Steinhoff Aktie: Generalversammlung „auf dem Weg zur Normalität“? „Embatteld Steinhoff is slowly clawing it’s way back.“

Post Views : 7679

Steinhoff Aktie Quartalszahlen.

Die Steinhoff Aktie auf dem Weg zur Normalität? Durch die rechtsgültig gewordenen Vergleichsvereinbarungen in den Niederlanden und Südafrika sind die Schadensersatzforderungen mit einem bezahlbaren und „bezahlten“ Preisschild versehen. In letzter Zeit schwächelte der Kurs des potenziellen Turn-around Wertes – nach Lösung der Rechststreitigkeiten ist vor Lösung der Zinslast/Verschuldungssituation. Heute ab 13:00 MEZ fand in Amsterdam das „Annual General Meeting“ – Hauptversammlung – statt. In den vergangenen Jahren immer wieder ein Ort an dem die Aktioäre ihre Unzufriedenheit durch Ablehnung einzelner Tagesordnungspunkte zum Ausdruck brachten. So am 30.04.2021 als die Chairperson Moira Moses um 14:48 Uhr feststellen musste „this is disappointing, but we respect the outcome“ – es ging um drei abgelehnte Abstimmungsvorschläge – wobei die Ablehnung des Jahresabschlusses 2019/2020 wohl am schwersten wog.

Vorweg ein insgesamt zwiespältiges Ergebnis: Diesmal wurde zwar die Bilanz „angenommen“ und alle Management- und Boardmember wurdenüberzeugend  wiedergewählt, ABER der Wunsch nach genehmigten Kapital für eine potentielle Kapitalerhöhung wurde von den Aktionären klar abgelehnt. Was bestimmt einge Refinanzierungspläne des Managements bremsen wird. Dazu wurden die Options- und Vergütungspläne für das Management abgelehnt, genauso wie die Haftungsfreistellung von Management und Board für das alte Geschäftsjahr. Unnötige „Demütigungen“ für ein eigentlich sehr erfolgreiches Management. Und jetzt der Reihe nach:

Diesmal hätte es besser für die Gremien der Steinhoff laufen sollen. Es gibt Fortschritte für die Zukunft der Steinhoff Aktie zu „feiern“, oder?

Im Vorfeld der Hauptversammlung gab es einiges an Positivem: Übernahme und Einstieg in einen Wachstumsmarkt – Tochter Pepkor goes Brasilia. Oder die strukturellen Verbesserungen in der letzten Bilanz, natürlich die Rechtsgültigkeit der Vergleichsangebote und das potentielle „Stille Reserven sichtbar machen“ durch ein Mattres IPO. Und Quartalszahlen zum 31.12.2021, die eine operative Aufbruchstimmung für den Konzern widerspiegelten – mit dem immer noch beherrschenden „Verschuldungs- und Zinsproblem“.  Und gerade auf Fortschritte „auf dieser Baustelle“ hofften die Teilnehmer der Hauptversammlung, die wiederum virtuell abgehalten wurde.

Nel holt Geld für Investitionen und laufende Verluste. Normal. Discount zum Kursniveau scheint hoch. Zu hoch? Positives kurzfristig überdeckt
ThyssenKrupp Aktie – Saudi Arabien startet Baumassnahmen für 2 GW-Elektrolyseur-Projekt in Neom. Terium sieht hohe Nachfrage.

Würde diesmal die Bilanz angenommen? Was ist mit den Aktienoptionsplänen für das Management? Wie würden sich die Aktionäre postionieren?

Bevor wir uns dem Ablauf der Generalversammlung widmen sei nochmals an die Steinhoff Meldung am 30.11.2021 erinnert: „Das Supervisory Board will den gebeutelten Aktionären der Steinhoff auf der nächsten Generalversammlung ein Aktien-Optionsprogramm in Steinhoffaktien für das Management vorschlagen. Und die Begründung dafür lässt ahnen, dass sich „Steinhoff“ kurz vor einer“Normalisierung“ der Unternehmnssituation sieht.„. Spannende Frage im Vorfeld: Sehen die Aktionäre es genauso wie das Supervisory Board? Gesteht man dem Management eine „Belohnung“ für Stabilisierung des Konzerns und Lösung der Rechtsstreitigkeiten zu?  Der Reihe nach:

Heute ab 13:00 Uhr wurde das virtuelle jährliche „General Meeting“ durchgeführt

– und per Live-Stream übertragen. Für das am 30.09.2021 geendete Geschäftsjahr 2020/2021 wurden die testierten Bilanzen besprochen und zur Abstimmung gebracht. Neben formalen Abläufen und Abstimmungen ging es auch um Fortschritte des Unternehmens, aktuellem Status, Probleme und Ausblick. Im folgendem werden wir gemäss zeitlichem Ablauf der Veranstaltung die wesentlichen Aussagen darstellen. Und bestehende Probleme. Fortschritte. Und Risiken. Insgesamt  19,63 % des Aktienkapitals waren auf der Generalversammlung repräsentiert. WESENTLICH MEHR AKTIONÄRE ALS IM VORJAHR WAREN TEILNEHMEND. Offensichtlich sieht man mehr reale Chancen für ein Fortbestehen des Steinhoff-Konzerns als im Vorjahr, so dass man an den Entscheidungen der AGM beteiligt sein will.

…supporting the good work of the management…“ – M. Moses bei der Einleitung zur AGM

Nach den einleitenden Worten der Chairperson Moira Moses (13:00-13:28 Uhr) kam der CEO Louis du Preez „zur Sache“: Er schlug einen weiten Bogen von der Ausgangsbasis 2017 bis heute und nannte nochmals die wichtigsten Milestones, die Steinhoff „bis hierhin gebracht haben. 2017 traf man auf einen Konzern dessen CEO und CFO neben den meissten Aufsichtsräten (Members of Supervisory Board) zurückgetreten waren, aggressive Aktionäre und Bilanzbetrügereien, deren Ausmass erst noch ermittelt werden musste. Dazu ein Konzern mit „Luftumsätzen“ und hohen operativen Verlusten, die „versteckt worden waren“.

Neuanfang für die Steinhoff Aktie begann mit neuem Management unter Führung von Louis du Preez

Dann begann unter neuem Management der „Neuaufbau“ des Managemnets und Supervisory Boards, Beauftragung von PWC mit forensischen Ermittlungen und die wirtschaftliche Stabilisierung der Konzerneinheiten und Schaffung neuer Refinanzierungsmöglichkeiten. Seinerzeit stellte man den mittlerweile zu zweidritteln erfüllten 3 Stufenplan auf: Einigung mit den Fremdkapitalgebern zur Fortsetzung der operativen Geschäfte. Zweitens Lösung der Rechtsstreitigkeiten/Schadensersatzforderungen. Und drittens – teilweise noch offen – Restrukturierung des Konzerns und Lösung der Verschuldungs- und Zinsbelastungsproblematik.

Du Preez nannte dann die Stationen der Desinvestments, Umstrukturierungen, Refinanzierungsvereinbarungen einzelner Töchter, Sanierung der Mattres Firm und die Auswirkungen aus dem „Gläubigerwechsel“ von Banken hin zu Hedgefonds bei den Steinhoff-Anleihen. Letztendlich sieht er nach 4 Jahren die Punkte 1 und 2 des 3-Stufenplans erfüllt und hat Zeit bis zum 30.06.2023 die Vershculdungs- und Zinsproblematik anzugehen. denn bis zu diesem Termin besteht ein „Stillhalteabkommen“ mit den -meisst – Hedgefonds, die knapp 10 Mrd EUR Forderungen gegen den Steinhoff Konzern repräsentieren.

Aurelius Aktie profitierte vom positiven Newsflow. Dazu heute Dividendenankündigung und Fortsetzung der Aktien-Rückkäufe.
Nordex Aktie profitiert von der aktuellen Stimmungslage „pro Erneuerbare“. Dazu passen sinkende Shortraten zum neuen Grossauftrag aus Finnland.

Zufrieden zeigte du Preez am Ende seiner Ausführungen aktuelle „Schlagzeilen“ über die Steinhoff Aktie respektive den Steinhoff Konzern:

„After SA’s most epic fraud, can Steinhoff script an even bigger turn-around?“ – „Is Steinhoff back from the dead?“ – „Burrhoff Financial: Steinhoff Settlement approval a big win for investors“ – „Why the Steinhoff Settlement is groundbreaking for investors“ – „Embatteld Steinhoff is slowly clawing it’s way back.“ – „Steinhoff restructuring: The Dutch suspension of payments as an exellent toolfor the restructuring of mass litigation claims.“

Dann war CFO Thedore de Klerk „dran“ (13:36 – 13:52 Uhr) Bilanz, Q1-Zahlen und starker Start in Q2

Wichtig für de Klerk: Die Bilanzen wurden erstmals seit Aufdeckung der Bilanzbetrügereien innerhalb der gesetzlichen Fristen erstellt und veröffentlicht. Neben den bereits ausführlich diskutierten Bilanzzahlen 2020/21 und den Ergebnissen des Q1/2021/22 machte er auch einen positiven Ausblick auf den Start des Q2/2021/22, welches Ende März enden wird.

Wichtig für de Klerk folgende Punkte festzuhalten:
Total liabilities > total assets – Verbindlichkeiten übersteigen die Aktiva.
Current assets > current liabilities –  aktuelle liquide Mittel übersteigen die aktuellen Verpflichtungen.
Sufficient cash flow to continue in operational existence in foreseeable future – Cash Flow gewährleistet auf absehbare Zeit operative Tätigkeit.
Operational companies independently funded – Töchter besitzen ausreichende Liquidität durch eigene Refinanzierungsvereinbarungen, unabhängig von der Mutter.

13:52 Uhr: Bilanzen „give a true and fair view“ – Onno Opzitter, Partner von Mazars, berichtete im Anschluss „keine Auffälligkeiten“,

erstmals eine „unqualified opinion“ für die Steinhoff Bilanzen. Der Prüfer umschrieb die von de Klerk gemachten Anmerkungen zu den 2020/21er Bilanzen und schien „zufrieden“. Ausführlich wurde Prüfungsansatz, Massnahmen zur Verifizierung der vorliegenden Zahlen und Prüfungsprozess beschrieben, insbeondere die Herausforderungen der weltweiten Präsenz des Konzerns respektive der operativen Töchter.

14:02 Uhr übernahm wieder Louis du Preez – Ausblick und vordringliche Aufgaben, damit die Steinhoff Aktie eine „normale“ Aktie werden kann. „Mattres firm is IPO ready“

Nach einer Zusammenfassung der anstehenden Probleme kam der CEO zu einem Appell an die Aktionäre, den er in folgenden Punkten in seiner Präsentation zusammenfasste: The team has successfully delivered over the past four years Support the boards to complete the process:
Many of the risks associated with Steinhoff have been resolved
viele Risiken /Probleme wurden gelöst
Significantly reduced risk profile
Steinhoff Konzern weist ein wesentlich besseres Risikoprofil auf als 2017
The underlying operations are performing well
Töchter sind operativ erfolgreich
Focus is now on restructuring the terms of the debt:
letzte grosse Aufgabe ist Umschuldung
Extend the due date past 2023
– Fälligkeit über 2023 verlängern
Reduce the interest rate payable in line with the reduction in the risk profile
Reduktion der Zinssätze wegen stark reduzierter Risiken im steinhoff Konzern
Reduce the absolute level of debt when opportune“
– Reduzierung des Verschuldungsgrads „wenn es passt“.

Encavis Aktie setzt den Marathonlauf „Fast forward 2025“ fort und meldet 120 MW neue Solaranlagen „am Netz“ im Q1.
Hypoport Aktie gefällt dem Platow Brief. Kaufen nicht nur, weil die Profitabilität in 2021 gesteigert werden konnte, sondern auch Marktanteil.

14: 12 Uhr: Dann die weiteren Punkte der Tagesordnung – moderiert von Moira Moses – inclusive Abstimmungsergebnisse der Steinhoff Aktie – Besitzer

Für das Management und das Supervisory Board bestimmt enttäuschend die Ablehnung einer beantragten Haftungsfreistellung für das vergangene Geschäftsjahr. Die Zustimmungsraten für die Weiderwahl aller Manager und Boardmitglieder waren überzeugend.

4.1. 2021 Annual Report (discussion item)Moira Moses. Frage nach einem „Zielzinssatz“ nach einer Umschuldung konnte du Preez nur mit „einem Schulterzucken“ beantworten, da zu viele Faktoren darauf Einfluss hätten. Und ein anderer Aktionär fragte nach der Funktion der Steinhoff International Holding in 4-5 Jahren im Konzern. Du Preez sieht Steinhoff als Investment Holding und nicht mit eigenem operativen Geschäft – zumindest bis zur Lösung des „Schuldenproblems“. Operative Expansion nach Asien stehe derzeit nicht auf der Agenda.

4.2. Dutch Corporate Governance Code (discussion item)Moira Moses. Keine Beiträge.
4.3.
Policy on profits and reserves (discussion item)Theodore de Klerk.
Wenig relevant, da im letzten Geschäftsjahr kein Gewinn erzielt werden konnte.
4.4.
Adoption of the 2021 Financial Statements (voting item)Alex Watson.
Diese Abstimmung führte im Vorjahr zu einer Ohrfeige, aber dieses Jahr kam es zu einem anderen Ergebnis. 95,28 % Zustimmung!

Personalfragen – keine Fragen seitens der Aktionäre – Haftungsfreistellung abgelehnt! Vertrauensbeweis für Manager und Supervisory Board durch Wiederwahl!

5.1Managing Directors (voting item)Moira Moses – Haftungsfreistellung abgelehnt
5.2
Supervisory Directors (voting item)Moira Moses –
Haftungsfreistellung abgelehnt

6.1ReappointmentMr. Louis du Preez (voting item)Moira Moses – mehr als 95 % Zustimmung
6.2
ReappointmentMr. Theodore de Klerk (voting item)Moira Moses
– mehr als 99 % Zustimmung

7.1ReappointmentMs. Moira Moses (voting item)Alexandra Watson – Zustimmung
7.2
ReappointmentMr. Paul Copley (voting item)Moira Moses
– Zustimmung
7.3
ReappointmentDr. Hugo Nelson (voting item)Moira Moses
Zustimmung
7.4
ReappointmentMs. Alexandra Watson (voting item)Moira Moses
Zustimmung

Bezahlung – ABLEHNUNG auf breiter Front. Enttäuschung für das Management! Kapitalerhöhungen abgelehnt!

8.1Remuneration report (advisory vote)Hugo Nelson – ABGELEHNT
8.2
Remuneration policyManaging Directors (voting item)Hugo Nelson
– ABGELEHNT

9.Share plan (voting item)Hugo Nelson – ABGELEHNT

10.1Buy back sharesincentive scheme(voting item)Moira Moses – ANGENOMMEN
10.2
Buy back sharesother purposes (voting item)Moira Moses
– ANGENOMMEN
Jointly a maximum of 10% of issued share capital

10.3
Issue shares without preemption rightsincentive plan (voting item)Moira Moses
-ABGELEHNT
10.4
Issue shares without preemption rightsother purposes (voting item)Moira MosesJointly a maximum of 10% of issued share capital
– ABGELEHNT
10.5
Issue shares with preemption rightsother purposes (voting item)Moira Moses
Maximum of 20% of issued share capital ABGELEHNT

Wirtschaftsprüfer Mazars – ANGENOMMEN.

Appointment of Mazars Accountants N.V.
i.
For FY2022; and Alexandra Watson
ii.
For FY2023 Alexandra Watson

Danach wurde die Versammlung nach eingen Aktionärsfragen über die Umschuldungs- und Zinsreduktionschancen  um 15:02 Uhr geschlossen. Eigentlich alles „normal“. Steinhoff Holding International NV scheint den Krisenmodus hinter sich zu lassen und:

Steinhoff Aktie könnte bald für einen „normalen“ Retailkonzern stehen

… mit wachstumsstarken Töchtern, die in ihren jeweiligen Märkten oftmals  besser als die Konkurrenz durch die Corona Krise gekommen sind. Und man ist nicht mehr ein Konzern, der sich mit Schadensersatzforderungen konfrontiert sieht, die bei weitem alle seine Vermögenswerte überschreiten. Jetzt ist man „nur noch“ ein überschuldeter Konzern, der seine Verschuldung und vornehmlich seine Zinslast reduzieren muss, wenn er dauerhaft überleben will.

Steinhoff Aktie Chartbild

 

Chart: Steinhoff International Holding NV | powered by GOYAX.de

 

 

 

EQS Group veröffentlicht Geschäftsbericht 2021
Aktienkurse im Krieg. KW12 – Steinhoff, Nel, Rheinmetall, ThyssenKrupp, Siemens Energy, Salzgitter, Evotec, Encavis – News…

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post