TAKKT AG – Kunden sind zurückhaltend. Reicht als Trost Dividende von 1,00 EUR? Perspektiven?

Post Views : 239

TAKKT AG: TAKKT erreicht finanzielle und strategische Ziele für 2022 und schlägt Sonderdividende vor
Takkt ist in einem Markt tätig, der nicht unbedingt für innovatives Wachstum steht. Es hiess es in den letzten Unternehmensmeldungen öfters direkt oder indirekt „Die Erwartung einer Belebung der Nachfrage (…) nicht bestätigt„. Konjunkturabhängig und auf die Investitionsfreude für „neue Arbeitswelten“ angewiesen, während die Kosten überall steigen. Schwierig. Und so sind die Zahlen der Takkt AG für 2023 eigentlich OK. Mehr war kaum zu erwarten – und trotz zweistellig sinkender Umsätze im Q4 annähernd das EBITDA des Vorjahres zu erreichen, spricht für das Kostenbewusstsein des Managements. Die Initiativen zu Cross-Sellingaktivitäten innerhalb der Gruppe, Kostenbewusstsein, Cash-Management innerhalb der Gruppe und Abbau der hohen Bevorratung taten der Bilanz und dem Cash-Flow gut.

Die Elmos Aktie steigt im Sog der -erwartet- starken Q4-Zahlen. Demnächst fabless stehen die Dortmunder vor einer langen Wachstumsphase, oder?
Plug Power Aktie weiter auf Erholungskurs? Endlich kümmert man sich auch um die Kosten. 75 Mio USD Sparprogramm gestartet. Reicht das?
Andere Immobiliengesellschaften haben Probleme, DEFAMA nicht. Lukrative Verkaufsgelegenheit genutzt – Munition für neue Zukäufe bekommen.

Takkt kümmerte sich um die Profitabilität in schwachen Umsatzzeiten. Reicht für eine hohe Dividende, die dem Hauptaktionär Haniel gefallen wird.

Mit einem Umsatz von 1,24 Mrd EUR (2022: 1,34 Mrd) und einem EBITDA von 111,8 Mio EUR (132,1 Mio) erfüllte die Umsatz- und Ergebnisentwicklung im Jahr 2023 die reduzierte Prognose aus dem Oktober. „2023 war für uns ein Jahr mit Höhen und Tiefen. Wir haben große Fortschritte bei der Umsetzung unserer Strategie gemacht, gleichzeitig war die Nachfrage vor allem im zweiten Halbjahr durch unsichere Märkte, geopolitische Spannungen und schwache Konjunkturindikatoren merklich gedämpft. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Gestaltung der künftigen Arbeitswelten. Im aktuellen Umfeld, in dem viele Betriebe vorsichtig agieren und teilweise Personal abbauen, werden in diesem Bereich Investitionen zurückgehalten,“ so CEO Maria Zesch.

Aufgrund der nicht beeinflussbaren verhaltenen Nachfrage konzentrierte sich Takkt im Jahresverlauf auf Maßnahmen zur Verbesserung der Rohertragsmarge, das Kostenmanagement und die Cash-Generierung. Die Gruppe steigerte die Rohertragsmarge dadurch auf 39,8 (39,3) % und die EBITDA-Marge lag immerhin noch bei 9,0 (9,9) %. „Das Jahr 2023 hat gezeigt: Wir können mit unserem Geschäftsmodell schnell auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren. Wir haben im Jahresverlauf bewiesen, dass wir unsere Kosten trotz Transformationsprojekten und Inflation im Griff haben. Und wir konnten durch die gezielte Steuerung des Nettoumlaufvermögens 35 Millionen Euro aus dem Abbau von Vorräten freisetzen. Damit stieg unser freier Cashflow deutlich auf 91,9 (70,4) Millionen Euro,“ so CFO Lars Bolscho.

Dividende insgesamt 1,00 EUR. Tröstet vielleicht über die Seitwärtsbewegung der Aktie hinweg.

Der Vorstand plant eine Basisdividende von 0,60 Euro eine Sonderdividende von 0,40 EUR je Aktie für 2023 vorzuschlagen. „Wir wollen unsere Aktionärinnen und Aktionäre über die Sonderdividende am starken Cashflow des vergangenen Jahres partizipieren lassen. Und wir bleiben auch nach der Ausschüttung voll handlungsfähig beim Thema M&A und Aktienrückkauf,“ so CFO Lars Bolscho. Hiermit wird man wahrscheinlich auch den Wünschen der Haniel Gruppe entsprechen, die als Hauptaktionär seit Mitte 2022 rund 64,55% der Aktien der Takkt AG hält. Mittlerweile ist der Kurs der Aktie 10% niedriger, was das Schmerzensgeld „hohe Dividende“ um so willkommener machen sollte.

SFC Energy’s Erfolgsstory nach „Übererfüllung“der 23’er Prognose erhält weiteres Futter. Erstauftrag für neue Hybridlösung als Startschuss?
Deutsche Konsum REIT bleibt Problemfall – heute Quartalszahlen. Aber wichtiger ist, was nicht berichtet wird. Unsicherheit bleibt. Anleihen werden fällig, Obotritia-Darlehen weiter in der Schwebe, REIT-Status weiter ungeklärt, LTV zu hoch,…
Verbio Aktie musste zuletzt kräftige Kurseinbussen hinnehmen, Grund für den Platow Brief näher hinzusehen. Und mit klarer Empfehlung.
LPKF Manz – beide präsent auf Montega’s HIT, beide in der Vergangenheit eher zu optimistisch aufgetreten. Besserung? Chancen? Stand. Beide gehen in die zweite Runde.

Auch wenn es mit dem Versprechen der CEO anlässlich der Meldung der erhöhten Takkt-Beteiligungsquote der Haniel Gruppe noch nicht weit her ist, kann es ja immer noch werden. Jedenfalls äusserte sich CEO Maria Zesch zur Nachricht folgendermassen: „Wir freuen uns sehr über das fortgesetzte Vertrauen unseres Mehrheitsaktionärs in die erfolgreiche Transformation unserer Gruppe. Der Ausbau des Anteilsbesitzes ist ein positives Signal für unsere neue integrierte Aufstellung, die uns künftig ein höheres Wachstum sowie stärker skalierbare Strukturen ermöglichen wird“. (CN Takkt AG, 22.09.2022)

INTERVIEW. CLIQ Digital enttäuschte letzte Woche mit vorläufigen Zahlen. Also ein Grund bei Vorstand Ben Bos nachzufragen. Bewertet Zahlen anders. Liefert Argumente.
BayWa. Rendite- und kapitalschwacher Umsatzriese. So seit langem verlacht. CEO Pöllinger versucht auf dem HIT von Montega etwas anderes zu vermitteln. Trendwende? Aufbruch zu ganz neuen Renditezielen?

Takkt Aktie wird wohl nie ein Überflieger werden, aber auf gesunder Kostenbasis scheint man gut aufgestellt, auch eine eventuell längere Durststrecke im Markt überstehen zu können – und das mit positivem Cash-Flow. Mehr Phantasie? Ob der Trend weg vom Büro zum Homeoffice nicht vielleicht auch eine Chance für takkt sein könnte, wäre ein Gedanke. Aber…

 


Chart: TAKKT AG | Powered by GOYAX.de
Elmos Aktie – 21.01. „Zahlen sollten Erwartungen toppen“ – heute: Kursplus 10,64%, Zahlen toppten Erwartungen! Jetzt?
Mutares – erster Zukauf 2024 überrascht. More to come?

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner