wrapper

Aus dem Handel ging der DAX nur 1% unter dem alten Hoch, entsprechend optimistisch schauten einige auf die Eröffnung am Montag.

Montags morgens ging es bei 12.468,78 Punkten los. Hat es etwas zu bedeuten, dass bei Salzgitter die Leerverkaufspositionen ausgebaut werden, während sich die wirtschaftliche Lage eintrübt und Salzgitter sowieso schon wegen Restrukturierungsaufwand und drohenden Kartellstrafen einen Jahresverlust im mittleren zweistelligen Millionenbereich erwartet. Der Krimi über die Generalversammlungsentscheidung der Sunrise, ob UPC gekauft werden kann oder nicht (Kapitalerhöhungsbeschluss steht an) entwickelt sich zum Schlagabtausch: Am Wochenende schießt freenet, Montag morgens schießt Sunrise zurück. Der DAX handelte den ganzen Tag im Minus - kein Wunder bei der Ralley von Freitag, holte aber bis zum Handelsschluss wieder auf: Ende war bei 12,485,46 Punkten. Die Unsicherheit lässt keine eindeutige Richtung zu. sogar der Teilerfolg der US/China-Gespräche von Freitag muss wohl noch "nachverhandelt" werden, wie die chinesische Seite am Montag verlauten ließ. INDUS musste seine Prognose wegen schwächelndem Automotive-Geschäft zusammenstreichen, Cancom konnte einen passenden Zukauf melden - zwei Seiten eines ereignislosen Handelstages.

HIER: Evotec trotzt den Shorties und die guten Meldungen bringen den Kurs nach oben? ANALYSE

Dienstag startete der DAX mit 12.565,68 im Plus und stieg in ungeahnte Höhen bis auf 12.629,71 zum Xetra-Schluss. Die größte - negative - Kursbewegung machte die Wirecard Aktie durch: Die FT erhob wieder, diesmal Irland und Dubai betreffende,  Bilanzmanipulationsvorwürfe, wobei die Aktie wie ein Stein auf 107,00 EUR fiel, um sich dann auf 122 wieder zu erholen. Den Gesamtmarkt beeindruckte das wenig. Auch die diversen Prognosereduktionen zeigten keinen Impact - außer natürlich bei den jeweiligen Einzelwerten: Wacker Chemie AG - Wacker Neuson AG - Klöckner & Co AG - alle überraschten mit schlechteren Aussichten. UND es gab auch die Prognoseanhebungen: HelloFresh SE - Drägerwerk - QSC.am Ende überwog das Lachen. Eigentlich sollte es Mittwoch etwas ruhiger angehen, aber...

sentifi.com

Nebenwerte-Magazin Sentifi

... niemand kann es vorhersagen.

HIER: Freenet mit dem Kronjuwel Sunrise, Entscheidung am 23.10.2019 - wie reagiert die Aktie auf den Streit? ANALYSE

Mittwoch lässt sich von der DAX-Entwicklung her kurz zusammenfassen: 12.670,11 Punkte zum Xetra-Schluss, leichtes Plus., Rekordkurs. Einzelwerte waren viel interessanter: Ceconomy teilte verklausuliert mit, dass es wohl Streit in der Unternehmensführung gibt. Die 4SC AG meldete sich mit einem weiteren - kleinen - Schritt im Forschungsbereich, kontinuierlich und durchfinanziert bis 2021.Und natürlich Wirecard, Tag 2 nach dem Kurssturz; Zuerst die Widerrede zum FT-Artikel, dann die Einschätzung der Aktie durch Dritte.

Donnerstag startet leicht im Minus - kein Wunder nach den guten Tagen zuvor - bei 12.655,32 Punkten, um dann schnell wieder ins Plus zu drehen. Corestate wehrt sich mit beschwörenden Worten als Reaktion auf einen unerklärlichen Kurssturz der Aktie am Mittwoch, der startete als eine weitere Shortposition im Bundesanzeiger gemeldet wurde.Zooplus lieferte wiederum gute Zahlen, was der Kurs dankte.Zwischenzeitlich schoß der DAX über 12.800 Punkte als die Nachricht eines Brexit-Deals kam, die sich aber schnell wieder relativierte - Zustimmungsvorbehalt des britischen Parlaments. Also erstmal Abwarten angesagt - noch alles offen. Der Kursausschlag hat aber gezeigt, was passieren könnte, wenn am Samstag die Briten zustimmen sollten. Neue Hochs voraus.Der Markt schloß bei 12.654,92 Punkten. Also trotz des Hochs iwischendurch am Ende nix passiert.

die erfolgsgeheimnisse

Freitag verhaltene Eröffnung bei 12.637,01 Punkten, alle scheinen auf Samstag zu warten Deal or No Deal? Baumot schaffte es nach der technischen Lösung und der Finanzierung, auch den Schritt zum Kunden zu lösen, könnte interessant werden.BB BioTech AG musste im Q3 Federn lassen, sieht aber hoffnungsvolle Werte im Portfolio. Mutares kauft in Österreich 250 Mio Umsatz hinzu, Und wir fragen uns, ob Corestate nach der Shortattacke am Mittwoch jemals wieder dasselbe Unternehmen ist, wie vorher? Während der DAX im leichten Minus bei 12.633,60 schließt, machen wir uns weiter Gedanken über das Gefecht Ft-Wirecard, da gab es Freitag weitere Attacken.

Am Montag Morgen notierte der DAX bei Handelseröffnung im Frankfurter-Handel um 9:00 Uhr bei 12.468,78 Punkten und Ende der Woche bei 12.633,60 (XETRA-Schluss 17:45 Uhr).

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Chart: DAX| Powered by GOYAX.de

 
 

Weitere Informationen

  • ISIN: DE0007472060

Über uns

Das Nebenwerte Magazin richtet seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte und hat sich zum Ziel gesetzt, Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland mehr in den Blickpunkt zu rücken.

Noch immer stehen deutsche Nebenwerte weitestgehend im Schatten der sogenannten 30 Blue Chips aus dem DAX, dem deutschen Leitindex. Doch so mancher Wert aus dem DAX kam ja einst aus der zweiten und dritten Reihe und war somit selbst einmal ein Mid-cap oder Small-Cap. SDAX, TECDAX und MDAX sind daher sozusagen die Wiege des DAX.

weiterlesen...

Partner

goyax logo 600x128 weiss

finanzrichten 600x114

wo logo partner

 Partner ARIVA.DE

Partner Boersennews.de

valora effekten partner