Ballard Power’s Aktie plus 15,99% letzte Woche – Inflationszahlen-„wunder“. Trotz durchwachsenem Q3. Aber: Referenzanlage in Portugal jetzt am Netz.

Post Views : 361

Ballard Power – das Urgestein der Brennstoffzellenindustrie. Oft totgesagt , lebt immer noch. Will mitgestalten bei der erwarteten „Wasserstoffgesellschaft“. Und seit den Inflationszahlen am Donnerstag scheint die Aktie wie „beflügelt“ – wie andere Growth-werte auch. Keine operativen Gründe,

was die Entwicklung anfällig für „Querschüsse“ allgemeiner Art macht. Wie dann doch wieder höheren Inflationszahlen oder schwächeren Konjunkturzahlen oder erneuten Lock-Downs in China…

Auf jeden Fall verdaute der Markt so die durchwachsenen Q3-Zahlen der Kanadier überraschend gut. Gut für das Unternehmen war, dass die Erwartungen nicht all zu hoch waren und allgemein der „Durchbruch“ für Ballard Power, so er denn überhaupt kommen sollte, in den nächsten Jahren erst erfolgen soll.Konkret: Ballard Power meldeet einen Quartalsverlust von 0,14 USD  pro Aktie (EPS), was der Konsensschätzung der Analysten entsprach. Dies steht einem Verlust von 0,10 US-Dollar pro Aktie vor einem Jahr gegenüber. Und mit einem Umsatz von 21,34 Mio USD verfehlte man die Konsensschätzung von 23,9 Mio USD deutlich. Auch weniger als der  Quartalsumsatz von 25,2 Mio USD im Q3/21. Das Unternehmen hat in den letzten vier Quartalen nur einmal die Konsensschätzungen für den Umsatz übertroffen.

Trotzdem ein Wochenplus von 15,99 % für Ballard Power – klar die Inflationszahlen – vielleicht aber auch ein wenig, was in Portugal geschafft wurde?

Ballard Power Systems und Fusion Fuel gaben heute bekannt, dass sie die Anbindung der „H2Évora-Anlage“ von Fusion Fuel an das portugiesische Stromnetz abgeschlossen und die Anlage erfolgreich in Betrieb genommen haben. Das Demonstrationsprojekt, das aus 15 HEVO-Solar-Einheiten und der dazugehörigen Anlagenausrüstung besteht, wird 15 Tonnen grünen Wasserstoff pro Jahr produzieren und die Emission von 135 Tonnen CO2 jährlich vermeiden.

Die Anlage umfasst ein 200-Kilowatt-FCwaveTM-Brennstoffzellenmodul von Ballard Power, mit dem der grüne Wasserstoff in Strom umgewandelt wird, sodass Fusion Fuel in Zeiten der Spitzennachfrage Strom an das Stromnetz verkaufen kann. Die Integration der Solar-zu-Wasserstoff-HEVO-Lösung von Fusion Fuel und der Brennstoffzellentechnologie von Ballard ist ein überzeugender Machbarkeitsnachweis für die Nutzung von Wasserstoff als flexibler Energiespeichervektor und netzunabhängige Stromversorgung.

Aktien KW 45 – Locker über 14.000. Weiter so? BioNTech, Aurelius, Plug Power, Ballard Power, PNE, Heidelberger Druck, Evotec, Verbio, Rheinmetall, Mutares, …
Instone DIC Asset Hamborner. Immobilien-Aktien mit soliden Quartalsergebnissen. Im Club der abgestraften „Zinswende-Aktien“ – Kurschancen?
Es geht um den technologischen Machbarkeitsnachweis – Einsatzmöglichkeiten sind bei Betrachtung der täglcihen Spotmarktpreisschwankungen am Leipziger Stommarkt evident

So könnten Brennstoffzellen von Ballard Power mit erneuerbaren Energien erzeugten Wasserstoff zu Spitzenzeiten wieder in „hochpreisigen“ Spitzenlaststrom umwandeln. Wirtschaftlich bestimmt rechenbar – wenn die Kosten für Elektrolyse und Brennstoffzellen sich weiter im derzeitigen Tempo verringern – gerad edie anlaufenden Serien- oder Fliessbandfertigungen solltne hier einen weiteren Quantensprung ermöglichen.

Bloom Energy setzt auf starkes Nachfragewachstum. In Italien findet man nach Ferrari als Referenzkunden einen Multiplikator und Partner.
RWE? Orstedt? Nordex? Gastbeitrag: „Die Nordsee wird zu einem gigantischen Kraftwerk. Wer profitiert?“

Frederico Figueira de Chaves, Co-Head und Chief Financial Officer at Fusion Fuel, sagte, “We are thrilled to finally be able to commission our H2Évora project, Portugal’s first fully integrated solar-to-green hydrogen plant. While this modest facility has effectively been superseded by some of the larger-scale projects we have under development, its value cannot be understated.

We can now look forward to H2Évora providing emissions-free power to the grid for many years to come, a demonstration of the flexibility of green hydrogen and our HEVO-Solar solution, particularly considering the protracted energy crisis roiling European markets. The facility will also serve as an important proving ground for our R&D team as we continue to roll out future iterations of our technology. I would like to take this opportunity to thank everyone who had a hand in helping us achieve this critical milestone.”

Soll natürlich nicht bei einer 200 KW-Anlage bleiben – Proff of concept, Kinderkrankheiten identifizieren und dann…

João Galamba, Deputy Minister und Secretary of State für Energy in Portugal,kommentierte bei der Übergang in den Netzbetrieb: “Portugal aspires to be at the forefront of all green hydrogen projects and is relying on Fusion Fuel to help achieve this goal. The H2Évora project, due to its pioneering spirit, is a perfect example of how Fusion Fuel can contribute to our collective success.”

“Ballard is proud to be a part of a project that will reduce emissions and demonstrate the important role hydrogen plays in our global decarbonization goals. The commissioning of the H2Évora facility also marks our first FCwaveTM fuel cell module in-service for a stationary application, which leverages our core technology in a larger energy output format to deliver reliable, zero emission power for multiple applications. This is an exciting milestone for not only Fusion Fuel and Ballard, but for the industry. We are encouraged by this progress and are excited to work alongside an innovative company like Fusion Fuel to provide zero-emission solutions for their customers,” sagte Søren Østergaard Hansen, General Manager, Marine and Stationary, Ballard Power Systems Europe A/S.

Nel Plug Power Bloom Energy Ballard Power Siemens Energy- Geht Kursexplosion weiter? Heute? Plus 4,3% – 16,02% – 16,35 % – 15,86% – 8,15% – Beginn einer H2-Rallye?
Jenoptik Aktie – für Platow ein klarer KAUF. Quartalszahlen zu Unrecht abgestraft. Nur Sonderfaktoren trübten das positive Bild.
Mutares  mit Übernahme Nr. 13 – Wenn ein Konzern mit 260.000 Mitarbeitern 80% der Stimmrechte einer Tochter überträgt, aber mit 50% am Kapital beteiligt bleibt,…
Aktuell sieht das Team von „insider Monkey“ Bloom Energy auf Platz 8 unter den „10 Best Hydrogen and Fuel Cell Stocks to Buy in 2022“ – Stand 10.10.2022

Die Bewertung von Insider Monkey fusst auf einer Analyse, wie viele Hedgefonds mit welchen Anteilen in einer Aktie engagiert sind. Bei dieser Auswertung stützt man sich auf die entsprechenden SEC-Filings und unterstellt bei dieser Analyse, dass Hedgefonds „besser liegen in ihrer Investitionsentscheidung“ als andere Marktteilnehmer. Zumindest geht man von einem besseren Research aus.

In der Kategorie „10 Best fuelcell and hydrogen stocks“, Stand 10.10.2022 liegt Balalrd Power auf Rang Nummer 8. Zur Methode: „In order to provide readers with some context for their investment choices, the business fundamentals and analyst ratings for the stocks are also discussed. Data from around 900 elite hedge funds tracked by Insider Monkey in the second quarter of 2022 was used to identify the number of hedge funds that hold stakes in each firm.“ (www.insidermonkey.com, 10 Best Hydrogen and Fuel Cell Stocks to Buy in 2022, Usman Kabir)

Ballard Power im Höhenrausch seit den Inflationszahlen vom Donnerstag – mit Bestand? Vertraut man Insidern, dann könnte es weitergehen… – Bis zum nächsten Inflationsschock? Oder trägt diese Euphorie bis zum Break-Even?

Aber was bei Ballard Power und für die Kursentwicklung wohl wichtiger als der Status Quo ist, sind die Erwartungen der Anleger für die „nächsten Jahre“ und der Glaube an die Fähigkeit des Unternehmens bis zum Break-even die Verluste zu tragen.

Wichtig also die Aussagen des Managements. Und da wird CEO Randy MacEwen deutlich: Nach einem immer noch schwierigen 2023 soll Ballard Power danach durch Effizienzsteigerungen und wachsende Nachfrage zu einem „Erfolg“ werden. Wobei die starke Bilanz Ballard Powers das Überleben bis dahin gewährleiste. Und die derzeit schwierige Kostensituation werde sich – auch durch die 130 Mio USD Investition für eine kosteneffizientere Serienfertigung in China auflösen.

Orderbuch gewachsen – Siemens Mobility startet mit 7 Zügen in Brandenburg und optioniert 200 weitere Brennstoffzellen

“We made important customer progress across our verticals during Q3, while also advancing our global manufacturing strategy and product cost reduction initiatives,” führte Mr. Randy MacEwen, President und CEO aus. “On the customer front, we continued to focus on platform wins, with commercial milestones achieved in our truck and rail verticals. In truck, we announced an order from Quantron for 140 fuel cell engines to support their planned deployment of heavy-duty fuel cell trucks in Europe. In rail, we announced orders across three continents, including an order from Siemens Mobility to power seven trains in the Berlin-Brandenburg region and an LOI for up to an additional 200 engines for the European commuter rail market. Our total order backlog grew 11 percent from last quarter to a total of $102 million, with Europe now contributing over half of our total backlog.”

Investition in China – Kostenreduktion ist MUSS – starke Bilanz

“As part of our ‘local for local’ global manufacturing strategy, we announced our plan to invest $130 million in a new MEA manufacturing facility in Shanghai, with an annual production capacity of approximately 13 million MEAs, which can supply approximately 20,000 fuel cell engines,” fährt. MacEwen fort. “With the facility planned to be in operation in 2025 to support anticipated growth in MEA demand, this investment is expected to reduce MEA manufacturing costs, align with China’s fuel cell value chain localization policy, and position Ballard more strongly in the large China market.”

Weiter MacEwen, “We continue to advance on our product cost reduction roadmap, with measured progress from technology innovation, supply chain developments and advanced manufacturing initiatives. We are running ahead of our cost reduction targets which we expect to enable significant gross margin expansion in our long-term financial plan.”

“This quarter our revenue and gross margin were $21.3 million and (22)%, respectively. As previously communicated, we continue to see a challenging gross margin picture which we expect to persist through 2023 until our volume ramps and our product cost reduction initiatives move into production. We exited the quarter with a strong balance sheet to support our growth strategy.”

Order Backlog ($M)Order Backlog
at End-Q2 2022
Orders Received
in Q3 2022
Orders Delivered
in Q3 2022
Order Backlog
at End-Q3 2022
Total Fuel Cell
Products & Services
 91.2 $ 31.8 $ 21.3 $ 101.7 $

Q3 graph

In den ersten drei Septemberwochen gab es bereits drei potentiell kursstützende Meldungen von Ballard Power (ISIN: CA0585861085 ): Auftrag Siemens Mobility,  Auftrag/Beteiligung Quantron, Indian Railways testet Züge mit Ballard-Brennstoffzelle.Und in der letzten Septemberwoche gab es eine Investitionsentscheidung über 130 Mio USD in China und Stadler stattet den ersten h2-Zug der USA mit Ballard Zellen aus.

Wenigstens die Newslage hellt sich bei Ballard Power auf. Aber ob das in der derzeitigen Börsenlage reicht? Denn es sind schwere Zeiten für Growth-Werte. Gerade bei steigenden Zinsen und abnehmender Risikoneigung der Anleger. Und Abwarten bis die neuen Verträge sich in Umsätzen niederschlagen? Oder ist jetzt die Chance da, sich an einem zukünftigen Wasserstoffplayer teilzuhaben…
Die Erwartungen für Q3 waren nicht zu hoch – und wurden teilweise erfüllt, teilweise – beim Umsatz – deutlich unterschritten. Aber derzeit scheint das Kursniveau der Ballard Power Aktie so weit „am Boden“, dass es keine Ausschläge nach unten gibt – Schnäppchenjäger – oder solche, die meinen ein Schnäppchen in der Ballard Aktie bei Kursen unter 6,00 USD zu sehen… Und seit Donnerstag ging es dann unerwartet kräftig nach oben – nicht wegen der Netzanschlussfeierlichkeiten in Portugal, die durchaus eine Zäsur bedeuten könntne für den Einsatz von Ballards Brennstoffzellen, sondern „nur“ wegen Inflatiosnzahlen, die ein wneig besser als befürchtet waren. Ob das für einen längeren Kursfrühling reicht?
Nel, Plug Power, Ballard Power oder SFC Energy - Chartbild Ballard Power.
Ballard Power Systems Inc. | Powered by GOYAX.de

 

 

 

 

Bloom Energy – nach Ferrari als Kunden nun zweiter Multiplikator und Partner in Italien. Wie angekündigt. Insider geben der Aktie Rückenwind.
Encavis Nagarro Allgeier Katek SFC Energy – Nächste Woche wird’s spannend. Erwartungen an die Zahlen.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post