SURTECO: Guter Start in das Geschäftsjahr

Post Views : 106

Der Umsatz des SURTECO Konzerns lag im Geschäftsjahr 2023 mit 835,1 Mio. € (2022: 747,7 Mio. €) im zuletzt erwarteten Bereich. Aufgrund schwacher Nachfrage sowie Sondereffekten, unter anderem aus der Akquisition der Omnova Geschäftsbereiche, betrug das Ergebnis vor Abschreibungen, Finanzergebnis und Steuern (EBITDA) 66,6 Mio. € nach 84,2 Mio. € im Vorjahr. Unter Berücksichtigung der Sondereffekte erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 2023 ein EBITDA adjusted von 86,4 Mio. € (2022: 84,2). Das Ergebnis vor Finanzergebnis und Ertragsteuern (EBIT) betrug 8,1 Mio. € (Vorjahr: 40,2 Mio. €)  und der Konzerngewinn gab durch die Sondereffekte und die Finanzierungskosten der Akquisition um -149 % auf -12,3 Mio. € nach. Aufsichtsrat und Vorstand haben sich Entschlossen, die Liquidität für dieses Jahr im Unternehmen zu halten und den gemäß HGB entstandenen Jahresfehlbetrag auszugleichen. Ein Dividendenvorschlag an die Hauptversammlung entfällt somit.

„Das Jahr 2023 war stark von Sondereffekten beeinflusst. Damit haben wir jedoch die Weichen für  die Zukunft gestellt, was sich schon im ersten Quartal des neuen Jahres auszahlt.“, so Wolfgang Moyses, der Vorstandsvorsitzende der SURTECO GROUP SE.

Die schwache Nachfrage spiegelte sich in allen Segmenten wider. So sanken die Umsätze bei Surfaces um -4 % und das EBIT gab auf -2,6 Mio. € (Vorjahr: 1,8 Mio. €) nach. Das Segment Edgebands erwirtschaftete bei einem Umsatzminus von -7 % ein EBIT von 14,0 Mio. € nach 19,7 Mio. € im Vorjahr. Die Umsätze bei Profiles gaben um -8 % nach und das EBIT betrug 9,5 Mio. € (Vorjahr: 12,3 Mio.€). Aufgrund der erworbenen Geschäftsbereiche, die auch für das thailändische Geschäft diesem Segment zugerechnet werden, stiegen die Umsätze bei North America um 125 %. Das EBIT sank hingegen aufgrund akquisitionsbedingter Sondereffekte auf -11,8 Mio. € (Vorjahr: 7,2 Mio. €). Mit einem Rückgang von -9 % war auch der Umsatz des Segments Asia / Pacific betroffen. Das EBIT betrug 7,2 Mio. € nach 10,2 Mio. € im Vorjahr.

Ausblick 2024

SURTECO startete mit einem vorläufigen Umsatz von 222,3 Mio. € (Vorjahr: 205,7 Mio. €) und einem vorläufigen EBITDA adjusted von 27,6 Mio. € (Vorjahr: 19,1 Mio. €) gut in das Geschäftsjahr 2024. Zwar wird vorläufig nicht mit einer Erholung der Nachfrage in 2024 gerechnet, jedoch fallen akquisitionsbedingte Sonderaufwendungen weg und es werden Verbesserungen aus dem Programm Performance Plus erwartet. Insofern rechnet der Konzern für das Gesamtjahr 2024 mit einem Umsatz zwischen 860 und 910 Mio. € und mit einem EBITDA adjusted zwischen 85 und 105 Mio. €.

Evotec mit Zahlen, Priorität auf profitables Wachstum
Intershop in Richtung schwarzer Null? Q1 passt zur Prognose. Noch stimmt’s.

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner