CLIQ Digital Aktie – Exclusivinterview nach den 94% Umsatzplus – Vorstand Ben Bos „Wir haben es schon immer gesagt“

Post Views : 406

CLIQ Digital ist ein globaler Streaming-Anbieter, der sich auf das Performance-Marketing von Unterhaltungsprodukten für den Massenmarkt spezialisiert hat und seinen Mitgliedern unbegrenzten Zugang zu Filmen, Serien, Musik, Hörbüchern, Sport und Spielen bietet.

CLIQ Digital Aktie steht laut Vorstand Ben Bos für eine klare Wachstumsstrategie – regional, organisch, anorganisch. Seitdem wir in einem ausführlichen Gespräch mit dem Vorstand Ben Bos der CLIQ Digital AG (ISIN: DE000A0HHJR3) im Mai diesen Jahres über die CLIQ sprachen und einiges über Strategie, Marktauftritt und Pläne erfuhren – HIER UNSER INTERVIEW VOM 14.05.2022, in dem es mehr um die Hintergründe der CLIQ ging – ist vieles passiert. Positives. Grund für ein Update-Gespräch.
Und gerade die Aktienkursentwicklung seit unserem Gespräch sollte den Aktionären Freude gemacht haben, passend zu Ben Bos Aussage im Mai „noch viel Luft nach oben bei der CLIQ Digital Aktie zu sehen.“ Ist dem immer noch so? Nach dem sehr guten Halbjahresergebnis der CLIQ Digital ergabne sich für uns einige Fragen. Hier nun das Interview mit dem Vorstand Ben Bos:
Chart der CLIQ Digital Aktie | Powered by GOYAX.de

 

nwm: Seit unserem letzten Gespräch im Mai hat sich einiges getan bei Cliq Digital. Was konkret und wie zufrieden sind Sie mit der Entwicklung?

Ben Bos: Wir sind sehr zufrieden mit unserer Entwicklung, auch wenn wir mit dem Start des CLIQ.de-Portals etwas in Verzug geraten sind, aber das ist bei Projekten dieser Größenordnung nicht ungewöhnlich. Damit sind wir auch völlig in Einklang mit unserer Strategie. Das letzte Quartal zeigt, wo CLIQ steht und wohin wir uns entwickeln. Wir haben erneut unsere Kundenbasis, unseren Umsatz und unser Ergebnis dank einer konsequenten Strategie und der harten Arbeit unseres großartigen Teams von CLIQ-Mitarbeitern nachhaltig gesteigert.

Wir sind zuversichtlich, dass wir unseren Wachstumskurs fortsetzen und für unsere Mitglieder immer attraktiver werden.

nwm: Umsatzplus von 94% im Q2. Da kann man nur gratulieren. Woran lag’s?

Ben Bos: Das Umsatzwachstum resultiert aus der Vergrößerung unserer Kundenbasis, die von Quartal zu Quartal zunimmt. So haben wir von Q1 auf Q2 ca. 205.000 sogenannte „Netto-Neuzugänge“ gewinnen können. Oder bildlicher gesprochen: Fast jede Minute hatten wir 2 weitere Mitglieder.

In erster Linie kam das Umsatzwachstum aus mitgliedschaftsbasierten Diensten und vor allem aus unseren Multi-Content-Produktlinien. Diese Paketlösungen richten sich an den Massenmarkt und sind darauf ausgerichtet, breitere Unterhaltungsbedürfnisse zu befriedigen – insbesondere Familien liegen dabei in unserem Fokus.

Regional gesehen wuchs Nordamerika am stärksten aber in Europa beschleunigte sich das Umsatzwachstum weiter, auch dank der anhaltenden Umstellung im Medieneinkauf.

nwm: Wie sehen die von Ihnen seinerzeit genannten “wichtigsten Messgrössen für den Erfolg der Cliq” – Marketingausgaben und der Rentabilitätsindex, der die Rentabilität neuer Mitglieder in den ersten sechs Monaten ihres Kunden-Lebenszyklus darstellt, – im ersten Halbjahr aus? Wie im Vergleich zum Vorjahr? Trifft das Ihre Erwartungen?

Ben Bos: Wir haben schon immer gesagt: Mehr Marketing führt zu mehr Mitgliedschaften und damit zu mehr Umsatz. Und genau das demonstriert dieses Quartal auch wieder.

Im zweiten Quartal haben wir unser Marketing-Volumen weiter erhöht und auch höhere Preise für bessere Werbeplätze geboten. Dies hat sich natürlich auf unseren Rentabilitätsindex ausgewirkt. Dieser lag bei hohen 1,45x im zweiten Quartal und ist somit zwar leicht gesunken, aber gleichzeitig ist der durchschnittliche erwartete Lifetime-Value unserer Mitglieder weiter auf über 72 Euro gestiegen – über einen Euro mehr als im Vorquartal. Und dies ist einer der Hauptgründe, warum wir einen niedrigeren sechsmonatigen Rentabilitätsindex akzeptieren.

nwm: Wie sieht es bei EBITDA, Anzahl bezahlter Mitgliedschaften und Lifetime Value of Customer Base, das heißt, der erwartete künftige Umsatz der bestehenden Mitglieder, aus?

Ben Bos: Trotz deutlich höherer Marketingausgaben im zweiten Quartal lag die EBITDA-Marge im Quartal weiterhin bei 16%.

Wir haben mittlerweile über 1,7 Millionen zahlende Mitglieder und bis Ende des Jahres erwarten wir die 2 Millionen Grenze zu knacken. Diese Zahlen unterstreichen deutlich, dass sich unsere Marketing-Strategie auszahlt.

Und der Wert unserer Kundenbasis steigt von Quartal zu Quartal in etwa gleichem Maße wie die bezahlten Mitgliedschaften. Der verbleibende Lifetime-Value der Kundenbasis betrug zum Ende des zweiten Quartals 2022 121 Millionen Euro. Das sind 16 Prozent mehr als vor drei Monaten und 112 Prozent mehr als im Vorjahr.

nwm: Zuletzt waren Sie davon überzeugt, dass Cliq in einem wachsenden Markt schneller wachsen könnte. Wie sah es da in den letzten 6 Monaten aus?

Ben Bos: Unsere Produkte – insbesondere unsere Multi-Content-Portale – verkaufen sich außergewöhnlich gut und bieten unseren Mitgliedern ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2022 stieg der Umsatz der CLIQ Digital Gruppe im Vergleich zum Vorjahr um 85 %. Im direkten Vergleich wuchs der Umsatz bei Netflix um 9%, um 21% bei Viaplay und 23% bei Spotify um nur einige zufällige Beispiele von Wettbewerbern zu nennen. Auch im Gegensatz zu anderen Unternehmen haben wir unsere Kundenbasis erweitert.

nwm: Den Markennamen “Cliq Digital” mehr in den Vordergrund stellen, war eine Strategie, die Sie im Strategie-Update Mitte Juni als zukünftigen Ansatz identifizierten. Wie weit sind Sie damit?

Ben Bos: Ab September werden wir unser Portal Cliqdigital.com/all-in-one in Deutschland als CLIQ.de mit neuem Content in zahlreichen Kategorien und neuen Funktionen wieder einführen. Zum ersten Mal werden wir eines unserer Portale unter dem Unternehmensnamen vermarkten, was unsere Sichtbarkeit deutlich erhöhen und in der Folge mehr Mitglieder anziehen sowie unsere Bekanntheit verbessern wird.

Die Brand-Marketing-Kampagne wird parallel zu unseren bestehenden Performance-Marketing-Kampagnen eine unter dem Slogan „best of alles“ laufen, die das Portal CLIQ.de, und gleichzeitig das Unternehmen CLIQ, für alle Zielgruppen deutlich sichtbarer machen wird.

ESSENTIALS ZUR CLIQ DIGITAL Aktie im ERSTEN INTERVIEW mit Vorstand BEN BOS im Mai
nwm: Es bleibt bei der Strategie “am unteren Preisspektrum” ihre Dienste am Mark zu platzieren?

Ben Bos: Entgegen dem aktuellen Markttrend werden wir einen Einführungspreis von 6,99 Euro verlangen. Dieser Preis wird viele Budgets wertorientierter Verbraucher ansprechen, die durch die hohen Energie- und Haushaltspreise belastet sind.

nwm: Wie steht es um die angestrebte Expansion in die mittel- und südamerikanischen Märkte?

Ben Bos: Aufgrund des großen Erfolgs auf den bestehenden Märkten haben wir beschlossen, uns auf die Entwicklung unserer Geschäfte in Nordamerika und Europa zu konzentrieren. Allerdings führen wir inzwischen auch Tests in Lateinamerika durch. Mehr dazu im nächsten Quartal.

nwm: Die Prognose für 2022 steht noch?

Am 15. Juni haben wir unseren Ausblick für das Gesamtjahr 2022 aufgrund der sehr guten Geschäftsentwicklung seit Jahresbeginn in allen Regionen angehoben und bestätigen diesen.

Organisch erwarten wir in diesem Jahr einen Umsatz von über 250 Millionen Euro und ein EBITDA von mehr als 38 Millionen Euro. Außerdem erwarten wir, dass wir im Jahr 2022 mehr als 90 Millionen Euro für Marketing ausgeben werden. Diese Marketingausgaben werden dazu beitragen, die Zahl der bezahlten Mitgliedschaften bis Ende 2022 auf über 2 Millionen zu erhöhen – die Grundlage für künftiges Umsatzwachstum.

Apropos Expansion: Ich bin sehr froh, dass wir jetzt über eine erweiterte Kreditfazilität zur Finanzierung unseres Wachstumskurses verfügen. Wir haben nun die Möglichkeit, über die Kreditlinie der Commerzbank und der Deutschen Bank unsere organischen und anorganischen Wachstumspläne zu finanzieren. Mit den neuen Fazilitäten kann ein Höchstbetrag von bis zu 57,5 Millionen Euro für die nächsten 3 Jahre mit zwei einjährigen Verlängerungsoptionen finanziert werden.

Im aktuellen Marktumfeld ist die Verlängerung ein Beleg für unser starkes Kreditprofil und unsere finanzielle Leistungsfähigkeit – und zeigt gleichzeitig, dass unsere Strategie ankommt.

Herr Bos, vielen Dank für das Interview.
Ben Bos wurde 1962 geboren und ist seit 2014 Vorstandsmitglied der CLIQ Digital AG.Ben Bos | Vorstand der CLIQ Digital AG

Ben Bos ist seit 2014 Vorstandsmitglied der CLIQ Digital AG. Von 1993 bis 1997 war Ben Bos in verschiedenen Positionen bei Arcade Entertainment B.V tätig (unter anderem war er zeitweise Managing Director der deutschen Zweigstelle). Arcade operierte in der Musik-, Fernsehen- und Filmindustrie. Von 1997 bis 2000 war Ben Bos Managing Director von ID & T Entertainment B.V., ein privates Unternehmen in der Musikindustrie, und organisierte Dance Parties für mehr als zehntausend Musikfans. Ab 2000 arbeitete Ben Bos als unabhängiger Finanzberater mit besonderem Fokus auf M&A und Restrukturierung, bis er sich dem Vorstand der CLIQ Digital AG anschloss. Während dieser Zeit hatte er (unter anderem) den Zusammenschluss von zwei Vorgängern der CLIQ Digital AG strukturiert. Ben Bos Verantwortlichkeitsbereiche innerhalb des Vorstands erstrecken sich über die Felder Finanzen, Recht, Unternehmensentwicklung und Investor Relations.

Über die CLIQ Digital AG:

CLIQ Digital ist ein globaler Streaming-Anbieter, der sich auf das Performance Marketing von Unterhaltungsprodukten für den Massenmarkt spezialisiert hat und seinen Mitgliedern unbegrenzten Zugang zu Filmen, Serien, Musik, Hörbüchern, Sport und Spielen bietet. CLIQ Digital kann auf eine lange und erfolgreiche Unternehmensgeschichte im Bereich des digitalen Marketings zurückblicken und bietet Nischenprodukte für den Massenmarkt zu wettbewerbsfähigen Preisen an. Das Unternehmen ist in über 30 Ländern tätig und beschäftigte zum 30. Juni 2022 168 Mitarbeiter aus 34 verschiedenen Ländern. CLIQ Digital ist ein wertvoller strategischer Geschäftspartner für Netzwerke, Content-Produzenten sowie für Verlage und Zahlungsdienstleister. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Düsseldorf und Büros in Amsterdam, London, Paris, Barcelona, Toronto und Florida. CLIQ Digital ist im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN: DE000A0HHJR3, WKN: A0HHJR) und Mitglied des MSCI World Micro Cap Index.

Nach der Betrachtung der CLIQ Digital Aktie nun Aktuelles aus dem nwm:
FuchsPetrolub Aktie „KAUFEN“- Platow Brief sieht spannendes strategisches Ziel bis 2025
INTERVIEW: MHP Hotel AG scheint operativ gut aufgestellt für die Zeit „nach Corona“. Erfolgsfaktor könnte der Ansatz beim „Personal“ sein – nachgefragt.
Dermapharm Aktie: Übernahme in Frankreich. Marktführer. Und ist Dermapharm rund 450 Mio EUR wert.
Aurelius erwirbt britische Footasylum mit Online-stores und 63 Filialen. Derzeit eher Markt für Unternehmenskäufe als -verkäufe.
Hapag-Lloyd Wacker Chemie Envitec Biogas SAF Holland – verschiedene Branchen, Grössen, aber gemeinsam: Prognose erhöht diese Woche.
Heliad Aktie unter der Lupe der „Aktien Spezialwerte“. Und es bleibt dabei – ein KAUF. weiterhin unterhalb von 7,00 EUR mit Kursziel 9,00 EUR.

 

Nel NIKOLA Plug Power: Nel Aktionärsversammlung stärkt neuen CEO, NIKOLA mit Schnäppchen plus Aktionärssegen, Plug Power Chancen bei Microsoft und Konsorten…
Hensoldt Aktie – Rekordauftragsbestand wird in Umsatz und Gewinn umgesetzt. Stark.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post