A.S. Creation Aktie in schwierigen Fahrwassern. Umsatzrückgänge, Kostenweitergabe greift erst ab Q3 – schwieriges Jahr

Post Views : 43

AS Creation Aktie schwierige Zeiten

AS Creation Aktie sollte es in den nächsten Monaten schwer haben. Denn die A.S. Création (ISIN: DE000A1TNNN5) steht vor einem schwierigen Jahr: Nachfrage- respektive Lieferkettenprobleme und erhöhte Kosten, die erst langsam – voraussichtlich ab Q3 beginnend –  an die Kunden weitergegeben werden können. Ob es dann noch für schwarze Zahlen bis Ende 2022 reichen wird, hängt von der Umsatzentwicklung ab, die bis Juli noch keine Belebung zeigt. Bereits im Prognose- und Risikobericht des Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2021 sowie in der Zwischenmitteilung zum 31. März 2022 hatte der Vorstand darauf hingewiesen, dass sich die Folgen des Ukrainekriegs und der noch gestörten Lieferketten in Folge der Corona-Pandemie negativ auf die Umsatz- und Ertragslage von A.S. Création auswirken und zu signifikanten Abweichungen von der ursprünglichen Planung für das Geschäftsjahr 2022 führen könnten. Und jetzt ist man im Negativszenario angekommen:

FuchsPetrolub Aktie „KAUFEN“- Platow Brief sieht spannendes strategisches Ziel bis 2025
INTERVIEW: MHP Hotel AG scheint operativ gut aufgestellt für die Zeit „nach Corona“. Erfolgsfaktor könnte der Ansatz beim „Personal“ sein – nachgefragt.
Dermapharm Aktie: Übernahme in Frankreich. Marktführer. Und ist Dermapharm rund 450 Mio EUR wert.

Umsatzrückgang um 12,9 % auf 31,2 Mio EUR mit rund 1,5 Mio EUR operativem Verlust im Q2

Die Rohertragsmarge lag im zweiten Quartal 2022 mit 43,2 % sowohl unter dem Vorjahresniveau (2. Quartal 2021: 48,5 %) als auch unter dem Niveau des 1. Quartals 2022 (47,1 %). A.S. Création ist es bisher nicht gelungen, die gestiegenen Rohstoff- und Energiepreise durch die umgesetzten eigenen Preiserhöhungen zu kompensieren.  Die enttäuschende Geschäftsentwicklung im 2. Quartal 2022 sei dafür verantwortlich, dass A.S. Création für das 1. Halbjahr 2022 einen Umsatzrückgang um 6,9 % von 76,2 Mio EUR im Vorjahr auf 71,0 Mio EUR und einen operativen Verlust von -1,0 Mio EUR ausweist, nachdem im 1. Halbjahr 2021 noch ein operativer Gewinn von 5,4 Mio EUR erzielt worden war.

Schwieriges Jahr f+r AS Creation Aktie voraus

Nach der Erörterung und Analyse der Zahlen für das 1. Halbjahr 2022 habe der Vorstand die Einschätzung getroffen, dass die Umsatzrückgänge bis zum Jahresende voraussichtlich nicht mehr aufgeholt werden könnten. Diese Einschätzung werde durch die im Einzelmonat Juli weiterhin stark rückläufige Umsatzentwicklung gestützt. Die zuletzt umgesetzte Erhöhung der eigenen Verkaufspreise werde im Verlauf des dritten Quartals 2022 zwar ihre volle Wirkung entfalten. Ob diese Preiserhöhung ausreichend sei und A.S. Création im Gesamtjahr 2022 einen operativen Gewinn erziele, werde von der Umsatzentwicklung und der Entwicklung der Rohstoff- und Energiepreise im zweiten Halbjahr 2022 abhängen. Aus Sicht des Vorstands sei es daher inzwischen nicht mehr auszuschließen, dass A.S. Création das Gesamtgeschäftsjahr 2022 mit einem operativen Verlust abschließen werde.

Aurelius erwirbt britische Footasylum mit Online-stores und 63 Filialen. Derzeit eher Markt für Unternehmenskäufe als -verkäufe.
Nel Plug Power Bloom Energy Ballard Power – Manchin schob die Kurse hoch, neue Studien bestätigen Zukunft und jetzt müssen sie liefern.
Varta Aktie – was wird am Montag? Q2: Umsatz, Gewinn runter. Prognose 2022: runter. Zukunft dauert noch…
Hapag-Lloyd Wacker Chemie Envitec Biogas SAF Holland – verschiedene Branchen, Grössen, aber gemeinsam: Prognose erhöht diese Woche.
Manz AG: Sonderabschreibung beendet letztendlich erfolglose Verhandlungen mit Grosskunden. Jetzt geht’s vor Gericht. Und die Prognose, da…
Heliad Aktie unter der Lupe der „Aktien Spezialwerte“. Und es bleibt dabei – ein KAUF. weiterhin unterhalb von 7,00 EUR mit Kursziel 9,00 EUR.

A.S. CREATION TAPETEN AG | Powered by GOYAX.de
Rheinmetall Hensoldt. Defense-Aktien auf „Normalniveau“? Hype vorbei?
SFC Energy sammelt Aufträge – Rückenwind durch Kapitalerhöhung.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post