Vossloh Aktie unbeeindruckt von Prognosepräzisierung „am oberen Ende“ – Nachhaltigkeit inclusive

Post Views : 122

 

 

Vossloh aktie nähert sich wieder 40 EUR Marke.
Vossloh Aktie Revival? Die Vossloh AG (ISIN: DE0007667107), ein traditionsreicher und weltweit führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen im Bereich der Bahninfrastruktur, blickte auf ein Geschäftsjahr 2021 zurück, dass höhere Umsatz- Wachstumsraten auswiess, als erwartet.

Aber das Auftrags-Wachstum gefiel nicht allen. Bei der Vossloh Aktie, die lange in einem  Kurstunnel zwischen 40,00 und 50,00 EUR gefangen schien, führten die Bilanzzahlen und insbesondere die Börsenschwäche wegen des Kriegs in der Ukraine zu einem „Ausbrechen“ gen Süden. Auch wenn 6 von 7 covernden Analysten ein BUY-Rating abgeben, und einer immerhin ein HOLD tut sich seit Monaten wenig beim Kurs, nur um aktuell mit 34,25 EUR gerade mal gut 10% über52-Wochen-Tief zu handeln. Da hilft auch ein durchschnittliches Kursziel von 47,00 EUR der Analysten wenig. Im Kurs scheint der Wurm zu stecken. Auch wenn heute die Analysten der Deutschen Bank ihr BUY mit Kursziel 45,00 aufgrund der guten Neunmonatszahlen bestätigten. Ebenso äusserte sich heute Warburg mit bestätigtem BUY und 43,00 EUR Kursziel. Die noch im Februar gesehenen Kurse weit über 40,00 EUR scheinen erstmal in weiterer Ferne zu liegen. Vielleicht sieht man möglicherweise gerade Einstiege in ein grundsolides Unternehmen der Old Economy mit Nachhaltigkeitselementen.

MorphoSys Aktie wird von JP Morgan als „Positive Catalyst Watch“ eingestuft. Hochspannung bis zum 29.11? Roche mit Alzheimer-Studienergebnissen
Nagarro did it again: Kurz vor Q2 Zahlen erhöhte man die Guidance, jetzt kurz vor den Q3-Zahlen wieder. Wachstumsraten von denen träumen..
SNP Schneider Neureither mit 7 Grossaufträgen im Q3 auf Kurs? Sorgen könnte die Kursentwicklung machen. Oder eher eine Chance?

Strake vorläufige Q3-Zahlen lassen Prognoseerreichung am „oberen Rand“ zu – Stimung für die Vossloh Aktie? Wenig Resonanz.

So rechnet der Vorstand der Vossloh nun mit einem Umsatz zwischen 1,0 Mrd und 1,05 Mrd EUR, während die zuletzt kommunizierte Erwartung in einem Korridor zwischen 0,95 Mrd und 1,05 Mrd EUR lag. Mit Blick auf die Profitabilität rechnet Vossloh im Gesamtjahr nun mit einer EBITDA-Marge zwischen 12,0% und 12,5% beziehungsweise einer EBIT-Marge zwischen 7,0% und 7,5%. Zuletzt wurde eine EBITDA-Marge zwischen 11,5% und 13,5% und eine EBIT-Marge zwischen 6,0% und 8,0% prognostiziert.

Offensichtlich Energie- un dRohstoffkosten im Griff

„Die Stärke von Unternehmen und die Nachhaltigkeit von Geschäftsmodellen zeigen sich am besten unter schwierigen Rahmenbedingungen. In einer Zeit, die geprägt ist von massiv gestörten Lieferketten, enormen Kostensteigerungen auf der Beschaffungsseite sowie einem hohen Maße an weltpolitischer Unsicherheit erweist sich Vossloh als hochgradig krisenfest. 2022 werden wir zum ersten Mal in der Firmengeschichte im Bereich der Bahninfrastruktur mehr als eine Milliarde Euro Umsatz erwirtschaften bei einer Profitabilität, die nahezu das Niveau des Vorjahres erreicht – und dies, obwohl wir insbesondere steigende Material- und Energiekosten nur zum Teil beziehungsweise erst zeitversetzt an unsere Kunden weiterreichen können.

Ermöglicht wird das nicht zuletzt durch unsere weltweite Aufstellung, die technologische Führerschaft in nahezu allen Bereichen unseres Geschäfts, unser differenzierendes Systemverständnis für den Fahrweg Schiene, unsere Innovationskraft sowie permanente Effizienzsteigerungen. Als führender Anbieter von infrastrukturseitigen Lösungen für schienengebundene und damit grüne Mobilität adressieren wir einige der drängendsten Herausforderungen unserer Zeit. Auf dieser Basis wird Vossloh auch in den kommenden Jahren und Jahrzehnten profitabel wachsen und seine Marktposition weiter ausbauen“, sagt Oliver Schuster, Vorstandsvorsitzender der Vossloh AG.

Clearvise erster? Oder einziger? Nach Q3 Zahlen von Photon schien es nur noch eine Frage der Zeit, wer von Encavis PNE Energiekontor oder Clearvise zuerst seine Prognose…
DIC Asset FCR Immobilien – zwei Immobiliengesellschaften, die zukaufen. Undf bei einem der Beiden fehlt noch ein Verkauf….
H2-Update: Nel, Plug Power, NIKOLA, Ballard Power – Grossauftrag, Prognosereduktion, Übernahme, Investitionen . Vor den Zahlen geht’s kaum unterschiedlicher. Spannend
Q3 Zahlen geben Zuversicht

Den Optimismus schöpft der Vorstand der Vossloh AG auch aus den starken Q3-Zahlen, die vorläufigen Charakter haben: Im Quartal hat man einen Umsatz von 279,8 Mio EUR (Vorjahr: 235,8 Mio) und ein EBITDA von 39,0 Mio   EUR (Vorjahr: 32,4 Mio) beziehungsweise ein EBIT von 26,1 Mio EUR (Vorjahr: 19,8 Mio) erzielt. Dies entspricht einer EBITDA-Marge von 13,9 % (Vorjahr: 13,7 %) beziehungsweise einer EBIT-Marge von 9,3 % (Vorjahr: 8,4 %).

Nel Aktie nach schweren Turbulenzen mit Hoffnung auf zumindest Stabilisierung. Zweiter Grossauftrag bestätigt Perspektiven und Erwartungen.

Zukunftsfähig – EU-Taxonomie untermauert Geschäftsmodell von Vossloh

Im Geschäftsjahr 2021 wurde erstmalig die EU-Taxonomieverordnung – ein normiertes Klassifizierungssystem für ökologisch nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten – angewendet. Im Ergebnis kam Vossloh im Geschäftsjahr 2021 für die zu berichtenden taxonomiefähigen Umsatzerlöse auf einen hervorragenden Wert von 100 %. Damit Umsätze auch als taxonomiekonform eingestuft werden, müssen sie gemäß der einschlägigen Anforderungen in Verbindung mit elektrifizierten Bahnstrecken stehen, was letztlich nicht im Einflussbereich von Vossloh liegt. In Vorwegnahme einer offiziellen Berichtspflicht hat Vossloh diesen Wert bereits für das Geschäftsjahr 2021 ermittelt, und ein Ergebnis von beachtlichen 62 % erreicht. Gerade für Fonds, Pensionskassen und Grossinvestoren wird die Taxonomie immer wichtiger für die Investitionsentscheidungen – gute Karten für Vossloh auf Dauer. Und schaut man sich die Frotschritte im Bereich brennstoffzellenbetriebener Lokomotiven an, so sollten hier weitere „Pluspunkte“ zukünftig möglich sein.

Drägerwerk Surteco – beide mussten letzte Woche zurückrudern. Und was wird diese Woche?
Deutsche Rohstoff AG wächst im Öl- und Gasgeschäft aufgrund des hohen Preisniveaus rekordmässig. Dazu gibt’s Lithium-Phantasie, Wolframmine.
Steinhoff Aktie auf dem Weg zur Normalität? Dazwischen stehen 10 Mrd Schulden plus zu hohe Zinssätze. Update zu Pepco, Mattres-IPO, Schulden
EXCLUSIVINTERVIEW: KATEK Aktie im Schatten. CFO Dr. Fues liefert im Gespräch Gründe, die für die Zukunft hoffen lassen.
Vossloh Aktie im Chartbild.
Chart: Vossloh Aktie | Powered by GOYAX.de
MorphoSys Aktie lebt auf – Spannung bleibt hoch bis 29. November – Roche präsentiert Studienergebnisse auf Alzheimer-Konferenz CTAD in San Francisco
Bijou Brigitte bleibt ein KAUF – so „Aktien Spezialwerte“. Update.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post