Prime Standard | 3U Holding hat ein wichtiges Thema: Börsengang weclapp SE Ende 2021/Anfang 2022. Q1 ansonsten „nicht so schlecht“.

Post Views : 454

3U Holding AG (ISIN: DE0005167902) mit dem Hoffnungsträger weclapp SE – dessen IPO Vorbereitungen in der heissen Phase sind  – erreichte im Q1

gegenüber dem Vorjahresquartal einen um 11,8 % niedrigeren Umsatz von 14,1 Mio EUR. Im vierten Quartal des Geschäftsjahrs 2020 waren der Windpark Lüdersdorf veräußert worden und die ClimaLevel Energiesysteme GmbH aus dem Konzernverbund ausgeschieden. Im ersten Quartal des Vorjahrs zusammen noch für Umsätze in Höhe von rund 2,4 Mio. EUR gut. Erklärt den Rückgang vollständig. Ansonsten: Deutliches Umsatzwachstum.

Profitabel

Auch wenn die Steigerung der EBITDA-Marge auf singulären Ereignissen beruht, immerhin:  Hierzu trugen zunächst die sonstigen betrieblichen Erträge in Höhe von EUR 2,27 Mio bei (Q1 2020: EUR 0,62 Mio.). Und diese resultieren zum überwiegenden Teil aus dem Abschluss der bereits im Vorjahr vereinbarten Veräußerung der nicht selbst genutzten Teile der Liegenschaft Adelebsen.

Wesentliche Veränderungen im Personalstand betreffen das Ausscheiden der Beschäftigten der ClimaLevel sowie gegenläufig der weitere Personalaufbau im Cloud Computing – weclapp SE. So erhöhte sich im Q1 das EBITDA um 15,5 % auf 3,35 Mio EUR. (Q1 2020: 2,90 Mio.). Der Anstieg ist neben den guten Ergebnisbeiträgen des Segments ITK und den Verbesserungen im Segment SHK auf die Veräußerung der nicht selbst genutzten Teile der Liegenschaft in Adelebsen zurückzuführen. Die EBITDA-Marge (EBITDA im Verhältnis zum Umsatz) erreichte daher 23,8 % (Q1 2020: 18,2 %).

Steinhoff Aktie News: VEB schlägt die Werbetrommel – Pepco Prospekt zeigt Potential. Zeichnung bis 14.05. im Schatten der Crash-Ängste…

Nel ist an einem Projekt zur Gewinnung CO-2 neutralen, grünen Ammoniaks beteiligt. Und das US Energy Dep. fördert mit 10 Mio USD. Im Erfolgsfalle skalierbar, beliebig.

Telekom goes Blockchain

Medigene bestätigt Prognose

va-Q-tec rekordmässig unterwegs

Prognose bestätigt – alles im Schatten des wichtigsten Ereignisses; Börsengang der Tochter weclapp SE

Der Vorstand bekräftigt die im März mitgeteilte Prognose für das Geschäftsjahr 2021. Und erwartet einen Konzernumsatz auf dem Niveau des Vorjahres. Hierbei soll das Fehlen der Erlöse aus den veräußerten Beteiligungen an der ClimaLevel Energiesysteme GmbH, sowie am Windpark Lüdersdorf durch das starke organische Wachstum der verbleibenden Unternehmensbereiche voraussichtlich nicht vollständig kompensiert werden können. 2021 sollen Umsatzerlöse im Bereich zwischen 58 Mio. und 63 Mio EUR erzielt werden. Außerdem sind Erträge im einstelligen Millionenbereich aus der Veräußerung von Vermögenswerten in die Planung eingeflossen.

Beim EBITDA rechnet der Vorstand angesichts der eingeleiteten Maßnahmen zur Ertragsstärkung und dem steigenden Anteil margenstärkeren Geschäfts mit einem leicht höheren Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern von zwischen EUR 11 Mio. und EUR 13 Mio. Das führt zu einer Ergebniserwartung für den 3U Konzern von voraussichtlich zwischen EUR 2 Mio. und EUR 4 Mio.

Viermal wirklich gute Quartalsergebnisse am Dienstag: Bei 1und1 Drillisch. Und bei United Internet. Dazu gesellt sich noch Bechtle. Und die Aareal Bank. Hat trotzdem nichts genützt beim schlechten Marktumfeld.
Und Mittwoch ging es weiter mit Q1-Zahlen von: Cancom. Und von Edel SE. Mit einer Gewinnverdopplung die GFT Technologies. Auch mit Versicherungen verdiente man bei W&W mehr.
EXCLUSIVINTERVIEW: Schaltbau-Vorstände im Gespräch. „Hochspannend und vielversprechend!“. Aufbruch in neue hochmargige Geschäftsfelder.

„Wertsteigerungen zu erreichen ist unser Unternehmenszweck. Sie zu realisieren geht mit Veräußerungen einher. Das stärkt die Finanzkennzahlen, führt aber vorerst zu Umsatzeinbußen. Dessen waren und sind wir uns selbstverständlich bewusst. Unsere strategischen Kerngeschäftsfelder Cloud Computing und Onlinehandel entwickeln sich planmäßig weiter – und spätestens in Jahresfrist erreicht der Konzernumsatz allein durch organisches Wachstum neue Höhen“, betont Michael Schmidt, der Vorstandssprecher der 3U HOLDING AG. „Die freigesetzten Mittel werden wir aber einsetzen, um neue Wertsteigerungen zu erreichen. Akquisitionen werden das Wachstum im Cloud Computing zusätzlich beschleunigen und nicht zuletzt zur Vorbereitung eines erfolgreichen Börsengangs unserer Tochtergesellschaft weclapp SE maßgeblich beitragen.“

AM 22.04.2021 FÜHRTEN WIR EIN INTERVIEW MIT DEM CEO UND GRÜNDER DER WECLAPP SE – ÜBER BÖRSENGANG. AUSSICHTEN. UND PERSPEKTIVEN DER WECLAPP ALS BÖRSENNOTIERTE GESELLSCHAFT . SPANNEND. HIER.
Passend dazu die Unternehmensmeldung vom 29.04.2021 – Börsengangsvorbereitungen gestartet!

29.04.2021: „Der Vorstand der weclapp SE, einer Tochtergesellschaft der 3U HOLDING AG (ISIN DE0005167902), hat nach Auswertung der Empfehlungen verschiedener Banken und nach Abstimmung mit dem Aufsichtsrat heute beschlossen, die konkreten Vorbereitungen für einen Börsengang zu beginnen und die emissionsbegleitenden Banken zu mandatieren. Es wird nach derzeitigem Stand ein öffentliches Angebot sowie eine Zulassung der Aktien zum Handel im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse erwogen. Der Börsengang könnte bei Vorliegen aller Voraussetzungen, insbesondere bei günstigen Marktbedingungen, Ende 2021, beziehungsweise in der ersten Hälfte des Jahres 2022 stattfinden.

Die durch einen Börsengang erzielten Emissionserlöse sollen es der weclapp ermöglichen, ihr internationales Wachstum durch Zukäufe sowie durch weitere Investitionen in Marketing und Vertrieb, Forschung und Entwicklung zu beschleunigen. Das etwaige Angebot wird nach gegenwärtigen Planungen weitgehend aus neu ausgegebenen Aktien aus einer Kapitalerhöhung um bis zu 30 % des gezeichneten Kapitals vor Börsengang bestehen. Eine Entscheidung über die genaue Struktur und den Zeitplan des möglichen Börsengangs ist noch nicht getroffen worden und soll nun zusammen mit den emissionsbegleitenden Banken erarbeitet werden. Derzeit halten die 3U HOLDING AG knapp 75 %, Gründer und CEO Ertan Özdil gut 25 % der Anteile. Beide Gesellschafter beabsichtigen, auch künftig wesentlich an der weclapp SE beteiligt zu bleiben.“

3U Holding AG handelt aktuell (12.05.2021 / 11:59) im Frankfurter Handel mit minus 0,07 EUR (-2,1%) bei 3,25  EUR.

 


3U holding AG | Powered by GOYAX.de
Prime Standard | GFT Technologies SE: Gewinn mehr als verdoppelt
Prime Standard | Deutsche Konsum REIT steigert Mieterlöse um 32 % im ersten Halbjahr.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post