Ballard Power’s langer Weg zum Big Player nimmt nächste Hürde. Jetzt kann man es beweisen. Auf See.

Post Views : 306

Ballard Power Hydra Fuelcells

Ballard Power setzt auf Mobilitätslösungen mittles Wasserstoff. Während man bei den „Bussen“ weltweit seine Position als Marktführer auch bei vervielfachter Nachfrage „auf Sicht“ zu festigen versucht, ist der Einsatz von brennstoffzellen in der Schiffafhrt noch in einem „frühen Stadium“. Abe rauch heir ist Ballard Powe rvorne dabei und versucht durch Leuchtturmprojekte – wie die erste wasserstoffbetriebene Fähre der Welt – seine Zeichen zu setzen. Begehrt ist der Brennstoffzellen-Markt für die Seefahrt allemal – eigentlich alle Brennstoffzellenhersteller betonen die Bedeutung dieses zukünftigen Einsatzfeldes für ihr Produkt. Der Kampf um zukünftige Marktanteile ist voll entbrannt – und Ballard Power scheint gute Karten in diesem Speil zu haben.

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst? Ballard Power hat die Chance zu beweisen, dass man „es kann“

Und nach dem vor kurzem erfolgten Start einer Pilotanlage in Portugal, die Wasserstoff als Energiespeicher für Nachfragespitzen am Elektrizitätsmarkt nutzt, kann man nun aus Kanada den Start eines weiteren Pilotprojekts melden: Die Kanadiermelden die erfolgreiche Installation von zwei „DNV type approved 200kW FCwaveTM modules“ an Bord der MF Hydra , einer von der norwegischen Norled AS betriebenen Fähre. Schon im Dezember werden die ersten Tests auf See beginnen – mit der MF Hydra, die als erstes Fährschiff weltweit mit flüssigem Wasserstoff betriebene Brennstoffzellen nutzt. MF Hydra hat eine Kapazität von 299 Passagierenund 80 Fahrzeugen und wird auf der Route zwischen Hjelmeland-Skipavik-Nesvik in Norwegen im Lineinverkehr eingestezt werden.

Uniper – realistischer Kurs auf Dauer wesentlich niedriger als die derzeitigen 5,00EUR  oder 6,00 EUR oder sogar 7,00 EUR
DIC Asset erhöht ohne Liquiditätseinsatz den Anteil an der VIB Vermögen in Richtung 70%. Und sollte dabei noch Synergien heben.
DEMIRE Helma Eigenheimbau. während der eine beginnt Probleme zu lösen incl 14 Mio Zusatz-Bilanzgewinn, muss der andere die Prognose erneut reduzieren
Jetzt gilt’s die hochgesteckten Erwartungen zu erfüllen.

“The installation of Ballard’s FCwaveTM fuel cells on board MF Hydra, is not only showcasing how efficiently zero-emission operation of ships can be implemented, we are also able to show how user-friendly the actual fuel cell installation setup looks like from an operator’s perspective” sagte Thomas Therkild Petersen, Ballard’s Product Line Manager für Seefahrt.

Die beiden Brennstoffzellensysteme sind in einem klar gezeichneten Schrank mit leicht zugänglichen Türen integriert. Alle Schnittstellen sind für Service und Wartung von vorne zugänglich, alle Anschlüsse befinden sich im Untergeschoss. Die DNV Type Approval-Zertifizierung von FCwaveTM bestätigt, dass das Design die strengen Sicherheits-, Funktions-, Design- und Dokumentationsanforderungen für die Schifffahrtsindustrie erfüllt.

“The FCwaveTM module is a true plug-and-play solution, providing an optimal zero-emission replacement for conventional combustion engines on board ships. It is a high-power, adaptable engine in a hybrid electric system that incorporates fuel cells working together with batteries to provide efficient, zero-emission power. With this real-world example, we can help to “demystify” how we reduce the complexity of fuel cell technology integration – which may still be quite new to some ship operators. In a nutshell, this is really zero-emission made easy” ergänzt Thomas Therkild Petersen.

Aber was bei Ballard Power und für die Kursentwicklung wohl wichtiger als der Status Quo ist, sind die Erwartungen der Anleger für die „nächsten Jahre“ …

Wichtig also die Aussagen des Managements im Zusammenhang mit den Q3-Zahlen geäussert. Und da wird CEO Randy MacEwen deutlich: Nach einem immer noch schwierigen 2023 soll Ballard Power danach durch Effizienzsteigerungen und wachsende Nachfrage zu einem „Erfolg“ werden. Wobei die starke Bilanz Ballard Powers das Überleben bis dahin gewährleiste. Und die derzeit schwierige Kostensituation werde sich – auch durch die 130 Mio USD Investition für eine kosteneffizientere Serienfertigung in China auflösen.

Orderbuch gewachsen – Siemens Mobility startet mit 7 Zügen in Brandenburg und optioniert 200 weitere Brennstoffzellen

“We made important customer progress across our verticals during Q3, while also advancing our global manufacturing strategy and product cost reduction initiatives,” führte Mr. Randy MacEwen, President und CEO aus. “On the customer front, we continued to focus on platform wins, with commercial milestones achieved in our truck and rail verticals. In truck, we announced an order from Quantron for 140 fuel cell engines to support their planned deployment of heavy-duty fuel cell trucks in Europe. In rail, we announced orders across three continents, including an order from Siemens Mobility to power seven trains in the Berlin-Brandenburg region and an LOI for up to an additional 200 engines for the European commuter rail market. Our total order backlog grew 11 percent from last quarter to a total of $102 million, with Europe now contributing over half of our total backlog.”

DEAG erstarkt nach Corona. Gut für die Aktionäre, die an Bord geblieben sind. Quartalszahlen strotzen vor Stärke.
Steinhoff Aktie auf dem Weg zur Normalität? Dazwischen stehen 10 Mrd Schulden plus zu hohe Zinssätze. Update zu Pepkor Bilanz, stark.
Kleiner Hoffnungsschimmer bei Corestate. Aber wie hoch ist der Preis für die Aktionäre?
Investition in China – Kostenreduktion ist MUSS – starke Bilanz

“As part of our ‘local for local’ global manufacturing strategy, we announced our plan to invest $130 million in a new MEA manufacturing facility in Shanghai, with an annual production capacity of approximately 13 million MEAs, which can supply approximately 20,000 fuel cell engines,” fährt. MacEwen fort. “With the facility planned to be in operation in 2025 to support anticipated growth in MEA demand, this investment is expected to reduce MEA manufacturing costs, align with China’s fuel cell value chain localization policy, and position Ballard more strongly in the large China market.”

Weiter MacEwen, “We continue to advance on our product cost reduction roadmap, with measured progress from technology innovation, supply chain developments and advanced manufacturing initiatives. We are running ahead of our cost reduction targets which we expect to enable significant gross margin expansion in our long-term financial plan.”

SFC Energy nimmt den 15 Mio USD-Auftrag für Brennstoffzellen als Antrieb zum Aufbau einer starken US-Prösenz. Alternativlos. Wie Nel…
INTERVIEW – Vectron Aktie „ist aus meiner Sicht extrem unterbewertet“. CEO und Hauptaktionär stellt sich.Digitalisierung – Rationalisierung – Pläne
Hapag Lloyd? Plug Power? Amazon? Oder? Unser Wohlstand kommt übers Meer
Allgeier Aktie im Blick der „Aktien Spezialwerte“. Und es bleibt dabei – ein KAUF. Wegen fundamentaler Unterbewertung, nachhaltiges Wachstum.

“This quarter our revenue and gross margin were $21.3 million and (22)%, respectively. As previously communicated, we continue to see a challenging gross margin picture which we expect to persist through 2023 until our volume ramps and our product cost reduction initiatives move into production. We exited the quarter with a strong balance sheet to support our growth strategy.”

Order Backlog ($M)Order Backlog
at End-Q2 2022
Orders Received
in Q3 2022
Orders Delivered
in Q3 2022
Order Backlog
at End-Q3 2022
Total Fuel Cell
Products & Services
 91.2 $ 31.8 $ 21.3 $ 101.7 $

Q3 graph

In den ersten drei Septemberwochen gab es bereits drei potentiell kursstützende Meldungen von Ballard Power (ISIN: CA0585861085 ): Auftrag Siemens Mobility,  Auftrag/Beteiligung Quantron, Indian Railways testet Züge mit Ballard-Brennstoffzelle.Und in der letzten Septemberwoche gab es eine Investitionsentscheidung über 130 Mio USD in China und Stadler stattet den ersten h2-Zug der USA mit Ballard Zellen aus.

Wenigstens die Newslage hellt sich bei Ballard Power auf. Aber ob das in der derzeitigen Börsenlage reicht? Denn es sind schwere Zeiten für Growth-Werte. Gerade bei steigenden Zinsen und abnehmender Risikoneigung der Anleger. Und Abwarten bis die neuen Verträge, neuen Leuchtturmprojekte sich in Umsätzen niederschlagen? Oder ist jetzt die Chance da, sich an einem zukünftigen Wasserstoffplayer teilzuhaben…
Die Erwartungen für Q3 waren nicht zu hoch – und wurden teilweise erfüllt, teilweise – beim Umsatz – deutlich unterschritten. Aber derzeit scheint das Kursniveau der Ballard Power Aktie so weit „am Boden“, dass es keine Ausschläge nach unten gibt – Schnäppchenjäger – oder solche, die meinen ein Schnäppchen in der Ballard Aktie bei Kursen unter 6,00 USD zu sehen… Und seit 14 Tagen ging es dann unerwartet kräftig nach oben – nicht wegen der Netzanschlussfeierlichkeiten in Portugal, die durchaus eine Zäsur bedeuten könnte für den Einsatz von Ballards Brennstoffzellen, sondern „nur“ wegen Inflationszahlen, die ein wenig besser als befürchtet waren. Ob das für einen längeren Kursfrühling reicht?
Nel, Plug Power, Ballard Power oder SFC Energy - Chartbild Ballard Power.
Ballard Power Systems Inc. | Powered by GOYAX.de

 

 

 

 

DEAG – Maschine läuft auf Hochtouren. Drinbleiben war die richtige Entscheidung.
KATEK Aktie – Aktionäre dürfen mitmachen – Bezugsrechtserhöhung.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post