Nel Asa: Dritter Versuch. Wenn man sich diesmal nicht verrechnet…

Post Views : 1386

Nel Asa: Dritter Versuch. Wenn man sich diesmal nicht verrechnet...

Nel Asa war zweimal erfolgreich mit dieser Strategie: Beteiligung an einem „Technologienutzer“ oder „Kunden“ und dann bei einem Listing an den extremen Kursausschlägen von solchen „Wasserstoffhoffnungswerten“ profitieren. Brachte bei NIKOLA und Everfuel kräftige Buchgewinne, 

die dann nach Abflauen des jeweiligen Börsenhypes wieder zumindest teilweise bilanzwirksam „runtergeschrieben“ wurden. Unter dem Strich waren jedoch beide „Investitionen“ doppelt erfolgreich: Einerseits sind NIKOLA und Everfuel zwei der besten und treuesten Kunden für Nel. Oder wie es bei der Präsentation der Q3-Zahlen bezüglich der Auslastung der neuen Gigafactory in Heroya hiess: „...Production for Nikola and Everfuel will commence in Q4(NEL Asa, Q3 Results presentation).

Nel Asa geht jetzt mit HYON Asa denselben Weg

Seit im Juli letzten Jahres mit Saga Pure Asa ein neuer Partner mit 29 % der Anteile (Verkäufer. Powercell) an dem von Nel Asa (29 %) und Norwegian Hydrogen (29%) gehaltenen norwegischen Unternehmen Hyon einstieg, wuchsen die Erwartungen für HYON kräftig. Bei HYON geht es nach den Worten des Saga CEO’s seinerzeit: „An entirely new value chain needs to be developed, and a key part of that is transferring hydrogen from the harbors to the vessels. Hyon is currently developing solutions for production and fueling of hydrogen ships…“

Steinhoff Aktie befreit von den „untragbaren“ Schadensersatzforderungen. Montag bestätigte der Western Highcourt endgültig den Vergleich.
EXCLUSIVINTERVIEW: Energiekontor- CEO Peter Szabo im Gespräch. Visionen, Strategie und Wachstum ohne Verwässerung oder Kapitalerhöhungen. Klare Worte.
Evotec Aktie angeschlagen. Trotz heutiger Böehringer Kooperation, die die Reihe wichtiger Abschlüsse fortsetzt.
tokentus investment AG beteiligt sich an Finanzierungsrunde des Sutor Bank Eigentümers, der BCB Group. Aller Anfang ist klein.
Jetzt Private Placement über 50 Mio NOK – beigelegter Unternehmenswert 130 Mio NOK – letzetr Schritt vor Listing an der Euronext im Segment Growth

So heisst es diesen Monat von Nel. Und der CEO von Hyon, Jørn Kristian Lindtvedt, äusserte selbstbewusst die weiteren Pläne: „Die Platzierung und potenzielle Notierung wird es HYON ermöglichen, das Wachstum und die Entwicklung fortzusetzen, um die führende Position auf dem Markt für maritime Wasserstoff-Betankungslösungen zu nutzen. Wir werden Bunkertechnologie für die weltweit erste kommerzielle Tankstelle für unter Druck stehenden Wasserstoff für den maritimen Sektor am Hellesylt Hydrogen Hub liefern und unsere Lösungen für die zahlreichen maritimen Wasserstoffprojekte präsentieren, die in den nächsten Jahren mit dem Bau beginnen sollen“.

Also Börsengang, weitere Kapitalerhöhung und dadurch Finanzierung weiteren Wachstums. Genau nach dem Geschmack vom scheidenden Nel Asa CEO, Jon André Løkke: HYON füllt eine wichtige Lücke in der Wertschöpfungskette, die entscheidend dafür ist, Wasserstoff in maritimen Anwendungen sowohl im Inland als auch darüber hinaus zum Erfolg zu führen. Wir freuen uns daher darauf, HYON zu unterstützen und mit ihnen zusammenzuarbeiten, um diesen wichtigen Markt mit einem enormen zukünftigen Wachstumspotenzial zu realisieren“.

Nel Asa also wieder als „Lieferant“ wichtiger Komponenten – und die Marktöffnung macht die „Beteiligung“

Hat bei Everfuel für Nel perfekt funktioniert: Wertsteigerung der Beteiligung durch ein Listing der dänischen Everfuel, Finanzierung über Kapitalerhöhungen, grösstenteils von Dritten, und eine Flut von Aufträgen für die Tankstellen und Infrastrukturprodukte Nel’s: Everfuels Ausbaupläne – mit Nel Technologie. Und ist es nur ein Zufall, dass auch Everfuel ein Augenmerk auf die Versorgung von Schiffen mit Wasserstoff gerichtet hat? Wäre doch nur folgerichtig zumindest mittel- bis langfristig dann auf Hyon-Technologie zurückzugreifen, oder?

Crossellingkarrussell mit Nel Asa als grossen Profiteur seiner Beteiligungen? So stellt man es sich wohl in Norwegen vor

Dafür müssen aber auch die Börsen mitspielen. Und das Listing der Hyon Asa am Euronext Growth mit einer entsprechenden Nachfrage und Kursphantasie „abgehen“. Die jetzt beim Private Placement zugrunde gelegte Bewertung von 130 Mio NOK (rund 13 Mio EUR) muss dafür kräftig überschritten werden, wenn Nel’s Pläne aufgehen sollen. Also darf man gespannt sein, ob Jon André Løkke seinem Nachfolger Håkon Volldal durch die Hyon Börsenpläne einen Gefallen getan hat. Falls das Listing und die Kursentwicklung eine weitere Finanzierung der Hyon Pläne fördern, wäre es dann zum dritten Mal gelungen aus einer relativ kleinen Kapitalbeteiligung einerseits hohe Beteiligungsgewinne zu bilanzieren und über die Börse die eigene Auftragspipeline zu füllen. Preiswerter und weniger kapitalintensiv als Plug’s Politik der Komplettübernahmen oder 50:50 Joint Ventures.

Es bleibt spannend bei den Norwegern:

Grossaufträge wären jetzt für Nel Asa die letzte Bestätigung, dass die Norweger viel mehr als nur ein Hoffnungsträger sind, sondern Gestalter in der Wasserstoffzukunft.

Auf jeden Fall ist das Thema Wasserstoff immer noch aktuell, auch wenn die „Wasserstoffs“ in der derzeitigen Marktschwäche abgetaucht sind. Passend dazu die aktuelle Einschätzung des Analysten von JPMorgan, der zwar dem Wasserstoffsektor aktuelle eine grosse Zukunft zubilligt, aber diese eher bei den Brennstoffzellenproduzenten wie Bloom Energy oder Plug Power verortet, als bei einer Nel oder anderen Elektrolyseur-Produzenten. Er sieht den von vielen Marktbeobachtern erwarteten Run auf Elektrolyseur-Kapazitäten kritisch. Und wer hat am Ende recht? Die Kurse werden auf Dauer die einzig wahre Antwort liefern.


Chart: NEL Asa | Powered by GOYAX.de

 

 

 

 

 

tokentus sichert sich Teil von Sutor Bank Eigentümer BCB Group – sehr kleinen Teil.
Aareal Bank Aktie für 31,00 EUR. Droht SLM Solutions-Schicksal? Kurs deutet darauf hin…

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post