Dermapharm Aktie: Übernahme in Frankreich. Marktführer. Und ist Dermapharm rund 450 Mio EUR wert.

Post Views : 192

Dermapharm Akti ehat einen Lauf - operativ.
Dermapharm Aktie ist entfernt von den „BioNTech-Hype-Hochs“ – aber operativ liegt man auf gutem Kurs. Und seit Mitte Juni ist die Aktie der Dermapharm Holding SE (ISIN: DE000A2GS5D8) wieder in einen Aufwärtstrend eingeschwenkt. Und nachdem bereits sowohl der Konzern-Umsatz als auch das bereinigte Konzern-EBITDA im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 neue Höchstmarken erzielt hatten, mit starken Impulsen durch die Impfstoffproduktion mit BioNTech SE, ging es im ersten Quartal weiter aufwärts. Dazu soll, wie am Samstag gemeldet, nun ein kräftiger Wachstumsschub durch eine Übernahme kommen. Zu den zwischen 1,036 bis 1,064 Mrd prognostizierten Jahresumsatz für 2022 kämen nochmals „knapp über 200 Mio EUR“ von der Arkopharma Gruppe hinzu. Ein grosser Schritt,der auch erstmal verdaut sein will, insbesondere, wenn man vom Gesamtumsatz noch die geringmargigen, kaum vergleichbaren oder vernetzbaren, Reimportgeschäfte abzieht.

Arkopharma – Marktführer für natürliche OTC-Produkte und Nahrungsergänzungsmittel in Frankreich kommt in Dermapharm-Konzern

Arkopharma vertreibt ihre Produkte sowohl über direkte Vertriebsstandorte als auch über Partnernetzwerke in mehr als 30 Ländern. Analog zur Dermapharm verfügt Arkopharma über ein integriertes Geschäftsmodell mit einer tiefen eigenen Wertschöpfungskette von Einkauf und Produktion bis hin zu Vertrieb und Vermarktung. Durch die Akquisition des Marktführers in Frankreich plant Dermapharm gleichzeitig ihre Marktpräsenz in Spanien und Italien zu stärken und sich außerdem Zugang zu Märkten wie Portugal, Belgien und den Niederlanden zu verschaffen.

Wochenrückblick: Aktien mit Trendwende? KW30 mit News bei Steinhoff, SFC Energy, Nordex, Magforce, Nel, Siltronic, LPKF u.a
Nel Plug Power Bloom Energy Ballard Power – Manchin schob die Kurse hoch, neue Studien bestätigen Zukunft und jetzt müssen sie liefern.
Varta Aktie – was wird am Montag? Q2: Umsatz, Gewinn runter. Prognose 2022: runter. Zukunft dauert noch…
Heliad Aktie unter der Lupe der „Aktien Spezialwerte“. Und es bleibt dabei – ein KAUF. weiterhin unterhalb von 7,00 EUR mit Kursziel 9,00 EUR.
Crossselling mit „zukünftigen Schwestern“ soll Konzern insgesamt stärken

Die bereits etablierten internationalen Vertriebsstrukturen der Arkopharma sollen Dermapharm zusätzliche Wachstumsmöglichkeiten im Ausland bieten. Zusätzlich ergeben sich im Zusammenspiel mit den Tochtergesellschaften Euromed und C³ Cannabis Compound Company sowie Anton Hübner und Hübner Naturarzneimittel weitere Synergien und Cross-Selling-Effekte innerhalb der Dermapharm-Gruppe.

„Arkopharma stellt eine ideale Ergänzung unseres Dermapharm Portfolios dar und bereichert uns insbesondere mit einer exzellenten Expertise in den Bereichen der pflanzlichen Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel. Durch die geplante Übernahme stärken wir zudem unsere internationale Präsenz in West-Europa und erschließen uns erstmals den Zugang zum französischen Markt“, kommentiert Dr. Hans-Georg Feldmeier, CEO der Dermapharm Holding SE, die Transaktion.

Scheint ein „perfect fit“ für die Konzernstruktur

Bisher ist Dermapharm folgendermassen aufgestellt: Dermapharm vertreibt im Segment „Markenarzneimittel und andere Gesundheitsprodukte“ mehr als 1.200 Arzneimittelzulassungen mit über 380 pharmazeutischen Wirkstoffen. Das Sortiment an Arzneimitteln, Medizinprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln ist auf ausgewählte Therapiegebiete spezialisiert, in denen Dermapharm vor allem in Deutschland eine führende Marktposition besetzt.

Dazu verfügt Dermapharm im Segment „Pflanzliche Extrakte“ mit der spanischen Euromed S.A. über einen global führenden Hersteller von Pflanzenextrakten und pflanzlichen Wirkstoffen für die Pharma-, Nutrazeutika-, Lebensmittel- und Kosmetikindustrie. Ergänzt wird das Segment seit Beginn des Jahres 2022 durch die deutsche C³-Gruppe, die natürliche und synthetische Cannabinoide entwickelt, produziert und vermarktet. Die C³-Gruppe ist Marktführer für Dronabinol in Deutschland und Österreich.

Hapag-Lloyd Wacker Chemie Envitec Biogas SAF Holland – verschiedene Branchen, Grössen, aber gemeinsam: Prognose erhöht diese Woche.
Manz AG: Sonderabschreibung beendet letztendlich erfolglose Verhandlungen mit Grosskunden. Jetzt geht’s vor Gericht. Und die Prognose, da…

Dazu kommt in der Marge weit hinter den anderen Geschäftssegmenten zurückbleibende  „Parallelimportgeschäft“, das unter der Marke „axicorp“ betrieben wird. Immerhin einer der fünf grössten Parallelimporteure Deutschlands. Und auch die Umsätze stagnieren in diesem Segment respektive weisen eine gering esteigerung auf.

Vor dem 7.09.2022 müssen die Q1-Zahlen reichen: Dermapharm Aktie Umsatz plus 9,1 %, EBITDA plus 17,9 %

Man konnte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 seinen Konzernumsatz um 9,1 % auf 231,6 Mio EUR erhöhen (Vorjahreszeitraum: 212,2 Mio). Das bereinigte EBITDA wurde zugleich um 17,9 % auf 75,1 Mio EURgesteigert (Vorjahreszeitraum: 63,7 Mio). Somit verbesserte sich die bereinigte Konzern-EBITDA-Marge um 2,4 Prozentpunkte auf 32,4 %. Das unbereinigte Konzern-EBITDA betrug 71,3 Mio. €, die entsprechende Konzern-EBITDA-Marge lag bei 30,8 %.

„Die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2022 verlief planmäßig, obwohl sich die Rahmenbedingungen seit Beginn des Geschäftsjahres 2022 deutlich verschärft haben. So führte der Krieg in der Ukraine und die Lockdowns in China zu fragilen Lieferketten und Preiserhöhungen. Dennoch ist es uns aufgrund unserer tiefen Wertschöpfungskette, des breit diversifizierten Produktportfolios und einer hohen Effizienz bei Einkauf, Produktion und Vertrieb gelungen, weiteres Wachstum zu generieren und unsere permanente Lieferfähigkeit aufrecht zu erhalten. Die wesentlichen Wachstumsimpulse im Auftaktquartal resultierten sowohl aus unserem Bestandsportfolio als auch aus der Kooperation mit BioNTech SE“, so am 18.05.2022 Dr. Hans-Georg Feldmeier, Vorstandsvorsitzender der Dermapharm Holding SE.

Hapag-Lloyd Wacker Chemie Envitec Biogas SAF Holland – verschiedene Branchen, Grössen, aber gemeinsam: Prognose erhöht diese Woche.
Manz AG: Sonderabschreibung beendet letztendlich erfolglose Verhandlungen mit Grosskunden. Jetzt geht’s vor Gericht. Und die Prognose, da…
Steinhoff Aktie auf dem Weg zur „Normalität“? 24 Stunden vor dem ersten Analystentag seit dem Bilanzgau gibt es Pepkor-Zahlen mit brasilianischer Note. und Steinhoff :  Auf Analystentag wenig Überraschendes, aber viel Operatives und zur Verschuldung.
Siltronic Aktie im Abwärtstrend seit geplatzter Übernahme. Mit den starken Zahlen zum Halbjahr könnte eine Trendwende bestätigt werden.

Segment „Markenarzneimittel und andere Gesundheitsprodukte“

Den größten Anteil zum Konzern-Umsatz steuerte das Segment „Markenarzneimittel und andere Gesundheitsprodukte“ bei. Der Segmentumsatz lag in den ersten drei Monaten 2022 bei 145,7 Mio EUR, was einer Steigerung von 11,8 % entspricht (Vorjahreszeitraum: 130,3 Mio. €). Auch das bereinigte EBITDA stieg im selben Zeitraum um 18,0 % auf 69,4 Mio EUR (Vorjahreszeitraum: 58,8 Mio) und die bereinigte EBITDA-Marge auf 47,6 % (Vorjahreszeitraum: 45,1 %). Diese positive Entwicklung basierte insbesondere auf der gestiegenen Nachfrage nach Produkten aus dem Therapiegebiet Schmerz & Entzündung, einer anziehenden Nachfrage nach Allergiepräparaten sowie der Impfstoffproduktion in Kooperation mit BioNTech SE.

Segment „Pflanzliche Extrakte“

Im Segment „Pflanzliche Extrakte“ legte der Umsatz im ersten Quartal 2022 um 28,0 % auf 25,6 Mio EUR (Vorjahreszeitraum: 20,0 Mio) zu. Und das bereinigte EBITDA verbesserte sich um 10,9 % auf 6,1 Mio EUR(Vorjahreszeitraum: 5,5 Mio) und die bereinigte EBITDA-Marge auf 23,8 % (Vorjahreszeitraum: 27,5 %). Im Berichtsquartal waren erstmalig die Umsatz- und Ergebnisbeiträge der C³-Gruppe in diesem Segment enthalten.

Segment „Parallelimportgeschäft“

Der Umsatz im Segment „Parallelimportgeschäft“sank der Umsatz im Berichtszeitraum erwartungsgemäß leicht um 2,4 % auf 60,4 Mio EUR (Vorjahreszeitraum: 61,9 Mio). Das EBITDA lag dagegen mit 1,2 Mio EUR über dem Niveau des ersten Quartals 2021 (Vorjahreszeitraum: 1,0 Mio). Die EBITDA-Marge verbesserte sich auf 2,0 % (Vorjahreszeitraum: 1,6 %). Der Umsatzrückgang basierte auf einem allgemein rückläufigen Gesamtmarkt und auf niedrigeren Verkaufspreisen. Insbesondere die erhöhte Beteiligung an Krankenkassenrabattverträgen nach Inkrafttreten des „Gesetzes für mehr Sicherheit bei der Arzneimittelversorgung“ (GSAV) wirkte sich negativ auf die Umsätze aus.

Hauptversammlung 2022 – Erhöhung der Dividende auf 2,17 € je Stückaktie

Die ordentliche Hauptversammlung der Dermapharm Holding SE beschloss am 1. Juni 2022 eine Erhöhung der Dividende auf 2,17 EUR je Stückaktie vor.

Ausblick für Geschäftsjahr 2022 – Dermapharm Aktie mit starkem operativen Fundament

Angesichts der stabilen Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2022 bestätigt Dermapharm die Prognose für das Jahr 2022. Der Vorstand rechnet nach wie vor mit einem Wachstum des Konzernumsatzes in Höhe von 10 % bis 13 % (2021: 942,9 Mio EUR) sowie des bereinigten Konzern-EBITDA in Höhe von 3 % bis 7 % (351,1 Mio EUR).

 


Dermapharm Holding SE | Powered by GOYAX.de
Fuchs Petrolub Aktie „KAUFEN“- Platow Brief sieht spannendes strategisches Ziel bis 2025
AURELIUS Aktie: Zukauf in Grossbritannien. „Footasylum“ soll wachsen und profitabler werden.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post