DIC Asset FCR Immobilien – Heute zweimal Zukäufe gemeldet. Bei einem wartet man auch auf Verkäufe, schon länger.

Post Views : 449

DIC Asset FCR Immobilien - beide aktiv

DIC Asset FCR Immobilien – zwei Immobiliengesellschaften vornehmlich im gewerblichen Immobilienbereich tätig. Heute meldeten beide Zukäufe – auch in Zeiten der Zinswende offensichtlich möglich und wirtschaftlich. Fehlend ein schon seit 2019 angekündigter Verkauf,

der in Form von Zuschreibungen bereits den Gewinn mehrte und quasi „Pflicht“ ist. Fragt sich nur, wie lange noch die bereits erfolgswirksam verbuchten Höherbewertungen auch bei einem Verkauf realisiert werden können. Und das auch noch bei einem für das Geschäftskonzept untypischen Objekt in Kitzbühel. Aber zuerst zur DIC Asset und einem spannenden Logistikobjekt – für einen betreuten Fonds erworben, nicht für den Eigenbestand:

DIC Asset FCR Immobilien – DIC Asset macht Logistikfonds „voll“ mit einem Logistikobjekt in den Süd-Niederlanden

Unter der Führung von Sonja Wärntges als CEO, deren Vertrag grade bis 2027 verlängert worden ist, wächst die DIC Asset AG (ISIN: DE000A1X3XX4) in neue Dimensionen. Durch die Übernahme der VIB Immobilien, die noch zu Zeiten der hohen Kurse für Immobilienaktien erfolgte, verdoppelte man sich quasi und setzt verstärkt auf den Bereich der Logistikimmobilien als Assetklasse. In diesem Zusammenhang betreut man als Assetverwalter und Manager unter anderem den Logistik-Spezialfonds „RLI-GEG Logistics & Light Industrial III“ , der mit dem heute gemeldeten Ankauf bereits sein geplantes Zielvolumen von rund 400 Mio EUR erreicht.

„In der für uns wichtigen Assetklasse Logistik haben wir für unsere Investoren wie geplant eine weitere hochwertige Immobilie an einem der stärksten Top-Logistikstandorten in den Niederlanden gesichert In kürzester Zeit haben wir erfolgreich unser Netzwerk im niederländischen Investmentmarkt genutzt und unsere Verlässlichkeit, Kompetenz und Kreativität als führende Managmentplattform für Gewerbeimmobilien im derzeitigen Marktumfeld unter Beweis gestellt“, sagt Johannes von Mutius, CIO der DIC.

H2-Update: Nel, Plug Power, NIKOLA, Ballard Power – Grossauftrag, Prognosereduktion, Übernahme, Investitionen . Vor den Zahlen geht’s kaum unterschiedlicher. Spannend
Nel Aktie nach schweren Turbulenzen mit Hoffnung auf zumindest Stabilisierung. Zweiter Grossauftrag bestätigt Perspektiven und Erwartungen.

Drägerwerk Surteco – beide mussten letzte Woche zurückrudern. Und was wird diese Woche?

Wochenrückblick Aktien KW 41 – nächster Anlauf. Sprungschanze für Steinhoff, Aurelius, Nordex, Encavis, CropEnergies, Klöckner, Deutsche Rohstoff, …
DEAG erstarkt nach Corona. Gut für die Aktionäre, die an Bord geblieben sind. Kooperation mit Dresdner Weihnachts Circus incl Übernahmeoption
Objekt konkret

Das zu 100% und für rund 15 Jahre vermietete Logistikobjekt in Oosterhout verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 30.000 qm und ist über Straße, Wasser, Schiene und Luft sehr gut angebunden. Der Standort Oosterhout liegt inmitten des niederländischen Logistikdreiecks Breda / Tilburg / Waalwijk und ist damit ein wichtiger Standort für die weitere Logistik der Seehäfen von Rotterdam und Antwerpen. Langfristiger Mieter des Objekts ist der Logistikdienstleister De Graaf Logistics Group, ein etabliertes Familienunternehmen, welches seit über 100 Jahren am Markt tätig ist. Zu den Dienstleistungen zählen die Lagerung und Distribution bis hin zu maßgeschneiderten, individuellen Logistiklösungen.

DIC Asset ist gross geworden in den letzten Jahren – jetzt gilt es die Zinswende und eine mögliche Rezession zu meistern

Unter der Führung von Sonja Wärntges hat die DIC Asset AG die Assets under Management mehr als verdreifacht (Ende 2017: 4,4 Mrd Euro, Oktober 2022: 14,2 Mrd Euro) und zuletzt den FFO mit 107,2 Mio Euro zu Ende 2021 auf ein dreistelliges Niveau gebracht. In den vergangenen zwei Jahren hat das Unternehmen mit entschiedenen Schritten den Bereich Logistik neben Bürogebäuden zum zweiten Schwerpunkt seiner Immobilienplattform ausgebaut. Kürzlich hat die DIC Asset AG außerdem mit dem Erwerb mehreren Immobilien in den Niederlanden erste Schritte zur Internationalisierung ihres Portfolios gemacht. In Zeiten der Zinswende interessant, wie sich die DIC Asset hier positioniert hat:

DIC Asset nachgefragt – Immobilienaktien und Auswirkungen der Zinswende, Teil 3 – „Unsere Finanzierungen im Bestandsportfolio sind zu über 90% fix, heißt mittelfristig nicht von Zinsänderungen betroffen.“


Chart: DIC Asset AG | Powered by GOYAX.de

DIC Asset FCR Immobilien – 2 Fachmärkte dazugekauft – wenn jetzt noch die Verkäufe in Kitzbühel in trockene Tücher kommen sollten bevor die Preise…

Heute wieder einmal eine der Meldungen, die zeigen, dass Fachmärkte ein unabhängig von der gesamtwirtschaftlichen Lage relativ krisensicheres Investment sein können: Die FCR Immobilien AG hat zwei vollvermietete Einzelhandelsobjekte in Gräfenhainichen (Mietfläche von rd. 8.200 m²), Sachsen-Anhalt, und Marktredwitz (Mietfläche 3.300 m²), Bayern, erworben. Und die Netto-Mieten der beiden Objekte liegen bei rd. 700 TEURO. Der gewichtete WAULT beläuft sich auf ca. 5 Jahre.

Falk Raudies, Vorstandsvorsitzender der FCR Immobilien AG: „Der Ausbau unseres Immobilienbestands steht bei uns unverändert im Fokus. Unsere Ankäufe in Gräfenhainichen und Marktredwitz bekräftigen dies. Auch im aktuellen Marktumfeld sehen wir weiterhin gute Chancen, um nachhaltig und profitabel zu wachsen.“

Mallorca, Toskana und Kitzbühel  sind auch im Portfolio vertreten – zur Veräusserung. Gerade Kitzbühel sollte bald was passieren…

ANMERKUNG 1: Im damaligen Geschäftsbericht findet sich folgende Aussage: „Im Zusammenhang mit der Erstkonsolidierung (Kapitalkonsolidierung) der FCR Pelagone GmbH & Co. KG zum 1. Juli 2018 entstanden erstmalig passive latente Steuern und resultieren aus der Aufdeckung von stillen Reserven aufgrund der Neubewertung des Eigenkapitals. Der für die passiven latenten Steuern herangezogene durchschnittliche Konzernsteuersatz beträgt 28,6 %.“

 
H2-Update: Nel, Plug Power, NIKOLA, Ballard Power – Grossauftrag, Prognosereduktion, Übernahme, Investitionen . Vor den Zahlen geht’s kaum unterschiedlicher. Spannend
Encavis PNE Energiekontor oder Clearvise – Clearvise macht den Anfang? Auf jeden Fall: Prognoseerhöhung.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post