H2REIHE-Update | Plug Power vor Siemens Energy und Nel: 100 MW Elektrolyseanlage. Ägypten. Eigentlich schien …

Post Views : 1616

24.11.2021 – Andy Marsh, CEO von Plug Power Inc. (ISIN: US72919P2020) will Wasserstofflösungen „gesellschaftsfähig machen“. Und natürlich sich dabei für Plug Power ein grosses Stück des Kuchens „sichern“.

Plug Power ist derzeit der Wasserstoffwert, der konsequent abliefert. US-Infrastruktur mit den ehrgeizigen Produktionszielen – on track. Europäische Grossprojekte mit Renault und Acciona – on track. Europäischen Markt ausbauen – Europazentrale inclusive Service, Forschung und Schulung kommt nach NRW, Startschuss in Asien mit der SK Group.  Und neben den vertieften Partnerschaften mit Phlipps66 und Airbus feierte man ein den Startschuss für ein 2 GW-Elektrolyseur-Werk in einem JV mit Fortescue in Australien inclusive 250 MW Auftrag für das amerikanische Werk von Plug Power. Und heute ein weiterer „Pflock“ im Wasserstoffmarkt für Plug Power:

100 MW Elektrolyseure zur Produktion grünen Ammoniaks in Ägypten geordert

Und zwar von Fertiglobe, einem Joint Venture diverser Big Player aus dem mittleren Osten, wie der Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC). Scatec , dem ägyptischen Staatsfonds und u.a. Orascom Construction. Plug Power wurde als als Technologielieferant für einen 100-Megawatt-Elektrolyseur zur Produktion von grünem Wasserstoff als Rohstoff für bis zu 90.000 Tonnen grünem Ammoniak bei EBIC in Ain Sokhna, Ägypten ausgewählt. Dieser Auftrag könnte für Plug Power der Durchbruch im mittleren Osten sein, wo sich Abu Dhabi, Dubai, Saudi Arabien einen Wettlauf liefern um den „grössten Produzenten“ grünen Wasserstoffs oder grünen Ammoniaks. Bisher konnte Siemens Energy in der Region einige Zeichen für seine Elektrolyseure setzen, aber offensichtlich ist der Markt noch offen auch für andere Anbieter. Trotz der guten Beziehungen Siemens Erngys zu Abu Dhabis Staatskonzernen.

Wer in Ägypten überzeugt könnte auch an die wirklich grossen Projekte „herankommen“ in den UAE und in Saudi Arabien

Ägypten ist aufgrund seines einzigartigen Profils erneuerbarer Energien mit starken Solar- und Windlasten und in der Nähe von Märkten mit Wasserstoffdefizit ein idealer Standort für die Produktion von grünem Wasserstoff. Grünes Ammoniak, das aus erneuerbaren Energien wie Sonne und Wind anstelle von Erdgas hergestellt wird. Ammoniak ist ein vielseitiges Produkt, das als ein idealer Trägerbrennstoff für die Speicherung und den Transport von Wasserstoff dient und dazu beitragen kann, zahlreiche Sektoren zu dekarbonisieren, die etwa 80 % des derzeitigen globalen Treibhausgases ausmachen. Grüner Ammoniak soll auch als wichtiger alternativer Brennstoff im Stromsektor in Japan und anderen asiatischen Ländern dienen.

ThyssenKrupp Aktie unter starkem Druck. Cevian reduzierte Beteiligung um die Hälfte. Übertrieben? Operativ sieht es derzeit gut aus.
NanoRepro sieht sich kräftig gestiegener Nachfrage nach Schnell- und Selbsttests gegenüber. Viromed ordert heute 41 Mio Tests

TSCHÜSS. Aareal Bank soll für 29,00 EUR übernommen werden Spielen Petruy Advisers und Kretinsky da mit? Kuka steht vor Squeeze Out.

GASTBEITRAG: Berentzen will sich nach vorne „rappen“. Interessant für den PLATOW Brief. Klare KAUFEMPFEHLUNG für den Spirituosenhersteller.

Andy Marsh zeigt so der Konkurrenz wieder einmal was eine Harke ist

“Plug Power congratulates the members of Egypt’s Green Hydrogen Consortium, including Fertiglobe, Orascom Construction and others, on their plans to develop the country’s first green hydrogen production facility,” erläutert Andy Marsh, CEO Plug Power. “We are thrilled by the Consortium’s exciting move to put Egypt and the MENA region on the green hydrogen map.”

Und MENA meint natürlich insbesondere die ehrgeizigen Pläne der Emirate von Dubai und Abu Dhabi oder auch von Saudi Arabien oder dem Oman, die über schier unbegrenzte Kapazitäten für Solarenergie verfügen. Und alle wollen in der Nach-Erdöl-Ära mit grünem Wasserstoff oder dem leichter zu transportierendem grünen Ammoniak nahtlos an ihre Erdöl- oder Erdgaserfolge anschliessen.

Plug Power im Plan – und Nel mit siener Pipeline lämpft wahrscheinlich noch um Grossaufträge…

Marsh fährt fort: „This order reinforces our strong booking momentum in the electrolyzer business and puts Plug Power well on its path to achieving its 2022 electrolyzer sales plan. Plug Power is aggressively pursuing an extensive sales pipeline of green hydrogen and green ammonia projects. We continue to establish meaningful global partnerships in the green hydrogen economy where we can deliver our commercial electrolyzer solutions.”

NanoRepro sieht sich kräftig gestiegener Nachfrage nach Schnell- und Selbsttests gegenüber. Viromed ordert heute 41 Mio Tests
TSCHÜSS. Aareal Bank soll für 29,00 EUR übernommen werden Spielen Petruy Advisers und Kretinsky da mit? Kuka steht vor Squeeze Out.
GASTBEITRAG: Berentzen will sich nach vorne „rappen“. Interessant für den PLATOW Brief. Klare KAUFEMPFEHLUNG für den Spirituosenhersteller.
Nordex mit RWE Auftrag über 44 MW. Wieviel vom 50 Mrd EUR Investitionsprogramm wird man noch bekommen?
EXCLUSIVINTERVIEW Enapeter’s CEO sieht einen „gigantischen Markt“ und diverse Vorteile für Enapter’s Technologie. INTERVIEW.
Drei aktuelle Interviews: CEO STEMMER mit Rekordjagd, CEO Aurelius mit Exitvolumen, SdK CEO spricht über Eyemaxx

Nassef Sawiris, Executive Chairman of OCI NV, kommentiert: “We are excited to announce this key milestone in this essential piece of our hydrogen strategy. Plug Power is a leader in electrolysis technology, and this strategic partnership further solidifies our execution strategy. At start-up, this will be the largest green hydrogen and largest green ammonia application globally. Construction is expected to follow an accelerated schedule to showcase the green hydrogen facility during COP 27 in Egypt in November 2022, highlighting Egypt’s and Fertiglobe’s growing leadership in the renewable energy markets and commitment to a greener future.”

Ahmed El-Hoshy, Chief Executive Officer des Joint Ventures Fertiglobe, ergänzt: “This is a huge step forward in our ambition to decarbonize our footprint to net zero by 2050, and simultaneously help our customers decarbonize. As an early mover in clean hydrogen-based fuels, we are pleased that Fertiglobe is partnering with Plug Power to deploy cutting edge technology at scale.”

Auch wenn die Internationale Energieagentur einen Produktionsengpass bei Elektrolyseuren auf uns zukommen sieht, wird doch offensichtlich um jeden auftrag – noch? – erbittert gekämpft. Fragt sich, wann Nel mal die Nase vorne hat. Oder werden die Norweger demnächst sogar aus NRW überholt? Enapter’s CEO sieht in seinem brandaktuellen Interview mit dem nwm auf jeden Fall technologische Vorteile bei Enapter. SPANNENDER MARKT, der bestimmt demnächst noch viele grosse und grössere Orders sehen wird. Veilleicht demnächst mal für Nel?

 


Plug Power Inc | Powered by GOYAX.de

 

 

 

 

 

Freiverkehr | NanoRepro: Reitet auf der 4. Welle. Viromed-Auftrag für 41 Mio Schnelltests. Dazu natürlich…
MDAX | Rheinmetall übernimmt Aktivitäten des Drohnenherstellers EMT

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Related Post

Anzeige

Related Post

Menü