Ballard Power’s Brennstoffzellen – nicht nur weltweiter Busmarkt. auch „auf See“ kommen die Aufträge langsam ins Laufen

Post Views : 1042

Ballard Power Hydra Fuelcells

Ballard Power setzt auf Mobilitätslösungen mittles Wasserstoff. Während man bei den „Bussen“ weltweit seine Position als Marktführer auch bei vervielfachter Nachfrage „auf Sicht“ zu festigen versucht, ist der Einsatz von Brennstoffzellen in der Schiffafhrt noch in einem „frühen Stadium“. Der Kurs der Balalrd Power Aktie bewegt sich aktuell wieder bedrohlich nahe an den Jahrestiefstkursen. Und schaut man sich die anderen „Amerikaner“ an, wie Plug Power, Bloom Energy oder NIKOLA ist es derzeit nicht die Zeit für Wasserstoffaktien.Neben der unstrittig exorbitant und auf Jahre wachsenden Nachfrage nach Wasserstofflösungen, scheint die Frage, ob die seit „immer“ Verluste produzierenden H2-Pureplayer bei steigenden Umsätzen profitabel werden können. Manche sehen gerade jetzt selektiv günstige Einstiege, andere sehen Wasserstoff als alle paar Jahre wiederkehrendes Modethema ohne nachhaltigen Erfolg.

Bei BallardPower geht es jetzt verstärkt um maritime Einsätze ihrer Brennstoffzellen

Denn neben den Bussen ist Ballard Power auch in diesem segment vorne dabei und versucht durch Leuchtturmprojekte – wie die erste wasserstoffbetriebene Fähre der Welt – seine Zeichen zu setzen. Begehrt ist der Brennstoffzellen-Markt für die Seefahrt allemal – eigentlich alle Brennstoffzellenhersteller betonen die Bedeutung dieses zukünftigen Einsatzfeldes für ihr Produkt. Und nach der MF Hydra, die als weltweit erstes Fährschiff Brennstoffzellen im norwegischen Linienverkehr einsetzt und so den „Proof of concept“für Ballard Brennstoffzellen  liefern soll, kann Ballard diese Woche einen weiteren Auftrag aus für den Transport auf See gewinnen. Ein Auftrag mit Perspektive, erteilt von Amogy Inc., die namhaften Investoren (u.a. Amazon’s Climate Pledge Fund, AP Ventures, SK, Saudi Aramcoand DCVC.) finanziert wird. Der Kampf um zukünftige Marktanteile ist voll entbrannt – und Ballard Power scheint gute Karten in diesem Spiel zu haben.

Wochenrückblick KW 49 tiefer – und weiter? BioNTech, flatexDEGIRO, Rheinmetall, MorphoSys, va-Q-Tec, paragon, Smartbroker, NIKOLA, DWS, Aurelius,…
va-Q-tec Aktie sollte am Montag kräftig höher im XETRA-Handel eröffnen. Für je Aktie 26,00 EUR will Private Equity Firma EQT übernehmen.

Strom aus Ammoniak – durch Ballard Power’s Brennstoffzellen erzeugt – für maritime Anwendungen. Erstmal 3 – und dann 7 und danach….

Amogy Inc., spezialisiert auf energiedichte Ammoniak-Antriebslösungen, erwirbt in einem ersten Schritt – zur Auslieferung in 2023 – drei Brennstoffzellen-„Motoren“ von Ballard Power Systems. Derbestellte  FCwaveTM-Motor von Ballard ist ein skalierbares Brennstoffzellensystem, das für den Betrieb in Meeresumgebungen zertifiziert ist. Die proprietäre Ammoniak-to-Power-Plattform von Amogy basiert auf einer Ammoniak-Cracking-Technologie, die die Gewinnung von Wasserstoff an Bord für Kraftstoff in einem Wasserstoffmotor ermöglicht. Die Plattform von Amogy wurde in mehreren industriellen Anwendungen bereits erfolgreich demonstriert. Das Amogy-Team skaliert derzeit die Technologie für den Einsatz in Seeschiffen, mit Plänen für einen Tankkahn- und Schlepperbetrieb.

Im Rahmen dieses Vertrags verpflichtet sich Amogy, eine Erstbestellung von drei 200-kW-FCwaveTM-Motoren zu erwerben, und Ballard wird die Integration der Brennstoffzellenmotoren mit dem proprietären Ammoniak-Reformierungssystem von Amogy unterstützen. Ballard wird die ersten FCwaveTM-Triebwerke im Jahr 2023 für den Einsatz auf See an Amogy liefern. Nach erfolgreichem Abschluss der ersten Projekte wird ein Folgeauftrag über weitere sieben FCwaveTM-Motoren erwartet

Für Amogy ist Ballard „führend in der Brennstoffzellentechnologie“

„This contract and collaboration opportunity with Ballard is a significant and valuable step as Amogy expands its efforts in the maritime sector“, sagte Seonghoon Woo, Chief Executive Officer von Amogy. „With access to their leading fuel cell technology and team of experts, together we can expedite commercialization of scalable, ammonia-to-power solutions for the maritime industry and support global sustainability goals.“

Internationale Seeschifffahrtsorganisation mit ehrgeizigen Emissionsminderungszielen gibt den Takt vor.

so wurde das Ziel aufgerufen, die Treibhausgasemissionen der weltweiten Flotten bis 2030 um 40 % zu reduzieren und bis 2050 Anstrengungen zu unternehmen, um 70 % im Vergleich zu den Werten von 2008 zu erreichen. Um diese Ziele zu erreichen, müssen wirtschaftlich rentable emissionsfreie Schiffe in die globalen Flotten aufgenommen werden. Mit vielen vielversprechenden maritimen Anwendungen für Wasserstoffbrennstoff aus Ammoniak als Wasserstoffträger haben Partnerschaften wie die zwischen Amogy und Ballard ein enormes Potenzial, Ammoniak-Kraftplattformen in realen maritimen Anwendungsfällen zu demonstrieren.

flatexDEGIRO Aktie steht diese Woche für „tiefer geht immer“ seit BAFin-Anordnungen und Prognoserücksetzer. Insiderkäufe,Jeffries helfen nicht
Carl Zeiss Meditec Aktie: Umsatz +15,5%, Auftragseingang +30.3 % -Kampf mit der Marge „ein gängiges Problem“ – Jammern auf hohem Niveau.

“We are excited for the opportunity to work with Amogy and bring our clean and innovative technologies together. We believe Amogy’s onboard capabilities to convert ammonia to gaseous hydrogen combined with our fuel cell engines will be a major milestone to achieve decarbonization in the marine sector,” ergänzt Søren Østergaard Hansen, General Manager, Marine and Stationary, Ballard Power Systems Europe A/S.

Aber was bei Ballard Power und für die Kursentwicklung wohl wichtiger als der Status Quo ist, sind die Erwartungen der Anleger für die „nächsten Jahre“ …

Wichtig also die Aussagen des Managements im Zusammenhang mit den Q3-Zahlen geäussert. Und da wird CEO Randy MacEwen deutlich: Nach einem immer noch schwierigen 2023 soll Ballard Power danach durch Effizienzsteigerungen und wachsende Nachfrage zu einem „Erfolg“ werden. Wobei die starke Bilanz Ballard Powers das Überleben bis dahin gewährleiste. Und die derzeit schwierige Kostensituation werde sich – auch durch die 130 Mio USD Investition für eine kosteneffizientere Serienfertigung in China auflösen.

Orderbuch gewachsen – Siemens Mobility startet mit 7 Zügen in Brandenburg und optioniert 200 weitere Brennstoffzellen

“We made important customer progress across our verticals during Q3, while also advancing our global manufacturing strategy and product cost reduction initiatives,” führte Mr. Randy MacEwen, President und CEO aus. “On the customer front, we continued to focus on platform wins, with commercial milestones achieved in our truck and rail verticals. In truck, we announced an order from Quantron for 140 fuel cell engines to support their planned deployment of heavy-duty fuel cell trucks in Europe. In rail, we announced orders across three continents, including an order from Siemens Mobility to power seven trains in the Berlin-Brandenburg region and an LOI for up to an additional 200 engines for the European commuter rail market. Our total order backlog grew 11 percent from last quarter to a total of $102 million, with Europe now contributing over half of our total backlog.”

HanseYachts braucht Geld. Aber Aurelius zahlt. Denn Exit geht, nur wenn die rekordmässigen Aufträge zu margenstarkem Umsatz werden.
Und Rheinmetall Aktie sollte von Munitionsmangel profitieren. Dazu einen Vorgeschmack auf mögliche Dimensionen liefert diese Woche BW-Auftrag über 576 Mio EUR.
flatexDEGIRO. Smartbroker.  Zu Beiden derPlatow Brief mit klarer Meinung. Und mit klarer Differnzierung. Bei einem Finger weg, den anderen beobachten.
Investition in China – Kostenreduktion ist MUSS – starke Bilanz

“As part of our ‘local for local’ global manufacturing strategy, we announced our plan to invest $130 million in a new MEA manufacturing facility in Shanghai, with an annual production capacity of approximately 13 million MEAs, which can supply approximately 20,000 fuel cell engines,” fährt. MacEwen fort. “With the facility planned to be in operation in 2025 to support anticipated growth in MEA demand, this investment is expected to reduce MEA manufacturing costs, align with China’s fuel cell value chain localization policy, and position Ballard more strongly in the large China market.”

Weiter MacEwen, “We continue to advance on our product cost reduction roadmap, with measured progress from technology innovation, supply chain developments and advanced manufacturing initiatives. We are running ahead of our cost reduction targets which we expect to enable significant gross margin expansion in our long-term financial plan.”

Smartbroker. Quo vadis?Dazu ein  EXCLUSIVINTERVIEW mit Andre Kolbinger. Denn es soll der „attraktivste Broker Deutschlands“werden. Wie? Lesen.
Clearvise. MHP Hotel. Wolftank-Adisa. Aktuell 3 News, die man kennen sollte. Kapitalerhöhung erfolgreich. Hamburg-Chance. Und geplante Kapitalerhöhung.
MorphoSys konzentriert sich auf die Wirkstoffe für die bis 2025 Zulassungen möglich scheinen. Rest wird auslizensiert – Novartis greift zu.
Deutsche Konsum REIT. FCR Immobilien .DEFAMA – auf dem EKF22 wurde deutlich: Ähnliche Nische, unterschiedliche Herangehensweise.

“This quarter our revenue and gross margin were $21.3 million and (22)%, respectively. As previously communicated, we continue to see a challenging gross margin picture which we expect to persist through 2023 until our volume ramps and our product cost reduction initiatives move into production. We exited the quarter with a strong balance sheet to support our growth strategy.”

Order Backlog ($M)Order Backlog
at End-Q2 2022
Orders Received
in Q3 2022
Orders Delivered
in Q3 2022
Order Backlog
at End-Q3 2022
Total Fuel Cell
Products & Services
 91.2 $ 31.8 $ 21.3 $ 101.7 $

Q3 graph

Wenigstens die Newslage hellt sich bei Ballard Power auf. Aber ob das in der derzeitigen Börsenlage reicht? Denn es sind schwere Zeiten für Wasserstoffwerte. Gerade bei steigenden Zinsen und abnehmender Risikoneigung der Anleger. Und Abwarten bis die neuen Verträge, neuen Leuchtturmprojekte sich in Umsätzen niederschlagen? Oder ist jetzt die Chance da, sich an einem zukünftigen Wasserstoffplayer teilzuhaben…
Die Erwartungen für Q3 waren nicht zu hoch, Und wurden teilweise erfüllt, teilweise – beim Umsatz – deutlich unterschritten. Aber derzeit scheint das Kursniveau der Ballard Power Aktie wieder einmal so weit „am Boden“, dass es für Schnäppchenjäger – oder solche, die meinen ein Schnäppchen in der Ballard Aktie bei Kursen unter 6,00 USD zu sehen, …
Nel, Plug Power, Ballard Power oder SFC Energy - Chartbild Ballard Power.
Ballard Power Systems Inc. | Powered by GOYAX.de

 

 

 

 

Aktien KW 49 tiefer – und weiter? BioNTech, flatexDEGIRO, Rheinmetall, MorphoSys, va-Q-Tec, paragon, Smartbroker, NIKOLA, DWS, Aurelius,…
Enapter zurückhaltender. Prognose für 2023 deutet auf Sand im Getriebe hin.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post