Bloom Energy Durchbruch in Taiwan? Unimicron Technology feiert erste Teil-Lieferung eines 10 MW Auftrags.

Post Views : 504

 Bloom Energy, der einzige grosse H2-Wert, der bereits Break-Even ist, versucht neben dem starken US-Geschäft weltweit seine Präsenz auszubauen. Nachdem man zuletzt mit ENBW den ersten deutschen Kunden begrüssen konnte und damit eine weitere Lücke im europäischen Markt schliessen konnte,

zelebrierte man jetzt die Installation der ersten Phase eines 10-Megawatt-(MW)-Festoxidbrennstoffzellenvertrags mit Unimicron Technology Corp., einem Hersteller von Chipsubstraten und Leiterplatten (PCB) in Taiwan. Die platzsparende Energy Server™-Installation wurde innerhalb von fünf Monaten nach Bestellung geliefert und innerhalb von drei Wochen nach Lieferung in Betrieb genommen. Der erste 600-Kilowatt-Energieserver wurde in einem Unimicron-Werk auf einer Plattform über bestehenden Roller- und Motorradparkplätzen mit minimaler Betriebs-Unterbrechung installiert. Es versorgt die Reinräume und geschäftskritischen Betriebe von Unimicron mit sauberer und zuverlässiger Energie.

Leoni Aktie Börsennotiz endet, Ausbuchung zu Null. Wahrscheinlich heute/morgen Kapitalschnitt im Handelsregister eingetragen. Unwiderruflich.
H2-Update: Everfuel Aktie testet neue Tiefststände. Grounding soll erst ab KW37 langsam enden. Da helfen auch nicht die Visionen beim Ministerbesuch.
Grand City Properties DEFAMA FCR Immobilien. Dreimal Immobiliengesellschaften in Meldungen. Verschiedene Botschaften.
Dermapharm nutzte die vollen Kassen durch die BioNTech Sonderkonjunktur. Und kann so die Impfstofflücke mehr als ausgleichen. Starke Zahlen.
H2-Update: ITM Power Aktie heute Minus 7% auf 90,00 GBPence. Trotz 28 Mio GBP beim Tankstellennetz eingespart, trotz „Netztteil“-Kooperation.

Bloom Energy freut sich, unser erstes System in Taiwan in Betrieb zu nehmen“,

sagte Tim Schweikert, Head of Global Sales bei Bloom Energy. „Das Projekt zeigt unsere Fähigkeit, Energielösungen schnell für Kunden bereitzustellen, die sofortigen Strom benötigen.“  Und mit dieser prompten Lieferung rechnet sich Bloom Energy gute Argumente aus seine Chancen zu steigern, weitere Aufträge in Taiwan zu gewinnen.

Taiwans Energielandschaft befindet sich in einem raschen Wandel. Zentralisierte Kohle- und Kernkraftwerke werden stillgelegt, was zu einer starken Nachfrage nach sauberer und zuverlässiger Stromerzeugung vor Ort führt. Bloom-Brennstoffzellen erzeugen Strom aus einer Vielzahl von Brennstoffen ohne Verbrennung und reduzieren den CO2-Ausstoß um 30 % ohne Stickoxide (NOx), Schwefeloxide (SOx) oder Partikel. Taiwan ist das vierte asiatische Land, das Bloom-Brennstoffzellensysteme einsetzt.

Die Energieplattform von Bloom Energy kann so konfiguriert werden,…

… dass ein Mikronetz entsteht, das neben einem Stromnetz oder unabhängig davon betrieben werden kann. Das modulare, platzsparende Design ermögliche Skalierbarkeit, wenn der Kundenbetrieb wächst und mehr Leistung benötigt. Wenn sie von einer Brennstoffquelle mit einem unterirdischen Pipelinesystem wie Erdgas angetrieben werden, sind sie weniger anfällig für die Auswirkungen extremer Wetterbedingungen, was einen sicheren, kontinuierlichen Betrieb ermöglicht und die kostspieligen Folgen ungeplanter Ausfallzeiten vermeidet. Die Technologie von Bloom ermöglicht es Kunden außerdem, Preisschwankungen vorzubeugen, indem sie einen großen Teil ihrer Stromkosten mit mehreren Finanzierungsoptionen und flexiblen Laufzeiten sichern.

„Die Installation des 600-Kilowatt-Festoxid-Brennstoffzellen-Stromerzeugungssystems von Bloom Energy verlief reibungslos“, sagte Dave Yang, Senior Vice President, Unimicron Technology. „Der Geist des Vertrags wurde in Bezug auf Projektmanagement, Effizienz der Stromerzeugung, Geräteverfügbarkeit und Sicherheit zu 100 % erfüllt. Wir sind sehr zufrieden und haben tatsächlich mit der Installation von zwei Bloom-Brennstoffzellensystemen mit größerer Kapazität in anderen Unimicron-Werken begonnen. Ich gehe davon aus, dass diese Systeme noch in diesem Jahr fertiggestellt sein werden, was mit Unimicrons konsequentem Engagement für die soziale Verantwortung der Energieeinsparung und Emissionsreduzierung übereinstimmt.“

Management von Bloom Energy voller Optimismus – und mit starker Prognose für 2023

In einem Kommentar zu den Ergebnissen des vierten Quartals und des Gesamtjahres sagte der Gründer, Vorsitzende und CEO von Bloom Energy von KR Sridhar: “Bloom Energy finished 2022 in a very strong position as our resilient and sustainable energy solutions experienced wider adoption and we were aided by good tailwinds. We expect this trend to continue in 2023 and beyond. Our revenue and non-GAAP gross margin were records for the fourth quarter and for the full year and we closed 2022 with a $10 billion backlog, the strongest order book in our company’s history. Bloom is now a predictable growth company. We offer the world a unique, mature, and proven platform solution at scale – a solution that can be deployed today with a clear pathway to a net-zero future.”

Letzte Quartalszahlen verfehlten leicht Ziele – aber Aktie zeigte keine grosse Reaktion.
  • Umsatz 301.1 Mio USD  im Q2/2023, Anstieg von 23.8% gegenüber Vorjahresquartal.
  • Bruttomarge erreichte 18.7% eine wesentlcihe Steigerung gegenüber den Minus 0.8%Bruttomarge im Q2/2022.
  • Non-GAAP Bruttomarge stieg geringfügig auf 20.4% (Im Q2/2022 noch bei 19.6%).
  • Der Betriebsverlust erreichte 54.5 Mio USD im Quartal, gegenüber dem Minus im Q2/2022 eine deutliche Verbesserung. Im Q2/2022 erzielte man einen Verlust von 102.2 Mio USD.
Deutsche Rohstoff HomeToGo. Denn Smallcaps macht es interessant, wenn die Quartalsergebnisse gut aussehen. Und Aktien mit Potential? Prognosen bestätigt. Also Kurschancen?
Encavis Aktie schwach – Zinsopfer? Und Bestandsaufbau läuft, Zahlen durch Ausbau/Zukauf beim Umsatz annähernd auf Vorjahresrekordniveau. Aber…
3U Holding – Quartalszahlen kann man als unspektakulär bezeichnen. Im Segment „Heizung“ spürt man die abflauende Baukonjunktur. Aber der Rest passt.
  • Non-GAAP  Betriebsverlust erreichte 25.9 Mio USD, annähernd in Höhe des Vorjahresquartals, in dem der Non-GAAP Verlust 24.6 Mio USD erreichte (berücksichtigt nisht die Wirkungen der Aktienoptionsprogramme)

Und KR Sridhar founder, Chairman und CEO von Bloom Energy kommentierte: “Bloom continued to make great progress in the second quarter. We grew revenues, reduced costs, and strengthened our balance sheet. We are dedicated as ever to building a great company that continues to innovate and offers real solutions. As we look forward, we are excited about the recent launch of Series 10 and our enhanced CHP product which we believe will resonate strongly with customers.”

Dazu ergänzte Greg Cameron, President und CFO von Bloom Energy: “We had record second quarter revenue on strong product shipments. Our product costs declined 13% over last year, significantly improving our product margins. With total cash of over $900 million, we are in a strong liquidity position. We are reaffirming our 2023 outlook for revenues and profitability.”

Prognose – Break -Even auf Jahresbasis. Wachstum und das profitabel. Heute vom Management bestätigt.

Jahresausblick 2023 in knappen, klaren Worten:

  • Umsatz:                                          1.4 – 1.5 Mrd USD
  • Product & Service Umsatz:      1.25 – 1.35 Mrd USD
  • Non-GAAP Gross Margin:                       25%
  • Non-GAAP Operating Margin:            POSITIV
Hypoport TAG Immobilien Deutsche Konsum REIT. Und Immobilienkrise, Zinsentwicklung hinterlassen ihre Spuren in den Quartalsergebnissen.
KATEK, da stimmt’s. Denn  E-Charging demnächst und Solar jetzt als Erfolgsbringer mit grosser Prise Nordamerika. Beim Umsatz überzeugend.
INTERVIEW – Manz CFO M. Hochleitner im Interview. Und klare Worte zur Aktie, Erfolgen und Misserfolgen. Denn: „Wir überzeugen nicht über den Preis…

 Nel Plug Power Bloom Energy Ballard Power ITM Power Chartvergleich

Bloom Energy Corp. | Powered by GOYAX.de

 

 

 

 

 

Voltabox treibt Unternehmensentwicklung voran
Hensoldt Aktien – Platow Brief eindeutig: KAUFEN. Zeitenwende spiele weiter in die Karten.

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Aktuelle Nachrichten

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner