SFC Energy – frischgebackene SDAX-Aktie mit gutem Start in 2023 – Folgeauftrag.

Post Views : 214

SFC Energy

SFC Energy Aktie als Wasserstoffwert oder Nachhaltigkeitswert an der Börse gehandelt. Nach einer im schwierigen Umfeld platzierten Kapitalerhöhung sind die Kassen gefüllt, um die nötigen Wachstumsinvestitionen zu stemmen. Ein entstehender Riesenmarkt lockt und SFC Energy will ein grösseres Stück vom Kuchen.Nach überzeugenden Quartalszahlen – Umsatzplus 37%, schwarze Zahlen – und dem grössten Brennstoffzellenauftrag der Firmengeschichte – 15 Mio USD – und  einem Erstauftrag für Power-Supply-Systeme (5,3 Mio EUR) gab es – beinahe folgerichtig – einen symbolhaften Wechsel im SDAX: Der Kohle-, Erdgas- und Atomstromkonzern Uniper wurde durch SFC Energy im SDAX ersetzt. Schönes Weihnachtsgeschenk für die Aktionäre des Nachhaltigkeitswertes.

SFC Energy punktet in Kanada – they did it again.

SFC Energy sichert sich erneut einen Folgeauftrag eines kanadischen Ölproduzenten zur Lieferung von vollintegrierten Frequenzwandlern (VFDs) – Auftragssumme mehr als 5,3 Mio CAD, im Geschäftsjahr 2023 umsatz- und ergebniswirksam. Bereits im Oktober 2022 hatte der Abnehmer aus der kanadischen Provinz Alberta VFDs von SFC Energy mit einem Gesamtwert von mehr als 10 Mio CAD geordert.

„Aus seiner Praxiserfahrung weiß unser Kunde um die Vorteile der vollintegrierten Frequenzumwandler und die erneute Bestellung zeigt die hohe Zufriedenheit mit unseren effizienten Energiesteuerungen. Für den Abnehmer lohnt es sich doppelt: Zum einen verbessert er mit den VFDs von SFC Energy seine CO2-Bilanz, zum anderen profitiert er wirtschaftlich in hohem Maße. Wir freuen uns, dass wir mit unserer fast 30-jährigen Erfahrung bei VFDs unserem Kunden eine ideale Power-Management-Lösung für seine Anwendungen zur Seite stellen können“, sagt Hans Pol, COO der SFC Energy AG.

Encavis PNE Energiekontor  – Teil1 – Wie wirken die 2022er-Zahlen zu den „Erneuerbaren“ des Fraunhofer Instituts? Teil2 mit Nordex ABO Wind und Clearvise folgt.
Nordex SE braucht in Zukunft margenstarke Aufträge, um die Fehler der Vergangenheit verarbeiten und kompensieren zu können – 45 MW mehr.
Nel RWE Equinor Statkraft Friedrich Vorwerk – Wasserstoffwunder in Norwegen? Top News überschlugen sich bei Habeck Besuch.
VFD’s sind?

Die VFD-Systeme betreiben Elektropumpen (ESPs) zur Ölförderung. Und durch hohe Integrationsmöglichkeiten und die spezielle ESP VFD-Firmware senken sie die Installations- und Betriebskosten erheblich. Indem die VFDs nur die Energiemenge an die ESP-Antriebe abgeben, die sie für ihre Arbeit benötigen. Dieses verbessert den Wirkungsgrad erkennbar, da die Motoren durch die VFDs deutlich effektiver und energiesparender werden. Das optimiert den Pumpenbetrieb, verlängert die Lebensdauer der Motoren und sorgt für effizientere Pumpenlaufzeiten. Außerdem reduzieren die VFDs den CO2-Fußabdruck des Nutzers.

Präsenz in den USA wird zum entscheidenden Markteintrittskriterium. SFC Energy folgt einem Trend – Nel hat es bereits vor einiger Zeit erkannt und plant Heroya II für PEM Elektrolyseure in den USA – und nicht etwa in Europa oder Asien!

Biden’s Doppelschlag mit Infrastrukturpaket und 3,00 USD/KG Wasserstoff Steuergutschrift verfolgt das Ziel die USA zum „Wasserstoffhub“ der Welt zu machen. Und so entsteht eine Förderlandschaft, die ganz klar auf Know-How und Präsenz in den USA ausgerichtet ist und mit vielen Milliarden USD aktive Standortpolitik betreibt. So hat Nel, deren erste beiden Grossaufträge für Elektrolyseure – nicht überraschend – von US-Kunden kamen, entschieden mit Unterstützung von GM seinen langjährigen Produktionsstandort in den USA auszubauen. Aus dem Nukleus einer manuellen Fertigung einzelner Elektrolyseure in Kleinmengen soll um eine Gigafactory mit automatisierten Herstellungsabläufen ergänzt, ein Big Player am US-Markt entstehen. Notwendig, um auf Dauer am US-Markt mitspielen zu können.

Diese Notwendigkeit erkennt auch SFC Energy.

Bestätigung der Strategie nur mit starker lokaler Präsenz auf Dauer am kräftig wachsenden US-Markt profitieren zu können, findet das SFC Management in einen strategischen 15 Mio USD Folgeauftrag von LiveView Technologies – LVT. Nach seiner Auslieferung im Jahr 2024 verfügt SFC Energy dann über eine installierte Basis von ca. 5.000 EFOY Brennstoffzellen im US-Markt- eine Basis auf der man aufbauen will.

Deutsche Konsum REIT hat Ärger mit dem Finanzamt Potsdam, das den REIT-Status in Zweifel zieht und munter Steuerbescheide verschickt.
BioNTech – hofft man auf zweites Zulassungswunder? Britische Regierung als Sparringspartner…
Tesla – für den Platow Brief einer der profitabelsten Autohersteller ohne Verbrenner-Altlasten. Noch ist dem Platow Brief die aktie zu teuer. Hinweis: „Weiter beobachten“.
Uniper Aktie erscheint immer noch total überbewertet. Ob das H2-Grossprojekt Wilhelmshaven in einigen Jahren daran etwas ändern könnte?
Niiio Finance DEFAMA – Zwei spannende Interviews mit CEO’s, die zugleich Gründer und Hauptaktionäre sind. Macht einen Unterschied.
Wer auf Dauer „in Wassestoff“ erfolgreich sein will, muss dahin wo die Musik spielt. Und die spielt derzeit in den USA.

Oder wie es Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG formuliert: „Der erneute Auftrag von LiveView Technologies ist ein weiterer Beleg für die Kundenzufriedenheit mit unseren Brennstoffzellenlösungen. LVT ist unser am schnellsten wachsender Kunde und steht stellvertretend für eine weiterhin ungebrochen hohe Nachfrage und Dynamik im Markt für saubere Energieerzeuger. Mit diesem Großauftrag erreichen wir einen Meilenstein und sind nun bestens aufgestellt, um eine eigene Präsenz in den USA zu schaffen. Der Ausbau unserer US-Geschäfts ist ein wesentlicher Teil unserer Expansionsstrategie und die logische Konsequenz unseres Erfolges in diesem wichtigen Markt.

Und so bleibt es spannend bei SFC Energy. Denn das Unternehmen aus München beginnt zu liefern. So sollte die Prognose 2022 wohl, wie es nach Q3 aussieht, „am oberen Rand“ der Prognose erfüllt werden können. Wer weiss, vielleicht geht sogar etwas mehr. Dazu kommt, dass man die ehrgeizigen Mittelfristziele bestätigte. Und passend in diese Gemengelage neben der positiven aktuellen Auftragsentwicklung kam der „Ritterschlag“ des Aufstiegs in den SDAX …

SFC Energy Aktie: Die SFC Energy AG ist ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen.

SFC Energy Aktie im Chart. Powered by GOYAX.de.

 

Artnet bestätigt Finanzierung in Höhe von USD 2,5 Millionen
Nordex Group scheint einiges richtig zu machen – 200 MW nach Kanada.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post