Geenral Standard | Berentzen rappt sich hoch. PLATOW sieht die Aktie als KAUF. Wieso?

Post Views : 126


Die Berentzen-Gruppe AG konzentriert sich auf margenstarkes Geschäft und ist hier – natürlich unter den coronabedingten Einschränkungen – erfolgreich unterwegs. Die Quartalsergebnisse zeigten in die richtige Richtung. Auch wenn der PLATOW-Brief wegen steigender Coronazahlen und entsprechend notwendig werdenden Massnahmen für das Q4 mit Einschränkungen rechnet, sieht man bei PLATOW eine klare Kaufgelegenheit:

Berentzen heuert Rapper an

Nachdem die Berentzen-Aktie vor etwa einem Jahr unserem Stoppkurs recht nahegekommen war, stuften wir sie auf Halten ab (vgl. PB v. 30.10.20). Das war richtig, auch wenn das Papier (6,64 Euro; DE0005201602) seither rd. 27% zulegte und jüngst bei 7,36 Euro das höchste Niveau seit dem Corona-Crash im März 2020 erreichte.

Aktuell stemmt sich die Aktie gegen die durch Gewinnmitnahmen hervorgerufene Korrektur. Wir sind zuversichtlich, dass ihr das gelingt, auch wenn das wichtige Weihnachtsquartal wegen steigender Corona-Infektionen äußerst schwierig werden dürfte. Denn schon in den ersten neun Monaten konnten die Haselünner trotz Lockdown-Q1 ihre Profitabilität von 3,2 auf 4,8% steigern. Zwar ging der Umsatz um 6,3% zurück. Dank hochpreisiger Premium-Spirituosen zog das EBIT aber um 43,8% auf 5,1 Mio. Euro an, weshalb CEO Oliver Schwegmann das 2021er-Ziel von 4 Mio. bis 6 Mio. auf 6 Mio. bis 7 Mio. Euro nach oben schraubte. Bis 2023 rechnen wir gegenüber 2020 mit jährlichen Gewinnzuwächsen von etwa 55%, was auch einer im kommenden Jahr beginnenden Markenoffensive zu verdanken sein wird.

UND GEFALLEN IHNEN DIE KLAREN AUSSAGEN UNSERES GASTBEITRAGES AUS DEM AKTUELLEN PLATOW BRIEF? Wir werden Ihnen in den nächsten Wochen jeweils eine Leseprobe aus der aktuellen Ausgabe präsentieren und wenn es ihnen gefällt:

Jetzt “4 Wochen gratis lesen und danach 30% sparen”

Schwegmann will Künstler anheuern, die die Berentzen-Produkte auf ihren Social-Media-Kanälen bewerben. Der Fokus wird auf Rappern liegen, wie er auf dem Eigenkapitalforum verriet. Da die Aktie nach der Korrektur mit einem 2023er-KGV von 14 attraktiv bewertet ist, überwiegen für uns daher die Chancen.

Wir stufen Berentzen von Halten auf Kaufen hoch. Stopp: 4,80 Euro.


Chart: Berentzen Gruppe AG | Powered by GOYAX.de

Die Inhalte dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Dieser Bericht ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie für Vermögensschäden wird keine Haftung übernommen.

Aktuell im nwm:

ThyssenKrupp Aktie unter starkem Druck. Cevian reduzierte Beteiligung um die Hälfte. Übertrieben? Operativ sieht es derzeit gut aus.

TSCHÜSS. Aareal Bank soll für 29,00 EUR übernommen werden Spielen Petruy Advisers und Kretinsky da mit? Kuka steht vor Squeeze Out.

Nordex mit RWE Auftrag über 44 MW. Wieviel vom 50 Mrd EUR Investitionsprogramm wird man noch bekommen?

EXCLUSIVINTERVIEW Enapeter’s CEO sieht einen „gigantischen Markt“ und diverse Vorteile für Enapter’s Technologie. INTERVIEW.

Drei aktuelle Interviews: CEO STEMMER mit Rekordjagd, CEO Aurelius mit Exitvolumen, SdK CEO spricht über Eyemaxx

General Standard | Enapter CEO sieht „gigantischen Markt“ und Enapter mitten drin. Exvclusivinterview.
Freiverkehr | NanoRepro: Reitet auf der 4. Welle. Viromed-Auftrag für 41 Mio Schnelltests. Dazu natürlich…

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten SMALL CAPS

Anzeige

Related Post

Menü