DIV | Guter Tag für Wasserstoff: Linde legt Grundstein für Megaanlage in Südkorea mit starkem Partner

Post Views : 487

Linde PLC.  (ISIN: IE00BZ12WP82) beginnt mit der „grünen Wasserstoffernte“. Heute der Startschuss aus Sükorea – ein weiterer H2-Erfolg in den letzten Wcohen.Nachdem das Gemeinschaftsprojekt mit Wacker Chemie AG (ISIN: DE000WCH8881)  im Bayerischen Burghausen eine 20 MW Elektrolyseanlage errichten zu wollen den Zuschlag im Rahmen des 8 Mrd Förderpakets der Bundesregierung am 28.05. erhalten hatte. Und man sich mit der südafrikanischen Sasol Ltd (ISIN:ZAE000006896) mit einem weiteren Wasserstoffprojekt in Südafrika um eine Förderung des deutschen Multimilliarden-Förderprogramms „H2Global“ bewirbt. Kommt jetzt das nächste Highlight:

Erster Spatenstich für eine Produktionsanlage für flüssigen Wasserstoff gemacht –

bei Fertigstellung im Frühjahr 2023 die grösste der Welt mit 13.000 Tonnen flüssigem Wasserstoff jährlciher Produktionsmenge. Die Menge kann jährlich 100.000 wasserstoffbetriebene Fahrzeuge betanken und den Kohlendioxidausstoß um 130.000 Tonnen reduzieren. Laut „The Korea Times“ in ihrem heutigen Beitrag übernimmt den Bau und das Management der Anlage Hyosung Hydrogen, ein Joint Venture zwischen Hyosung Heavy Industries, dem Maschinenbauer der Hyosung Group, und Linde.

KW 24-Rückblick: Woche endet in rot.Startet die Korrektur? Steinhoff, Nordex, Plug Power, windelnde, SFC Energy, Lufthansa u.a. – Newsflut.

H2-KW24:-Rückblick: EU-Technologieführerschaft bei Wasserstoff? Nel, Plug Power, SFC Energy, Ballard Power, Everfuel u.a. mit News.

Plug Power’s D(ie)-Day. BioNTech’s Hong Kong Erfolg. Vartas Kaufempfehlung – Wichtiges vom Wochenende!

Media and Games Invest kauft in Asien digitale Werbeplattform hinzu. Passt zur Tochter Verve perfekt. Erweiterung er regionalen Reichweite.

Naga wächst weiter

Nynomic AG im Wachstumsmodus. Aktuell schliesst man eine Kooperation mit Novartis für den weltweiten Einsatz. Gegen Medikamentenfälschung.

EXKLUSIVINTERVIEW Deutsche Rohstoff AG’s CEO äussert sich sehr optimistisch. Alles richtig gemacht?

EXCLUSIVINTERVIEW mit einem Newcomer der Batterietechnologie – CEO der Alltech Advanced Materials stellt sich

Steinhoff kann weitermachen. Hamilton Klage vom Bezirksgericht abgeschmettert – endgültig. Wieder ein Schritt Richtung Gläubigerversammlungen.

Landesweite Ambitionen

Mit einer täglichen Kapazität von 30 Tonnen H2 wird man genug Treibstoff für 100.000 Fahrzeuge liefern können und 130.000 Tonnen CO2 jährlich einsparen helfen. Und der Standort in Ulsan soll in seiner ersten Ausbaustufe 2023 in Betrieb gehen – fussend auf Linde’s H2-Verflüssigungstechnologie, die derzeit für 50% der weltweiten H2-Verflüssigung eingesetzt wird. Im Rahmen der Partnerschaft wird Linde den Flüssig-Wasserstoff verkaufen und verteilen über ein landesweites H2-Tankstellennetz, das die Partner gemeinsam aufbauen und betreiben wollen.

Erste Meme-Aktie geht wohl mit 0,00 EUR aus – Adler Modemärkte Aktionäre erwartet Kapitalschnitt auf 0.
Südkoreanischer Textil- und Chemiekonzern sieht Wasserstoff als nächsten Wachstumsmotor – mit Lindetechnik.

Hydrogen energy is at the center of the energy revolution that can change the future of humankind and we will make investments in a consistent manner to lead such new energy paradigms,“ sagte der Hyosung Group Chairman Cho Hyun-joon während der gestrigen Zeremonie der Grundsteinlegung.  Und ernannte die Zeremonie: „the opening of a new chapter toward a century-lasting Hyosung.“ 

In Anwesenheit vom Linde Korea Chairman Sung Baek-seok, Ulsan’s Bürgermeister Song Cheol-ho, Vizeminsiter für Eenrgie Park Jin-kyu kam der Chairmann des Konglomerats zu eienm Versprechen,  „bring together capabilities and technologies“ von  Linde und Hyosung um Einrichtungen für grünen Wasserstoff zu errichten.

Und es könnt enoch mehr „rauskommen für Linde“, denn der Hyosung-Konzern will eine weitere Milliarde Won – ca. 879 Mio USD investieren, um die Produktionskapazität für grünen Wasserstoff auf 39.000 Tonnen Wasserstoff nochmals zu verdreifachen! Und wer wird wohl der bevorzugte Partner sein?

Linde!

Linde PLC.  (ISIN: IE00BZ12WP82) macht bereits 2 Mrd. USD Umsatz mit Wasserstoff und will das Vervierfachen in den nächsten Jahren. Und auch beim grünen Wasserstoff, der bisher stark unterrepräsentiert im H2-Umsatz  ist, will man Zeichen setzen. Erinnert an den am 17.03. gemeldeten Start des Einstiegs zur emissionfreien Stahproduktion mit Linde, Salzgitter und e.on  mit Wasserstoff. Und Belieferung mit grünem Wasserstoff der weltweit ersten wasserstoffbetriebenen Fährverbindung der norwegischen Fährgesellschaft Norled,. Dazu wird Linde hier auch die Betankungsinfrastruktur liefern. Oder die Sensationsmeldung vom 04.02.2021 : Linde wird ein landesweites Wasserstoffnetzwerk inclusive Produktion für Südkorea mit der Hyosung Corp aufbauen und betreiben. Bau der Elektrolyseanlage in Leuna, die Snam Kooperation und…

… und das Q1 war sehr gut

Linde meldete einen Gewinn aus laufender Geschäftstätigkeit in Höhe von 979 Mio USD. Das bereinigte Ergebnis aus fortgeführten Aktivitäten belief sich auf 1.312 Mio USD, ein Anstieg von 30 % gegenüber dem Vorjahr und 8 % gegenüber dem Vorquartal. Der bereinigte Gewinn je Aktie lag bei 2,49 USD, 32 % über dem Vorjahr. Der Umsatz von Linde belief sich im ersten Quartal auf 7.243 Mio USD, 7 % über dem Vorjahr und blieb gegenüber dem Vorquartal unverändert. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der zugrunde liegende Umsatz um 5 %, darunter 2 % aufgrund von Preiserhöhungen und 3 % aufgrund rhöhere Volumina.

Passend dazu ist der Kurs der Linde Aktie in den letzten Monaten kräftig gestiegen – die Perspektiven – nicht nur im Wasserstoffmarkt – scheinen für die Anleger zu stimmen. Auch wenn die Aktie in den letzten Wochen konsolidierte und Air Liquide – der ewige Rivale – kurstechnisch aufholte, was er vorher zurückgeblieben war.


Linde plc. | Powered by GOYAX.de

 

H2-Update | Ballard Power’s grosse Chance? 5 Mrd CAD für Ausbau der H2-Produktionskapazität in Kanada. Mehr als der 35 fache Umsatz Ballards in 2020!
H2REIHE-Update | Endlich bei NEL Bewegung: Kooperation für den Einsatz grünen Wasserstoffs in der Stahlerzeugung.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post

Menü