Vectron: „Halten Sie ein Auge auf uns, da wird sich noch einiges tun!“ so CEO und Hauptaktionär Thomas Stümmler auf der HK23

Post Views : 228

HK23 – Vectron CEO und Hauptaktionär Thomas Stümmler auf der Frankfurter Herbstkonferenz

 

Undes  hat sich bereits einiges getan! Vectron Systems AG (ISIN: DE000A0KEXC7) kommt voran. Gestern auf der Herbstkonferenz 2023 in Frankfurt nutzte der seit Jahren im Bereich IR stark engagierte CEO und Hauptaktionär Thomas Stümmler die Chance, zu zeigen, wie weit.  Mittlerweile ist der ehemals reine „Kassenhersteller“ Vectron mehr als die halbe strecke vorangekommen – so drängt sich zumindest der Eindruck auf. In den letzten Jahren musste der Kapitalmarkt oft Geduld aufbringen mit den Prognosen und Visionen der Vectron Manager. Der deutsche Marktführer für “ intelligente Kassensysteme“ wollte und will sich neu erfinden. Als Anbieter von Cloud-Services will man die Ertragspotentiale der rund 45.000 in Deutschland und weiteren 20.000 im europäischen Ausland (vornehmlich Österreich) installierten Kassensysteme heben.

Vectron will weg vom Einmalgeschäft hin zu laufenden Dienstleistungen – gutes Stück geschafft!

Wiederkehrende Einnahmen aus Paymentservices, Reservierungs-, Couponing-, Kundenbindungsprogrammen, Websites mit Bestellfunktionalitäten und vielen anderen Ideen sollen aus einem Kunden der ca. alle 7 Jahre ein neues Kassensystem erwarb, einen monatlichen immer emhr zahlenden und nutzenden zahlenden „Dienstleistungskunden“ machen. Was nach den Erläuterungen vom Vectron CEO ein Vielfaches des „früheren“ Deckungsbeitrags je Kunden je 7 Jahre Kassennutzung von rund 1.500 EUR ausmachen soll. Allein einzelne Services, wie „Inhouse Ordering“ (mtl. 100,00 EUR), POS-Pay(mtl. 80,00 EUR), Cloudpakete (mtl. 25,00 EUR ), Tischreservierung (mtl. 25,00 EUR), Webshop (Online Ordering)(100,00 EUR), Selfpayment (mtl. 80,00 EUR) könnten bereits ein Vielfaches je Kunden bereits in EINEM jahr erzielen. Und das dann über 7 Jahre gerechnet…

Viel Phantasie – „wie immer“ könnte der Aktionär sagen…

Aber mittlerweile hat es Vectron geschafft kontinuierlich die monatlichen, wiederkehrenden Einnahmen auf rund 1,24 Mio EUR (Juli 2023) zu steigern. Ohne den Zukauf acardo – ein anderes spannendes Kapitel – erreicht die Vectron mittlerweile einen Anteil wiederkehrender Umsätze in den ersten sieben Monaten des Geschäftsjahres von rund 47%. Beeindruckend. Insbesondere wenn man bedenkt, wie wenig erst der Kundenstamm mit den neuen Angeboten „durchdrungen“ ist, respektive einige Angebote sich noch in der Testphase befinden.

Deutsche Beteiligungs AG – „Weniger erratisch werden…“ so der CEO Alzin heute auf der Herbstkonferenz. Aussichten, Erwartungen…
Ballard Power Aktie unten. Trotz fortgesetzter Verkaufserfolge von Solaris Bus. RVK aus Köln ordert heute weitere 18 Wasserstoff-Gelenkbusse

Warum es klappen könnte mit der Vectron? Thomas Stümmler liefert gute Argumente…

… in seiner Präsentation. Vectron, mit Schwerpunkt in den Branchen Gastronomie und Bäckerei, kann in Deutschland auf rund 45.000 installierte Kassensysteme „zurückgreifen – rund 25% Marktanteil. Und dazu kommen rund 20.000 Kassensysteme im europäischen Raum, u.a. stark in Österreich. Die 47% Umsatzanteil wiederkehrender Umsätze erreicht man mit „nur“ den folgenden Services. Und das auch „nur“ bei einem Bruchteil des Potentials:

bonvito Kundenbindungssystem von Vectron.

Der Veteran – bereits 2011 eingeführt – wohl mit den geringsten Wachstumsperspektiven laut Stümmler, aber hochmargig: Die Kundenbindungsplattform bedient über 5.000 Filialen (von 45.000 insgesamt installierten Kassensystemen in Deutschland) und betreut rund 8 Mio Kundenkarten, Da von der Anlage her nur für Grosskunden interessant wie gesagt beschränkte Wachstumsperspektiven. „War wohl der Ideengeber für die Transformation des Kassengeschäfts“, zumindest der erste Schritt.

Cloudpakete und Payment – stark gewachsen, aber noch lange nicht ausgeschöpft beim Vectron Kundenstamm.

Cloudplattform für Datensicherung, Umsatzreporting, digitalen Bon inclusive Updatevertrag ist mittlerweile bei 21.810 Filialen angeschlossen (Stand 28.08.2023) und bringt in der Basisversion 25,00 EUR monatlich. Gestartet in 2019 mit schöner Durchdringung auch aufgrund gesetzlicher Änderungen (Bon-Pflicht, Datenaufbewahrunsgpflichten). Weitere Angebotsmodule sind in der Vorbereitung – DATEV-Anschluss, digitale Gutscheine.

Paymentservices – bisher nur rund 3.000 Verträge, wohlgemerkt von 45.000 potentiellen Kunden, die bereits Vectron nutzen und durch die Paymentservices ihre Komplexität reduzieren können(„ALLES AUS EINER HAND“ ein Argument von Herrn Stümmler): Monatlich steigende Einnahmen des seit April 2021 bestehenden Angebots – aktuell im Juli 2023 rund 219 TEURO. Potential? Mehr als Faktor 10. Wäre allein schon der aktuelle Umsatz der Vectron…

paragon Aktie vor Neubewertung? CEO und CFO reden über Schuldenfrage, Wachstumsraten, Gewinnentwicklung. Tendwende erreicht.
INTERVIEW: FORTEC Elektronik lieferte Rekordjahr, Grund nachzufragen, CEO Sandra Maile im Gespräch: „Wir halten an unserer Strategie fest“
Mutares Aktie wird von M.M. Warburg auf die Conviction List für September gesetzt. Eine „money making idea“? Und die Gründe dafür liefern die Analysten.
INTERVIEW.  MetalCorp, PREOS, ERWE, Euroboden, Steinhoff, Wirecard, Eyemaxx und andere. Darüber spricht der SdK Vorsitzende D. Bauer –  aktuelle Problemfälle.
Und das ist erst der Anfang…

Um nicht zu erschlagen, nur in Kurzform die weiteren Möglichkeiten, die teilweise bereits seit kurzem angeboten werden, respektive noch in der Testphase sind, in Kurzform, ohne schwindlig machende Hochrechnungen: „Inhouse Ordering“ (mtl. 100,00 EUR), POS-Pay(mtl. 80,00 EUR), Cloudpakete (mtl. 25,00 EUR ), Tischreservierung (mtl. 25,00 EUR), Webshop (Online Ordering)(100,00 EUR), Selfpayment (mtl. 80,00 EUR)…

Wermutstropfen – noch ist Vectron nicht am Ziel – im ersten Halbjahr ist das Konzernergebnis trotz wenigstens wieder positivem EBITDA immer noch rot, aber auf dem Weg der Besserung. Dazu die – das wird eine andere Geschichte – die Synergien durch den Neuerwerb arcado. Eine arcado, die die Angebotspalette der Vectron Services ergänzt und ganz neue Bundles möglich macht – mit ganz neuen Branchen im Fokus – für beide…

Seit unser letztem Interview mit dem CEO und Hauptaktionär der Vectron AG ist einiges passiert – und seine Worte im November letzten Jahres über die Vectron Aktie, die extrem unterbewertet sei aus seiner Sicht, könnten sich als wahr erweisen…

.
Vectron Systems AG | Powered by GOYAX.de

Plug Power einen Schritt näher an Grossauftrag? 4,5 Mrd USD-H2-Projekt des grössten Aktionärs, SK Group, nimmt Hürde.
MLP Aktien – Platow Brief: „so günstig wie nie“. Vorstand rätselt über Kursschwäche – und Platow sieht die Chancen für Anleger.

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner