H2REIHE-Update | NEL öffnet sich den kanadischen Markt

Post Views : 202

 

Bild

NEL Asa (ISIN: NO0010081235) lieferte letzte Woche ein wahres Feuerwerk von Meldungen und die Nel Beteiligung Everfuel (ISIN: DK0061414711) präsentierte ihre Pläne für den Ausbau einer norwegischen H2-Tankstelleninfrastruktur.Und diese Woche lassen beide Werte wieder aufhorchen. Bewegung, Ausbau und Marktdurchdringung sind die Themen für die beiden Wasserstoffwerte. Passend dazu die heutige Meldung von NEL:

Kauf einer H2-Tankstelle für Quebec in Kanada. Auftraggeber ein alter Bekannter: HTEC

“We are delighted ..o be chosen by HTEC as preferred supplier for its hydrogen fueling solution and to receive this second purchase for a H2Station™ fueling station. We see HTEC as an important partner in Canada who has. a long history, and wea.lth of experience in building, owning and operating hydrogen fueling stations. We look forward to supporting HTEC with the continued deployment of the hydrogen fueling coverage and helping the transition towards zero emission transport in Canada,“ sagt Eddy Nupoort, Director of Sales and Business Development in North America für Nel Hydrogen Inc.

Die Tankstelle soll im Q2/2022 operativ sein. Auch wenn über das Volumen des Auftrags keine Einzelheiten veröffentlicht werden, so sollte sich das Volumen doch im siebenstelligen EUR-Bereich bewegen.

Steinhoff erreicht bis jetzt die Zustimmung von 4 der 6 Sammelklagenvertreter. Fehlt noch einer von zwei, um die Bedingung für die Deloitte und D&O Versicherer Zahlungen „on top“ zu erfüllen.

Ballard Power mit Fortschritten: Fährverkehr, Busproduktion in Neuseeland, Verkaufsprospekt, Müllfahrzeuge, Rekord 75 Mio KM – März war ein guter Monat

Aurelius nimmt Fahrt auf: Übernahme in Grossbritannien. Typischer Carve-out mit hohen Synergien zu bestehenden Beteiligungen.

This project will build on our existing collaboration between HTEC and Nel, by expanding the HTEC network of hydrogen fueling stations in Canada and Quebec. Adding an additional station in Quebec solidifies HTEC’s position as the leading provider of hydrogen fueling solutions in the country. We are pleased to have signed this contract with Nel. These robust and state-of-the-art hydrogen stations allows us to refuel hydrogen vehicles in under five minutes in a safe, fast, and reliable way. Nel has extensive experience within hydrogen fueling technologies, and we are looking forward to proceed with our collaboration, as we build our hydrogen refueling station network in support of the Canadian hydrogen efforts” erläutert Patric Ouellette, VP Infrastructure bei HTEC.

Und wenn man sich die kanadische Wasserstoffinitiative anschaut, dann sollten noch einige Aufträge hier für NEL möglich sein – Fuss in der Tür.

Nahezu begeistert „applaudierte“ Ballard Ende Dezember in einer Presseerklärung der kanadischen Regierung und insbesondere dem Minister für natürliche Ressourcen, dem ehrenwerten Seamus O’Regan, für die Wasserstoffinitiative „Hydrogen Strategy for Canada“. In der „Strategie“ ist die Implementierung einer starken Wasserstoffwirtschaft ein oder sogar der entscheidende Schritt hin zur Klimaneutralität der kanadischen Wirtschaft bis 2050. Auf über 140 Seiten gibt es viel Perspektive und konkrete Ankündigungen, die sich gerade für Ballard Power sehr schnell in bare Münze umsetzen werden. HIER DIE KOMPLETTE VERÖFFENTLICHUNG.

Kanda einer von mehr als 30 Staaten

Kanada ist nun eines von insgesamt 31 Ländern weltweit, die die wichtige Rolle Wasserstoffs bei der „Energiewende“ hin zu nachhaltiger Wirtschaft erkannt und in Förderprogrammen zementiert haben. Und Kanadas  Regierung unterlegt mit ihrer Wasserstoffstrategie ihre Klimaziele, die im  „Climate Action Plan“,mit klaren Handlungsansätzen:

Und hierbei geht es um die Dekarbonisierung von Wirtschaftszweigen, die ohne Wasserstoff nicht klimaneutral werden könnten. Hierzu gehören Schwerlastverkehr, Logistikfahrzeuge, Züge, Frachter, Busse und Transportfahrzeuge. Also will man den gesamten Mobilitätssektor auf Wasserstoff ausrichten, was – wie Ballard zu Recht betont – zu Wirtschaftswachstum und steigenden Beschäftigungszahlen führen wird. Insbesodnere im erneuerbare Energien – Sektor, natürlich gerade auch bei Ballard Power.

Manchmal ist es einfach besser leise seine Markt-Position auszubauen, als laut zu trommeln

Nach diesem Motto kann man die Entwicklung in Australien sehen: Dort wurde die erste öffentliche H2-Tankstelle des Landes in Fyshwick, Canberra eröffnet. Und dort sollen auch die von der Regierung angeschafften ersten 20 Hyundai NEXO – Brennstoffzellenfahrzeuge – betankt werden. Die Pläne der australischen Regierung sehen vor, ihre gesamte Fahrzeugflotte auf Null-Emissionen umzustellen.

Und was hat das mit Nel zu tun?

Nel’s Elektrolyseur ist an der Tankstelle im Einsatz. Und das  zeigt erstmal die Wettbewerbsfähigkeit der norwegischen Produkte, aber gleichzeitig die Chancen Nel’s einen weiteren Markt mit seiner Technologie zu beherrschen. So wie Nel’s Technologie Dank des Kunden Iwatani bereits in 14 plus  4 Wasserstofftankstellen in Kalifornien eine führende Stellung einnimmt, so könnte diese erste Tankstelle als Blaupause für den australischen Markt dienen. So kommentiert Nel in seinem offiziellen Twitteraccount: Congratulations to #Australia for opening up your very first publicly available #hydrogen refueling station! We’re proud that it features a Nel #electrolyser.(Tweet, 29.03.2021, 12:45 Uhr)

Steinhoff erreicht bis jetzt die Zustimmung von 4 der 6 Sammelklagenvertreter. Fehlt noch einer von zwei, um die Bedingung für die Deloitte und D&O Versicherer Zahlungen „on top“ zu erfüllen.

Ballard Power mit Fortschritten: Fährverkehr, Busproduktion in Neuseeland, Verkaufsprospekt, Müllfahrzeuge, Rekord 75 Mio KM – März war ein guter Monat

Aurelius nimmt Fahrt auf: Übernahme in Grossbritannien. Typischer Carve-out mit hohen Synergien zu bestehenden Beteiligungen.

Mutares: Zweimal!

Steht BioNTech gerade erst am Anfang? Rechenbeispiele für den 2021er Umsatz plus Perspektiven aus der Krebs-Forschungspipeline.

Wacker Chemie+Linde wollen bei Förderzusage 20 MW Elektrolyseanlage (100 Mio EUR) im bayerischen Burghausen errichten. Könnte Nukleus eines bayerischen Zentrums für grünen H2 werden.

Heute trifft Varta besser die Erwartungen der Anleger: 2020 stark, 2021 optimistisch und 2022 mit E-Mobility-Phantasie und anderen Chancen für neue Produktkategorie.

Plug Power legt den dritten Standort für grüne H2-Produktion in den USA fest. Fehlen noch 2 für das landesweite Infrastrukturnetz.

Masterflex auf dem richtigen Weg

Und Everfuel’s Nachricht von gestern zeigte die starke Wachstumsdynamik im Wasserstoffbereich: Everfuel baut dritte H2-Tankstelle in Kopenhagen, weil die Kapazitäten der anderen beiden mehr als ausgelastet sind!

Everfuel hat mit der Planung ihrer zweiten Hochleistungstankstelle in Kopenhagen begonnen – zentral in Kopenhagens Innenstadt nahe dem Ørsted Wärmekraftwerk. Und diese Tankstelle soll ausbaubar sein bei weiter steigendem H2-Bedarf. Hierfür wurde ein langfristiger Landmietvertrag geschlossen und die entsprechenden Bauanträge eingereicht. Operativ soll die Station Ende des zweiten Quartals dieses Jahres sein.

Demand for green hydrogen for zero emission mobility is increasing and our two existing H2stations in Copenhagen have operated above 100% utilization for most of the past month. Last week we broke ground on our first high capacity H2station in Copenhagen, which is expected to be operational this July, and we have now decided to go ahead and start developing our second highcapacitysite,” sagt Jacob Krogsgaard, CEO und Gründer von  Everfuel.

EXCLUSIVINTERVIEW: Aufbau einer Elektrolyseur-Serienproduktion in NRW – Enapter AG CEO Sebastian-Justus Schmidt: „Bewertungen entstehen durch Erwartungen an die Branche und die jeweiligen Unternehmen.“
Kopenhagen wird zum H2-Hub

Im Januar schloss Everfuel einen Vertrag mit dem Versorger Ørsted grünen Wasserstoff – produziert in Avedøre – abzunehmen. So wird Kopenhagen der erste „Hochkapazitätsstandort“H2-Hub fürEverfuel.  Und wenn die beiden neuen Höchstleistungstankstellen voll operativ sind, wird Everfuel 800-1,000 kg/Tag mit 350 und 700 bar Verteilkapazität H2 in Kopenhagen vorhalten. Ausreichend für den Bedarf der Fahrzeugflotten (Taxis) , Busse und LKW, die mit Wasserstoff betrieben werden.

Everfuel sucht derzeit nach Standorten, um die derzeit zwei mit begrenzter Kapazität arbeitenden älteren H2-Tankstellen, die auf Stellen mit auslaufenden Mietverträgen stehen, durch neue zu ersetzen.

 


Chart: NEL Asa | Powered by GOYAX.de

 

 

 

 

 

Freiverkehr | AURELIUS nimmt Fahrt auf: Wieder Übernahme. Diesmal Grossbritannien – ein perfect fit
Freiverkehr | NanoRepro immer mehr wird möglich – 400 Mio EUR Umsatz oder vielleicht sogar noch mehr?

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü