Verbio Aktie mit Rückenwind? Zahlen sind erwartet gut – 503,3 Mio EUR EBITDA. Prognose für’s nächste Jahr scheint konservativ.

Post Views : 204

Verbio Aktie im politischen Regen

VERBIO eine Aktie, die in letzter Zeit unter die Räder gekommen ist. Nicht wegen operativer Probleme, beileibe nicht. Operativ läuft es rund bei VERBIO. Wenn nicht die Politik „reingegrätscht“ wäre – aber auch hier scheint „Nichts so heiss gegessen zu werden, wie es gekocht wird“.

Und gerade die derzeitige Erdgaskrise zeigt, wie wichtig Biokraftstoffe insbesondere auch Biogas nicht nur für die Energiewende, sondern auch für die Unabhängigkeit von russischen Energieträgern sind. Zur Bekenntnis der Deutschen Bahn bis 2040 auf Dieselkraftstoffe für ihre Züge vollständig zu verzichten, Habeck’s Ministerium kündigt „Sonderregelungen zur Förderung von Biogasanlagen“ an und …

Varta Aktie Freitag zusätzlich unter Druck durch erhöhte Shortpositionen. Meme-Effekt scheint Schrecken verloren zu haben.

HELMA Eigenheimbau AG musste Prognose reduzieren – ein Subunternehmen beantragte Insolvenz – Folgen: Bau-Verzögerungen, erhöhte Kosten.

So überrascht aufgrund der aktuellen Preisniveaus auf dem Energiemarkt wenig, dass es VERBIO im Geschäftsjahr 2021/22, endend zum 30.06., gelungen ist ein Rekordergebnis zu erzielen. Von einer anfänglichen Prognose für 2021/22 mit einem erwarteten EBITDA von 150 Mio EUR konnte man im Laufe des Geschäftsjahres immer wieder die Prognose erhöhen – bis auf 500 Mio EUR EBITDA zuletzt. Neben den allgemeinen Preisentwicklungen halfen auch neue Regeln der EU (Stichworte: Treibhausgasreduktionsquote, doppelte Anrechenbarkeit). Und so gab es nun fast eine Punktlandung für das Geschäftsjahr 2021/22:

EBITDA 503,5 Mio EUR – ein Plus von 203%. Für die VERBIO Aktie Bestätigung?

Und dieses Rekordergebnis wurde im Wesentlichen durch Preissteigerungen erreicht, die Kapazitäten  wurden nur beim Biomethan wesentlich erhöht – Kapazitätsausbau steht eher im neuen Geschäftsjahr an. Durch neue Produktionsstätten in den USA und Indien setzt man bei VERBIO auf die Differenzierung der Endmärkte – die Anfälligkeit des Unternehmens durch die „Überlegungen“ der europäischen Politiker bestätigt diese Strategie.

Umsätze hoch – Kapazitäten beim Biomethan werden kräftig erhöht

Und nun die Zahlen: Der Konzernumsatz 2021/2022 belief sich auf 1.812,5 Mio EUR (Vorjahr: 1.026,0 Mio), +77% über Vorjahr. Wobei der Anstieg der Umsatzerlöse überwiegend auf höhere Absatzpreise, sowohl für Biodiesel als auch für Bioethanol, im Verlauf des Geschäftsjahres zurückzuführen ist. Denn die im Geschäftsjahr 2021/2022 von VERBIO produzierte Menge an Biodiesel und Bioethanol bewegte sich mit 838.132 Tonnen auf Vorjahresniveau (Vorjahr: 834.541 Tonnen). Dies entspricht einer Kapazitätsauslastung von 91,1 Prozent (Vorjahr: 90,7 Prozent). Darüber hinaus wurde im Geschäftsjahr 2021/2022 mit 884.959 MWh Biomethan wiederholt eine Rekordmenge produziert (Vorjahr: 794.817 MWh). Die neuen Kapazitäten für das Jahr 2022/2023 betragen 660.000t Biodiesel p.a., 300.000t Bioethanol p.a. und 1.300 GWh Biomethan p.a. über alle Standorte hinweg. – also gerade beim Biomethan wieder eine wesentliche Steigerung.

Gewinne feiern das Preisniveau – VERBIO setzt auf Investieren, Dividende bleibt Stiefkind

Das VERBIO EBITDA lag mit 503,3 Mio EUR +203% über dem des Vergleichszeitraumes (Vorjahr: EUR 166,3 Mio.). Aber Investitionen in fortschrittliche Biokraftstoffe, die Globalisierung des Geschäftsmodells und die Diversifikation der Endmärkte seien aus Sicht des Vorstands und des Aufsichtsrats der VERBIO AG essentiell, um nachhaltig von den sich bietenden Wachstumschancen zu profitieren. Aus diesem Grund werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung im Februar 2023 trotz Rekordjahr vorschlagen, eine Dividende in unveränderter Höhe von 0,20 EUR je dividendenberechtigter Aktie auszuschütten. Die finanziellen Mittel sollen gezielt für die anstehenden Investitionen bereitgehalten werden.

Varta Aktie Freitag zusätzlich unter Druck durch erhöhte Shortpositionen. Meme-Effekt scheint Schrecken verloren zu haben.
Schnäppchenaktien? Teil1-Immobilienunternehmen: DEFAMA TAG Immobilien Noratis Deutsche Wohnen Deutsche Konsum REIT
Mutares Aktie: Nach Nordec-Exit steht wieder ein Zukauf an: 200 Mio eUR Umsatz, 740 Mitarbeiter – Carve Out von Magna, Automotive.

Wachstum für die VERBIO Aktie über Kapazitätsausweitungen, Differenzierung der Absatzmärkte und neue Produkte aus der Forschungspipeline

VERBIO startete zu Jahresende 2021 die Stroh-Biomethan-Produktion in Indien und den USA. Während sich das Unternehmen in Indien zunächst auf die vollständige Inbetriebnahme der Produktionsanlage und die Prozess- und Kostenoptimierung konzentrieren will, hat man in den USA bereits mit dem Ausbau der Bioraffinerie begonnen. Inbetriebnahme im Winter 2022/2023 erwartet.

Dazu neue „Produkte“: In 2021/2022 haben VERBIO‘s F&E-Teams die Entwicklungsarbeiten im Bereich der Gewinnung von hochwertigen Produkten wie z.B. Protein aus den eingesetzten Rohstoffen eigener Bioethanol-Raffinerien weiter vorangetrieben. Erste Umsätze werden in 2023/2024 erwartet. Auch die Arbeiten zur Weiterverarbeitung von Rapsölmethylester (Biodiesel) zu neuen, klimafreundlichen Chemikalien wurden fortgesetzt. Insgesamt wurden Investitionen in Höhe von EUR 121,4 Mio. in 2021/2022 getätigt. Die Investitionen von VERBIO fokussierten sich dabei auf den Ausbau der Bioraffinerie in den USA, die BioLNG/BioCNG-Infrastruktur und Effizienzsteigerungen der Bioethanol- und Biomethanproduktion in Deutschland.

Aber die Prognose für 2022/23 sieht „nur“ ein EBITDA von 300 Mio EUR – bremst das nicht?

Wenn man sich an die Prognose der VERBIO für das Geschäftsjahr 2021/22 erinnert, kann amn von einer relativ konservativen Unternehmensplanung ausgehen. Das sollte man auch bei Bewertung der Prognose für 2022/23 bedenken. Dazu kommt natürlich, dass die Preisentwicklung an den Energiemärkten aufgrund des Ukraine-Kriegs so nicht erwartbar oder planbar war. Und so lautet die Prognose für 2022/23 der VERBIO AG – leicht über den Erwartungen der Analysten:

Die VERBIO AG wird ihr erfolgreiches Geschäftsmodell weiterentwickeln und setzt dabei unverändert auf Globalisierung und die Entwicklung klimafreundlicher erneuerbarer Produkte für vielfältige Industrieanwendungen. Für 2022/2023 geht der Vorstand davon aus, dass wesentliche Wachstumstreiber für VERBIO der Klimaschutz und die Energiesicherheit sind. Die aktuell hohen Preise für fossile Energie stärken die Wettbewerbsfähigkeit von VERBIO’s Bioenergie und erhöhen die Attraktivität von Biomethan auch außerhalb des Verkehrssektors als Ersatz russischen Erdgases.

Unter Berücksichtigung des aktuellen Absatz-, Rohstoff- und Energiepreisniveaus und der angestrebten Produktionsauslastung, erwartet der Vorstand der VERBIO AG im Geschäftsjahr 2022/2023 ein EBITDA in der Größenordnung von EUR 300 Mio. Dabei bleiben zusätzliche negative Effekte als Auswirkung des Ukrainekriegs unberücksichtigt.

Nel könnte demnächst 300 MW Elektrolyseure liefern-. Zumindest falls Everfuel sich treu bleibt nachdem  ICPEI-Status für HySynergy 2.0.
Hensoldt Aktie für den Platow Brief eine klare Sache. Denn Geduldige „Kaufen“.
Auch wenn die 3U Holding Aktie seit dem weclapp-Verkauf kräftig zugelegt hat. „Aktienwerte Spezial“ sieht mehr Potential. Ausgelöst durch zwei anstehende Events.

Für die Investitionen werden weitestgehend freie Finanzmittel aus Vorperioden sowie der laufende operative Cashflow herangezogen. Zum Geschäftsjahresende 2022/2023 erwartet der Vorstand ein Nettofinanzvermögen in der Größenordnung von EUR 30 Mio.

Investitionen betreffen unter anderem den Ausbau der Bioraffinerie in Nevada, die Erweiterung der fortschrittlichen Biokraftstoffkapazitäten, die BioLNG/BioCNG-Infrastruktur, die Ethenolyse-Anlage zur Herstellung von klimafreundlichen Chemikalien sowie weitere Projekte insbesondere in den USA.

Klar ist: VERBIO setzt zukünftig verstärkt auf „Biokraftstoffe“ der 2. Generation, andere Produkte aus dem nachhaltigen „Biomassseuniversum“ und verstärkter Ausbau der USA Aktivitäten und Start auf dem Reisenmarkt in Indien. Und so sollte sich „nach Verziehen der derzeitigen fragilen Börsenlage“ VERBIO als interessanter Nachhaltigkeitswert erweisen. Egal was „man“ mit den Biokraftstoffen der 1. Generation letztendlich „politisch regelt. Oder auch nicht“.
Problematisch bleibt die politische Stimmungslage „keine Nahrung für Treibstoffe“ – ob diese sich bis zur EU „durchschlägt“ und auch dort mehrheitsfähig werden kann, ist offen. Und natürlich die Frage, ob die derzeit lautstark argumentierenden Bundesminister überhaupt in der Koalition die nötige Einigkeit erreichen könnten, um die Beimischung von Biofuels weiter zu reduzieren oder gar zu verbieten. Auf jeden Fall arbeitet VERBIO daran, seine Unabhängigkeit von dieser politischen Diskussion zu erhöhen. Durch regionale Differenzierung und neue Produktentwicklungen schafft man Spielräume.
Verbio Varta - Chartvergleich der TecDAX Verlierer.
Chart VERBIO Aktie | Powered by GOYAX.de
 

 

 

HELMA Eigenheimbau AG reduziert Erwartungen – Subunternehmer meldet Insolvenz an.
Mutares Aktie bei 15,38 EUR. Was muss man denn noch tun? 400 Mio EUR Umsatz, Bahntochter-Carve out -Zukauf Nummer 11.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten TecDAX

Anzeige

Related Post