Prime Standard | Deutsche Konsum REIT steigert Mieterlöse um 32 % im ersten Halbjahr.

Post Views : 132

Die Deutsche Konsum REIT-AG (ISIN: DE000A14KRD3) hat im ersten Halbjahr zum 31.03.2021 aufgrund des anhaltenden Portfoliowachstums die Mieterlöse um 32% von 25,0 Mio EUR auf 33,0 Mio EUR gegenüber dem Vorjahreszeitraum stark erhöht. Und korrespondierend dazu sind auch die Funds from Operations („FFO“) um gut 33% auf 20,4 Mio EUR angestiegen. Im Vergleichszeitraum des vergangenen Geschäftsjahres betrug der FFO noch 15,3 Mio EUR.

Steinhoff Aktie News: VEB schlägt die Werbetrommel – Pepco Prospekt zeigt Potential. Zeichnung bis 14.05. im Schatten der Crash-Ängste…

Nel ist an einem Projekt zur Gewinnung CO-2 neutralen, grünen Ammoniaks beteiligt. Und das US Energy Dep. fördert mit 10 Mio USD. Im Erfolgsfalle skalierbar, beliebig.

Telekom goes Blockchain

Immobilienportfolio ausgebaut – 13 Käufe, ein Verkauf

Das am 31. März 2021 bilanzierte Immobilienportfolio der DKR umfasst 171 Einzelhandelsobjekte mit einem Bilanzwert von rund 871,2 Mio EUR (30. September 2020: 809,9 Mio EUR) und einer Mietfläche von rund 968.000 m².

Die Deutsche Konsum REIT hat seit Beginn des aktuellen Geschäftsjahres insgesamt 13 Immobilien mit einem Investitionsvolumen von rund EUR 120 Mio. und einer Jahresmiete von EUR 10,9 Mio. erworben. Die Nutzen- und Lastenwechsel von zehn Objekten sind bereits im Laufe des ersten Halbjahres erfolgt. Und ein weiteres Objekt ist zum 1. April 2021 auf die DKR übergegangen. Die Nutzen- und Lastenwechsel der verbleibenden zwei Objekte werden bis zum 1. Juli 2021 erwartet, sodass ab dem vierten Geschäftsquartal mit einem weiteren signifikanten Anstieg der Mieterlöse gerechnet werden kann.

Dem steht die Veräußerung einer Immobilie in Berlin-Pankow gegenüber. Das Objekt wurde vor rund drei Jahren mit einer Anfangsrendite von ca. 9,7% erworben und nunmehr zu einer Rendite von 4,5% veräußert, woraus die DKR einen Veräußerungsgewinn von rund 1,7 Mio EUR erzielt. Der Nutzen- und Lastenwechsel wird vereinbarungsgemäß zum 1. Juni 2021 erfolgen.

Enapter stellt MW-Elektrolysemodell vor. Wirtschaftlichkeitssprung bei H2 Produktion. Produziert in „NRW-Klimakommune“

3U Holding präsentiert die Quartalsergebnisse und wichtigstes Thema bleibt das IPO der weclapp SE. Ende 2021 oder erstes Halbjahr 2022.

Medigene bestätigt Prognose

va-Q-tec rekordmässig unterwegs

Viermal wirklich gute Quartalsergebnisse am Dienstag: Bei 1und1 Drillisch. Und bei United Internet. Dazu gesellt sich noch Bechtle. Und die Aareal Bank. Hat trotzdem nichts genützt beim schlechten Marktumfeld.
Und Ausbau soll offensichtlich weitergehen –  zwischen 42 und 45 Mio EUR FFO zum 30.09. angestrebt

Trotz des seit November anhaltenden Lockdowns verzeichnet die DKR nach wie vor nur marginale Mietausfälle. Denn die „klassischen“ Mieter der DKR – Versorger des täglichen Bedarfs wie der Lebensmitteleinzelhandel sowie SB-Warenhäuser, Drogerien, Apotheken und auch Baumärkte – sind von den anhaltenden Lockdown-Regelungen nicht oder nur vorübergehend betroffen. Für die vom Lockdown betroffenen Mieter strebt die Gesellschaft die Vereinbarung individueller und fairer Lösungen an, die im beiderseitigen Interesse liegen. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die DKR hieraus aktuell keine wesentlichen negativen Auswirkungen auf die Mieterlöse.

Auf dieser Basis und angesichts der noch erfolgenden Nutzen- und Lastenübergänge erworbener Immobilien bestätigt der Vorstand seine Prognose und erwartet einen FFO zwischen 42 Mio und EUR 45 Mio EUR im Geschäftsjahr 2020/2021 sowie eine FFO Run Rate zum 30. September 2021 zwischen 47 Mio EUR und 51 Mio.

Und Mittwoch ging es weiter mit Q1-Zahlen von: Cancom. Und von Edel SE. Mit einer Gewinnverdopplung die GFT Technologies. Auch mit Versicherungen verdiente man bei W&W mehr.

EXCLUSIVINTERVIEW: Schaltbau-Vorstände im Gespräch. „Hochspannend und vielversprechend!“. Aufbruch in neue hochmargige Geschäftsfelder.

Immobilienportfolio wächst weiter auf nunmehr rund 930 Mio. EUR

Aufgrund dreier noch nicht erfolgter Nutzen- und Lastenüberträge umfasst das am 31. März 2021 bilanzierte Immobilienportfolio der DKR 171 Einzelhandelsobjekte mit einem Bilanzwert von rund EUR 871,2 Mio. (30. September 2020: EUR 809,9 Mio.) und einer Mietfläche von rund 968.000 m². Unter Berücksichtigung der bereits getätigten Käufe umfasst das Gesamtportfolio (pro forma) der DKR aktuell 174 Einzelhandelsimmobilien mit einer Jahresmiete von mehr als EUR 73 Mio. und einem Bilanzwert von rund EUR 930 Mio. Die Ankaufsrendite des Gesamtportfolios beträgt derzeit rund 10,3%.

Die DKR befindet sich in weiteren konkreten Ankaufsprozessen für den Erwerb weiterer Einzelhandelsimmobilien.

Aktuell (12.05.2021 / 07:56 Uhr) notieren die Aktien der Deutsche Konsum REIT-AG im Frankfurter-Handel zum Schluss Freitag mit einem Plus von 0,15 EUR (0,96 %) bei 15,45 EUR.


Chart: Deutsche Konsum REIT-AG | Powered by GOYAX.de
Prime Standard | 3U Holding hat ein wichtiges Thema: Börsengang weclapp SE Ende 2021/Anfang 2022. Q1 ansonsten „nicht so schlecht“.
Scale | JDC konnte zweistelliges Wachstum bestätigen

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü