Mutares: Im Schatten der Anleiheplatzierung wieder ein Ausrufezeichen: Erste Akquisition in 2023.

Post Views : 592

Mutares schien diesmal alles richtigzumachen – eine neue Anleihe soll emittiert werden zu äusserst attraktiven Konditionen – mit derzeit „gut 10%“ Rendite. Mit einem erfolgreichen Track-Rekord, starken Zahlen und einem verhältnismässig überschaubarem Zielvolumen. Und im Interview mit dem nwm hat der CIO Johannes Laumann überzeugend erläutert, was man mit dem frischen Geld machen kann, warum die Verzinsung „locker“ verdient werden kann und wo die Mutares derzeit wirtschaftlich steht. Genau in der Woche, in der die Zeichnungsfrist für die neue 125 Mio EUR Anleihe der Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) startete, kam Sperrfeuer aus Amerika – Aktienmärkte unter Druck, Silicon Valley Bank pleite und andere sollen wackeln.

Hat alles nichts mit der Mutares, der Anleihenemission oder der heute gestarteten Zeichnungsphase zu tun. Drückt aber auf die allgemeine Stimmung, bremst möglicherweise die „Anlagefreude“ der Investoren sich für potentiell 4 Jahre zu binden. Bevor es Einzelheiten zur Mutares Anleihe (max. Emissionsvolumen von 125 Mio EUR, 4 Jahre Laufzeit und einer Verzinsung zum 3- Monats-EURIBOR plus 7,5 bis 8,5%) geben wird, deren  Zeichnungsfrist noch bis zum 21.03.2023 läuft, gibt’s ein operatives Lebenszeichen.

Erstes Unternehmen in 2023 gekauft – Add-on, 66 Mio EUR Umsatz – Automotive. Mutares…

… hat einen Vertrag zum Erwerb von 87,5 % an der BEW-Umformtechnik GmbH, einem Hersteller von hoch beanspruchten Schmiedeteilen, vom Mehrheitsgesellschafter Marigold Capital sowie vom Minderheitsgesellschafter Markus Schramek unterzeichnet. Der Abschluss der Transaktion wird, vorbehaltlich kartellrechtlicher Genehmigung, für Ende April 2023 erwartet.

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Rosengarten, Deutschland, und ist hauptsächlich in Europa mit einer starken Präsenz in Deutschland tätig. BEW beschäftigt rund 160 Mitarbeiter, die einen Umsatz von ca. 55 Mio EUR erwirtschaften, und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von der Gestaltung, Werkzeugerstellung, Materialtrennung, Schmiedung, Warmbehandlung und Endfertigung bis zur mechanischen Bearbeitung der einzelnen Schmiedeteile ab. Die Produkte werden hauptsächlich in der Automobilindustrie eingesetzt, aber auch in der Landwirtschaft, im Baugewerbe und im Maschinenbau. BEW verfüge über einen modernen Maschinenpark und soll hohe Synergien für das Mutares-Segment Automotive & Mobility schaffen. Insbesondere in Kombination mit der Rasche Umformtechnik GmbH sei diese Add-on-Akquisition sowohl in strategischer als auch operativer Hinsicht eine ideale Ergänzung.

MorphoSys Evotec – starke Meldungen liessen die Aktien anspringen – in Hamburg kommen 75 Mio USD Milestones an, München weniger Verlust.
Nel macht Tempo: Das am 6. Januar angekündigte MoU mit der deutschen H2HE über 120 MW wird bindender Vertrag. Wegen der Knappheit. 34 Mio EUR.

Johannes Laumann, CIO von Mutares, kommentiert: „Ich freue mich, unsere erste Buy-Side-Transaktion in diesem Jahr bekannt geben zu können. Der Automobilsektor bietet derzeit eine Vielzahl an Möglichkeiten. Es wird erwartet, dass der globale Markt für Schmiedeprodukte weiter deutlich wachsen wird und ich bin zuversichtlich, dass wir mit BEW von diesem Aufschwung stark profitieren werden. In Kombination mit Rasche Umformtechnik, PrimoTECS, Cimos und MMT-Bordeaux, der Akquisition von Magna, bietet sich für uns die Chance neben Amaneos einen zweiten wesentlichen Spieler sukzessive im Markt zu etablieren.“

Läuft derzeit bei den Münchenern.

Mutares Aktie mit dem Drang zu mehr. Mehr Übernahmen, mehr – wesentlich mehr – Umsatz und auch auf der Verkaufsseite einige „sehr reife Beteiligungen“. Und in 2023 steht man definitiv nicht auf der Bremse – aber kräftiges Wachstum braucht vor allem eines: Geld. Für Investitionen, Kapazitätsausbau, Übernahmen. Und auf die Frage, wie man die Geldfrage lösen will, gibt ee eine Antwort – Anleiheemission.

Gastbeitrag: Dermapharm Aktie – Platow Brief sagt „kaufen“. Nach Corona-Sonderkonjunktur muss man zwar erstmal Abstriche machen, aber auf historisch günstigem Niveau
Smartbroker mit einem hochprofitablen Mediengeschäft kann in 2022 zweitbestes Ergebnis der Firmenhistorie erreichen. 2024 zählt es – Brokerage soll Lead übernehmen.
INTERVIEW: Media and Games Invest – 2022 war ein gutes Jahr mit 18% Umsatzwachstum inclusive 2x angehobener Prognose. Remco Westermann, CEO und Hauptaktionär, im Gespräch.
3U Holding – selbst der Kurssprung nach der 3,20 EUR-Dividendenankündigung lässt „Luft“. Wachstum 2023 organisch und anorganisch. Geschenkt?
Francotyp-Postalia Deutsche Konsum REIT bisher gemeinsamer Hauptaktionär. Jetzt eine Beteiligung verkauft, HV verschoben, Aktien verpfändet- wohin führt das?

Nach hoher Transaktionsfrequenz in 2022 setzt man in München in 2023 – so sieht es zumindest bisher aus – noch einen „drauf“. Nach einem Exit am 5.01.2023 – „verkauft zu mehr als dem 7-10-fachen ROIC“, einem zweiten Exit wenig später, einem geplanten Zukauf von 200 Mio Umsatz, die von 1.200 Mitarbeitern im Bereich “ Herstellung von Stahlteilen“ erwirtschaftet werden, und dem Abschluss von 2 Übernahmen, die bereits in 2022 angekündigt worden waren, meldete man wenig später den dritten Exit – FDT Flachdach. Und dann am 3. März den 4. Exit im noch jungen Jahr – mit der Ganter – Construction. Dazu die heute gemeldete Übernahme, die wohl noch vor der geplanten  – in exklusiven Verhandlungen befindlichen – Übernahme der „Walor International“ unterschriftsreif wurde.

Mutares mit überzeugender Performance in 2023 bisher, bietet nun eine Anleihe an, die einen ungewöhnlich hohen Zinssatz bei derzeit gegebenem Risiko zu bieten scheint. Spannend ist die Frage, wie sich die Börsenturbulenzen auf die Zeichnungsfreude der Anleger auswirken werden – am 21.03.2023 weiss man definitv mehr.
Mutares Aktie Chartbild.
Chart: Mutares Aktie | Powered by GOYAX.de

 

 

Ballard Power’s Tag mit Licht und Schatten – Umsatz niedriger als erwartet, aber auch die Verluste! Dauert noch…
H2-Update-KW 11: Nel thyssenKrupp nucera Ballard Power Wolftank Adisa – EU Kommisssion setzt auf eigene Wasserstoff Bank und Wasserstoffaktien im Kurstal – wie passt das?

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner