Uniper Aktie – Zweimal „Gerüchte“ schicken Aktie auf Erholungskurs. Aber Fakten fehlen – noch.

Post Views : 281

uniper aktie von Russland geschäft betroffen

Uniper Aktie zittert sich durch die letzten Wochen. Es muss eine Lösung her – mit staatlicher Unterstützung, wie auch immer, wenn die Uniper SE (ISIN:DE000UNSE018 die Folgen der explodierenden Gaspreise in Kombination mit den reduzierten Gasprom-Lieferungen überleben soll.Während die in Russland von Uniper betriebenen Gas- und Kohlekraftwerke, die rund 5 % des russischen Bedarfs decken, wohl zu schmerzlichen Abschreibungen führen werden, geht es bei den Gaslieferungen an die deutschen Kunden, wie Stadtwerke und regionale Versorger, um die Existenz. Bereits die auf 40 % reduzierten  Gasliefermengen aus Russland in Verbindung mit den hohen Beschaffungspreisen am Weltmarkt führen bei den wesentlich niedrigeren langfristigen Lieferpreisen an Unipers Kunden zu Milliardenverlusten.

Zweimal „gutunterrichtete Kreise“ lassen Uniper Aktie um rund ein Drittel „anspringen“ in zwei Tagen

In dieser prekären Lage sehen die Anleger die Uniper Aktie nun schon zwei Tage in Folge kräftig ansteigen – natürlich von vor dem Ukraine-Krieg nicht möglich gehaltenen Kurstiefs. Was ist passiert? Einmal meldete Bloomberg Gestern: „The government may end up with a stake of as much as 30%, which would give it effective veto power over major decisions at Uniper, the people said, asking not to be identified because the information is private. Chancellor Olaf Scholz’s administration is discussing the purchase of equity-like hybrid securities in addition to buying common stock at a nominal value in a capital increase, they said.“ (Bloomberg,“German Government Nears State-Led Bailout of Uniper“ von Eyk Henning und Dinesh Nai, 19.07.) Ähnlich verlautete es vom Handelsblatt. Mit einer  30% Staatsbeteiligung und Zahlungen von in Summe bis zu ebenfalls spekulierten 10 Mrd EUR sollte Unipers Überleben wohl gesichert sein. Systemrelevanz zahlt sich offensichtlich aus.

Offiziell ist noch nichts – und nach den Kritikpunkten am Lufthansa-Bailout wird wahrscheinlich diesmal das Hilfspaket an klare Bedingungen geknüpft sein

Und dazu kommt ein weiteres „Gerücht“ – wieder mal gutunterrichtete Quellen werden in diversen Agenturmeldungen zitiert, dass die Gaslieferungen durch North Stream 1 nach Abschluss der routinemässigen Wartungsarbeiten wieder aufgenommen werden sollen. Auch wenn es durchaus auf der anderen Seite Spekulationen gibt, dass nur bei der rechtzeitigen Lieferung der in Kanada gewarteten Siemens Energy Turbine nach Russland die Transportleistung wieder aufgenommen wird. Hierzu zitierte zuletzt die Berliner Zeitung am 18.07.2022 die russische „Kommersant“, dass die Turbine von Siemens Energy für die Verdichterstation Portowaja am Startort der Gaspipeline Nord Stream 1 bereits am Sonntag von einer Reparaturwerkstatt in Kanada per Flugzeug nach Deutschland geliefert worden sei. Und so bleibt es weiterhin spannend bei Uniper. ailo

Zuletzt versuchte Uniper am Montag Zeit zu gewinnen bis zum erhofften Bailout. Letzte Tranche einer Kfw Fazilität in Höhe von 2 Mrd EUR abgerufen

Nüchtern am 18.07.2022 mitgeteilt: „Uniper hat heute die bestehende KfW-Kreditfazilität in Höhe von EUR 2 Mrd. in Anspruch genommen und damit die Fazilität vollständig ausgeschöpft. Mit diesem Schritt reagiert Uniper auf die anhaltenden Lieferunterbrechungen von russischem Gas und die damit verbundenen Entwicklungen an den Energiemärkten und -börsen.“

Danach kann nur noch einer wirklich helfen:

Lieferverpflichtungen, die nur zu den wohl weiter steigenden Marktpreisen erfüllt werden können – Gift für den Gewinn und auf Dauer Überlebensfrage. Falls nicht der Bund…

… die Folgen kompensiert. Wovon ausgegangen werden kann, zumindest wohl in massgeblichem Umfang, ob vollständig wird sich zeigen. Bis jetzt aber gilt: Prognose hat sich förmlich in Luft aufgelöst und eventuelle Ausgleichsmassnahmen sind wahrscheinlich, aber noch nicht sicher. Ganz zu Schweigen von deren Höhe und Dauer.

Dazu kommt noch die Problematik der russischen Assets Unipers, die beim Gewinn überproportional wichtig waren: Aus den 1 Mrd Umsätzen in Russland in 2021 holte man 230 Mio EUR EBIT, während die 27 Mrd EUR Umsätze in Rest-Europa aus dem Kraftwerkspark gerade mal das Doppelte brachten: 473 Mio EUR. Beim Gesamt-EBIT in 2021 in Höhe von 1,187 Mrd EUR (berichtigt) fallen die russischen Ertragsanteile aus den Kraftwerken mit fast 20 % ins Gewicht. Und auch hier viele Fragen offen.

So hat der Kurseinbruch der Uniper Aktie einen konkreten wirtschaftlichen Hintergrund

Alles auf Null: „Uniper nimmt die Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2022 in Bezug auf das bereinigte EBIT sowie den bereinigten Jahresüberschuss zurück.Uniper erwartet zudem auf Basis vorläufiger Zahlen für das Halbjahr 2022, dass das bereinigte EBIT und der bereinigte Jahresüberschuss zum 30. Juni 2022 signifikant unter den jeweiligen Vorjahreswerten liegen werden (bereinigtes EBIT H1 2021: 580 Mio. €; bereinigter Jahresüberschuss H1 2021: 485 Mio. €).“ (Unternehmensmeldung Uniper, 30.06.2022)

Unsicherheit ist Gift – auch für die Uniper Aktie – und die bleibt erstmal

Und weder kurz- noch mittelfristig sollte hier eine vollständige Klärung möglich erscheinen. Offizieller Hintergrund für die heutige Meldung die Auswirkungen der derzeitigen Gaslieferbeschränkungen durch Gazprom. Seit dem 16. Juni 2022 erhalte Uniper lediglich 40 % der vertraglich zugesicherten Gasmengen von Gazprom. Zwar nutze Uniper nutzt Flexibilitäten im Portfolio sowie Ersatzbeschaffungen, um die Versorgungssicherheit für seine Kunden zu gewährleisten. Aber die Beschaffung von Ersatzmengen erfolge jedoch aktuell zu deutlich höheren Preisen.

Da Uniper diese Mehrkosten bislang nicht weitergeben könne, entstünden hieraus signifikante finanzielle Belastungen. Zudem fehle die zeitliche Berechenbarkeit: Große Unsicherheiten in Bezug auf die geopolitische Lage, sowie die Dauer und den Umfang der russischen Gaslieferbeschränkungen. Vor diesem Hintergrund sei auch die Gaspreisentwicklung derzeit schwer abzuschätzen.

Gasmangellage würde erstmal helfen

Uniper geht davon aus, dass im Falle der Feststellung und Bekanntgabe der Gasmangellage durch die Bundesnetzagentur die derzeitigen Belastungen teilweise weitergegeben werden können. Ebenso wäre dies eine notwendige und wesentliche Voraussetzung, um eine neue Ergebnisprognose mit hinreichender Sicherheit abgeben zu können.

home24. Westwing. Growth Aktien „out“ oder Einstiege? Teil 1: Beides Aktien mit mittlerweile „normalerer“ Bewertung. Ähnliche und doch unterschiedliche Ansätze.
SHOPAPOTHEKE.  ZurRose. Growth Aktien „out“ oder Einstiege? Teil 2. Unternehmen mit sehr ähnlichem Ansatz, ähnlichen Zielmärkten im Vergleich.
Es geht ums Eingemachte bei Uniper

Uniper prüfe, wie die Liquidität der Gesellschaft weiter gesichert werden könne. Unter anderem sei Uniper mit der Bundesregierung in Gesprächen über mögliche Stabilisierungsmaßnahmen, für die eine Reihe von Instrumenten in Frage kämen, wie zum Beispiel Garantie- und Sicherheitsleistungen, Erhöhung der aktuellen, noch nicht gezogenen KfW-Kreditfazilität bis hin zu Beteiligungen in Form von Eigenkapital.

UNSICHERHEIT BLEIBT – UNIPER AKTIE BLEIBT ALSO UNBERECHENBAR: „Uniper überprüft die Auswirkungen der Gaslieferbeschränkungen fortlaufend und wird den Kapitalmarkt sofern erforderlich über relevante Maßnahmen informieren.“ Und ob die derzeitige Kurserholung von Dauer ist, hängt einzig und allein am Verhandlungserfolg der Uniper/Fortum Verantwortlichen mit der Bundesregierung. Ein solcher Bailout würde erstmal die kurzfristige Unsicherheit über den Fortbestand Unipers nehmen, aber erst, wenn der „Preis“ dieses Pakets bekannt ist, kann man irgendetwas zur Uniper Aktie sagen. Wieviel Verwässerung müssen die Altaktionäre akzeptieren, um das Geld vom Bund zu welchen weiteren Bedingungen/Konditionen zu erhalten.

Chart: Uniper SE | Powered by GOYAX.de

 

 

 

HELLA hält sich umsatzttechnisch ganz gut. Gewinn leidet unter gestiegenen Kosten und Investitionen.
Plug Power CEO Andy March nutzt Senatshearing. Senator Manchin unter Zugzwang?.

Share : 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt zum Nebenwerte Magazin Newsletter anmelden
und von unseren aktuellen und exklusiven Informationen profitieren.

Interviews

Wochenrückblick

Trendthemen

Anzeige

Nachrichten MDAX

Anzeige

Related Post