DAX startend bei 15.265,03 Punkten  konnte leicht Boden gut machen und erreichte zum  Schluss immerhin 15.348,53 Punkte. Für Steinhoff Anleger ist wieder mal Geduld gefragt: Steinhoff: Verfahren der Ex-Tekki’s zieht sich wegen diverser Anträge, Verfügungen und Anruf des Verfassungsgerichts. Mattres geht Richtung IPO. Aber zumindest in Amerika scheint man einen ungeahnten Schatz zu besitzen – wird doch noch Alles gut?

SPANNENDER VERGLEICH: Mutares und Aurelius verfolgen ähnliche Geschäftsansätze. Im Vergleich ergibt sich eine Tendenz, die wegen unplanbarer Exits jedoch… Und weiter im Plan: GEA Group AG trennt sich von einer weiteren Beteiligung, die nicht mehr in die Zukunft passt. Zu wenig Gewinn auf Dauer erzielbar.

Und Mittwoch setzte sich die Erholung fort

Nach einem Start bei 15.463,24 Punkten schliesst man sogar noch höher bei 15.506,74 Punkten. Mit fortlaufend guten Nachrichten: SFC mit mehreren Folgeaufträgen. Während ein Newcomer kämpfen muss: Mister Spex Aktie markiert Rekordtief. Seit dem IPO im Juli kommt die Aktie nicht in Fahrt, obwohl die Zahlen den Erwartungen entsprechen.

Kursrückgänge bei: Verbio mit Rekordzahlen und einem Ausblick, der zumindest beim EBITDA für das laufende Geschäftsjahr die Erwartungen verfehlt.

Und Teil 3 der neuen Reihe „Small, but sexy?“ wurde veröffentlicht. Abseits des Mainstream mögliche Chancen bei Microcaps, mit allen Besonderheiten dieser marktengen Werte:

„Small, but sexy“- TEIL1: B+S Banksysteme AG ist im Kerngeschäft weiterhin auf Wachstum eingestellt. Zahlen am 30.09. sollten das bestätigen. Dazu eine Beteiligung.

„Small, but sexy?“-TEIL2: mVISE AG. Nichts wird bleiben wie es ist. Chance durch Reverse Takeover?

„Small, but sexy?“-TEIL3: Vectron transformiert sich zu einem margenstarken Digitalkonzern. CEO ist überzeugt, Aktie schwach – noch?

Donnerstag – alles wieder aufgeholt und noch mehr

… eröffnet bei 15.630,01 Punkten und wenig tut sich  – geschlossen bei 15.643,97 Punkten. Und schon waren die „Einbrüche“, die prozentual gar nicht so beeindruckend waren, wie in Indexpunkten, vergessen. Bis zum nächsten Mal. NanoRepro starkes erstes Halbjahr, aber ab Mai scheint nicht mehr viel gelaufen zu sein. 400 Mio Jahresumsatz denkbar? Prognose? Am 28.09., vorher Black Box. Und bei Nordex mit 27 MW Auftrag aus Polen, der Vertriebsvorstand kauft Nordex Aktien und mit der 6 MW Klasse hat man ein starkes Produkt. Aktie heute +4,77%

Vielleicht werden unsere Defensiven Aktiendemnächst noch attraktiver, wer weiss. Deshalb nochmals:

„Defensive Aktien“.  TEIL 1:  DEFAMA, Deutsche Konsum REIT und Noratis. Drei Immobilienwerte, die auch bei Börsenturbulenzen Kurs halten sollten.

„Defensive Aktien“. TEIL 2: Encavis, PNE und BayWa. Drei ESG-Werte mit kontinuierlich wachsenden stillen Reserven. Gut gerüstet für volatilere Börsenzeiten.

Freitag – wieder einen Schritt zurück. Genauso wie letzten Freitag. Ob’s am Montag wieder…

Zum Wochenausklang  eröffnet bei 15.562,14  Punkten war man wieder mal in rot. Schluss zumindest über 15.500 bei 15.531,75 Punkten. Amsterdam in grün: Steinhoff nimmt nächste Hürde, aber CEO sagt nichts zu…

Und mit hochfliegenden Plänen: CTS EVENTIM AG geht gestärkt in die erwartete Erholungsphase der Branche. Wagt nach Asien jetzt den Sprung auf den US-Markt. Dazu Insiderkauf plus Verlängerung:DIC Asset AG sichert sich C&A als Mieter. Und die CEO kauft die eigene Aktie. Merke: Insiderkäufe sind immer ein gutes Zeichen.

Es ist es letztendlich gerade noch gutgegangen, aber die Vorlage für die nächste Woche ist wiedermal analog zur Vorwoche wacklig  – Montag ging es bei 15.259,50 Punkten los,  und freitags schloss der Markt bei 15.531,75 Punkten. Der DAX 40 hatte ein durchwachsenes Debut am Montag. Und auch wenn es am Ende wieder entspannter am Markt wurde, fallen doch die kräftigen Kursverluste von Einzelwerten auf, die auch nur in einem Kriterium die Erwartungen auch nur leicht verfehlen. Die Anleger werden definitiv nervöser. Auch wenn der Rückzieher von Babbel diese Woche mit dem schwachen Marktumfeld begründet wurde, ist das wohl eher ein hausgemachtes Problem.

Dennoch gibt genug, wie eingangs erwähnt, Sollbruchstellen, sodass zumindest eine gewisse Vorsicht nicht verkehrt sein muss. Ob die 20 % anstehende Korrektur im S&P nun wirklich kommt oder nicht, sei dahingestellt. Stieg ende Volatilität, nervösere Hände, alles Hinweise auf möglicherweise bewegte Börsenzeiten.Dazu die Bundestagswahl am Sonntag. Auch hier durchaus Überraschungen möglich. Wobei: Politische Börsen sind kurze Börsen – in diesem Sinne:

AUGEN AUF. 

 

 

MDAX | CTS EVENTIM wills wissen. Nach Asien jetzt auch US-Markt.
H2 | Wasserstoff lebt! NEL, Rheinmetall und Linde mit klaren Signalen!

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post

Menü