Aktien KW 31 – Rekord, dann abgetaucht. Und Montag? News von Teamviewer, CLIQ Digital, Krones, Nikola, ElringKlinger, 1&1, Carl Zeiss Meditec, STS Group, Ballard Power,….

Post Views : 913

Börsen News- Wochenrückblick für Nebenwerte. Börsentrends der Woche bei Nebenwerte und Small Caps
Aktien Wochenrückblick – zuerst feierte der DAX ein neues Allzeithoch und dann ging es ab Mittwoch wieder unter die psychologisch wichtige 16.000er Marke. Grund? Am Mittwoch nahm Fitch den USA den abonnierten Tripple A Status. Und viele nutzten das, um Gewinne zu realisieren. Neben den in Gang kommenden Quartalsberichten – mit Licht beispielsweise bei Teamviewer, CLIQ Digital, ElringKlinger, United Internet – mit Schatten bei Süss MicroTec, DIC Asset, und anderen. Gemischtes Bild.

Letzten Samstag wie gewohnt den üblichen Wochenrückblick Aktien KW 30 Rekorde in der Luft. Zinsangst schwindet. News bei Uniper, Evotec, Ballard Power, Smartbroker, Varta, DWS, 2G Eenrgy, LPKF, Encavis, Apontis, Hensoldt, Süss Microtec, KION, Befesa,… Und am Sonntag das H2-Update – Bundesregierung verdoppelt Ziel-Elektrolyseurkapazität für 2030 im Inland. Zur Freude von Nucera, Siemens Energy, ITM Power, Enapter, Volkswagen. Dazu News bei Uniper, RWE, 2G Energy, Ballard Power, Everfuel.

Dazu was letzte Woche unterging; RWE H2-Aktie? RWE setzt klare Zeichen. Herstellung von grünem H2, H2-Tankstellennetz und jetzt soll auch im Kraftwerkspark H2 Einzug halten. Wieder Bewegung aus München: Mutares INDUS: Der eine ist Automotive-Profi mit gutem Track-Record, der andere will nur noch raus aus Automotive. So gewinnen beide.

Deutsche Bank Aktie für Platow Brief nur ein Beobachtungswert. Mehr ist derzeit nicht drin. Sewing muss erst beweisen, dass er seine Ziele umsetzen kann.

Montag. Neuer DAX-Rekord bei 16.538,97 Punkten.

Nach Start bei 16.434,66 Punkten am Ende mit Plus in den Feierabend: 16.446,83 Punkte. Zwischendurch ein neuer DAX-Rekordm der aber nicht gehalten werden konnte  – Inflationszahlen Europa niedriger. Daneben gab es zwei H2-News: ITM Power Aktie nähert sich der 100 Pence-Grenze. Wäre psychologisch wichtig, wieder dauerhaft darüber zu handeln. Heute Kooperation gemeldet. Und

Nikola Aktie bleibt spannend. Ab 3. August wird wohl Kapitalerhöhung möglich – und notwendig? Heute beflügelt ein LKW-Auftrag mit Potential.

An DIC Asset ging Immoaktienerholung der letzten Wochen vorbei. Seit FFO-Schock am 7. Juli nahe Tiefstständen. Berlin zeigt, man kann es noch. Dazu konnte Stabilus nach Q3 zum 30.06. seinen Prognose konkretisieren – Umsatz am oberen, Marge am unteren Ziel. Reicht das für steigende Kurse?

Dienstag.

Erstmal erholen vom DAX-Rekord am Montag schien angesagt. Morgens startete der Markt mit 16.414,79 Punkten und ging mit 16.240,40 Punkten in den Feierabend. Quartalszahlen bestimmten die Newsticker. Morgens ein Kurssprung nach oben bei:TeamViewer Aktie kräftiges Plus. Halbjahres-Zahlen stark. Geschäftsmodell scheint besser als Zweifler unken. Reicht’s auch Petrus Advisers? Und nach anfänglich steigenden Kursen ging es im Tagesverlauf in rote Kursregionen bei Krones Aktie wieder in Richtung 120,00 EUR? Nach Prognoseerhöhung am 17.07. bestätigen die Q2-Zahlen die Erwartungen. Auch bei bet-at-home gab es Halbjahresergebnisse – unspektakulär.

Compleo Aktie Ende. Operatives Geschäft vollständig übertragen. Gläubiger bekommen Quote, Rest wird „abgewicklet“. Aktionäre wohl 0,00 EUR.

Und aus Amerika: Bloom Energy startete mit Ferrari die „Eroberung“ des europäischen Marktes. Seitdem kamen einige hinzu. Jetzt durch ENBW auch auf dem Deutschen Markt präsent.

Mittwoch. DAX schwächelt – Fitch entzog USA Tripple AAA.

Eröffnet bei 16.027,65 Punkten. Geschlossen mit 16.020,02 Punkten. Ungeliebte Branche – trotzdem stark: Schaeffler liefert operativ ab: Umsatz und EBIT steigen im zweistelligen Prozentbereich. Dazu moderate Prognoseerhöhung. Und Aktie in rot? Und  Klöckner bestätigt nach erstem Halbjahr Prognose, scheint den Talboden bereits im Q4/2022 erreicht zu haben. 2023 wird schwach, aber wohl nicht rot. Daneben Bewegung bei fashionette AG – führt Aktivitäten mit Platform Group zusammen – Übernahme mit Synergien.

H2: Nikola Aktie fliegt. Gestern plus 18,5 % auf 3,16 USD. Waren’s die 16,3 Mio USD Subventionen? Immerhin bis jetzt insgesamt 58,2 Mio USD nur für Tankstellen. Oder?

Donnerstag. Korrekturmodus – unter 16.000 – Gewinnmitnahmen.

Eröffnet bei 15.879,03 Punkten, Tagesschluss bei 15.893,38 Punkten. Nicht nur CLIQ Digital lieferte rekordmässige Quartalsergebnisse, die so gar nicht zum Aktienkurs zu passen scheinen, auch bei ElringKlinger lief es – Ertragskraft im Q2 gesteigert. Dazu erwartete Zahlen bei Washtec und bei United Internet lief es auch rund – dazu die Vodafone-Vereinbarung, die die Aktie bereits am Mittwoch beflügelte. Und Süss Micro Tec kämpft mit der Marge, dazu Manz mit guten Zahlen.

H2-Update. Nikola Aktie hält sich im Vorhandel über 3,00 USD – heute kurz vor dem Entscheid über neues genehmigtes Kapital. Hilfreich: Gestern 202-ten Tre FCV verkauft.

Freitag. Aktien wieder leicht erholt, Montag wieder über 16.000er Marke? Denkbar.

Eröffnet bei 15.917,01 Punkten und in einer engen Range schwankende Kurse prägten den Tag  – am Ende mit 15.951,86 Punkten ins Wochenende. Direkt drei News aus Coolidge:

H2-Update. Nikola Aktie bleibt spannend. Heute gab’s: Q2 Zahlen leicht unter Erwartungen, CEO ist weg, neuer schon da. Genehmigtes Kapital durch.

Und bei STS Group AG: Im ersten Halbjahr konnte der Konzernverlust kräftig reduziert werden. U.a. eine kräftige Erholung in China erhöht EBITDA. Dazu News von  Carl Zeiss Meditec. Man  schafft zwar schöne Umsatzsteigerung, muss aber beim EBIT Abstriche hinnehmen. Ertragsschwäche dauert fort. Ende absehbar? Mit wenig Beachtung das H2-Update. Ballard Power Aktie springt gestern hoch – Ford Trucks will eine FCEV-LKW-Serienfertigung. Test-LKW erhalten Ballard Brennstoffzellen. Heisst?

1&1 Aktien – Platow Brief meint ganz klar: meiden. Denn die aktuellen Kurssprünge können nicht die operativen Schwächen auf Jahre verdecken.

Wochenrückblick – Aktien News – KW 31 US-Downgrade bietet Grund für Gewinnmitnahmen.

Am Montag startete die Börsenwoche mit  16.434,66 Punkten und am Ende ging es mit 15.951,86 Punkten zum XETRA-Schluss ins Wochenende. Zwischendurch ein DAX-Rekord am Montag. War wohl ein wenig zu viel für den Kapitalmarkt. Gerade, weil auch die Berichtssaison neben Licht auch einiges an Schatten brachte. Auf jeden Fall nutzte man das Downgrade der US-Bonitätsnote von Fitch von späten Mittwoch ab donnerstagmorgens für Gewinnmitnahmen. Möglicherweise setzt der Markt seine am Freitag erkennbare Gegenbewegung fort. Die Frage ist, ob es schnell gelingt, die psychologisch wichtige 16.000er Marke wieder schnell zu überwinden.
Und Gold? . Interessant in diesem Zusammenhang ein Beitrag des Gold-Magazins: „Gold, wie geht’s weiter?„. Die grosse Frage, wie es weitergeht. Haben wir gerade noch mal günstige Einstiege gesehen? Falls die FED ihre Zinserhöhungen überdenkt oder beendet, sollte das Gold einen weiteren Schub geben. Gerade jetzt die Zeit „etwas“ auf Gold zu setzen?  GOLDSPARPLAN starten (beim Erstplatzierten von  „2021 – Deutschlands BESTE  Goldsparplananbieter“ vom HANDELSBLATT) ?

Also AUGEN AUF und Absichern, Bewerten, dazu Risiken abwägen und STOPS setzen!

KENNEN SIE EIGENTLICH SCHON UNSERE „SCHWESTERSEITE“ –www.gold-magazin.com – mit Berichten über Gold, Goldminenaktien und alles was mit dem glänzendem Edelmetall zu tun hat. AKTUELLER WOCHENRÜCKBLICK ÜBER GOLD: KW 31 Gold und Goldaktien weiter schwächer, bei uns im Blick Barrick, Newmont, Franco Nevada, Pan American Silver, Galiano Gold und AngloGold Ashanti

Wochenrückblick Aktienkurse DAX Chart.

 

 

 

Nikola Aktie heute unter Druck. Viel passiert: CEO ausgetauscht, Q2-Zahlen „nicht schlecht“ und genehmigzes Kapital autorisiert.
SFC Energy elektrisiert Wacken. Mit Wasserstoff. Angekommen mitten in der Gesellschaft.

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner