TecDAX | RIB Software: Übernimmt das Ruder.

Post Views : 97

Die RIB Software SE (ISIN: DE000A0Z2XN6), der weltweit führende Anbieter von Enterprise Cloud-Technologie auf Basis von 5D BIM für die Bauindustrie, und Flex Ltd., der Sketch-to-Scale(R)-Lösungsanbieter, der intelligente Produkte für eine vernetzte Welt(R) entwirft und baut, haben sich auf eine neue Eigentümerstruktur für ihr Joint Venture YTWO Formative („YTWO“) geeinigt.

Gemäß den Vertragsbedingungen RIB wird Flex nach dem Closing, das bis Ende Dezember 2018 erwartet wird, rund 48 Millionen US-Dollar zahlen. Zusätzlich kann ein Earn-Out an Flex gezahlt werden, basierend auf der YTWO-Plattform, die in den nächsten 36 Monaten bestimmte Transaktionswerte erreicht. RIB übernimmt die volle Kontrolle über das Joint Venture YTWO, investiert weiterhin in den BIM-basierten Baustoffkatalog von YTWO und beschleunigt die Markteinführungspläne von YTWO. Die Akquisition der YTWO-Anteile durch RIB ist ein Beleg dafür, dass die Immobilien- und Wohnungswirtschaft ein wichtiger Wachstumsbereich für ihre Cloud-basierte 5D-BIM-Lösung darstellt.{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

Die beiden Joint Venture-Partner haben der neuen Eigentümerstruktur vor dem Hintergrund einer neuen globalen Handelspolitik zugestimmt, die zu einer stärkeren Regionalisierung der Lieferketten geführt hat. Als Reaktion auf diese Trends haben RIB und Flex beschlossen, dass RIB die Alleineigentümerschaft an YTWO übernimmt, um somit eine größere strategische und operative Flexibilität für die Beschaffung nach Regionen zu haben und gleichzeitig eine weltweit einheitliche YTWO-Softwarelösung beibehalten zu können.

Flex wird die globale Immobilien- und Wohnungswirtschaft weiterhin durch ein engagiertes, globales Team von Experten für interne Lieferketten und Beschaffung unterstützen.

RIB und Flex haben zudem eine Vereinbarung über ein gemeinsames YTWO-Projekt in Ungarn unterzeichnet, bei dem Flex die YTWO-Technologie in einem Wohnprojekt für seine Mitarbeiter einsetzen wird. Für das Projekt haben die Parteien gemeinsam einen BIM-Katalog mit modernen, vorgefertigten Baumaterialien auf der YTWO-Plattform erstellt. Der Bau des Projekts wird voraussichtlich Ende 2019 abgeschlossen sein.

Seit der Gründung im Jahr 2016 hat YTWO erhebliche Fortschritte erzielt und das Geschäftsmodell wurde durch führende Immobilienentwickler weltweit bestätigt. In EMEA und den USA hat YTWO durch seine Pilotprogramme und Technologiepartnerschaften wichtige Meilensteine erreicht. Erste Aufträge auf der YTWO-Plattform sind aus beiden Regionen eingegangen und wurden bereits abgewickelt. In der Region APAC erhielt YTWO darüber hinaus positive Rückmeldungen von Kunden wie MyHome, das kürzlich die Eröffnung seiner ersten Fertigteilfabrik mit einer Jahresproduktion von bis zu 25.000 Häusern feierte, und Country Garden, einer der weltweit größten Immobilienentwickler, welcher die YTWO-Plattform in einem Großprojekt in der Nähe von Singapur einsetzt.

Als hundertprozentige Tochtergesellschaft von RIB wird YTWO nach neuen Möglichkeiten suchen, seine Lieferantenbasis zu stärken und ihre Kataloge mit weiteren Marken- und qualitativ hochwertigen Baumaterialien zu erweitern. RIB ist überzeugt, dass die neue Struktur von YTWO die Markenpositionierung verbessern und mehr User mit einer höheren Produktvielfalt auf die Plattform bringen wird.

„Diese neue Struktur ermöglicht es RIB und Flex, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren, während wir weiterhin bei Dienstleistungen für die Immobilien- und Wohnungswirtschaft zusammenarbeiten. RIB konzentriert sich auf die Entwicklung der IT-Cloud-Plattform und Flex auf die supply side. Dies wird die Komplexität der verbundenen Transaktionen reduzieren und es Lieferanten und strategischen Partnern erleichtern, der Plattform beizutreten, was eine solide Grundlage für weitere Zusammenarbeit und Wachstum schafft“, sagte Mark Trutna, President, Flex Building Group.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte – Anzeige in Artikel}

„Als Alleineigentümer von YTWO werden wir die Entwicklung unserer Strategie weiter erfolgreich vorantreiben und weitere Nutzer für die iTWO-Technologie von RIB gewinnen. Wir freuen uns darauf, die Vielzahl der uns bietenden Chancen weiter zu verfolgen“, sagte Tom Wolf, CEO von RIB.

RIB

Die RIB Software SE ist ein Vorreiter im Bauwesen. Das Unternehmen konzipiert, entwickelt und vertreibt modernste digitale Technologien für Bauunternehmen und Projekte unterschiedlichster Industrien in aller Welt. Das Flaggschiffprodukt iTWO 4.0 ist die weltweit erste 5D BIM Enterprise Cloud-Lösung mit KI-Integration für Bauunternehmen, Industrieunternehmen, Entwickler und Projektträger, etc. Seit ihrer Gründung 1961 ist die RIB Software SE Vorreiter für Innovationen im Baubereich, für die Erforschung und Bereitstellung neuer Technologien sowie für neue Denk- und Arbeitsweisen zur Steigerung der Produktivität im Bausektor und trägt damit dazu bei, das Bauwesen zu einer der fortschrittlichsten Industrien im 21. Jahrhundert zu gestalten. Die RIB hat ihren Hauptsitz in Stuttgart und wird seit 2011 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse geführt. Mit 1000 qualifizierten Mitarbeitern in mehr als 30 Niederlassungen weltweit betreut RIB 100.000 Kunden, darunter Bauunternehmen, Projektentwickler, Eigentümer, Investoren und Regierungen, unter anderem in den Bereichen Bauwirtschaft, Infrastruktur und EPC.

Aktuell (10.12.2018 / 08:00 Uhr) notieren die Aktien der RIB Software SE im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -0,26 EUR (-2,05 %) bei 12,45 EUR.


Chart: RIB Software SE | Powered by GOYAX.de
{loadmodule mod_custom,Nebenwerte Magazin Anmeldung}
Prime Standard | Gerry Weber: Wie soll es weitergehen?
Prime Standard | Senvion down under.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post

Menü