BioNTech Partner va-Q-tec – Übernahme für 26,00 EUR je Aktie. „goes private“? EQT sagt ja. Besser gesagt will zugreifen.

Post Views : 2382

va-Q-tec Aktie kann mehr als Corona. Grosse Pläne.
va-Q-tec Aktie springt an – heute Morgen ging der Handel bei XETRA mit 16,35 EUR los – und um 17:34 Uhr schlägt die Bombe ein: Die va-Q-tec AG (ISIN: DE0006636681)soll übernommen werden und die Aktie soll – wie in letzter Zeit häufiger gesehen, wie bei Holidaycheck, Aves one, DEAG, rib Software,… – gedelistet werden. Dazu konkrete Pläne die va-Q-tec nach der Übernahme zu zerlegen: Ein Teil soll mit einer EQT Beteiligung verschmolzen werden, Und zwar soll das sogenannte „Service- und System-Geschäft“ der va-Q-tec für die Pharmabranche mit einer EQT-Portfoliogesellschaften, der Envirotainer AB  verbinden und das Geschäft der va-Q-tec im Bereich der thermischen Energieeffizienz und Thermoboxen in einer eigenständigen, neuen Gesellschaft langfristig weiterentwickeln will. Darüber hinaus beabsichtigt EQT Private Equity ein Delisting der va-Q-tec. Same procedure…

flatexDEGIRO Aktie steht diese Woche für „tiefer geht immer“ seit BAFin-Anordnungen und Prognoserücksetzer. Insiderkäufe,Jeffries helfen nicht
Carl Zeiss Meditec Aktie: Umsatz +15,5%, Auftragseingang +30.3 % -Kampf mit der Marge „ein gängiges Problem“ – Jammern auf hohem Niveau.

Von 16,32 EUR auf 26,00 EUR je va-Q-tec Aktie innerhalb von Minuten? Hört sich ja erst mal super an. Ist es auch.

Ob man deshalb das Angebot annehmen muss oder soll, sei dahingestellt. Eine Erfüllung der genannten Mindestannahmeschwelle von 62,5% des bestehenden Grundkapitals erscheint machbar. Insbesondere da bereits die 25,8% aller va-Q-tec-Aktien, die die Gründerfamilien der va-Q-tec AG halten halten, EQT zugerechnet werden,

Natürlich ist die Prämie von 103,6% auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der va-Q-tec-Aktie der vergangenen drei Monate vor der heutigen Bekanntmachung interessant. Aber es gab natürlich auch mal „bessere Zeiten“; Die va-Q-tec Aktie geriet in den Abwärtsstrudel der Impfstoffaktien. Der wichtige Kunde BioNTech war in 2021 der stärkste Wachstumstreiber, aber beileibe nicht der einzige. Aber die Börse pauschalisiert. Und langsam sollte sich auch an der Börse die Erkenntnis durchsetzen, das BioNTech zwar ein wichtiger Kunde war und ist, aber beileibe nicht der Einzige. Und so kann man den „Hype“ um den BioNTech-Auftrag eher als Initialzündung für die va-Q-tec AG sehen, der mittlerweile in sich selbst tragendes Wachstum „übersetzt wurde“. Aber das alte Hoch von 43,30 EUR im November 2020 war schon von überschäumender Impfstoff-Euphorie geprägt.

HanseYachts braucht Geld. Aurelius zahlt, denn Exit geht, nur wenn die rekordmässigen Aufträge zu margenstarkem Umsatz werden.
Rheinmetall Aktie sollte von Munitionsmangel profitieren. Vorgeschmack auf mögliche Dimensionen liefert Heute BW-Auftrag über 576 Mio EUR
flatexDEGIRO Smartbroker – Platow Brief mit klarer Meinung. Mit klarer Differnzierung bei einem Finger weg, den anderen beobachten
Smartbroker – Quo vadis? EXCLUSIVINTERVIEW mit Andre Kolbinger. Denn es soll der „attraktivste Broker Deutschlands“werden. Wie? Lesen.
Clearvise MHP Hotel Wolftank-Adisa – 3 News, die man kennen sollte. Kapitalerhöhung erfolgreich, Hamburg-Chance und geplante Kapitalerhöhung.
Und wie sieht die operative Entwicklung bei va-Q-tec aus?

2021 mit +44% beim Umsatz, +64% beim EBITDA – und damit lag der Konzernumsatz für 2021 deutlich über dem oberen Ende der im vierten Quartal 2021 konkretisierten Prognosespanne von 95 bis 100 Mio EUR und erreichte 104,1 Mio EUR. Und das EBITDA erhöhte sich um 64% von 11,4 Mio EUR im Vorjahr auf 18,7 Mio EUR. Dies entspricht einer EBITDA-Marge von 18% gegenüber 16% im Vorjahr.  UND ES SOLL SO WEITERGEHEN.

Und in den ersten neun Monaten setzte man den Wachstumskurs der Vorquartale weiter fort. Die Umsatzerlöse erhöhten sich in den ersten neun Monaten 2022 um 12% gegenüber dem Vorjahr auf 82,1 Mio EUR (9M 2021: 73,4 Mio). Der Umsatzanteil des Corona-Geschäfts betrug in den ersten neun Monaten 16% nach 18% im Vorjahreszeitraum. Und das bereinigte EBITDA betrug 13,4 Mio EUR (9M 2021: 13,5 Mio) und lag damit etwa auf Vorjahresniveau, was zu einer bereinigten EBITDA-Marge von 14% bezogen auf die Gesamterträge führte. Die Bereinigung umfasst die Bildung von vorsorglichen Rückstellungen in Höhe von 2,5 Mio EUR für mögliche und in Diskussion befindliche Nachzahlungen an Finanzbehörden im Zuge der internationalen Thermo-Containerlogistik.

Prognose „nur am unteren Rand“ erreichbar – und Gewinn…

Aufgrund der Neun-Monat- Ergebnisse sah der Vorstand das Wachstumsziel für das Gesamtjahr 2022 mit einem Umsatz zwischen 115 und 122 Mio EUR noch „am unteren Ende weiter in Reichweite“. Angesichts der allgemein erhöhten Aufwendungen für Energie, Logistik und Personal sah der Vorstand mit Blick auf die Ergebnisprognose es als zunehmend herausfordernd an, eine bereinigte EBITDA-Marge auf Vorjahresniveau zu erreichen…

va-Q-tec Aktie ist mehr als ein BioNTech Derivat

Spannende Felder gibt’s genug – Megatrend Energieeffizienz wird „bedient“. Natürlich waren in 2021 die „Geschäfte für/mit BionNTech die Haupt-Wachstumstreiber: Das System-Geschäft (Thermische Verpackungen) verzeichnete mit einem Plus von 87% auf 36,4 Mio.EUR (Vj.: 19,5 Mio. EUR) den größten Zuwachs.

DWS im Kurshoch – 5 Jahres Pläne scheinen anzukommen. Digitalisierung, Stärken stärken, fokussieren und dazu noch eine Sodnerausschüttung. Passt.
MorphoSys konzentriert sich auf die Wirkstoffe für die bis 2025 Zulassungen möglich scheinen. Rest wird auslizensiert – Novartis greift zu.
paragon sieht in die Zukunft. Semvox Verkauf als Befreiungsschlag. Neuer Wachstumsträger ausgemacht. 5-Jahres Prognose: über 300 Mio EUR.
Deutsche Konsum REIT. FCR Immobilien .DEFAMA – auf dem EKF22 wurde deutlich: Ähnliche Nische, unterschiedliche Herangehensweise.
Produkte und Lösungen im Bereich der thermischen Isolation (sog. Super-Wärmedämmung) und der temperaturgeführten Lieferketten (sog. TempChain-Logistik) – vielleicht erstmal abwarten, schauen, ob noch andere „Appetit“ haben auf va-Q-tec? Und eines nicht vergessen: Selbst nach einem Delisting sind Aktien an der Börse in Hamburg weiterhin handelbar. Liquidität natürlich geringer als „zuvor“…
Va-Q-Tec Aktie Chartbild.
Chart: va-Q-tec AG | Powered by GOYAX.de
flatexDEGIRO – Insider greifen zu. Auch Jeffries sieht auf dem aktuellen Niveau Chancen. Andere nicht…
Aktien KW 49 tiefer – und weiter? BioNTech, flatexDEGIRO, Rheinmetall, MorphoSys, va-Q-Tec, paragon, Smartbroker, NIKOLA, DWS, Aurelius,…

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post