BayWa Aktie verkannt? Erstmals „Regenerative Energien“ umsatzstärkstes Segment. Strategie bestätigt!

Post Views : 761

BayWa Aktie - Wachstumsdynamik hält an
BayWa Aktie fristet eher ein Schattendasein an der Börse – Übernahme unmöglich. Denn die Aktinäre Bayerische Raiffeisen-Beteiligungsgesellschaft (34,75 %) mit Sitz in Beilngries und die Raiffeisen Agrar Invest (25,01 %) mit Sitz in Wien definieren die DNA des Traditionskonzerns. Die Geschäftsfelder aus dem Agrarbereich schienen „aus alter Zeit“ – aber die BayWa ist im Umbruch, trennte sich von alten strukturen, verwertete „nicht mehr notwendige Immobilien“ und setzt auf Digitalisierung der Landwirtschaft und seit Jahren auf „regenerative Energien“. Und dieses Geschäftsfeld wurde und wird ausgebaut, gestärkt durch finanzstarke Partner, die bei der Tochter BayWa renewables (BayWA r.e. GmbH, seit 03/21 AG) mit 49% einstiegen. So hat die Eigenkapitaleinlage in Höhe von 530 Mio EUR in 2021 durch Fonds, die von Energy Infrastructure Partners (EIP), ehemals Credit Suisse Energy Infrastructure Partners, beraten wurden, offensichtlich Früchte getragen.

Regenerative Energien sind grösster Umsatzträge rim Q1 – BayWa Aktie vor Neueinstufung?

Die BayWa AG hat ihr Ergebnis im ersten Quartal 2022 gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als verdreifacht. Im Q1 erreichte der Umsatz 6,3 Mrd EUR (Vorjahr: 4,1 Mrd. Euro) und das EBIT beträgt 144,9 Mio EUR (Vorjahr: 45,1 Mio). „Die Corona-Pandemie ist nahtlos in die Energiekrise übergegangen. In einem Marktumfeld, das von hoher Volatilität und Unsicherheit geprägt ist, erweist sich die BayWa als sehr robust“, sagt der Vorstandsvorsitzende der BayWa, Prof. Klaus Josef Lutz. Der Trend bei erneuerbaren Energien sei ungebrochen. Die globalen Lieferengpässe bei Agrargütern und Baumaterial habe das Unternehmen durch aktives Vorrats- und Risikomanagement bisher gut pariert.Und Lutz mit positivem Ausblick: „Unsere Kunden vertrauen auf die Lieferfähigkeit der BayWa. Auch wenn das erste Quartal nur eingeschränkte Aussagekraft für das Gesamtjahr hat, gehen wir von einem insgesamt positiven Geschäftsverlauf aus.“

Rheinmetall Hensoldt – Rüstungsaktien mit “ Luft nach oben“? Aktuell liefert Hensoldt starke Quartalszahlen, Rheinmetall Auftrag vom Bund.
Adler Group Aktie Kursachterbahn. Wohin fährt der Zug? Wer kauft heute? Was ist denn „was wert bei Adler“? Wie könnte es weitergehen?
RWE startet durch – Wasserstoff aus Lingen. 14 MW „Test“-Elektrolyseure von Sunfire und Linde am Start. Geht um 300 MW bis 2026, 2 GW bis 2030. Riesenaufträge. Für wen?

Den größten Anteil am Ergebnis im ersten Quartal hat das Segment Regenerative Energien erreicht. Der Teilkonzern BayWa r.e., in dem das Geschäft mit erneuerbaren Energien gebündelt ist, erzielte in den ersten drei Monaten des Jahres einen Umsatz von 1,6 Mrd EUR (Vorjahr: 662,1 Mio) und ein EBIT von 63,9 Mio EUR (Vorjahr: 33,7 Mio). Im Berichtszeitraum wurden drei Projekte im Bereich Solar- und Windenergie verkauft. Der Boom im Handel mit Photovoltaikmodulen ist ungebrochen.

ElringKlinger Aktie schwächelt seit Hochs im letzten Jahr. Und die heute endgültigen Q1 Zahlen bestätigen die Risiken: Materialpreise drücken.
Nel Aktie: Endlich. Norweger sollen Elektrolyseur-Anlage für kanadischen H2-Hub planen – und dann wohl auch liefern, alles andere…

Und der Rest läuft auch bei BayWa

Wirkliche Sorgenkonder gibt es derzeit nicht im Konzern, man bedient Sektoren, die derzeit „gefragt sind“, die sich durch steigende Presisetzungsmacht und einer starken Nachfrage bei begrenztem Angebot gegenüber sehen. Also fast reine Angebotsmärkte derzeit:

Segment Energie – Befürchtungen auf Kundenseite, die Energiepreise könnten weiter steigen, führten im Segment Energie zu Vorzieheffekten aufgrund einer verstärkten Bevorratung mit Heizöl. Auch Holzpellets verzeichneten einen höheren Absatz, während das Kraftstoffgeschäft vom Wegfall vieler Corona-Maßnahmen profitierte. Der Umsatz im Segment Energie betrug im ersten Quartal 649,2 Mio EUR(Q1/2021: 377,3 Mio). Das EBIT lag bei 8,4 Mio EUR (Q1/2021: 3,3 Mio. Euro).

Segment Cefetra Group – Nach drei Monaten weist die Cefetra Group einen Umsatz von 1,4 Mrd EUR (Q1/2021: 1,1 Mrd) und ein EBIT von 17,1 Mio EUR (Q1/2021: 11,0 Mio) auf. Preisschwankungen auf hohem Niveau bei Getreide und Ölsaaten begünstigten den internationalen Handel mit Agrarerzeugnissen. Die weltweiten Getreidevorräte sind knapp. Der globale Ausblick auf die neue Ernte ist von Dürresorgen in den USA und stark rückläufigen Exporten aus der Schwarzmeer-Region geprägt

Bloom Energy Elektrolyseure „ausgezeichnet und effektiv“. Wird das Nel ausbremsen?
Klöckner Aktie als Zykliker abgestraft, liefert im Q1 wieder überzeugende Zahlen. Allein der Konzerngewinn verdoppelt als Stichwort.
Aktueller Platow Brief: Encavis Aktie WARTEN. Starkes Quartalsergebnis steht einer hohen Bewertung gegenüber. Erstmal beobachten.

Segment Global Produce – Dank eines guten Starts in die neuseeländische Apfelernte und eines vorausschauenden Supply Chain Managements konnte das Segment Global Produce im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stark zulegen: Der Umsatz stieg auf 224,3 Mio EUR (Q1/2021: 216,0 Mio). Das EBIT lag bei 7,3 Mio EUR (Q1/2021: 1,0 Mio). Knappe Containerverfügbarkeit und hohe Logistikkosten bleiben die größten Herausforderungen für das Segment.

Segment Agrar- Der Umsatz im Segment Agrar liegt im Berichtszeitraum bei 1,4 Mrd EUR (Q1/2021: 995,9 Mio). Das EBIT beträgt 58,7 Mio EUR (Q1/2021: 14,7 Mio). Bereits im Herbst 2021 durch die Energiekrise ausgelöst, kam es weltweit zu einer Verknappung bei Dünger. Dank ihres aktiven Risikomanagements und breiten Lieferantennetzwerks konnte die BayWa Agrarbetriebe und Wiederverkäufer dennoch durchgehend mit Dünger beliefern. Auch die Re-Strukturierungsmaßnahmen im deutschen Agrargeschäft wirken sich positiv aus. Die Preisrallye an den internationalen Getreidebörsen begünstigte zudem den inländischen Handel mit Agrarerzeugnissen.

„Fed ist noch nicht über den Berg – die Anleger auch nicht“ – G. Majoros, Carmignac Investment Comittee Mitglied, meinungsstark.
3U Holding Aktie unter 2,40 EUR ein KAUF? Warum „Aktien Spezialwerte“ das so sieht, wird fundiert und ausführlich erläutert. Allein…

Segment Technik – Das Segment Technik war bereits mit einem hohen Auftragsvorlauf ins neue Jahr gestartet und profitierte im ersten Quartal von einer anhaltenden Nachfrage. Aufgrund der steigenden Inflation investieren Landwirte vermehrt in Sachgüter. Hohe Erzeugerpreise und Förderprogramme wie die sogenannte Bauernmilliarde setzen zusätzliche Kaufanreize. Nach drei Monaten weist das Segment einen Umsatz von 476,0 Mio EUR (Q1/2021: 370,7 Mio) aus. Das EBIT stieg auf 11,3 Mio EUR (Q1/2021: 4,5 Mio).

Segment Bau
Der Umsatz im Segment Bau betrug im Berichtszeitraum 477,4 Mio EUR (Q1/2021: 373,0 Mio). Das EBIT lag saisonüblich im Minusbereich, aber mit minus 1,2 Mio EUR deutlich besser als im Vergleichszeitraum (Q1/2021: minus 5,7 Mio). Dank des milden Wetters konnte auf den Baustellen auch im Winter fast uneingeschränkt gearbeitet werden. Die BayWa war durchweg lieferfähig und steigerte den Absatz in allen Produktkategorien. Zudem führte die Energiekrise zu einer höheren Nachfrage nach Wärmedämmung und Wärmepumpen. Die BayWa geht davon aus, dass das EBIT im Segment Bau bereits in den ersten Wochen des zweiten Quartals positiv sein wird.

INTERVIEW: wallstreet Online Aktie: Heute wurde der Squeeze Out Wallstreet Capital vollzogen. Spontan beantwortete CEO M. Hach aufkommende Fragen dazu.
ElringKlinger Aktie schwächelt seit Hochs im letzten Jahr. Und die heute endgültigen Q1 Zahlen bestätigen die Risiken: Materialpreise drücken.

Informiert bleiben über die BayWa Aktie?

BayWa Aktie – Traditionskonzern hat sich neu erfunden. Perspektiven, Wachstumsaussichten – einiges stimmt bei den „Genossenschaftlern“. Dazu geben langfristig gebundene Ankeraktionäre Berechenbarkeit. Auf dem Laufenden bleiben bei der BayWa Aktie? Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen, jederzeit kündbaren Newsletter – HIER.

 

 

BayWa Aktie Chartbild.
Chart: BayWa AG | Powered by GOYAX.de
ElringKlinger Aktie: Materialpreise verhageln Ergebnis! Q1 lief umsatztechnisch noch leidlich, aber Ergebnisse…
Biotest AG verzeichnet einen Umsatz von 115 Mio. €

Share : 

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Nachrichten SDAX

Anzeige

Mit meiner neuen Mission Sesselmann trete ich den Beweis an, dass jeder sein Geld an der Börse dynamisch vermehren und behalten kann. Einzige Änderung: Alles kommt jetzt aus einer Hand. Weil ich seit Ende 2023 alles in Eigenregie verantworte und umsetze, verspreche ich, mindestens 10 Jahre mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.

Related Post

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner