H2-Update-KW16: Nel Everfuel SFC Energy Plug Power Bloom Energy Ballard Power ThyssenKrupp – „The story goes on“

Post Views : 1494

Nel SFC Energy Plug Power Everfuel Bloom Energy - Wasserstoff kommt.

Nel SFC Energy Plug Power Everfuel Bloom Energy Ballard Power ThyssenKrupp – Wasserstoff, aktuell auch unter „Friedensenergien“ gefasst, trifft gerade auf einen gesellschaftlichen Konsens, wie noch nie zuvor. Und seit 3 bis 5 Jahre früher die Kostenparität von grünem mit grauen Wasserstoff erreicht werden konnte,

entfällt eigentlich eines der Hauptargumente gegen den Ersatz von „grauem“ durch „grünen“ Wasserstoff – allein hier reden wir von derzeit (Stand2019)  99 % der jährlich hergestellten 117 Mio Tonnen H2 sind „grau“ – allein für den klasssichen Wasserstoffverbrauch. Dazu sollen bis 2030 wesentliche Verbrauchsanteile aus Schiffahrt, Schwerlastverkehr, Logistik, Eisenbahnverkehr, lokale Stromversorgung u.a. kommen. Daneben gab es seit dem letzten Update zu Wasserstoffwerten am 10.04.2022 einige wichtige Entwicklungen bei Nel, SFC Energy, Plug Power und den anderen.

Nel Everfuel SFC Energy Plug Power Bloom Energy Ballard Power ThyssenKrupp – Kostenparität könnte die Entscheidungen für Elektrolyseure beschleunigen

Natürlich wird weiterhin das Ziel verfolgt „grünen Wasserstoff“ – an entsprechend günstigen Standorten (wind- oder sonnenreiche Regionen wie Chile, Saudi Arabien, Marokko,…) für 1,50 USD/KG oder günstiger zu produzieren. Und anlaog zu den bisher erreichten riesigen Fortschritten bei Wind- und Solarenergie, die mitttlerweile auch kostenmässig mit den anderen Energieträgern konkurrieren, respektive sie schlagen können, soll es beim „grünen Wasserstoff“ „laufen“. Aber aktuell könnte der Schwenk zu grünem Wasserstoff und entsprechend zu erhöhter Elektrolyseurnachfrage durch die Kostenexplosion beim Erdgas beschleunigt werden.

KW16: Aktienkurse diese Woche auf der Stelle? Steinhoff. Nel. Aurubis. Rheinmetall. SFC Energy. Siemens Energy u.a. News sagen was anderes.
Adler Group geht aus den KPMG-Forensik-Untersuchungen verändert hervor. Corporate Governance war wohl lange „vernachlässigt“. Aber…
Steinhoff Aktie schwächelt. Die 78 % Beteiligung Pepco könnte durch die starken Halbjahreszahlen Rückenwind bringen.
Grüner Wasserstoffist derzeit in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) sowie in China günstiger als „grauer“

Nicht weil einer der Hersteller von Elektrolyseuren „einen Entwicklungsquantensprung“ erreicht hat, sondern weil derKrieg in der Ukraine zu einer Kostenexplosion beim notwnedigen „Rohstoff“ Erdgas geführt hat. VERZEHNFACHUNG der Gaspreise gegenüber den Preisen zu „Corona-Zeiten“ führt dazu, dass laut Bloomberg New Eenrgy Finance die Kosten für ein Kilogramm grauen Wasserstoffs in der EMEA-Region mit dem Einsatz von „westlichen Elektrolyseure“( gemeint Elektrolyseure hergestellt ausserhalb Chinas, also beispielsweise von Nel Plug Power Siemens Energy ThyssenKrupp nucera) bei 6,71 USD liegen. Während ein Kilogramm grüner Wasserstoff in den Regionen zwischen 4,84 und 6,68 USD derzeit an Kosten verursacht, Ein ähnliches Bild zeige sich auch in China, wo die Kosten für grünen Wasserstoff unter Verwendung chinesischer Elektrolyseure derzeit sogar nur bei 3,22 USD pro Kilogramm liegen sollen, verglichen mit 5,28 USD  pro Kilogramm für grauen Wasserstoff. (Vergleiche www.rechargenews.com, „Ukraine war | Green hydrogen ’now cheaper than grey in Europe, Middle East and China‘: BNEF“)

HIER AUSFÜHRLICH ZU: UNTERSCHIEDE GRÜNER BLAUER GRAUER H2, ENTWICKLUNGEN IN SPANIEN, HINTERGRUND DER BLOOMBERG STUDIE.

Nel Everfuel SFC Energy Plug Power Bloom Energy Ballard Power ThyssenKrupp – Norweger können noch dieses Jahr zwei 20 MW Elektrolyseure abrechnen mit Chance auf Folgeauftrag.

Langsam wird’s eng für die Nel Aktie könnte man denken, überall werden GW-Kapazitäten für Elektrolyseure förmlich aus dem Boden gestampft. ABER die kanadische RBC ist sich sicher – Nel ist“eine der besten Wetten“ im Wasserstoffsektor. Und am 20.04.2022 hat man in Heroya bei NEL ASA (ISIN: NO0010081235) bestimmt keine Gedanken an die Produktionsstätten für Elektrolyseure in Gladstone (AUS, 2GW), Richmond (USA, 2,5 GW), Berlin (D, „mehrere GW), Jamnagar (Indien, 2,5 GW) usw. Nein , es wurde offiziell „diese wegweisende neue Anlage in Herøya“ eröffnet. Sie „verfügt derzeit über eine Produktionskapazität von 500 MW. Mit weiteren Investitionen kann diese Zahl auf 2 GW steigen, ein beträchtlicher Teil der 10 GW Kapazität, die Nel bis 2025 erreichen will, falls der Markt dies erfordert.“ (Presseerklärung Nel, 20.04.2022, Zur Eröffnung Heroya)

Schatten auf diese Feierstunde könnten zwei Punkte werfen: Während sich bei der Eröffnung Nel’s CEO Jon André Løkke, der das Ziel bis 2025 grünen Wasserstoff für 1,50 je KG produzieren zu können betonte, zu dem Weg dahin äusserte:„Die Hälfte der Einsparungen, die wir erzielen müssen, wird durch Skalierung und Effizienzsteigerung in der Produktion erzielt. Der Rest ergibt sich aus Größenvorteilen und effektiven Industriepartnerschaften“, findet sich beim deutschen Fraunhofer Institut ein interessantes Projekt, das den behaupteten technologischen Vorsprung Nel’s bis 2025 „egalisieren könnte: Fraunhofer Institut arbeitet  mit 22 Mio EUR Bundesmitteln an einer „Referenzfabrik für Elektrolyseur-Massenproduktion“ und möchte die Ergebnisse zur Stärkung des Stnadortes Deutshcland im wasserstoffwettrennen Unternehmen zur Verfügung stellen. HIER EINZELHEITEN ZUM FRAUNHOFER PROJEKT UNDWARUM ES NEL’S STELLUNG GEFÄHRDEN KÖNNTE.

Und am 21.04.2022 ein weiterer Kratzer für die Nel Story: Generalversammlung lehnt zwei Vorschläge des Board of Directors ab

Eigentlich waren bisher die Generalversammlungen der Nel Asa rein formale Veranstaltungen ohne grosse Aufreger. Aber etwas stimmte diesmal nicht bei den Aktionären, die ja teilweise als „Gläubige“ verspottet wurden, weil sie an die Perspektiven und ehrgeizigen Wachstumszielen der Norweger überzeugt sind. Insbesondere die breite Aktionärsbasis der Nel nährt den Ruf eines „Kleinanlegerlieblings“. Dennn die Nel Aktie ist etwas Besonderes. Die „grössten Aktionäre“ der Norweger sind „Kleinanleger“, so kann man es zumindest deuten: 57,44 % der Nel Aktien werden von Clearstream gehalten, für „Kunden“ ausserhalb Norwegens und auch der viertgrösste Aktionär, die SIX SIS AG, steht für 1,62 % der Nel Aktien, die wahrscheinlich für Schweizer Investoren gehalten werden.

Eigentlich wenig überraschend, wenn man sich die „Börsengeschichte“ Nel’s anschaut: Wasserstoff als Energieträger der Zukunft war lange Zeit – und wird es derzeit möglicherweise wieder –  Lieblingsanlagethema der Privatanleger. Böswillige sprachen auch davon, dass Institutionelle solche Mondpreise nicht zahlen würden.

KW16: Aktienkurse diese Woche auf der Stelle? Steinhoff. Nel. Aurubis. Rheinmetall. SFC Energy. Siemens Energy u.a. News sagen was anderes.
Salzgitter Aktie: Noch einer mit erhöhter Prognose. Und nicht nur wegen Aurubis…
Aurubis Aktie scheint weiterhin nicht zu bremsen. Q2 Zahlen zum 31.03.2022 „zwingen“ förmlich zu einer Prognoseerhöhung für das Geschäftsjahr.
Mutares Aktie steht für ambitioniertes Umsatzwachstum und eine aktive Übernahmestrategie. Passend heute der vierte Zukauf in 2022.
Kaufempfehlung Platow Brief: Pfeiffer Vacuum Aktie. Schuldenfrei, hohe Wachstumsraten, attraktive Dividende, Chancen im Silicon Valley und..
Brokerage-Aktien. flatexDEGIRO Wallstreetonline mwb sino – langsam kühlt der Boom etwas ab. Blick in die 2021er Bilanzen und mehr. Vergleich. Ausblick.
Aufstand der Aktionäre – nicht alle Tagesordnungspunkte durchgewunken! Kratzer an der Börsen-Erfolgsstory?

Es erinnert ein wenig an die desaströsen Abstimmungsergebnisse auf der Steinhoff Generalversammlung: „All proposals, except 10.2 and 11.1, set out in the notice to the general meeting were approved. As a result, the Board does not have authorization to issue shares in connection with options already issued that will vest during 2022. Any gains for the employee on such options exercised will therefore have to be settled by cash rather than through issuing shares. This could lead to a cash cost for Nel ASA up to about NOK 47 million in addition to employer taxes. Please find minutes from the annual general meeting attached.“HIER ZU DEN AUSWIRKUNGEN DER ABSTIMMUNG FÜR NEL – WAS WURDE ABGELEHNT.

Grossaufträge wären immer noch für Nel Asa die Bestätigung, dass die Norweger viel mehr als nur ein Hoffnungsträger sind, sondern Gestalter in der Wasserstoffzukunft. Auf jeden Fall ist das Thema Wasserstoff wieder aktuell. Durch den Krieg in der Ukraine aktueller denn je.
Nel Siemens Energy Plug Power - Chartbild Nel.
Chart: NEL Asa | Powered by GOYAX.de

Nel Everfuel SFC Energy Plug Power Bloom Energy Ballard Power ThyssenKrupp – Bilanz 2021 mit Bestätigung der Mittel- und Langfristigplanung incl. Hinweis für Nel…

Everfuel Aktie würde als Wasserstoff-Zukunfts-Wert zuerst gehypt, dann nach einer gewissen Ernüchterung hat man eine solide Kursbasis gefunden. Auf der kann das Management mit „Abliefern“ und konsequenter Strategieumsetzung aufbauen. Wichtig für den zweitgrössten Aktionär Nel Asa (15,85 %) in doppelter  Hinsicht. Einmal als Aktionär der Everfuel A.S.(ISIN: DK0061414711)  natürlich und andererseits als bisheriger „Haus- und Hoflieferant“ für Tankstellentechnologie und Elektrolyseure. Neben dem Bilanzbericht Ende März gab es am 21.04.2022 eine Meldung Everfuels zum Ausbau des dänischen H2-Infrastrukturnetzwerkes: Mit Taulov Dry Port A/S  CEO, Jesper Gemmer, schloss Everfuels CEO und Gründer Jacob Krogsgaard einen Vertrag über die Errichtung der grössten Wasserstofftankstelle Dänemarks.

Standort direkt bei der in Frederica im Bau befindlichen 20MW-Elektrolyseur-Anlage von Nel, die bald in Produktion gehen soll – Everfuel Aktie profitiert bereits von Frederica-Erweiterungsplänen nach der Phase 1

In den nächsten Wochen würde es nicht überraschen, wenn Nel den Auftrag für „die grösste Wasserstofftankstelle Dänemarks“ melden sollte. Bisher hat Everfuel in Dänemark ausschliesslich auf Nel-Technik vertraut. Die Wasserstofftankstelle soll am Taulov Dry Port außerhalb von Fredericia gebaut werden, wo ein Joint Venture zwischen ADP A/S und PFA, ein grünes und innovatives Logistikzentrum errichtet. Die ersten 100.000 Quadratmeter Lager- und Logistikgebäude wurden kürzlich errichtet, und der nächste 60.000 Quadratmeter große Abschnitt befindet sich im Bau. . MEHR ZUR GRÖSSTEN H2-TANKSTELLE IN DÄNEMARK UND DEM AUSBAU DES WASSERSTOFFHUB’S FREDERICA UND EVERFUELS ROLLE DABEI – HIER.

<Chartbild Everfuel Aktie.
Everfuel AS | Powered by GOYAX.de

Nel Everfuel SFC Energy Plug Power Bloom Energy Ballard Power ThyssenKrupp – Eigene Brennstoffzellenproduktion in Indien – das 44 Mrd USD Wasserstoffprogramm der Regierung lockt

SFC Energy Aktie als Wasserstoffwert – darauf laufen die meisten der zuletzt gemeldeten Kooperationen und Aufträge hinaus. Neben der Pilotanlage aus der Wolftank Adisa – SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578) Kooperation für die italienische Telekom, verspricht der heute gemeldete Schritt Richtung Indien mit lokaler Produktion, „um die optimale Förderstruktur“ zu nutzen, einiges an Geschäften.

Mit langjährigem Partner setzt man auf lokale Produktion – SFC Energy Aktie will einen Teil des Kuchens!

Am 19.04.2022 unterzeichnete SFC Energy die „Make in India-Vereinbarung“ mit ihrem langjährigen Partner FC TecNrgy Pvt Ltd (FCTec). „Make in India“ ist eine Initiative der indischen Regierung, um Unternehmen zu ermutigen, ihre Produkte im Land herzustellen und zu vertreiben. SFC Energy kooperiert bereits seit 2014 mit seinem Partner FCTec und fertigt fortan zusätzlich alle Komponenten seiner EFOY Hydrogen- und EFOY Methanol-Brennstoffzellen sowie Energielösungen auch in Indien. Hintergrund der Vereinbarung ist die grossangelegte Wasserstoffinitiative der indischen Regierung mit erwarteten 44 Mrd USD Gesamtinvestitionen bis 2030 mit einem möglichst hohen Anteil in Indien hergestellter Lösungen. Je grösser der Anteil der lokalen Wertschöpfung, desto höher Investitionsförderung und desto stärkere Berücksichtigung bei Ausschreibungen u.ä. EINZELHEITEN ZU SFC’S PLÄNEN UND DEM AMBITIONIERTEN INDISCHEN H2-PROGRAMM MIT EIGENER ELEKTROLYSEURPRODUKTION DURCH RELIANCE INDUSTRIES – START MIT 4GW ELEKTROLYSEUREN AUS DEM AUSLAND -HIER

SFC Energy Aktie: Die SFC Energy AG ist ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen.
Chart: SFC Energy AG | Powered by GOYAX.de

Nel Everfuel Siemens Energy Plug Power Bloom Energy Ballard Power ThyssenKrupp – Walmart Liefervertrag für grünen H2 und neue Manager an Bord – durchstarten angesagt

Plug Power Aktie nicht zu bremsen beim Weg an die Spitze der „Wasserstoffwerte“? Heute gelingt der Plug Power Inc. (ISIN: US72919P2020) ein wichtiger Schritt, um die im Aufbau befindliche „grüne Wasserstoff“ Produktions-Infrastruktur auszulasten. Und wieder hilft ein Kunde der ersten Stunde. Plug Power gab am 19.04.2022 eine Vereinbarung mit Walmart Inc. (ISIN: US9311421039) über eine Option zur Lieferung von bis zu 20 Tonnen flüssigem grünem Wasserstoff pro Tag für den Antrieb von Gabelstaplern für den Materialtransport in Walmart-Vertriebs- und Fulfillment-Zentren in den USA bekannt. Hiermit bestätigt sich Plug Power’s Ansatz des Aufbau seiner US-weiten grünen Wasserstoffproduktions- und Logistikstruktur – denn nur Skalenvorteile können Konkurrenzfähigkeit herstellen. Und der Wal Mart Contract sollte ein wichtiger Schritt sein, denn die angesprochenen 20 Tonnen pro Tag sind ein guter Teil der für Ende 2022 angestrebten Tagesproduktionsmenge von 70 Tonnen grünen Wasserstoffs. HIER EINZELHEITEN ZUM AUFTRAG UND BEDEUTUNG FÜR DEN WEITEREN NETZAUSBAU MIT ZIELGRÖSSEN – HIER.

Plug Power Aktie der „bessere Wasserstoffwert“ im Vergleich zur Nel Aktie?

Beim Produktionsvolumen lassen die Amerikaner Nel weit hinter sich, wenn man sich allein die Fortschritte PlugPowers/Fortescues mit der 2 GW Produktion in Australien anschaut. Neben der SK Group Produktionsstätte und der Gigafactory in Richmond. Und am Montag auch bei der „Professsionalisierung“ – „Fähigkeit zu grossen Projekten“ ein grosser Schritt Plug Powers nach Vorne: Zwei neue Mitglieder des Board of Directors, am 18.04.2022 benannt, stehen für Internationalisierung und Entwicklung zu einem ernstzunehmenden Konzern, der mit den Grossen mithalten will. HIER EINZELHEITEN ZU DEN NEUEN BOARDMITGLIEDERN UND FORTSCHRITTE BEI DER 2 GW FACTORY, DIE GERADE IN GLADSTONE MIT HOCHDRUCK GEBAUT WIRD VOM FORTESCUE/PLUG POWER JV:- HIER

Für 2021 erreichte man einen Umsatz von rund 502 Mio USD (erwartet 497 Mio USD) und für das Q4 rund 162 Mio USD. Positiv: Über 20 % der Umsätze des Quartals kamen von neuen Geschäftsaktivitäten, darunter Verkäufe von Elektrolyseuren in Höhe von über 10 Mio USD. Aufträge für das neue Geschäftsfeld Elektrolyseure zur Auslieferung in 2022 belaufen sich auf 155 MW, dazu ein 250 MW Auftrag von Fortescue zur späteren Auslieferung respektive noch nicht vertraglich fixiert. Für 2022 ist ein Umsatz von 900 bis 925 Mio USD geplant – ein Zuwachs von 80% gegenüber 2021. Und so bestätigt man auch die Ziele für 2025: 3 Mrd USD Umsatz mit einer operativen Marge von 17 %.
KW16: Aktienkurse diese Woche auf der Stelle? Steinhoff. Nel. Aurubis. Rheinmetall. SFC Energy. Siemens Energy u.a. News sagen was anderes.
Adler Group geht aus den KPMG-Forensik-Untersuchungen verändert hervor. Corporate Governance war wohl lange „vernachlässigt“. Aber…
Everfuel Aktie – Nel ’s Beteiligung erweitert Dänisches H2-Tankstellen-Netz. Grösste H2-Tankstelle nähe Frederica.
Mutares Aktie steht für ambitioniertes Umsatzwachstum und eine aktive Übernahmestrategie. Passend heute der vierte Zukauf in 2022.
Kaufempfehlung Platow Brief: Pfeiffer Vacuum Aktie. Schuldenfrei, hohe Wachstumsraten, attraktive Dividende, Chancen im Silicon Valley und..
Brokerage-Aktien. flatexDEGIRO Wallstreetonline mwb sino – langsam kühlt der Boom etwas ab. Blick in die 2021er Bilanzen und mehr. Vergleich. Ausblick.
SPANNENDE FRAGE. INWIEWEIT KANN PLUG POWER KURZFRISTIG DURCH DAS REPOWEREU PROGRAMM sein Expansionstempo weiter beschleunigen? Die bisher „auf die Strasse gebrachten Joint Ventures“ mit Renault. Der südkoreanischen SK Group. Und der australischen  Fortescue. Dazu der spanischen Acciona. Alle scheinen im Zeitplan und stützen so die Prognosen für 3 Mrd USD Umsatzziel in 2025. Wenn durch das REPowerEU Programm jetzt ein weiterer greifbarer Umsatzbringer – wie eine europäische Gigafactory für Elektrolyseure – hinzukäme.  Wären die Prognosen dann …
Plug Power Aktie Chartbild.
Plug Power Inc | Powered by GOYAX.de

Nel Everfuel Siemens Energy Plug Power Bloom Energy Ballard Power ThyssenKrupp – EQT Vertrag als Zwischenschritt auf dem Weg zu vollständig nachhaltiger Lösung

Am 21.04.2022 haben Bloom Eenrgy (ISIN:US0937121079) und EQT, der größte Erdgasproduzent in den USA  ein Certificate Trade Agreement (CTA) für zertifiziertes, verantwortungsbewusst bezogenes Erdgas abgeschlossen haben. Bloom Energy hat Zertifikate für den gesamten Erdgasverbrauch seiner US-Flotte für die nächsten zwei Jahre von EQT erworben. Das zertifizierte Erdgas von EQT wurde im Dezember 2021 zum Verkauf angeboten. Die Vereinbarung markiert die Umsetzung der im Juli 2021 eingegangenen Verpflichtung von Bloom, seine Flotte auf zertifiziertes, CO2-und Methan-ärmeres Erdgas umzustellen.

Mit der Wertschöpfungskette verbundene Emissionen reduziert  (Bloom Eenrgy) und auch Anreiz für die  Bemühungen der Produzenten  (EQT) zur Emissionsreduzierung

Durch die Umstellung der Bloom Energy US-Flotte von Brennstoffzellenanlagen – die an mehr als 700 Standorten eingesetzt werden – auf zertifiziertes Erdgas von EQT werden geschätzte 176.000 Tonnen CO2e-Emissionen pro Jahr vermieden, verglichen mit der nationalen durchschnittlichen Leckrate, was den jährlcihen Emissionen von 38.329 PKW entspräche.

Die von Bloom von EQT gekauften Zertifikate repräsentieren die Gasproduktion, die gemeinsam sowohl nach dem MiQ Methane Standard als auch nach dem Equitable Origin EO100TM Standard for Responsible Energy Development genehmigt wurde, die zusammen eine transparente, verifizierte Methode zur Verfolgung der Leistung in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) bieten. Die von MiQ und EO entwickelten Zertifizierungsstandards zielen darauf ab, Transparenz in einen undurchsichtigen Markt zu bringen, die Nachfrage nach zertifiziertem Erdgas anzukurbeln und den Betreibern zu helfen, sich durch Methanemissionsleistung und insgesamt verantwortungsvolle Energieerzeugung zu differenzieren.

Übergangslösung zu CO2-neutralem „Treibstoff“ – grünem Wasserstoff

“As the energy industry works to make renewable and zero-carbon technologies more widely available, we must do everything in our power to reduce the carbon intensity of today’s energy production,” erläuterte Stephen Lamm, Senior director of sustainability, Bloom Energy. “By transitioning our domestic fleet of fuel cells to certified natural gas, we believe we are taking an immediate and impactful step to help eliminate harmful methane emissions as we lay the foundation for a net-zero future. We’re proud to partner with EQT on their mission to transform the natural gas market, and we strongly urge other gas producers and consumers to join us in embracing more responsible practices – not only for the industry, but the planet.”

KW16: Aktienkurse diese Woche auf der Stelle? Steinhoff. Nel. Aurubi., Rheinmetall. SFC Energy. Siemens Energy u.a. News sagen was anderes.
Adler Group geht aus den KPMG-Forensik-Untersuchungen verändert hervor. Corporate Governance war wohl lange „vernachlässigt“. Aber…

“We are excited to support Bloom’s transition to certified, responsibly sourced natural gas, which is expected to make an immediate and significant impact on their customers’ efforts to reduce their own environmental footprint,” ergänzte Toby Z. Rice, President und CEO, EQT. “Natural gas offers an immediate path to decarbonize industries in an impactful way. This agreement validates our belief that certified natural gas is a differentiator for customers seeking affordable, reliable and clean energy sources that are produced with the highest of ESG standards.”

Diese Vereinbarung stehe laut Bloom Eenrgy im Einklang mit der Transformation des Gassektors und den konsequenten Dekarbonisierungsbemühungen von Bloom, einschließlich der Implementierung von Abfall-zu-Strom-Lösungen unter Verwendung von Biogas und der Produktion von kostengünstigem grünem Wasserstoff durch die Integration von konzentrierten Solar- und Festoxid-Elektrolyse-Technologien.

Milliardenumsatz in 2022 – noch mit sinkenden Verlusten, aber vollen Kassen. Ab 2023…

Mit einem Jahresumsatz von 972 Mio USD (plus 22% gegenüber Vorjahr), einem Auftragsbestand, der annähernd eine Jahresproduktion ausmacht, 615 Mio USD in der Kriegskasse, um noch anfallende Verluste (2021: Verlust 164 Mio USD !) aufzufangen, sieht man sich gerüstet für 2022. In 2022 sollen erstmals die Hochtemperatur elektrolyseure kommerziell ausgeliefert udn verkauft werden. Die Prognsoe für 2ß22 sieht folgnedermassen aus: Umsatzziel zwischen 1,1 und 1,15 Mrd USD, Bruttomarge 24%, „Non GAAP“-operative Marge Minus 1 %, wobei hier keine „Aktienoptionsprogramme berücksichtigt sind.Inclusive Aktienprogrammen bewegte man sich in 2021 bei Minus 10 %.

Bloom Energy Corp. | Powered by GOYAX.de

Nel Everfuel Siemens Energy Plug Power Bloom Energy Ballard Power ThyssenKrupp – Zahlen Q1/ 2022 stehen an – am 09.05.2022 stellt man sich den Anlegern

Ballard PowerSystems Inc. (ISIN: CA0585861085) steht nach eigenem Bekunden vor dem Durchbruch. In vielen Pilotprojekten, Leuchtturmprojekten oder Praxistests sind Brennstoffzellen der Kanadier im Einsatz, liefern offensichtlich zufriedenstellende Ergebnisse und so sollte nach den Testbetrieben der grossindustrielle Einsatz möglich werden.  Aber diese Worte kennt man seit langer Zeit von den Kanadiern. Und jetzt wird man am 09.05.2022 um 11:00 Uhr ET sich den Fragen der Analysten und Presse stellen zu den zuvor veröffentlichten Quartalsergebnissen und dem Ausblick auf zukünftige Zielvorgaben und Ziele.

KW16: Aktienkurse diese Woche auf der Stelle? Steinhoff. Nel. Aurubis. Rheinmetall. SFC Energy. Siemens Energy u.a. News sagen was anderes.
Analystenschätzungen

Durchschnittlich wird ein Verlust im Q1 von -0,133 CAD je Aktie erwartet – 14 Analysten gaben dazu eine Schätzung ab. Wäre annähernd eine Verdopplung zum Q1/2021 als man einen Verlust von  -0,074 CAD je Aktie berichtete. Weiterhin wird  durchschnittlich – ein Umsatzplus von 45,34 % auf 31,5 Mio CAD gegenüber den 21,7 Mio CAD im Q1/21 erwartet – hierzu äusserten sich 18 Analysten.

Wahrscheinlich haben selbst die Leute um CEO Randy MacEwen keine festen zeitlichen Vorstellungen von dem Zeitpunkt „wann der Knoten platzen soll“. Noch glauben viele Anleger an die Visionen Ballard Powers. Aber irgendwann muss zumindest der Weg klar werden. Muss zumindest ein „Datum“ genannt werden, ab dem grössere Aufträge die Orderbücher füllen werden. Hin zur Grossserienfertigung, die die Kanadier selber – nach eigener Aussage – noch nicht können.
Aber nun zu den bisher vorliegenden Zahlen für 2021 – Ballard Power investiert kräftig und sieht sich auf dem richtigen Weg

In 2021 erreichte man einen Umsatz von 104,5 Mio USD. Nur minimal mehr als in 2020 – erwartet waren eigentlich eher 120 Mio USD. Noch „düsterer“ sah es beim Verlust aus: 114,4 Mio USD – rund 131 %  höher aus als in 2020. Auch hier hatte der Markt etwas „weniger erwartet“. Natürlich hat Ballard auch Fortschritte zu melden: Das Weichai Joint Venture mit Ballard Power (51:49) erzielte Fortschritte und erwies sich als wichtiger Kunde für Technikelemente der Kanadier. Neue Beteiligungen sollen das Angebotspaket und die Dienstleistung des Brennstoffzellen-Herstellers für mittlere und grosse Fahrzeuge abrunden.

Prognose 2022, wahrscheinlich am 09.05.2022 aktualisiert…

Ballard geht von Aufwendungen in Höhe von 140 bis 160 USD aus. Und hiervon sollen operative Aufwendungen ein Niveau von 140 bis 160 Mio USD erreichen. In 2021 lag man noch bei 102.1 Mio USD. Basis der Schätzungen ist das Orderbuch in Höhe von aktuell 67.3 Mio USD für die nächsten 12 Monate, das auf dem Gesamt-Orderstand von 93.1 Mio USD zum 31.12.2022 fusst. Gut. Soweit. Und natürlich soll in 2022 verstärkt in Test- und Produktionseinrichtungen investiert werden.

Analysten erwarten derzeit für 2022 eine Verlust je Aktie von -0,598 CAD (Vorjahr -0,498 CAD). Beim Umsatz werden durchshcnittlich 150,9 Millionen CAD, erwartet (Vorjahr: 133,5 Millionen CAD ).Eine spannende Investmentstory, wobei zumindest vom Auftreten/der Transparenz und von der Konkretisierung der Erwartungen Nel SFC Energy Plug Power Everfuel oder Bloom Energy berechenbarer erscheinen.
Nel, Plug Power, Ballard Power oder SFC Energy - Chartbild Ballard Power.
Ballard Power Systems Inc. | Powered by GOYAX.de

Nel Everfuel Siemens Energy Plug Power Bloom Energy Ballard Power ThyssenKrupp – nucera erhält Auftrag von Air Products zur Lieferung von Elektrolyseuren nach Arizona, denn grüner Wasserstoff für die Mobilität soll produziert werden.

Thyssenkrupp AG (ISIN: DE0007500001) Aktie, Wasserstoff, Saudi Arabien. Drei Stichworte, die für einen der grössten Elektrolyseaufträge stehen, der bis heute vergeben worden ist.  Bereits im April startete Peter Terium, der ehemalige RWE CEO, als „Head of Energy and Water“ der im Nordwesten Saudi Arabiens gelegenen „Zukunftsregion“ Neom die Baumassnahmen für das H2-Projekt. Eher als erwartet beginnen so die Bauarbeiten für das 5 Mrd USD-Projekt, um Saudi Arabien unabhängiger von den fossilen Exporten zu machen. Und dazu kam jetzt ein weiterer Elektrolyseur-Auftrag vom selben Auftraggeber:

Air Products will in Arizona mit nucera Elektrolyseuren grünen  Wasserstoff für Kalifornien produzieren – Auftrag erteilt

Die Thyssenkrupp Tochter nucera wurde von Air Products mit der Lieferung seiner alkalischen Wasserelektrolyse-Technologie für eine Anlage zur Herstellung von grünem Flüssigwasserstoff mit einer Kapazität von 10 Tonnen pro Tag in Casa Grande, Arizona, beauftragt. Im Rahmen dieses Vertrags wird thyssenkrupp nucera zwei seiner Standardmodule für die großtechnische alkalische Wasserelektrolyse liefern. Die Projektaktivitäten haben bereits begonnen, die Anlage wird voraussichtlich 2023 in Betrieb gehen. Der gasförmige Wasserstoff wird mit der von Air Products entwickelten Technologie in flüssigen Wasserstoff umgewandelt. Über einen Terminal an der Produktionsstätte wird Air Products das Produkt für den Mobilitätsmarkt in Kalifornien und an anderen Standorten in den USA vertreiben.

Und Denis Krude, Chief Executive Officer bei thyssenkrupp nucera, unterstreicht die Bedeutung dieses Projekts: „Dieses zweite gemeinsame Projekt, das wir in den letzten Monaten mit Air Products unterzeichnet haben, zeigt, dass die notwendige schnelle Umsetzung der Sektorenkopplung nachhaltige, langfristige Partnerschaften und ein neues Verständnis dafür erfordert, wie man gemeinschaftlich Projekte entwickelt. Die Kombination unseres zuverlässigen Engineerings und unserer erstklassigen Technologie mit der Schnelligkeit, den strategischen Investitionen und dem Build-own-operate-Modell von Air Products wird das Unterscheidungsmerkmal auf diesem neuen Wasserstoffmarkt sein – einen Markt, den wir jetzt durch unsere Projekte schaffen.“

Aufbau auf einer globalen Organisation zur Förderung des US-Wasserstoffmarktes

Die USA spielen eine entscheidende Rolle in der Strategie des Wasserstoffgeschäfts von thyssenkrupp nucera. Mit einem Standort in Houston, Texas, baut thyssenkrupp nucera seine Unternehmensorganisation als „global agierendes und kundennahes“ Netzwerk weiter aus.  “Die USA werden ein wichtiger Vorreiter eines starken inländischen und selbst tragenden Binnenmarkts für Wasserstoff sein, denn Wasserstoffproduktionsstätten und Nachfragezentren werden in der Projektentwicklung bereits direkt verbunden. Arizona bietet die perfekten Bedingungen für günstige erneuerbare Energien, während Kalifornien die richtigen Regulierungen für eine massive Dekarbonisierung des Transportsektors erlassen hat“, sagt Dr. Christoph Noeres, Leiter des Bereichs Wasserstoff bei thyssenkrupp nucera. „Der Schwerlastverkehr ist schon heute ein machbarer und kosteneffizienter Business Case für die Anwendung von grünem Wasserstoff, wenn die Preise für erneuerbare Energien niedrig sind.

KW16: Aktienkurse diese Woche auf der Stelle? Steinhoff. Nel. Aurubis. Rheinmetall. SFC Energy. Siemens Energy u.a. News sagen was anderes.
Adler Group geht aus den KPMG-Forensik-Untersuchungen verändert hervor. Corporate Governance war wohl lange „vernachlässigt“. Aber…
Brokerage-Aktien. flatexDEGIRO Wallstreetonline mwb sino – langsam kühlt der Boom etwas ab. Blick in die 2021er Bilanzen und mehr. Vergleich. Ausblick.

Kalifornien hat durch mehrere Verordnungen Schritte unternommen, um seinen Transportsektor zu decarbonisieren. Denn der größte Emissionssektor des Staats, soll durch die Umstellung auf emissionsfreie Fahrzeuge effizient CO2-neztral werden. Und Kalifornien hat sich außerdem das Ziel gesetzt, dass alle Transportfahrzeuge bis 2035 emissionsfrei sein sollen . Dazu sollen schwere Nutzfahrzeuge bis 2045 auf emissionsfreie Fahrzeuge umgestellt werden. Wasserstoff ist ein wesentlicher Bestandteil der Dekarbonisierung des Transportsektors. Denn Wasserstoff-Brennstoffzellen gewinnen im Vergleich zu Batterien im Schwerlastverkehr zunehmend an Bedeutung. Warum? Weil sie sich durch kürzere Betankungszeiten, größere Reichweite und höhere Nutzlast auszeichnen und auch unter extremen Klimabedingungen besser funktionieren. Weiterhin entspricht der Einsatz von Wasserstoff als Kraftstoff im Verkehr am ehesten der traditionellen Betankung von Fahrzeugen.

Mit Spannung wartet der Markt auf Wann, Wieviel Freefloat und Wie teuer des nucera Börsengangs.

Wie begehrt die Aktie der ThyssenKrupp Beteiligung sien könnte zeigt ein Warnhinweis auf der Homepage des Essener Konzerns:

+++ WARNUNG vor unrechtmäßigen Angeboten vorbörslicher Aktien +++

Die thyssenkrupp AG hat die BaFin darüber unterrichtet, dass einzelne Personen von Dritten vorbörsliche Kaufangebote für Aktien ihres Tochterunternehmens thyssenkrupp Uhde Chlorine Engineers / thyssenkrupp nucera erhalten haben. Diese Angebote sind unrechtmäßig und stammen weder von der thyssenkrupp AG noch von thyssenkrupp Tochtergesellschaften.  Weitere Informationen einschließlich der Namen der derzeit bekannten unlauteren Anbieter finden Sie auf der Website der BaFin: EB Finanz, Greenrock Financial.“

Das ein solches Angebot offensichtlich Opfer finden kann, zeigt wie hoch da sInteresse an diesem zukünftigen PurePlayer der Wasserstoffwerte ist. Zur Einschätzung der ThyssenKrupp beteiligung ein von uns vor einiger Zeit angestellter Vergleich, mit noch vielen Unsicherheiten, Unbekannten: VERGLEICH VON NEL UND NUCERA – Wasserstoffwerte im Vergleich.

ThyssenKrupp Aktie Chartbild. - Nel SFC Energy Plug Power Everfuel Bloom Energy im Spiegel
ThyssenKrupp AG | Powered by GOYAX.de
Adler Group Aktie – KPMG-Forensik Bericht. Freispruch? Schuldspruch? Der Bericht im Einzelnen…
Nel Everfuel SFC Energy Plug Power Bloom Energy Ballard Power ThyssenKrupp – Wasserstoffaktien mit News in den letzten Tagen.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post