General Standard | Porsche: Anpassung der Prognose

Post Views : 163

Die Porsche Automobil Holding SE (ISIN: DE000PAH0038), Stuttgart, geht für das Geschäftsjahr 2021 nunmehr von einem Konzernergebnis nach Steuern in Höhe von 3,4 Milliarden Euro bis 4,9 Milliarden Euro aus. Die Anpassung der Prognose erfolgt auf Grundlage des aktualisierten Ausblicks der Volkswagen AG, Wolfsburg, für das Geschäftsjahr 2021.

Aufgrund der Kapitalbeteiligung der Porsche SE an der Volkswagen AG in Höhe von rund 31,4 Prozent wird das Ergebnis des Porsche SE Konzerns maßgeblich von dem der Porsche SE zuzurechnenden at Equity-Ergebnis und damit von der Ergebnissituation des Volkswagen Konzerns beeinflusst.

Bestehende Unsicherheiten in Bezug auf die Covid-19-Pandemie, operative Risiken, wie z.B. der Engpass an Halbleitern, sowie weitere mögliche Sondereffekte im Zusammenhang mit der Dieselthematik führen weiterhin zu erheblichen Einschränkungen der Prognosegenauigkeit.

Aktuell (29.07.2021 / 09:47 Uhr) notieren die Aktien der Porsche Automobil Holding SE im Xetra-Handel (+0,56 Euro / +0,62 %) bei 90,80 Euro.


Chart: Porsche Automobil Holding SE | Powered by GOYAX.de
SDAX | Befesa erzielt Rekordergebnis
Prime Standard | Schaltbau: Ergebnisse des 1. Halbjahres 2021 untermauern profitablen Wachstumskurs

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü