SAP Aktien – Platow Brief: „auf Rücksetzer lauern“. Warum? KI.

Post Views : 207

SAP Aktien - Platow Brief KAUFEN bei rücksetzern.

SAP Aktien – der Platow Brief mag die Aktie. Die Aktie der SAP SE (ISIN: DE0007164600) ist bereits seit längerem ein KAUF für den Platow Brief. Die SAP Aktie stehe jedoch aktuell vor einer technischen Korrektur, was Neueinsteigern Chancen zum Einstieg eröffne.  Hier die aktuelle Einschätzung der SAP Aktie vom Platow Brief:

SAP weitet KI-Offensive aus

SAP gibt im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) weiter Gas. Zum Monatsanfang wurde Walter Sun zum Global Head of Artificial Intelligence ernannt.

Der war in den vergangenen Jahren für die KI-Themen bei Microsoft zuständig und will erreichen, dass die SAP-Kunden KI künftig „in viel größerem Umfang als je zuvor in der Geschäftspraxis einsetzen“ können. Dabei helfen soll mit der auf Software-Management spezialisierten LeanIX auch ein langjähriger strategischer Partner, den SAP bis Ende 2023 übernehmen will.

UND GEFALLEN IHNEN DIE KLAREN AUSSAGEN UNSERES GASTBEITRAGES AUS DEM AKTUELLEN  PLATOW BRIEF? Wir werden Ihnen regelmässig  jeweils eine Leseprobe aus der aktuellen Ausgabe präsentieren und wenn es ihnen gefällt:

„SAP Aktien bei Rücksetzern kaufen“. Reicht Ihnen nicht? Jetzt “4 Wochen gratis lesen und danach 30% sparen”.

Nach den Technologiefirmen Anthropic, Cohere und Aleph Alpha ist das der nächste Mosaikstein in der Akquisitionsstrategie von SAP. Durch die KI-Offensive sollen v. a. Wachstum und Gewinnmargen im Cloud-Segment beflügelt werden.

Auch wenn das ein längerer Prozess werden dürfte, sehen wir gute Chancen, dass SAP den Markt positiv überraschen kann. Nach dem Fehlausbruch der DAX-Aktie (126,26 Euro; DE0007164600) am 2021er-Hoch bei ca. 130,00 Euro rechnen wir zunächst aber mit einer technischen Korrektur. tk

Wir raten Neulesern daher unverändert, bei SAP Rücksetzer auf 113,00 Euro zum Einstieg zu nutzen. Stopp: 78,00 Euro.

SAP Aktien  Chart – Powered by GOYAX.de:

Chart
Zum Gastbeitrag: Die Inhalte dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Dieser Bericht ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie für Vermögensschäden wird keine Haftung übernommen.
Aktuell im nwm:
Mutares hat grosse Pläne bis 2025. Mit dem Zukauf Nummer 7 in 2023 mit 400 Mio EUR Umsatz kommt man den Zielen einen grossen Schritt näher.
Wolftank-Adisa setzt neben dem Stammgeschäft auf Wasserstoff. Mobile H2-Tankstellen über Kooperationspartner in USA, Plug Power in dem Segment „sold out“.
Kontron steht für wachstumsstarkes, margenträchtiges IoT Geschäft. Und hier will man neue Schwerpunkte setzen – auch durch Zukäufe. Pareto findet’s gut.
H2-Update – Schweizer Stromwirtschaft: „Ab 2040 kann H2 für die Schweiz eine tragende Rolle in der Energieversorgung spielen“. Weekly News bei Nikola, Bloom Energy, ITM Power, Linde, RWE, SFC Energy, Ballard Power.
„So war das nicht!“ Gemeinsamer Vertreter RA Meyer zu Schwabedissen widerspricht SdK. ERWE aus anderer Warte. Dazu Eyemaxx -Entwicklungen.
Teamviewer Aktien – Platow Brief sieht klaren KAUF. ManU-Sponsoring Ablaufdatum mache das Unternehmen danach deutlich profitabler.
MorphoSys fokussiert sich auf drei Zulassungsanträge. So dachte man bisher. Gestern für weiteren Kandidaten Fast Track Status erhalten. Und was das heisst das für die Aktie?
CLIQ Digital erfolgreiche Marketingmaschine! „Lieber Tische 5x am Abend besetzt, als… “ so fasst es Head of IR Sebastian McCoskrie zusammen. Erhellendes auf der IR-Fahrt der Rüttnauer Research.

 

 

Nordex Group – Marktführerposition gestärkt.
Salzgitter ordert 100 MW Elektrolyseur. Stacks kommen aus Norwegen, aber nicht von Nel. Hydrogen pro überzeugt.

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner