TeamViewer HanseYachts thyssenKrupp nucera De Nora – Neues am Wochenende. Petrus Advisers dreht auf. CEO optimistisch. Vergleich mit Wettbewerber.

Post Views : 532

Börsen News- TeamViewer HanseYachts thyssenKrupp nucera De Nora

TeamViewer HanseYachts thyssenKrupp nucera De Nora – am Wochenende Thema. Freitag meldete Petrus Advisers das Überschreiten der 5%-Beteiligungsschwelle an Teamviewer. Mit Ablaufdatum Dezember. Und der Hanjo Runde, CEO der HanseYachts sah in einem Interview mit dem nwm optimistisch in die Zukunft. Dabei soll Aurelius weiter eine wichtige Rolle spielen. Bis auf Weiteres…

Dazu ein Vergleich zwischen zwei Konkurrenten auf dem immer grösser werdenden Elektrolyseur-Markt: Die vor einem Börsengang stehende 66%-H2-Beteiligung der thyssenKrupp SE, die thyssenKrupp nucera und Nel im Vergleich. Hinweis auf einen möglichen Börsenwert des Börsenkandidaten. In diesem Zusammenhang ein Rückblick auf den – letztendlich überaus erfolgreichen – Börsengang des mit 34% an der thyssenKrupp nucera beteiligten italienischen De Nora – Konzerns, der ebenfalls eine wichtige Rolle in der Wasserstoffwelt spielt – als Zulieferer für wichtige Komponenten von Elektrolyseuren.

TeamViewer HanseYachts thyssenKrupp nucera De Nora – Aktivistischer Investor geht in die Vollen. Was kommt jetzt? Bis Dezmember ist die Petrus Advisers Spekulation angelegt.

Teamviewer Aktie hat sich im Kurs seit Oktober letzten Jahres mehr als verdoppelt. Erholungskurs nach tiefem Fall. Man scheint die Hausaufgaben bei Teamviewer angegangen zu sein – ManU-Sponsoring steht vor dem kurzfristigen Aus. Zahlen 2022 zeigen starkes, hochmargiges Wachstum.  Und man fokussiert sich auf organisches Wachstum. So stieg der Gewinn je Aktie um 46%, bedingt durch 35% Nettogewinnsteigerung plus weniger Aktien durch 300 Mio EUR Aktien-Rückkäufe in 2022. Dazu soll kräftiges Wachstum beim Enterprise-Geschäft auch in 2023 zu zweistelligen Umsatzzuwächsen führen.

Und als Zückerli obendrauf die wahrscheinlich bald greifende ManU-Lösung verbunden mit einem weiteren Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 150 Mio EUR sollten der Teamviewer Aktie – nicht nur heute – Schub geben können. Begleitet wird diese Phase vom aktivistischen Investor Petrus Advisers, die im November letzten Jahres einen Weckruf an „ihre seinerzeit rund 3%-Beteiligung Teamviewer“ richteten:

Sieht so aus, als der Brief der Petrus Advisers an das Management von Teamviewer vom 16.11.2022 ernsthaft gelesen wurde. Und man einiges umsetzt oder bereits umgesetzt hat.

Und bei Petrus Advisers scheint man die bisherige Kurs- Entwicklung wohl nur als Anfang zu sehen, denn am 14.02.2023 überschritt man die 5%-Beteiligungsschwelle bei Teamviewer. Offensichtlich baute man die Position bei dem Unternehmen kräftig aus. Selbstverständlich mit der Hoffnung weitere Kurssteigerungen zu sehen. Und hier scheint man bei dem Londoner Investor auch klare Zeitvorgaben zu haben:

Position besteht zu rund 60% aus Call-Optionen auf die Teamviewer Aktie mit Laufzeiten bis maximal Dezember 2023.

Laut der am Freitag veröffentlichten Beteiligungsmeldung erhöhte sich die Position von Petrus Advisers an Teamviewer folgendermassen: Aktienanteil erhöhte sich von 1,61% auf 2,03% und die Call-Rechte auf Aktien erhöhten sich von zuvor 1,61% auf jetzt 2,98%. Also insgesamt „kontrolliert“ Petrus Advisers 5,01% der Stimmrechte, zumidnest für den Fall, dass man alle Call’s ausüben sollte. Spannend ist dabei das Laufzeitfenster der Calls, das für die letzten Positionen bereits im Dezember ausläuft.

Wenn man bedenkt, dass Call’s einen Zeitwert-Aufschlag enthalten, dann muss man sich sicher sein, kräftige Kurssteigerungen bis Dezember 2023 bei Teamviewer zu sehen,..

… denn niemand will Verluste. Da über die Strikepreise der Optionen nichts geäussert wird, ist es reine Spekulation zu sagen, wie hoch die Teamviewer Aktie steigen müsste, dass die Spekualtion aufgeht. Allein  das Überschreiten der Beteilgiungsschwelle sollte die Erwartungen des Kapitlamarktes befeuern und dem Kurs in den nächsten Tagen Stärke verleihen. Und man darf egspannt sein, wie Petrus Advisers die neue Betiligungs-Stärke nutzen wird. HIER ZUR VORGESCHICHTE – BRIEF AN DAS MANAGEMENT VOM NOVEMBER PLUS UMSETZUNGSCHRITTE DES MANAGEMENTS – HIER.

Daserhöhte  Petrus Advisers Engagement sollte die strategische Fokussierung weiter fördern – insbesondere da Petrus kurzfristige Kurssteigerungen braucht. Sonst würde die Call-Options-Spekulation nicht aufgehen. Sollte der Kursentwicklung der Teamviewer weitere Impulse geben. Und demnächst sollten weitere „Beiträge“ der Petrus Advisers den Fokus auf die Teamviewer Aktie verstärken. Könnte für Aktionäre interessant werden. Noch interessanter als bisher.
Teamviewer Aktie | Powered by GOYAX.de

TeamViewer HanseYachts thyssenKrupp nucera De Nora – CEO im Interview: „HanseYachts hat jetzt ein nahezu ideales Fahrwasser vor sich“. Und Aurelius? Bleibt an Bord…

Im Dezember 2022 hat die HanseYachts AG (ISIN: DE000A0KF6M8) eine kombinierte Bar- und Sachkapitalerhöhung im Volumen von 7,58 Mio. Euro durchgeführt und in diesem Zuge auch die bisher lizensierte Marke SEALINE von Großaktionär AURELIUS übernommen. In Kombination mit einem Refinanzierungspaket über insgesamt 11,1 Mio. Euro soll nicht nur die Finanzierung bis Ende 2025 und darüber hinaus gesichert werden: „Damit haben wir ausreichend freie Mittel, und in Verbindung mit unseren gut gefüllten Auftragsbüchern die finanzwirtschaftlichen Rahmenbedingungen, für nachhaltige weitere Verbesserungen unserer Ertragslage“, erläutert HanseYachts-CEO Hanjo Runde im Exklusivinterview mit dem Nebenwerte-Magazin.

Und ja. Es ging für uns auch um den Grossaktionär Aurelius und dessen Pläne.

Krankheitsstand und Lieferketten normalisieren sich, die neuen Modelle sind Bestseller und höhere Preise sowie die 2021 gestartete Strategie „Confidence 2025“ sollen die Profitabilität ankurbeln: „Wir haben erforderliche Preiserhöhungen von 30 Prozent und mehr umsetzen können, so dass unsere Boote zukünftig sehr gute Margen erzielen.“ In Bezug auf einen zeitnahen Ausstieg von AURELIUS sieht Runde derzeit „keinerlei Signale“.

Herr Runde, als wir im Juni 2022 gesprochen haben, sprachen Sie von der „besten Zeit der Firmengeschichte“ in Bezug auf die Absatzseite. Gilt dies nach wie vor oder hat sich die Kundennachfrage in den vergangenen Monaten abgeschwächt? HIER DAS VOLLSTÄNDIGE INTERVIEW – SPANNENDE FRAGEN UND ANTWORTEN – HIER.

TeamViewer HanseYachts thyssenKrupp nucera De Nora – H2-Player gegenübergestellt. Elektrolyseure als zukünftiger Engpassfaktor? „And the winner is…

Nel – thyssenkrupp nucera sind zwei der mittlerweile zahlreichen Konkurrenten in einem von förmlich explodierender Nachfrage geprägten Markt. Es geht darum, wessen Elektrolyseure, welche Technologie, den Zuschlag erhält. Und so werden die Märkte der Zukunft jetzt verteilt. Wer hat die besseren Karten? Der kleine und wendige Anbieter aus Norwegen, der gerade seine zweite Gigafactory in den USA aufbaut und seine Serienfertigung in Heroya gerade von 500 MW auf 1 GW erweitert? Der auf PEM und alkalische Elektrolyseure setzt.

Oder die 66% Beteiligung der Thyssenkrupp AG (ISIN: DE0007500001), die auf die Grossprojekt-Expertise eines Konzerns setzen kann. Die durch ihre klassischen Geschäftsfelder bereits schwarze Zahlen schreibt. Und ihre Expertise in der Chlor-Alkali-Elektrolyse mit über 10 GW installierter Leistung auch für die propagierte Alkalische-Wasserelektrolyse-Technologie (AWE) zur Gewinnung grünen Wasserstoffs einsetzt.

Mutares Aktie im Aufwärtstrend, dazu heute bereits der dritte Exit im zweiten Monat – könnte ein weiteres sehr gutes Jahr werden.
FCR Immobilien Aktie schwächelt in letzter Zeit – trotz geringem Freefloat, trotz einiger Insiderkäufe. Ist Fehlen von Antworten der Grund?
Momentaufnahme – wo stehen Nel thyssenKrupp nucera derzeit. Wer hat derzeit die Nase vorne?

Und nach dem wohl bald anstehenden Börsengang der thyssenKrupp nucera, um Kapital für weitere Wachstumsinvestitionen zu bekommen, werden sich dann zwei fokussierte „Pure Player“ gegenüber: NEL Asa (ISIN: NO0010081235 vs. thyssenkrupp nucera. Wie viel ist die Thyssen-Tochter „wert“? Was bringen die direkten Wettbewerber „in die Waagschale“? Welcher Wert ist das bessere Investment? Schwierig zu entscheiden, wenn man nicht mal die Konditionen des thyssenkrupp nucera Börsengangs kennt.  Zuletzt verglichen wir die beiden Wasserstoff’s vor rund einem Jahr – seitdem hat sich einiges geändert.

Die Visibilität der Wasserstoffpipeline erhöhte sich, der politische Wille zum Schaffen einer Wasserstoffwirtschaft nahm durch den Ukrainekrieg noch zu. Erste ICPEI-Mittel wurden freigegeben. REPowerEU wurde präzisiert, Zielvorgaben wurden gemacht. Biden schuf mit dem Inflation Reduction Act eine effektive H2-Subventionsmaschine. Weltweit werden Wasserstoffprojekte in die Umsetzungsphase gehoben oder stehen kurz davor – und hier wollen beide Player ihr Stück vom Kuchen abhaben.

Vergleich Nel thyssenkrupp nucera. Umsatz, Aufräge, Technologie, Soft facts.

Wenn man die Grössenordnung der thyssenKrupp nucera Auftragspipeline betrachtet, könnte man schon beeindruckt sein – ob ihrer schieren Grösse: HIER ZUM PIPELINEVERGLEICH; UMSÄTZE; ORDERBUCH; BEWERTUNG – HIER – PERSPEKTIVEN GEGENÜBERGESTELLT – HIER DIE LETZTEN VERÖFFENTLCIHTEN ZAHLEN IM VERGLEICH – HIER.

Charttechnik – nicht zu entscheiden, da nur Nel Asa derzeit börsengehandelt ist. Hilfsweise haben wir die Kursentwicklung des 66%-Mutterkonzerns ThyssenKrupp AG der Nel Asa gegenübergestellt:

ThyssenKrupp AG | Powered by GOYAX.de

Chart: NEL Asa | Powered by GOYAX.de

TeamViewer HanseYachts thyssenKrupp nucera De Nora – De Nora macht’s vor. 2022 starke Zahlen, IPO-Kurs weit hinter sich gelassen. Vorbild für 34%-Beteiligung thyssenKrupp nucera?

De Nora – ein wichtiger Zulieferer für Elektrolyseure, weltweit vorne mit ihren Komponenten/Elektroden zur Herstellung von grünem Wasserstoff . Die Industrie De Nora S.p.A.(ISIN: IT0005186371) Aktie wurde Ende Juni 2022 trotz widriger Börsenstimmung im Rahmen eines IPO gelistet. Während thyssenKrupp kurz zuvor noch den Börsengang seiner Wasserstofftochter thyssenKrupp nucera wegen eben dieser widrigen Umstände abgesagt hatte, wagte der De Nora Konzern den Gang an die Börse. Zusammenhang? Neben den 66% die der Ruhrkonzern an der nucera hält, ist der De Nora-Konzenr mit 34% an nucera beteiligt. Und nucera ist einer der Grossabnehmer für die De Nora Produkte im Bereich H2-Elektrolyse und soll mit wachsendem Orderbuch noch grösserer Abnehmer werden. Und – wie bei thyssenKrupp nucera – sollte der Börsengang zumindest teilweise der Wachstumsfinanzierung dienen.

De Nora ist gross – mehr als 15 facher Umsatz der norwegischen Nel. Aber halt kein Pureplayer. Und trotzdem kann man konstatieren:

Für die Erstzeichner war der De Nora Börsengang ein Erfolg – und auch für die De Nora Hauptaktionäre.

Auch wenn ursprünglich angestrebte Bewertungen erst jetzt erreicht werden konnten – angeschoben durch starke Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2022. Aber der Reihe nach: Der De Nora Konzern, in 2021noch mit einem  Umsatz von 616 Mio EUR und mit einem Betriebsgewinn von 127 Mio EUR, wurde ab dem 30.06.2022 „an der Börse gehandelt“. Um die Einflüsse der seinerzeit extremen Börsensituation möglichst gering zu halten, wählte man eine sehr kurze Zeichnungsphase. Dieser grösste Börsengang seit Beginn des Kriegs in der Ukraine sollte zu einer Bewertung von bis zu 3,28 Mrd EUR erfolgen – vor dem Konflikt sprach man von einer angestrebten Kapitalisierung in der Region von 4,5 Mrd EUR. Aber den derzeitigen Aktionären, die bis zu 17,4 % der Aktien platzieren wollen, ging es um schnelle Kapitalzufuhr, um die anstehenden Wachstumsfinanzierungen zeitnah stemmen zu können.

Wasserstoffmarkt habe eine grosse Dynamik und deshalb ist wohl schnelles Investitionskapital wichtiger als eine maximale Bewertung.

Das 1923 gegründete Unternehmen De Nora ist ein führender Hersteller von Elektroden für elektrochemische Geräte wie Akkus und stellt Systeme zur Wasserfiltration und Abwasserbehandlung sowie Komponenten/Elektroden zur Herstellung von grünem Wasserstoff her – noch sind die Geschäftsfelderunterschiedlich gewichtet. HIER EINZELHEITEN ZUR BILANZ 2022 – BAU DER 2 GW FACTORY BEI MAILLAND – UMSÄTZE IN WASSERSTOFF BISHER – ORDERBUCH – HIER – ENTWICKLUNG DER MARKET CAP.

Chart

Chart: Industrie De Nora S.p.a.. | Powered by GOYAX.de

TeamViewer Aktie – Petrus Advisers jetzt über 5%. Bis Dezember muss der Kurs steigen, damit die Rechnung aufgeht. Wie?
Ballard Power’s Brennstoffzellen – „Green Deal“ der EU fordert emissionsfreie Stadtbusse bis 2030. Passend: 12 Solaris H2-Busse nach Aschaffenburg.

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SDAX

Anzeige

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner