Aktien KW 49 tiefer – und weiter? BioNTech, flatexDEGIRO, Rheinmetall, MorphoSys, va-Q-Tec, paragon, Smartbroker, NIKOLA, DWS, Aurelius,…

Post Views : 680

Aktien KW 49 tiefer - und weiter? BioNTech, flatexDEGIRO, Rheinmetall, MorphoSys, va-Q-Tec, paragon, Smartbroker, NIKOLA, DWS, Aurelius,...

Aktien Wochenrückblick. Nachdem die 8-wöchige Kursserie gerissen war, begann diese Woche für einige mit tiefroten Zahlen, andere konnten geplante Restrukturierungen ansetzen und die nötige Zustimmung der Gläubiger zu bekommen.

Auf Seiten der Unternehmen gab es diese Woche nicht wirklich viele Meldungen. Nach den grösstenteils eher positiven Quartalszahlen der Small- und MidCaps, kamen diese Woche einige Unternehmen mit neuen Prognosen, Strategieplänen oder auch einer kurzfristigen Kapitalerhöhung inclusive Verschiebung der eigentlich für diesen Freitag angekündigten Bilanzen – wie bei der langjährigen Aurelius-Beteiligung HanseYachts. Und letzten Samstag gab es wieder unseren Rückblick:  Wochenrückblick – Aktien KW 48 – schöne Serie zu Ende. BioNTech, paragon, Nel, Adler, SFC Energy, 3U, ThyssenKrupp, Mutares, Verbio, Berentzen, Encavis,…

Und Zeit für einen Vergleich: Deutsche Konsum REIT. FCR Immobilien .DEFAMA – auf dem EKF22 wurde deutlich: Ähnliche Nische, unterschiedliche Herangehensweise.

Und die Mainzer BioNTech engagiert sich bei der börsennotierten Ryvu – Kooperation bei Onkologie-Ansatz. Lockerer Umgang mit Geld oder strategisch sinnvoll? Während es bei flatexDEGIRO mit CN am Samstag losging – Prognose 2022 weiter runter, BAFin fordert Änderungen in Struktur und Kapitalausstattung – aua… Dazu Hoffnung mit wohl zu erwartenden Konsequenzen: Corestate Aktie könnte möglicherweise extremst verwässert „überleben“. Aber ohne den ehemaligen Hoffnungsträger Efremidis als CEO. Er gibt auf

Montag – fast wie vorige Woche. Zeit der Kursgewinne scheint erstmal vorbei …

Eröffnungskurse lagen bei 14.487,43 Punkten und am Ende mit zartrosa Vorzeichen bei 14.447,61 Punkten. Und die Woche ging für einen Neobroker sehr schlecht los: flatexDEGIRO Corestate – Jeweils Corporate News am Samstag. – Timing sagt viel. Während ein anderer Neobroker bessere Nachrichten hatte: Smartbroker schnappt sich Baader Bank als Kooperationspartner – Relaunch und Kundenwerbung sollen im Sommer 2023 neuen Schub bringen. Und die DEAG erstarkte nach Corona. Gut für die Aktionäre, die an Bord geblieben sind. Nach Top-Q3-Zahlen heute ein Zukauf in Grossbritanien.

paragon sieht in die Zukunft. Semvox Verkauf als Befreiungsschlag. Neuer Wachstumsträger ausgemacht. 5-Jahres Prognose: über 300 Mio EUR.

Am Dienstag …

… startete der DAX mit 14.406,87 Punkten ,dann am Abend wieder tiefer geschlossen – die Luft schien raus – mit 14.343,19 Punkten in den Feierabend. Und seit langem nicht gesehen: Keine Unternehmensmeldung, die es ins nwm geschafft hätte…

Mittwoch – etwas höher eröffnet, tiefer geschlossen.

Nach Start bei 14.304,95 Punkten, einigen Kursschwankungen lag am Ende der XETRA-Schluss wieder mal tiefer bei 14.261,19 Punkten. Dazu die  DWS im Kurshoch – 5 Jahres Pläne scheinen anzukommen. Digitalisierung, Stärken stärken, fokussieren und dazu noch eine Sonderausschüttung. Passt. Und die  MorphoSys konzentriert sich auf die Wirkstoffe für die bis 2025 Zulassungen möglich scheinen. Rest wird auslizensiert – Novartis greift zu.

Donnerstag.

… eröffnet bei 14.277,75 Punkten mit Schluss-Stand bei 14.264,56 Punkten. Am Morgen gemeldet: USU Software jetzt auch bei den Stadtwerken München on board.Und die  Rheinmetall Aktie sollte von Munitionsmangel profitieren. Vorgeschmack auf mögliche Dimensionen liefert Heute BW-Auftrag über 576 Mio EUR.

Und parallel zweimal Neobroker im nwm:Einmal eine interessante Einschätzung – flatexDEGIRO Smartbroker – Platow Brief mit klarer Meinung. Mit klarer Differnzierung bei einem Finger weg, den anderen beobachten.Und dann noch ein spannendes

EXCLUSIVINTERVIEW – Smartbroker – Quo vadis – CEO und Hauptaktionär Andre Kolbinger meint „attraktivster Broker Deutschlands“ soll es werden. Wie? Lesen.

Dazu meldeten drei eher kleinere Unternehmen neues: Clearvise MHP Hotel Wolftank-Adisa – 3 News, die man kennen sollte. Kapitalerhöhung erfolgreich, Hamburg-Chance und geplante Kapitalerhöhung.

Freitag. Ereignisarme Woche endet in rot. Bärenmarkt? Crash bevorstehend? Jahresendrallye? Kaufen? – Tausend Meinungen – keine Richtung

Bei 14.325,80 Punkten gestartet, mit 14.370,72 Punkten ins Wochenende – die  flatexDEGIRO Aktie stand diese Woche für „tiefer geht immer“ seit BAFin-Anordnungen und Prognoserücksetzer. Insiderkäufe,Jeffries helfen nicht.Und All for One Group auf gutem Weg – Zahlen bestätigt. Auch ein eher stiller Vertreter des MDAX meldete sich zu Wort: Carl Zeiss Meditec Aktie: Umsatz +15,5%, Auftragseingang +30.3 % -Kampf mit der Marge „ein gängiges Problem“ – Jammern auf hohem Niveau.

HanseYachts braucht Geld. Aurelius zahlt, denn Exit geht, nur wenn die rekordmässigen Aufträge zu margenstarkem Umsatz werden. Und nach Handelsschluss ein HAMMER: va-Q-tec – durch BioNTech-Kooperation grösser geworden – soll übernommen werden – für 26.00 EUR je Aktie – von EQT Partners

Wochenrückblick – Aktien News – KW 49 keine Richtung…

Am Montag ging es bei 14.487,43 Punkten los und am Ende ging es mit 14.370,72 Punkten, wie in der Vorwoche, leicht rot ins Wochenende. Richtungslos! Topperformance bei den Indizes über Wochen – gute Quartalsergebnisse, generell gute Newslage und das Fehlen von Negativmeldungen waren bisher die Basis für die x-te Woche mit grünen Vorzeichen. Und auch wenn diese Woche nichts wirklich Negatives passierte – für eine Erholung reichte es nicht. Aber die Themen Energiepreise, Zinspolitik, Inflation und drohende Rezession sind natürlich nicht „erledigt“ – vielleicht braucht es mal was richtig Positives, damit es weiter hochgeht.  Vielleicht setzt sich jetzt erstmal eine begonnene Konsolidierung fort – wäre nicht ungesund. Die Märkte schienen mittlerweile etwas heiss gelaufen und anfällig für eine Korrektur oder zumindest eine Konsolidierung. Und diese wäre in gewissem Masse durchaus gesund…
„Sell in may and go away but remember to come back in september“
hat sich bisher immer noch als goldrichtig erwiesen – beeindruckendes Revival der Märkte. Ob das von Dauer ist oder man sich jetzt erstmal auf eine gewisse Konsolidierungsphase einstellen muss , hängt natürlich im Wesentlichen von den – noch – ungeklärten Themen ab. Stichworte: Lieferkettenproblematik, die sich jedoch langsam aufzulösen scheint, schaut man sich diverse Quartalsmitteilungen an. Dazu die schwelende Immobilienkrise in China – und auch die durch Zinssteigerungen wackelnden Immobilienmärkte in Europa und USA. Inflation. Energiepreise. Preisentwicklung.
Und Gold? Kurse mit grünen Vorzeichen in letzter Zeit – auf Dauer sicherer Hafen? Anders als Cryptos, die sich seit der FTX-Pleite nicht – oder noch nicht? erholt haben.  GOLDSPARPLAN starten (beim Erstplatzierten von  „2021 – Deutschlands BESTE  Goldsparplananbieter“ vom HANDELSBLATT) ?

Also AUGEN AUF und Absichern, Bewerten, dazu Risiken abwägen und STOPS setzen!

KENNEN SIE EIGENTLICH SCHON UNSERE „SCHWESTERSEITE“ – www.gold-magazin.com – mit Berichten über Gold, Goldminenaktien und alles was mit dem glänzendem Edelmetall zu tun hat.HIER DER AKTUELLE WOCHENBERICHT ÜBER GOLD, GOLDAKTIEN UND ALLES DRUM HERUM.

Wochenrückblick Aktienkurse DAX Chart.

 

BioNTech Partner va-Q-tec – Übernahme für 26,00 EUR je Aktie. „goes private“? EQT sagt ja. Besser gesagt will zugreifen.
Ballard Power’s Brennstoffzellen – nicht nur weltweiter Busmarkt. auch „auf See“ kommen die Aufträge langsam ins Laufen

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post