FCR Immobilien – Q2 Ergebnisse hören sich im Saldo gut an. Wie sie zustandegekommen sind am 1.09.2023

Post Views : 221

FCR Immobilien AG mit sehr erfolgreicher Geschäftsentwicklung in Q1/2022

FCR Immobilien – Immobiliengesellschaften an der Börse sind derzeit unter besonderer Beobachtung. Das Bild der Branche wird geprägt von: Steigenden Zinskosten, sinkenden Bewertungen und einigen bereits geplatzten Anlegerträume, wie bei den Anleihegläubigern der Euroboden GmbH, der „prolongierten“ PREOS-Anleihe, den ERWE-Anleihegläubigern, den Adler Group Aktionären und diversen anderen. Gestern meldete die FCR Immobilien ihre Quartalsergebnisse – erstmal die saldierten Kennzahlen Mieteinnahmen, Leerstandsquote, FFO, EBT, Umsatz und Veräusserungserlöse. Die Einzelheiten zu den Ergebnissen – deren Entstehung, massgebliche Faktoren und Auswirkungen der Zinsentwicklung – kommen am 1.09.2023 in Form des Halbjahresfinanzberichts. Dann einzusehen auf der Homepage der Gesellschaft unter Finanzberichte.

Auch wenn man nicht genau weiss, wie entstanden, so sind die Zahlen gut. Gut für einen Immobilienmarkt, der generell schon bessere Zeiten gesehen hat.

FCR Immobilien Aktie konnte sich lange gegen den Negativtrend für Immobilienaktien behaupten. Lag bestimmt auch an dem relativ geringen Freefloat und dem kauffreudigem Hauptaktionär Falk Raudies,der regelmässig mit Insiderkäufen „in den Unternehmensmeldungen auftauchte. Die Aktie der FCR Immobilien AG (ISIN: DE000A1YC913) hat in der letzten Zeit jedoch mit Problemen zu kämpfen. Aber diese Kursschwäche ist gegenüber anderen Immobilienaktien sehr überschaubar. Kein Grund für die Aktionäre nervös zu werden.

Thyssenkrupp nucera 2,74 Mrd EUR „wert“? Quartalszahlen treffen mehr als nur die Erwartungen, aber die Aktie reagiert kaum. Was fehlt den Anlegern noch?
Plug Power Aktie charttechnisch mit traurigem Bild. Aber Georgia könnte Marge kräftig verbessern. Erster Baustien, wie auf dem Analyst Day argumentiert. Was fehlt noch? Finanzierung – durch DoE? Grossaufträge aus Pipeline? Q3-Zahlen, die endlich Erwartungen treffen können.

Die Mieteinnahmen im 1. Halbjahr 2023 konnten um rd. 18 % auf 19,1 Mio EUR (16,2 Mio im Vorjahreszeitraum) gesteigert werden. Ausschlaggebend hierfür die steigerung der  Vermietungsquote auf 93,5 %, Indexierungen der Bestandsmieten und laut FCR Immobilien der Ausbau des Portfolios. Zusammen mit den erzielten Verkaufserlösen von 11,9 Mio EUR habe der Umsatz damit bei insgesamt 31,0 Mio EUR nach 16,6 Mio EUR im Vorjahr gelegen. Sämtliche Verkäufe sollen dabei  oberhalb der Gutachtenwerte realisiert worden sein, mit einem Gewinn von 70% auf die Einkaufspreise gerechnet.

EBT „nur“ um rund ein Drittel gesunken – bei den gesehenen Zinssteigerungen in Ordnung.

Im 1. Halbjahr 2023 habe die FCR Immobilien AG ein EBT von 5,8 Mio EUR (8,8 Mio im Vorjahreszeitraum). Das Vorjahresergebnis war durch einmalige Bewertungseffekte – Zuschreibungen auf den Immobilienbestand – geprägt. Die Stabilität bei der Ergebnisentwicklung zeige der FFO, der mit 4,7 Mio EUR nahezu den Vorjahreswert von 5,0 Mio EUR erreiche. Hierbei habe man  durch die Erhöhung der Mieteinnahmen den gestiegenen Zinsaufwand fast vollständig kompensiert. Gespannt kann man sein, ob keine Abschreibungen auf den Immobilienbestand erfolgt sind, wie es bei anderen Branchenvertretern eigentlich durch die Bank in diesem Jahr für notwendig erachtet wurde. Gerade in Anbetracht der aktiven Zuschreibungen in der Zeit vor der Zinswende.

2G Energy „boostet“ nach starken Zahlen heute durch eine Übernahme die Strategie zum Aufbau des Grosswärmepumpengeschäfts.
H2-Update – Indien setzt Standard für „green hydrogen“ fest. Aufträge winken nur bei lokaler Wertschöpfung. News bei Nikola, Tesla, ITM Power, 2G Energy und SFC Energy..
Corestate Aktie wieder im Rennen – Anleihegläubiger verzichten und bekommen dafür gut 80% des gesamten Aktienkapitals. Chance für alle.
Am 1.09.2023 weiss man dann auch, welche Veräusserungen erfolgten, wie die beiden Unternehmensbeteiligungen bewertet werden – ob die zuvor erfolgten Zuschreibungen korrigiert werden mussten. Und wie sich die Zinslast der FCR Immobilen entwickelt hat. Vorab kann man sagen, dass man sich unter dem Strich beim EBT relativ gut gehalten hat – spannend ist jetzt die Frage, wie man das geschafft hat.

Was passierte vor den Zahlen?

Bevor die FCR Immobilien ihre Halbjahreszahlen veröffentlichte -gestern die Salden und dann am 1.09. der vollständige Finanzbericht folgend – gab es relativ wenig Informationen vom Unternehmen. Derzeit scheint man an der Transaktionsfront eher zurückhaltend – in den Vorjahren gab es immer wieder interessante Zukäufe zu berichten. Dieses Jahr meldete man im Rahmen der Q1-Zahlen Immobilienverkäufe im Gesamtwert von 7 Mio EUR, keine Zukäufe. Und wie man seit gestern weiss, folgten im Q2 weitere Verkäufe für rund 4,9 Mio EUR, so dass im ersten Halbjahr insgesamt für 11,9 Mio EUR Immobilien „über Gutachterwert“ verkauft werden konnten.

Ungefähr eine Woche vor den Zahlen berichtete die Beteiligung Solutiance über den Verkauf von Aktien aus dem Bestand der FCR Immobilien – ungefähr zum 31.12.2022 bilanzierten Wertansatz.

Warum der Teilausstieg? Warum erst bei schlechten Zahlen? Nachdem der Kurs sich von gesehenen wesentlich höheren Kursen verabschiedet hat, verkauft FCR Immobilien.  Kursabschläge der Solutiance kann man dabei aufgrund schwächerer Zahlen im Q2 erklären: Gegenüber Q1 sank der Umsatz um rund 22%, gegenüber Vorjahr immer noch 28% plus. Und der Verlust erhöhte sich vom Q1 mit EBT Minus 213 TEURO deutlich auf wahrscheinlich rund Minus 800 TEURO – angegeben wird zum Halbjahr nur der Jahresüberschuss von Minus 814 TEURO im Halbjahr, was auf mehr als Minus 1 Mio EBT hindeutet und somit ungefähr Minus 800 TEUR als EBT in Q2  .

Wochenrückblick Aktien KW 34 – wird nichts mehr? Oder nächste Woche wieder 16.000? News von Daimler Truck. Tesla. SFC Energy. Aurelius. avemio. Nel. paragon. tokentus. 2G Energy. USU Software. Nordex. Nikola,…
Frequentis Aktie kein Sicherheitsrisiko. Eher ein Dauerläufer? Auf aktuellem Niveau einen Blick wert. Oder zwei?
home24 Aktie passte für XXXL Lutz zu gut. Mittlerweile oberhalb der 95%-Squeeze-Out-Schwelle. 7,50 EUR Delsitingangebot zugreifen oder?
INTERVIEW. Manz CFO M. Hochleitner im Interview. Dazu klare Worte zur Aktie.  Erfolgen. Und Misserfolgen. „Wir überzeugen nicht über den Preis…

Man darf gespannt sein, wie sich die Bewertung der anderen Beteiligung im Bereich „digitale Immobilienverwaltung“ verändert hat – neben der Solutiance-Beteiligung steht in den Büchern eine 10% Beteiligung an der Immoware GmbH, die, erworben für 2 Mio EUR, in 2020 und 2021 erfolgswirksam insgesamt um 6,751 Mio EUR „aufgewertet“ wurde. Grossen Spielraum für Abschreibungen kann man nicht genutzt haben, wenn man sich das EBT ansieht – näheres am 1.09.2023.

Spannend wird es sein, wie die FCR Immobilien mit den steigenden Zinsen zurechtkam – insbesondere mit ihrem relativ grossen Anteil variabel verzinster Fremdmittel, wie in der Wirtschaftswoche Anfang des Jahres diskutiert wurde. Und natürlich, wie es um die Verkäufe in Kitzbühel steht, was aus der spanischen Immobilie wurde, was mit dem Golfhotel „passiert“,… FCR Immobilien – eine Immobiliengesellschaft, die bisher bilanziell wenig bis gar nichts von der Immobilienkrise mit der bekannten Gemengelage gespürt hat. Für die Aktionäre sollte man hoffen, dass dem so bleibt…
fcr immobilien aktie chart
Chart: FCR IMMOBILIEN AG | Powered by GOYAX.de
Aurelius Aktie MEIDEN. Platow Brief mag die Münchener nicht (mehr). Blackbox.
Evotec Aktie – leichtes Plus. Bilanz bleibt rot. Aber „sie“ sind weg. Zumindest die meissten. Und machen den Weg frei?

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Aktuelle Nachrichten

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner