TecDAX | Evotec Aktie Spielball der Spekulation? Nur noch 2,61 % Short blieben von den 6,21 % Melvin Capitals übrig

Post Views : 2047

29.01.2021 – Nachdem Evotec SE (ISIN: DE0005664809) mit einer Vielzahl guter Nachrichten im letzten Jahr aufgefallen war und der Kurs der Aktie sich äusserst zufriedenstellend entwickelte ,gab es in den letzten Tagen noch einen extremen Schub. Wieso? Mittwoch handelte Evotec bei Eröffnung mit 43,00 EUR im Hoch, schnell wieder beruhigt. Geschlossen bei immer noch extrem hohen 36,19 EUR. Und gestern dann eine „Beruhigung“ – scheinbar keine Zwangseindeckungen mehr im Raum.

Und heute geht der Kurs zurück – der Kaufdruck der Hedgefonds scheint nachgelassen zu haben – 32,51 EUR – immer noch hoch, aber 11,32 % niedriger als Gestern. Für die langfristig engagierten Aktionäre keine Hiobsbotschaft. Die Short Squeeze ähnlichen Käufe de rletzten Tage scheinen mehr oder wneiger erledigt zu sein.

Melvin Capital hielt mit 6,21 % die grösste Shortposition an Evotec – seit November unverändert – und Melvin wackelt wegen riesiger Spekulationsverluste in den USA

Und dann kommt es Knall auf Knall: Zuerst kauft Melvin Capital gut 1 % der Evotec Aktien zurück und seine SHORTPOSITION reduziert sich auf 5,17 % von 6,21 % . Und taufrisch eine neue Wasserstandsmeldung: Melvin ist nur noch 2,61 % SHORT – also gestern nochmals rund 2,5 % der Evotec Aktien aufgekauft – sieht nach Verlustbegrenzung aus.

In den USA findet gerade eine Revolution der Kleinanleger statt, die einen der grossen Hedgefonds ins Wanken gebracht hat: Melvin Capital hielt auf den US-Wert GameStop hohe Shortpositionen, die durch eine konzertierte Kaufaktion von Kleinanlegern, befeuert von Elon Musk, über reddit koordiniert, in extreme Verluste getrieben wurden. So hohe Verluste,dass Melvin sich Zwangseindecken musste? Jedenfalls wurde gestreut, dass Melvin seit Dienstag seine Position Gamestop glattgestellt haben soll.

Wobei dem im Netz heftig widersprochen wird. Und es wird spekuliert, das Melvin immer noch short Gamestop sei und nur schwer „rauskomme“, da die Position einfach zu gross gewesen sei. Im Netz hält man daher es für eien Lüge, dass die Position bereits liquidiert sein soll. Antrieb für dei Kleinanleger weiterhin Gamestop zu kaufen. Eine gewisse Schadenfreude findet sich in den sozialen Medien. Und dem Short-Exzess von über 100% der existierenden Aktien benatwortete die Schar der Kleinanleger mit einem schier irrational anmutenden Anstieg der Aktie -weit weg von einer realistischen Bewertung anhand operativer Entwicklungen.

Und angeblich nur durch 3 Mrd USD frisches Geld von Citadel und Point72 konnte Melvin vor einem Bankrott bewahrt werden,

so wird zumindest bei CNBC berichtet. Und die Gamestop Position wurde angeblich mit hohen Verlusten bei Melvin am Dienstag geschlossen.  Sofort richteten sich die Augen auf den Hedgefonds Melvin und seine anderen Positionen – für die Deutschen Anleger interessant die grosse Shortposition Melvins  auf Evotec in Höhe von 6,21 %. – noch am dienstag, dem Tag der Beinahepleite. Und die Spekulanten sollten recht behalten – Melvin reduzierte seine Position wesentlich im Laufe der Tage – möglicherweise gezwungenermassen.

Achterbahnfahrt am Donnerstag

Und Evotec’s Kurs kam kräftig zurück auf 32,86 EUR im Donnerstagshandel um dann wieder zu drehen und sogar im Plus bei  37,07 EUR zu schliessen. – wohl die gut 2,5 % Evotec Aktien, die Melvin aufkaufte.  Begleitet Donnerstag Morgens von einer Analysteneinschätzung, die als Stimme der Vernunft zu verstehen ist: Aufgrund der extremen Kurssteigerungen stufte RBC die Aktie von Outperform auf SECTORPERFORM zurück und blieb bei dem Kursziel von 32,00 EUR.

NIKOLA – GM startet mit Navistar H2-Komplettlösung. Wäre eigentlich NIKOLA’s Part gewesen. Aktie bricht ein.

VARTA und Steico – Zeit Gewinne mitzunehmen meint der Platow Brief

Tom Tailor endgültiges Aus? Wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit

Mutares kauft in Italien zu – 260 Mitarbeiter, 45 Mio EUR Umatz

Paion – EMA Auschuss befürwortet Zulassung; Kommissionsentscheidung sollte reine Formalie sein

Steinhoff im Fokus: Pepco Group in Europa weiter auf Expansion gepolt. Umsätze stiegen trotz Pandemiemassnahmen

Und in diese Richtung bewegte sich die Evotec Aktie am Donnerstag anfänglich. Und dann wieder die Kehrtwende zurück. Steigende Kurse hätten wir eigentlich  nicht mehr erwartet nach dem morgendlichen Rückgang.Und direkt kommt der Gedanke: Wurden die Rückgänge für Eindeckungskäufe genutzt? Der Bundesanzeiger bestätigt aktuell diese Annahme. Zumindest für die meldepflichtigen Hedgefonds mit mindestens 0,50% Shortquote. Aber weiterhin gibt es Sonderfaktoren um Melvin Capital, die in den nächsten Tagen noch wesentliche Auswirkungen auf dieKursentwicklung der Aktie haben können…

Schwindelerregende Entwicklung – Short Squeeze steht im Raum, Meritage ist schon raus.

Offensichtlich haben sich mindestens zwei der Hedgefonds, die sich ja bei Evotec besonders gerne auf der Shortseite positionierten, übernommen. Zuerst nervös geworden ist die Meritage Group LP am 25,01,2021 – als die Evotec Aktie neue Hochs testete – und ihre Shortposition auf 0,96 % von 1,10 % reduzieren „musste“. Wieso „müssen“? Es macht ansonsten keinen Sinn eine Position zu schliessen, die kräftig in Minus gelaufen ist. Es sei denn es wurden Stop-Losss-Grenzen berührt, die entweder von einem Händler, dem Risikomanagement, einem Handelssystem oder von Compliance dem Fondsmanagement vorgegeben wurden.

NIKOLA – GM startet mit Navistar H2-Komplettlösung. Wäre eigentlich NIKOLA’s Part gewesen. Aktie bricht ein.

VARTA und Steico – Zeit Gewinne mitzunehmen meint der Platow Brief

Tom Tailor endgültiges Aus? Wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit

Mutares kauft in Italien zu – 260 Mitarbeiter, 45 Mio EUR Umatz

Evotec – Melvin im Rückzugmodus? Erste Risse in Widerstand? Hochspannung garantiert in den nächsten Tagen.

Paion – EMA Auschuss befürwortet Zulassung; Kommissionsentscheidung sollte reine Formalie sein

Steinhoff im Fokus: Pepco Group in Europa weiter auf Expansion gepolt. Umsätze stiegen trotz Pandemiemassnahmen

Und die „Katastrophe“ für Meritage ging offensichtlich am 26.01. weiter, denn man reduzierte die Position um zusätzlich 0,34 % auf nun „nur noch“ 0,62 %.  Vielleicht hatte Meritage aber auch „nur“ Angst vor einer Pleite Melvin Capitals, die letzten Dienstag drohte. Und Melvin hat eine 6,21 % Shortposition auf Evotec, die bei einer Zwangseindeckung zu extremsten Anstiegen führen sollte. Und Gestern? Die Evotec-Aktie stieg weiter. Und seit Mittwoch ist Meritage unter der 0,50 % Meldegrenze. Einer der „draussen“ ist.

Und am Mittwoch erstmals auch Darsana Capital Partners dieses Jahr aktiv geworden: Positionsreduktion. Verlustrealisierung. Um 0,23 % reduzierte man die Shortposition auf 0,83 %. Und ob heute weiter reduziert wurde, werden wir erst am Montag erfahren,

War’s dass jetzt mit dem Short Squeeze oder werden noch andere Fonds nachziehen?

Denn nicht nur Meritage sass auf kräftigen Verlusten, sondern auch die anderen Fonds. – Melvin als grösste rShort hat offensichtlich ja bereits kapituliert. Allein bei den meldepflichtigen Positionen reden wir von aktuell NUR NOCH VON RUND 5,00 % Shortquote (am Mittwoch waren es noch 10,29 % ) der Aktien Evotecs, die short sind. Dazu noch die Positionen unter der 0,50 % Meldegrenze – wahrscheinlich mindestens nochmals die gleiche Grössenordnung.

Online-Aktien, Teil 1: „Hype oder Trend?“ –  wallstreet:online startet jetzt erst…

Online-Aktien, Teil 2: „Hype oder Trend?“ Shop Apotheke in 2020 Rekorde und 2021 wird das e-Rezept noch mehr…

Online-Aktien, Teil 3: „Hype oder Trend?“ – home24 stark auf zwei Kontinenten – Knoten geplatzt und viel Zukunft…

Neben Encavis hatte Evotec von den Index-Aktien eine der höchsten Shortquoten,

zumindest wenn man die meldepflichtigen Positionen im Bundesanzeiger aufaddiert:  So erhöhte zuletzt am 11.01.21 die  AQR Capital Management, LLC ihre Position auf 1,10%.  Darsana Capital Partners LP hält seit Mittwoch nur noch 0,83 %. Und Melvin Capital Management LP bei einer Short Position von nur noch 2,61  % – und möglicherweise wird der Rest auch noch glattgestellt. Drei weitere Fonds sind insgesamt  1,31  % short. Insgesamt sind also allein an meldepflichtigen Positionen – mindestens 0,50 % des Aktienkapitals – 5,01% „leerverkauft“.

Wieviele dieser Aktien zur Absicherung einer bestehenden Position geshortet worden sind, lässt sich nicht einschätzen. Jedenfalls sollten wesentlich mehr Evotec Aktien geshortet sein, als die meldepflichtigen Positionen aussagen. Und Melvins Sondersituation haben wir bereits gewürdigt, aber auch die anderen Fonds könnten Handlungsbedarf sehen. UND EGAL AUS WELCHEM GRUND GESHORTET WORDEN IST, DIE POSITIONEN HABEN MITTLERWEILE ALLE EIN KRÄFTIGES MINUS. HANDLUNGSBEDARF UND NERVOSITÄT GARANTIERT BEI DEN HEDGEFONDSMANAGERN UND DEREN RISIKOABTEILUNGEN.

Falls eine Bundesbankstudie noch Gültigkeit besitzt…

So sieht es bei Evotec bei den veröfentlichenden Positionen ab dem Wert von 0,50% aus – ab dieser Schwelle besteht seit November 2012 in der Europäischen Union gemäß der  einheitlichen Leerverkaufsverordnung eine Veröffentlichungspflicht. Seitdem müssen an die lokalen Zentralbanken bereits Shortpositonen ab 0,20% des Aktienkapitals gemeldet werden. Diese Datenvolumina standen zur Verfügung für eine Studie “Leerverkäufe unter dem Radar”, veröffentlcht in der Reihe: Research Brief, 10. Ausgabe 2017 des Forschungszentrums der Deutschen Bundesbank, Autoren: Stephan Jank, Christoph Roling, Esad Smajlbegovic (KOMPLETTE STUDIE), die interessante Auswertungen enthält, die in ihrer Aussagekraft auch für die Evotec-Aktie – wahrscheinlich – Gültigkeit besitzen.

Es heisst in der Studie: “…Veröffentlichte Leerverkaufspositionen machen einen Anteil von rund 21 Prozent aus. Der Großteil, 79 Prozent der gemeldeten Positionen, liegt hingegen unter der Veröffentlichungsschwelle.” UND DAS FAZIT: “Unsere Analyse zeigt, dass ein bedeutender Teil von Leerverkäufern eine Veröffentlichung ihrer Positionen vermeidet, indem sie unter der entsprechenden gesetzlichen Schwelle bleiben.”

Würde hochgerechnet für die Evotec-Aktie bedeuten: 10,77 % die Veröffentlichungsschwelle überschreitende Shortpositionen (Stand 19.01.2021) würden – vorausgesetzt die statistischen Daten der Studie gelten auch für Evotec – eine insgesamt vielfach höhere Summe der Shortpositon unterhalb der 0,50%-Schwelle bedeuten – eine Masse an Spielraum für extreme Kursentwicklungen, egal in welche Richtung.

Online-Aktien, Teil 1: „Hype oder Trend?“ –  wallstreet:online startet jetzt erst…

Online-Aktien, Teil 2: „Hype oder Trend?“ Shop Apotheke in 2020 Rekorde und 2021 wird das e-Rezept noch mehr…

Online-Aktien, Teil 3: „Hype oder Trend?“ – home24 stark auf zwei Kontinenten – Knoten geplatzt und viel Zukunft…

Aktuell (29.01.2021 / 05:49 Uhr) notieren die Aktien der Evotec SE im XETRA-Handel  zum Schluss Heute mit einem Minus von -12,33 % (-4,57  EUR) bei 32,50 EUR.


Chart: Evotec AG | Powered by GOYAX.de
Steinhoff im Fokus: Pepco Group in Europa weiter auf Expansion gepolt. Umsätze stiegen trotz Pandemiemassnahmen

Paion Lizenznehmer startet Vertrieb in USA. In Europa will man es allein versuchen und besorgt sich Lizenzen für ergänzende Vertriebsprodukte

FCR startet Kapitalerhöhung

Evotec Aktie kurz über 43,00 EUR – Lag es daran, dass Melvin mit 6,21 % grösster Short mit 3 Mrd USD vor der Pleite gerettet werden musste? Und jetzt?.

Plug Power übertrifft Guidance in 2020, erhöht Prognose für 2024 um 40 % auf 1,87 Mrd USD Umsatz. Dazu Megakapitalerhöhung um gut 2 Mrd USD

Encavis übernimmt Minderheitsanteile in Niederlanden – Solarparks sollen in Alleineigentum übergehen gemäss Strategie Fast Forward 2025

Manz bekommt „Staatsknete“ für Batterieforschung

Steinhoff im Fokus: Pepkor schaffte 7 % Umsatzplus im Weihnachtsquartal – trotz Pandemeieinschränkungen in Südafrika

Prime Standard | Paion AG: Grünes Licht von EMA Ausschuss – Kommissionsentscheidung sollte reine Formalie sein
KW 04/2021 | Revolution der Kleinanleger – Und News von Evotec, Encavis, Plug Power, Steinhoff, Siemens Energy und anderen…

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü